Wirkungsunterschiede Suboxone/Subutex?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hades
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 1. Nov 2009 19:07    Titel: Wirkungsunterschiede Suboxone/Subutex? Antworten mit Zitat

Hallo Leute,ich brauche schnell ein paar Infos zu Suboxone.Der Unterschied zwischen beiden Medikamenten ist klar-das Naloxon.Was mich interessiert ist das man hin und wieder von unterschiedlichen Wirkungen bzw. Nebenwirkungen hört.Ist das grad bei minimaler Dosierung 2-4mg möglich?
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 1. Nov 2009 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist jetzt geanu Deine Frage? Surprised hmm...
Wie wirkt Suboxone? Wie sind die NW ? oder Was ist der Unterschied zu Subutex ?
Sorry,konnt ich jetzt nicht so rauslesen...Also mir persönlich sind keine NW aufgefallen.

Ansonsten habe ich schon öfter hier meine Erfahrungen mit Subutex und Suboxone geschrieben,nehme seit 8 Jahren Subutex,und seit ca. nem halben Jajhr Suboxone. Kannst ja mal ein bißchen durch meine Beiträge stöbern,vielleicht hilft es Dir ja Wink

lg Zora
Nach oben
dopeg
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.10.2009
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2009 03:09    Titel: Antworten mit Zitat

ganz einfach, aus meiner sicht besteht absolut kein relevanter unterschied ausser dass du suboxone nicht ballern kannst wie subutex. deswegen hat man es auch verbessert das subutex zu suboxone. "verbessert" aus sicht der leute die sagen es gibt soviele leute die subutex iv nehmen.

da ich beides als substi hatte, kann ich nur sagen habe keinen unterschied gemerkt, ich nehme es aber auvch nur unter zunge wie man es auch soll.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2009 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ja dopeg,dem kann ich zustimmen,ich hab auch nie einen Unterschied gemerkt...nehme sie auch immer ganz brav unter der Zunge... Wink .
Gruß Zora
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2009 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Bekannte von mir wurde auch auf Suboxone umgestellt. Sie meint, ihr wird von dem Zitronen-Geschmack übel und das Naloxon würde ihre Depression verstärken.
Sie wird wahrscheinlich wieder auf Subutex zurück gestellt.
Wobei ich befürchte: ihr Gemecker über Suboxone hat vermutlich andere Hintergründe Rolling Eyes
Nach oben
hades
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2009 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich danke euch.Damit ist meine Frage beantwortet.Mir gings um Unterschiede durch das Naloxon,bei vorgeschriebener Einnahme.War durch einige Berichte im Netz verunsichert.
Nach oben
Gwendoline
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2009 05:17    Titel: Antworten mit Zitat

M3V4L0T1 hat Folgendes geschrieben:
Eine Bekannte von mir wurde auch auf Suboxone umgestellt. Sie meint, ihr wird von dem Zitronen-Geschmack übel und das Naloxon würde ihre Depression verstärken.
Sie wird wahrscheinlich wieder auf Subutex zurück gestellt.
Wobei ich befürchte: ihr Gemecker über Suboxone hat vermutlich andere Hintergründe Rolling Eyes


Schmeckt Suboxone denn anders als Subutex?

Ich persönlich kenne nur Subutex und finde den Geschmack total grausig, sowas von bitter - wäh.
Deswegen nehme ich meine tägliche Subutexdosis auch vorzugsweise nasal, wenn es niemand mitbekommt, was aber recht selten ist...

Müsste bei Suboxone doch eig. auch möglich sein?!
Weil sowohl bei der nasalen als auch bei der sublingualen Konsumform erfolgt die Aufnahme über die Schleimhäute, das müsste also funktionieren?!
Weiß da jemand genaueres, bzw. hat damit jemand Erfahrung?
(Nur interessehalber, ich bleibe bei Subutex).
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2009 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

Also viele leute wollen suboxone nicht weil sie halt das subutex missbrauchen, also in österreich zumindest war subutex in sachen take-home nicht so schwer zu bekommen, also es wurde lockerer abgegeben, dann kamm halt suboxone weil man halt merkte das viele leute subutex missbrauchen.

Klar die leute die frohlockend take-home bei subutex hatten und es ballerten sind klar mit suboxone unzufrieden, im endeffekt kann man halt trotzdem sagen das es im endeffekt zu ihren besten ist weil nur wenn man es nimmt wie man soll kommt man auch davon weg.

Also es gibt keinen einzigen unterschied zwischen den beiden sachen nur das man bei suboxone bei i.v. konsum sofort entzugserscheinungen bekommt und wenn man es nasal nimmt angeblich auch (glaube aber nicht wirklich.. allerdings wirkt es auch nicht besonders toll.. macht also keinen sinn).


Der größte merkbare ist eigentlich nur der geschmack.. suboxone schmeckt nach citrone (ich fands lecker *G*) und subutex nach bitterer arznei halt *G*, dann sehen sie noch etwas unterschiedlich aus. Das wars.

Ich wurde mit suboxone substituiert und mir ging es damit sauschlecht, mein blutdruck spielte vollkommend verrückt, ich hatte irrsinns schweißausbrüche und kreislaufprobleme und war total hinüber.. ich sagte den doc dann was mit mir geht und der meinte dann halt "wir versuchen subutex" .. halt ohne naloxon, das machte bei mir keinen unterschied, ich vertrage burprenophin einfach nicht.. LEIDER, ich nahm es insgesammt 3 wochen und der suchtdruck war echt weg.. leider körperlich eine katastrophe das ganze.

Also wenn man kein suboxone will.. kann man so tun als wenn man davon entzugserscheinungen bekommt, dann stellt einen der doc vllt auf subutex, allerdings sollte jeder der sich in substituation begibt ein ziel haben.. weil wo wäre denn sonnst der sinn davon ?
Nach oben
speedyalex
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.06.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 05:52    Titel: Antworten mit Zitat

Also ganz erlich subutex und subuxone sind ein kleiner aber feiner unterschied!
u.z. haben subutex eine längere wirkzeit als subuxone das meines erachten am naloxon liegt.
ich habe selber über zwei jahre subutex genomen und weiss wo von ich rede!
man kann subutex nur missbrauchen wenn man nicht drauf ist sobaldt mann einen türky schiebt bleibt auch der high zustandt der subutex weg heisst mann kann wenn man auf subutex eingestellt ist das doppelt nähmen also anstadt 8mg. 16mg. oder 20mg. ist egal mann merkt nichts davon man wird nicht blatt wie bei meda, das ist auch der grund warum viele leute nicht mit subutex zurecht kommen!

also man schiebt natürlich wenn man H. nimmt und kleichzeitig subutex einen affen da könntest du dir auch kleich nakandi geben lassen hat den selben efekt!
man solte auch meiner meinug eintag affig sein bevor man mit subutex oder (xon) beginnt ansonsten kann es zu denn nebenwirkungen kommen die du beschrieben hast
Zitat:
mir ging es damit sauschlecht, mein blutdruck spielte vollkommend verrückt, ich hatte irrsinns schweißausbrüche und kreislaufprobleme und war total hinüber.

also wüde sagen das du nach einem rückfall Wink der länger als ein oder zwei tage ging kleich wieder mit subus weiter gemacht hast da kann dann schon sowas passieren! Wink
also ich weiss noch das in subuxone ein wirkstoff drinn ist der dir deine venen totall in arsch macht die subuxon verhärtet sich in den aterien und was es im hertz gegent so an schaden anrichtet will ich gar nicht wissen!

so das ist das was ich nach längerem gebrauch so mitbekommen habe war in ffm. einer der ersten die sich drauf umstellen lassen haben da ich vom meda nicht wegkam der entzug nahm einfach kein ende nach drei monaten immernoch berg und tall fahrt!
die leut die das alles schon mitgemacht haben wisse was ich meine!
bin jetzt echt froh das ich alles hinter mir gelassen habe und eins noch subutex(xon) entzug 7-10 tage dann habt ihr es geschafft wenn ihr bei 2mg. seit! etwa so wie ein benzo entzug also aushaltbar bei höherer dosierung k.p.!

also wünsch euch allen was und passt auf euch auf!
mfg. speedyalex Shocked Laughing
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2010 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Man hört ja echt viel, was die Unterschiede von Subutex und Subuxone anbelangt. Es gibt Leute, die sich problemlos Subuxone ballern und dann gleich 4mg oder mehr. Normalerweise soll das Naloxon nicht in die Blutbahn gelangen, denn wenn es die Bluthirnschranke durchschreitet, setzt der Turboaffe innerhalb von Minuten ein. Scheint halt nur nicht jeden zu kratzen, also mich jedenfalls nicht. Ich bin auch nicht mehr abhängig, sondern erlaube mir nur hin und wieder ein bisschen Spaß mit Subutex/Subuxone.
Allerdings wird ein Bekannter mit 10mg Subuxone substituiert, der sich davon 2 mal täglich 2mg ballert und den Rest ordnungsgemäß einnimmt.
Amsonsten sind beide gleich, bloß ob es bei einer Uk sichtliche Unterschiede gibt, weiß ich nicht.
MFG
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 3871

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2010 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Örnie,
ich freue mich sehr, mal wieder was von Dir zu lesen! Du bist also noch "in der Spur" und praktizierst kontrollierten Gelegenheitskonsum? Schön! Freut mich! Ich hoffe, dass es Dir gut geht, wie es im Moment läuft! Herzliche Grüße!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  


Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   RegistrierenRegistrieren   LoginLogin