Erfüllst Du die Kriterien kostenlos Gras auf Rezept ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2213

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2017 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Und gerade für Suchtkranke, besonders Alkoholismus wäre es wichtig gewesen. Wir haben ja nur 80tausend tote jedes Jahr deswegen.

Es gibt aber schon Fälle , wo es exalkoholikern auf Rezept bekommen.

Auch in meinen Fall wäre es lebensnotwendig.

Ich hab politoxikomanie und Benzodiazepine Abhängigkeit in meinen Unterlagen, außerdem bin ich noch exalkoholikern.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ungewoehnliches-mittel-gegen-alkoholsucht-ohne-cannabis-waere-ich-schon-lange-tot-1.2716561#redirectedFromLandingpage

Haette ich damals nach der Entgiftung nichts zum kiffen gehabt, wäre ich wahrscheinlich schon längst tot. Und das war mit kiffen schon schwer genug. Ohne das wäre ich RIP.



LG andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2213

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2017 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Evtl. Noch interessant http://hanftastisch.com/cannabis-auf-rezept-wie-gehe-ich-vor-und-was-muss-ich-beachten/

LG andy
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2017

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2017 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hier eine interessante Liste darüber, welche KK wieviele Cannabis Patienten akzeptieren, wieviele abgelehnt wurden (Quelle: https://www.cannabis-med.org/german/acm-mitteilungen/ww_de_db_cannabis_artikel.php?id=239):

Auswertung der Umfrage zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen
Die ACM hat eine Online-Umfrage gestartet, um eine Übersicht über die Reaktionen der Krankenkassen und die Bereitschaft von Ärzten zur Unterstützung der Patienten zu gewinnen. Wir möchten alle Patienten bitten, daran teilzunehmen.
Hier die erste Auswertung von 412 Fragebögen, davon 128 Patienten mit einer Ausnahmeerlaubnis (Stand 11.7. 2017).

Krankenkasse -- Kostenübernahme -- abgelehnt -- noch nicht entschieden
AOK -- 28 -- 52 -- 18
Barmer EK -- 10 -- 32 -- 7
IKK -- 1 -- 22 -- 1
TKK -- 20 -- 42 -- 12
DAK -- 8 -- 18 -- 2
Hallesche -- 1 -- 0 -- 0
SDK -- 0 -- 1 -- 0
Viactiv -- 1 -- 1 -- 0
AXA -- 2 -- 0 -- 0
Knappschaft -- 2 -- 7 -- 0
PbeaKK -- 3 -- 0 -- 0
Debeka -- 2 -- 2 -- 0
KKH -- 1 -- 3 -- 0
Signal -- 1 -- 0 -- 0
Securvita BKK -- 0 -- 3 -- 1
PostbeamtenKK -- 2 -- 0 -- 0
Audi BKK -- 0 -- 2 -- 1
Allianz -- 0 -- 1 -- 0
Energie BKK -- 0 -- 2 -- 0
Pronovas BKK -- 0 -- 7 -- 0
Bosch BKK -- 3 -- 0 -- 0
Werra Meissner BKK -- 0 -- 1 -- 0
Bahn BKK -- 1 -- 5 -- 0
HKK -- 1 -- 0 -- 2
BIG direkt -- 0 -- 5 -- 0
R+V BKK -- 0 -- 2 -- 0
Siemens BKK -- 1 -- 1 -- 0
KBA BKK -- 0 -- 1 -- 0
Verbund plus BKK -- 0 -- 2 -- 0
BKK (?) -- 1 -- 1 -- 0
Gildemeister Seidensticker -- 0 -- 1 -- 1
HEK -- 0 -- 4 -- 0
MH plus BKK -- 1 -- 1 -- 0
Inter -- 0 -- 1 -- 0
Aesculap Tuttlingen BKK -- 0 -- 1 -- 0
Central -- 0 -- 2 -- 0
BMW BKK -- 1 -- 0 -- 0
Pfalz BKK -- 1 -- 1 -- 0
Mobil Oil BKK -- 1 -- 0 -- 0
WMF BKK -- 0 -- 1 -- 0
Deutsche Bank BKK -- 0 -- 1 -- 0
Gesamt -- 93 -- 226 -- 45

Danach wurden bisher 93 Anträge positv beschieden, 226 abgelehnt, und über 45 wurde noch nicht abschließend entschieden. Die Umfrage wird weitergeführt.
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 1556

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

93 Anträge positiv entschieden...

das ist eine lächerliche Zahl in Anbetracht der ganzen " kranken " Personen ! ! !

Alle paar Tage sehe ich meine liebenswerte Nachbarin und bin entsetzt darüber ,
dass ihr Cannabis verweigert wird .
( Krebserkrankung )
Der Arzt meint : er möchte sie nicht in eine Abhängigkeit manövrieren ! ?

Warum verweigert man ihnen ein wenig Lebensqualität ? ? ?

Es wird echt Zeit , dass sich hier in Deutschland was ändert .

Gruß Yez
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2213

BeitragVerfasst am: 25. Aug 2017 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Kurzer Überblick der momentanen Situation:

https://www.vice.com/de/article/j55bgb/wie-cannabis-patienten-trotz-rezept-von-der-polizei-schikaniert-werden?utm_medium=link&utm_source=vicefbde

LG andy
Nach oben
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2704

BeitragVerfasst am: 25. Aug 2017 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

ja leute und die Aok ist wiedermal ganz oben im ranking mit nicht genehmigten
therapien und noch nicht entschieden auch hoch,was so viel heisst wie bei mir das letzte mal nach meinem einspruch,sie verfrachten dich in eine billigkurzzeittherapie die in meinem fall null sinn hatte!wenn man keine grundsicherung bezieht sondern harz4 hat man fünfmal so hohe chancen eine therapie innerhalb von spätestens 4-6 wochen genehmigt zu bekommen!
und das war füher bei mir immer so,ich habe immer die therapie bekommen die ich wollte!
aber die behinderte AOk(entschuldigung) hat schon direkt den ersten antrag
abgelehnt den ich je bei ihnen gestellt habe.ich habe widerspruch mit chefarztgutachten eingereicht und was machen die verfrachten mich in eine
kurzzeittherapie,die mit mehrfachdiagnosen nichts zu tun hatte sondern nur mit sucht.dabei sagt mein psychologe,wie mein psychiater und auch die suchtberatung das ich dringend bevor sich die ganzen störungen noch mehr manifestieren,endlich in eine artgerechte klinik von denen es kaum welche in deutschland gibt,eingewiesen werden sollte!
es ist eine farce nur aus finaziellen gründen mir meine wichtige behandlung zu
versagen!und es gibt ja eine klinik in hennef die für mich zugeschnitten ist und noch nichtmal 50minuten autofahrt entfernt ist.aber da es nrw ist so die aok
sollte ich eine klinik in rheinland-pfalz finden wo es aber keine qualifizierte gibt!
ich habe aber schon die anträge erneut ausgefüllt und diesmal lass ich von meinem psychiater der chefarzt der tagesklinik in dernbach und der institusambulanz die dazugehört ist einen mehrseitigen bericht über mich und meine störungen schreiben!von meinem psychologen werde ich ein gutachten in denen alle sechs störungen plus suchterkrankung dokumentiert sind erstellen lassen und meine suchtberaterin wird auch nochmal extra neben dem sozialbericht ihre eigene meinung zu meinem fall kunt tun und ich selbst werde
auch noch eine seite zusätzlich schreiben und hoffe damit nicht in erster aber
spätestens in letzter instanz vorm sozialgericht gute chancen habe zu siegen.
ich werde die aok vernichten!diesmal gebe ich mich nicht damit zu frieden
nach dem ersten einspruch mit einer kurzzeitherapie die wie schon erwähnt,
nichts mit der eine für mich qualifizierte therapieeinrichtung zu tun hatte!
ok genug geredet!ich hoffe das euch nicht genauso geht und ihr entweder arbeiten könnt oder harz4 empfänger seit!
denn mit grundsicherung hat man nur nachteile weniger geld und dann noch was viel wichtiger ist das die fuck(sorry)AOK zuständig ist und nicht die
gerechtere rentenversicherung!LG und einen schönen abend für euch alle
wünsche ich!
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2213

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2017 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

huhu,

hier auch nochmal das neuste zum Thema:

https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2017272-wie-steht-es-um-die-legalisierung-von-cannabis-auf-rezept-clip

lg andy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin