geteilte Meinung der Ärzte

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tukuna
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

war wohl nichts. Gelöscht. Sad
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 1730

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

tukuna hat Folgendes geschrieben:
war wohl nichts. Gelöscht. Sad

setz einfach ein paar Leerzeichen dazwischen, dann wird die Adresse nicht mehr automatisch vom Bot gelöscht.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1452

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

jo, genau, mit Leerzeichen- das geht.
hab nochmal nachgedacht,- war gestern etwas verstrahlt, wg der Hitze, also bin auch geistig zur Zeit nicht auf der Höhe: klar, es ist nie zu spät, wenn man will, und wenn man weiß WOFÜR und WARUM.
Perl ist da ja ein tolles Beispiel. Sie ist ja auch schon was älter, oder?

Zur Frage von dir, tukuna: k.A. er wurde halt recht lethargisch durch das Tranxilium, mein geliebter Nachbar, - ging kaum noch raus (nur zum Einkaufen und halt Arztbesuche)- ganz ehrlich!- viel mehr mach ich auch nicht!... Confused Shocked - und die Ärzte meinten, er kriegt wohl energetisch wieder mehr Drive ohne die Dauer-sedierung. However, ich hab das nicht kapiert, und werde es nie kapieren. Schließlich hat er eben "eingewilligt"... und das echt straight durchgezogen, volles Albtraum-Programm, - er hat durch den Entzug nur verloren, ganz klar.
Das muß aber nicht verallgemeinert werden- wenn der Tod danach kommt, war es - na klar! - unsinnig hoch 3.
Honey- DU darfst jetzt nicht ständig "vergleichen"- du bist doch organisch nicht krank, hast dein Leben quasi noch vor dir... also bei dir LOHNT es sich meiner Meinung hundert pro, das Zeug komplett rauszukriegen. However. Weißt du selbst... solche Berichte triggern dich nur- hätte ich wohl nicht schreiben sollen. Er hatte schon ein vorgeschädigtes Herz, Bluthochdruck (chronisch) usw.. und ne ziemliche Plauze halt, wg. zuviel Frust-Esserei.

Also jeder muß wohl selbst für sich entscheiden.
Ich hab mich eben jetzt mit meinem Miraculix-Drogen-Mix somehow angefreundet, - klar, bin ich nicht normal leistungsfähig, aber es ist eben auch nicht mein Ziel. Es wäre ohne Diazepam und Alkohol viel mehr Energy da- nur frage ich mich dann eben- wohin mit der Energie? Nur um dann durch den Wald zu joggen, tag und nacht? k.A.
sorry, wie gesagt, - muß am späten Nachmittag noch (in der Hitze- ächz!
Cool ) ein paar Kilometer zum Onkel Doktor radeln, geht schon, zumal ich halt immer noch mein "Notfall-Programm" kurzfristig aktiviert kriege.
Aber, manchmal, frage ich mich ernsthaft- was ist in ca 10 Jahren, wenn ich so weitermache? wo stehe ich dann? Irgendwo im Heim, betreut von Sozialarbeitern? (Familie ist für mich nicht relevant), soziale Kontakte habe ich zur Zeit nicht, außer eben meinen Kater. Reicht mir im Moment.

Sorry, für s Gelaber, bin wohl gerade auch einsam.
Genau, tukuna- nimm mal Kontakt zu perle auf, ich denke, ihr könnt euch gut austauschen, da ähnliches Alter und ähnliche Substanzen konsumiert wurden / werden!
Liebste Grüße und einen chilligen Tag für alle! Cool
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2235

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ach schatty...
Ich glaub du lügst dir ganz gewaltig was in die Tasche.
Du bist zufrieden ohne soziale Kontakte, aber einsam.
Du hast dich mit deinem Konsum angefreundet, aber scheinbar nur, weil du überhaupt keinen Sinn im Leben hast.
Wohin also mit der Energie?
Manche Menschen haben es zum Ziel aktiv am Leben teilzunehmen, während du dich damit arrangierst vor dich hinzuvegetieren und dich hier im Forum auszuheulen.
Du hast nen ziemlich großes Mitteilungsbedürfnis, aber scheinbar bist du nicht in der Lage soziale Kontakte aufzubauen.
Du rätst anderen hier gerne es locker zu nehmen und sich ruhig wegzubeamen, schließlich funktioniert das für dich ja auch - aber eigentlich isses ziemlich erbärmlich in deinem Zustand zu sein und sich auch noch wohl drin zu fühlen.
Und jetzt sei halt mal ehrlich - du fühlst dich schon lange nicht mehr wohl, aber du siehst keine Alternative.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1452

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

ich lass das mal sacken...
aber - liebes haschgetüm! - ist dein Leben denn sooo viel anders als meins?
Confused Idea -
nö. stimmt schön, glücklich ist was anderes und Forum & die Beschäftigung mit den Problemen anderer ne nette Zerstreuung, - mehr nicht.
Hab ja schließlich kein Helfersyndrom, oder so. Es lenkt eben ab.

Ich kann auch im RL sehr easy soziale Kontakte knüpfen, wenn ich will. Ich bin schon 1 zu 1 so, wie ich mich hier darstelle: extrovertiert und histrionisch.
Das sagt nicht jedem Menschen zu, (logisch!) aber meine groupies hatte ich eigentlich immer, die sind jetzt nach und nach aus meinem Leben getreten, dubioserweise, in den letzten Monaten / Jahren...

Aber "geselliges Zusammensein" in Gruppen- nö, das sagt mir nicht zu.
Dann lieber vertraut mit einem Menschen zusammensein.

Und ich heule auch nicht non-stop, noch "rate" ich zu Drogengebrauch, - also den Schuh zieh ich mir jetzt nicht an.
Aber klar, ohne meine Helferlis wäre ich schon - ist ja klar - erstmal ne "arme Socke" (ein Angsthäschen wahrscheinlich, primär was Hypochondrien betrifft! ) - sie sind ja der Kitt, der mich zusammenhält. Shocked

Kommt gut durch den Tag. Ich trink noch einen Kaffee-
Es gibt eben auch den Typ Mensch, der muß erst richtig auf die Schnauze fallen, bevor die Zündung im Oberstübchen einsetzt. Schätze, zu der Kategorie gehöre ich leider.
Solange es irgendwie geht, mach ich auch suboptimal weiter... toll finde ich das nicht...
Confused
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2235

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hm ja schatty, ich denke schon unsere Leben unterscheiden sich gewaltig.
Aber am gewaltigsten eigentlich unsere Einstellung zum Leben und zu anderen Menschen.

Ich kann halt nur mit dem "arbeiten" was du schreibst, und das ist sehr widersprüchlich.
Da wollte ich einfach mal drauf aufmerksam machen.
Du redest dir das alles ein wenig schön und so entstehen halt dann die Widersprüche.
Nach oben
perl
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 938

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi tukuna,
wenn Du Deine Mail Adresse schreibst, dann setze bitte hinter jeden Buchstaben einen Leerplatz, dann klappt es.

Grüße perl
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1039

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:

hab nochmal nachgedacht,- war gestern etwas verstrahlt, wg der Hitze


Honey- DU darfst jetzt nicht ständig "vergleichen"- du bist doch organisch nicht krank, hast dein Leben quasi noch vor dir... also bei dir LOHNT es sich meiner Meinung hundert pro, das Zeug komplett rauszukriegen. However. Weißt du selbst... solche Berichte triggern dich nur- hätte ich wohl nicht


Laughing Laughing
Hallo Schatty ,Made my Day dein Post ...verstrahlt von der Hitze war ich aus gestern ..und muss gestehen 3 Gläser getrunken gestern,darum etwas dümmlich und Baclofen auch abgesetzt nun!

Also irgendwie fühl ich mich schon hirnkrank. Jetzt ernst gemeint. Seit die in mir da rum operiert haben und bestrahlt, merk ich immer dass was nicht stimmt. Plus scheiß EPi dazu -weiß ich halt auch nicht welche Symptome nun hirnorganisch sind und welche Diazepam! Werd ich noch heraus finden ,aber ich geh da weiter nach Ashton runter weil ich echt nicht in Klapse will! Und ne,hast mich nicht getriggert!

Naja. ..Ich hab halt noch große Pläne für das Leben. .Darum will ich es los werden. ... 10 Jahre voraus denk ich zwar nicht im Detail, aber schon daran, dass ich dann substanzlos sein mag.

@Tukuna, ja tausche dich mal mit Perl aus...hoffe du entscheidest zu deinem besten!

LG, Honey.
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 1255

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hey tukuna,

nach den Aussagen von Perle , kann ich dir ( bis auf eine Ausnahme )
die Klinik wirklich empfehlen.

Der Arzt geht individuell auf jeden Patienten ein .
Und es gibt wenige die dort entziehen, somit hörst du vor Ort auch wenig
Horrorgeschichten .

Ihr könnt euch bestimmt gegenseitig unterstützen.

Liebe Grüße

Yez


Ps. Perle ist im RL eine ganz liebenswerte Persönlichkeit ! 😘
Nach oben
tukuna
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Leute Very Happy, und tut mir echt leid, wenn ich bei einigen schlechte Feelings getriggert habe. Hätte auch mal nachdenken können. Bin gar nicht so ein Ego shooter. Also nochmal liebe perl: e p e n d a @ w e b. de . Wink

Jetzt hat der neue Arzt mich noch von TiliTropfen auf die Shit Tabletten gesetzt. Bin schon wieder am würgen und Schmerzen gehen auch nicht weg. Dafür habe ich eine Matsch Birne. Bin mal gespannt, was perl sagt.
Als ich heute beim Arzt saß, habe ich nochmal verstärkt an die Abhängigkeit von den Weißkitteln denken müssen, die einige hier los werden wollen. Das wäre schon nicht schlecht.

LG tukuna
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2671

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2017 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tukuna,
Tilidin und Diazepam sind also DEINE eigene Therapie, und Ärzte werden danach eingeteilt, ob sie willige Dienstleister sind.
Du nimmst diese Medikamente seit 40 Jahren und bist kein bisschen gesünder als am Anfang.
Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie es dir heute gehen könnte, wenn du dich mal auf die Vorschläge der Ärzte eingelassen hättest?
Traumatherapien wurden schon vor Jahrzehnten entwickelt und funktionieren richtig gut... aber eines ist klar: solang du diese Medis einnimmst, kann sich nichts ändern

LG

Praxx
Nach oben
tukuna
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 20. Jun 2017 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

@praxx: wie meinst Du das: meine eigene Therapie? Ich habe mir das nicht selbst verordnet. Das Diazepam bekam ich wegen des PTBS (Bürgerkrieg, Tod meines Verlobten und ein paar Dinge, die ich gar nicht in Erinnerung rufen will) nach eingehenden Gesprächen von meinem damaligen Psychiater verordnet,mit dem ich begleitend regelmäßig Gespräche geführt habe. Besonders geholfen hat auch die auch die therapeutische Hypnose. Nur wegen meines Umzugs bin ich nicht mehr bei dem Arzt.
Das Tilidin ist vom Schmerztherapeuten und Anästhesisten verschrieben worden. Parallel dazu Akupunktur, TENS, Physiotherapie.
Und ja, ich vertraue diesen Ärzten mehr als den Hausärzten hier, die mir nicht mal etwas erklären, auf Fragen aggro reagieren oder gar nicht. Was soll ich davon halten. Gestern hat der Arzt mir noch Citalopram in die Hand gedrückt und nachdem ich den Beipackzettel gelesen habe, habe ich nur Angst es zu nehmen. Ergo: wollte den Arzt noch etwas telefonisch fragen. Aber nein! Keine Zeit. Ich solle ihm einfach vertrauen. Er wüsste schon, was er tut. Da bin ich mir aber nicht ganz so sicher.

Grüße Tukuna
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2235

BeitragVerfasst am: 20. Jun 2017 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hey tukuna...
Tja. Also was soll ich sagen.
Du bist leider abhängig vom Diazepam und ob ein Ausschleichen Sinn macht, vermag ich nicht zu beurteilen.
Du machst mir allerdings nicht den Eindruck ein maßloser Suchtpatient zu sein, von daher wüsste ich ehrlich gesagt nicht, warum man dich nun unbedingt von den Dias runterholen sollte. Die wirken halt einfach gut, wesentlich besser als Neuroleptika (meiner Erfahrung nach).
Ich kann dir nur raten dir kompetente Ärzte in deiner Nähe zu suchen.
Und ja, dass du den Hausärzten da jetzt nicht unbedingt traust, kann ich gut nachempfinden.
Du brauchst dringend nen guten Arzt.
Nach oben
tukuna
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 22. Jun 2017 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

@schatti: ich will jetzt erstmal eine vernünftige Schmerztherapie machen. War heute bei einem anderen Arzt, der mir eine Spritze gegeben hat (kein Opiat), habe leider den Namen vergessen, die bis morgen wirken soll. Dann soll ich wieder hin und er wäre bereit mich in die Schmerzklinik nach Mörs einzuweisen, in die ich auch will.
Ich fürchte, die Benzos schaffe ich nicht mehr, die werde ich nicht los. Die Hälfte ist aber durchaus machbar.

Lg tukuna
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1452

BeitragVerfasst am: 23. Jun 2017 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

liebe tukuna!
klingt gut. sorry, weshalb genau (ich lese hier auch nur ab und zu und vieles "entgeht mir halt") nimmst du das Tilidin?
Weniger Chemie ist natürlich besser- lokale Analgetika statt orale belasten die Leber weniger... und wenn du das Diazepam auf 10 mg am Tag runterfahren kannst- ohne Angst und Panik!- dann wäre das auch toll.
Du hast ja sehr viel Grausamkeit erlebt!

und Praxx hat sich wohl vertan, denke, er wollte mich angschreiben, nicht dich!
Ich "benutze" meinen Hausarzt quasi nur als "Verschreiber", - und ich denke manchmal auch insgeheim- okay, mit der Verordnung von Benzodiazepinen haben sie bei Menschen (wo klar ist, dass eine PTBS vorhanden ist oder sonstige psychiatrische Indikation) für jahrzehntelang einen Klienten "gesichert"- denn der wird, sobald die Packung leer ist, wieder dort antanzen, ... und das Folge-rezept wird ausgestellt, - evtl noch kurz erwähnt, dass ne Therapie / Entzug besser wäre..- aber "zwingen" müssen Ärzte ihre Patienten in dem Sinne nicht, glaub ich (wenn nicht Kontra-indikationen vorliegen, wie dubioserweise bei meinem Nachbarn, damals...)

Du hast ja begleitend vom gleichen Arzt auch nicht-stoffliche Therapieangebote bekommen, - sie haben nur langfristig wohl nicht gereicht. Logisch, eigentlich.
Hypnose klingt super, muß aber von einem absoluten Profi durchgeführt werden, sonst wird s evtl nur schlimmer. Ich hätte Angst davor! gebe ich auch zu!
Alles Gute für dich & schreib mal, wie du dich so durchschlägst... Idea
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin