Tagebuch: Beverly_Marsh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 49, 50, 51 ... 54, 55, 56  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3536

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Beverly_Marsh hat Folgendes geschrieben:




Weil Schwäche zeigen wird in dieser Welt selten belohnt.




Worin besteht die Schwäche eines Baumes?

Dass er krank wird und stirbt?
Dass ein Mensch ihn fällt?
Dass das Schicksal (ein Orkan) ihm einen Streich spielt?
Nö!
Vielleicht verschwindet er dadurch - aber es war die Schwäche des anderen, die ihn eleminiert hat...nicht seine eigene...er hat nämlich keine. Du auch nicht.
Es gibt keine Schwäche außer jener, die Du als solche empfindest.
Weder musst Du stark sein um nicht schwach zu sein noch musst Du ein Spiel spielen um zu gewinnen.
Sei einfach nur Baum- der, der Du bist!

Ich will damit sagen,Schwäche hat ja nichts mit Problemen zu tun. Oft ist das was man selbst als Problem ansieht für andere gar keins. Umgekehrt sind Schwächen meist auch Stärken wenn man richtig damit umgeht.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 976

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2018 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

hola,... also, manchmal bin ich einfach mal schwach. das ist dann halt so. schwaechen zuzugeben hat fuer mich immer was mit mut und staerke zu tun. das verbindet mich, macht mich zugaenglich.
niemand ist immer stark.
wenn ich meine schwaechen verbergen will, habe ich halt angst, das andere mich so wahrnehmen wie ich dann halt gerade bin.
aber ich verstehe das schon. gerne zeige ich mich so auch nicht, aber es lohnt sich.
Joe, clean 24h
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 435

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2018 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Und wieder einmal Danke für die neuen Antworten!



@schrottnik
Ich glaube, du triffst den Nagel auf den Kopf.
Okay, klar, wenn man auf einem technischen Gymi ist, wird man gleich ganz anders behandelt. Dass ich aber ausgerechnet beim Wunsch-Arbeitgeber was gefunden habe, überrascht mich echt. Für mich bedeutet das auch zwei Wochen lang Fahren mit Bahn und Bus, was ich beides hasse. Die Anfahrt kostet Zeit. Trotzdem ist es mir das wert, weil ich denke, dass es für mich nichts Interessanteres im Umkreis gibt.
Ich habe auch keine Probleme, mal irgendetwas in Richtung Kaffee zu machen, nur eben nicht die ganze Zeit. Ein bisschen Labor wäre echt toll. Aber gut, da muss ich eben Glück haben und kann wenig beeinflussen.
Ja, stimmt...aber die Leute auf dem Bau waren natürlich auch speziell. Für die war es der Hammer, dass ich bei keinem ihrer Sprüche rot geworden bin, was wohl nahezu den meisten anderen Mädels passiert wäre. Daher war da schnell das Eis gebrochen. Aber ich hoffe mal, dass diese Tussi-Weiber im technischen Bereich eher weniger zu Hause bin. Dass ich ein typisches „Leck-mich-am-Arsch-Gesicht“ habe...naja ^^, damit muss ich wohl leben Wink.
Danke für deine Worte!

@Vittorio
Ich bin absolut nicht gläubig und ja, die Dämonen sind nur ein Bild. Ich meine damit eben vor allem Gedanken und Trigger aus der Vergangenheit oder eben das Sucht-Monster. Es sind also keine Dämonen in irgendeinem religiösen Sinn.
Das Boxen läuft, auch wenn ich letzte Woche mal krankheitsbedingt unterbrechen musste. Kraft ist da, Mut sowieso, die Technik geht auch, die Kondition ist scheiße ^^. Aber ich arbeite daran und muss vor allem auch lernen, dass Boxen eben nicht nur vom Vorwärts lebt, sondern auch von einer guten Verteidigung.
Danke dir Wink !

@mikel
Der Spruch mit dem Baum hat etwas, auch wenn es im Alltag mitunter schwer ist, so zu leben. Denn dass andere versuchen, deine Schwächen aus zu nutzen, wird immer wieder geschehen.
Aber es stimmt natürlich: es gibt auch Schwächen, die man sich einredet und die andere vielleicht gar nicht so beurteilen. Das weiß ich und ich kann auch kein normales Verhältnis zu mir selbst haben, wenn ich seit ich denken kann, immer nur gehört habe, dass ich nichts tauge, Dreck bin usw... . Da grüßt eben die Vergangenheit, die da wie ein Pflug einen fetten Krater in meinem Denken hinterlassen hat. Bis ich das alles aus dem Kopf bekomme, wird noch eine Menge Zeit vergehen.Danke!

@joe
Ich denke, man muss eben immer gut überlegen, wo man die Scwäche zeigt. Wären alle Menschen nett, wäre es einfacher. So muss man immer damit rechnen, dafür zu bezahlen, wenn man Schwächen zeigt. Dass es stark ist, zu den eigenen Schwächen zu stehen...ja, klingt logisch. Aber es muss wohl dosiert sein und an der richtigen Stelle. Vermute ich zumindest.
Danke auch dir!




Die Woche Ferien ist somit um, und am Montag geht es also mit dem Bogy-Praktikum los. Die freien Tage waren gar nicht so frei, da ich doch einiges erledigen musste und zwei Tage ging hier in der Stadt wegen Fasching, die hier Fasnet heißt, gar nichts. Dann Arzt-Termine (nervig) und Amt-Termine (SEHR nervig)...aber es ist gut, wenn ich einiges zu machen habe. Freie Zeit heißt immer auch Zeit zum Nachdenken, und das ist gefährlich für mich. Nach wie vor. Nicht so sehr, dass ich dann sofort an Drogen denke, aber eben an all die Dinge, die schief gelaufen sind.
Besonders idiotisch sind ja diese „Was wäre, wenn“-Gedanken. Was wäre, wenn man eine andere Abzweigung im Leben genommen hätte? Das ist in mehrfacher Weise sinnlos. Zum Einen ist man heute eine Andere, und was damals war ist ja streng genommen nicht mehr interessant.Zum Zeeiten ärgert man sich dann über Dinge, die man sowieso nicht mehr ändern kann. Zeitverschwendung pur und dann noch eine, die durchaus depri machen kann.
Positiv war aber, dass ich sogar ein bisschen am Feiern war die Woche. Das an sich ist nicht positiv. Aber dass ich gegenüber gewisser nerviger Besoffener relativ locker geblieben bin und nicht gleich zu gehauen habe. Wie sagt mein Boxtrainer immer: Außerhalb vom Ring ist jeder Kampf, den man vermeiden kann, besser als ein gewonnener. Ich weiß nicht so wirklich, ob das stimmt. Aber leichter fährt man so auf alle Fälle. Und so schaffe ich es im Moment zumindest, einer Person auch halbwegs freundlich klar zu machen, dass sie gehen soll, als gleich extrem aggro zu werden. Das war mal in jedem Fall ein Fortschritt.
Wenn ich bedenke, dass ich vor drei Jahren ein absolutes Wrack auf der Straße war und heute in den Spiegel schaue, kann ich diese Verwandlung noch immer nicht richtig kapieren. Wieso gerade ich? Und welches ist denn du die Echte? Die Kaputte von damals oder die zumindest körperlich Gesunde von heute? Gewisse Lehrer aus meiner Grundschule würden abkacken, wenn sie wüssten, dass ich auf einem TG bin. Die würden die Welt nicht mehr verstehen, und das wiederum verstehe ich, denn ich verstehe es ja selbst kaum Wink.
Genug für heute. Ich bin mal gespannt, was mir das Praktikum bringen wird!
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2387

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2018 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi bev.
Mit was wäre wenn habe ich ewigkeiten verschwendet.
Man denkt ja immer es hätte alles besser laufen können.
Aber es hätte auch noch beschissener werden können.

Letztlich haben wir selbst die macht ein happy end zu erschaffen und so die Möglichkeit irgendwann nicht mehr bedauern zu müssen, das alles so kam, wie es kam.

Ich wünsch dir viel Spaß beim Praktikum! Wink
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 435

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2018 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Haschgetüm
Da ist schon was Wahres dran. Zumindest sind diese Gedanken vergeudete Zeit. Aber ich denke, man braucht vor allem auch Glück. Du kannst dir im Leben den Hintern aufreißen, aber wenn kein Glück dabei ist im richtigen Moment, dann ist wohl alles umsonst. Natürlich ist Kämpfen das Wichtigste von allem...aber Glück muss dabei sein.
Danke dir!





Tja, und jetzt mal wieder was Neues von mir. Das Praktikum läuft bisher durchaus besser als erwartet. Zumindest in der Hinsicht, dass ich doch tatsächlich etwas Lernen kann und Einblick in fast alle technischen Abläufe habe. Die große Sorge, dort nur die Idiotin fürs Kaffee-Kochen zu sein, hat sich zum Glück nicht bestätigt.
Ich frage mich ja bis heute, warum die mich sofort genommen haben. Es war ja nur eine Bewerbung für ein Schul-Praktikum, so dass die vor allem auf die bisherigen Noten geschaut haben. Und da gerade das technische Zeug meine besten Fächer sind, hat das wohl gereicht. Würden die wissen, dass ich vorbestraft bin, hätten die mich bestimmt nicht genommen. Ich weiß natürlich nicht, was die Schule oder andere Ämter da doch erzählen und inwieweit Leute von außen da Einblick haben. Aber ich denke, wenn die was wüssten, hätten sie mich gar nicht erst genommen.
Der erste Tag war gleich etwas merkwürdig. Zum Einen eben die befürchteten Probleme, dass ich nicht so wirklich offen für andere durch die Gegend laufe. Dann musste ich auch gleich ins Büro und was unterschreiben, dass alle internen Dinge, die ich lese oder höre, in der Firma bleiben. Das war doch alles ziemlich förmlich, zumal die mir so einen Azubi an die Seite gestellt haben, der aussieht wie fünfzehn. Aber das war zum Glück nur am ersten Tag so und seitdem bin ich vor allem im Labor, wohin ich auch wollte.
Ohne jetzt mit Einzelheiten zu langweilen ^^, kann ich nur sagen, dass es verdammt interessant ist wie diese tragbaren Messgeräte hergestellt werden. Und wie auch sicher gestellt wird, dass sie korrekt anzeigen. Ich glaube, wenn man in so einem Labor arbeitet, fährt man abends nach Hause und hat das Gefühl, was richtig Gutes gemacht zu haben. Ein Gefühl, das Leute, die nur im Büro hocken, vermutlich eher nicht haben. Auch wenn ich selbst noch gar keinen Plan habe, was ich mal nach der Schule machen werde und meine Zukunft eher in Richtung Mathe sehe, ist das ein wirklich guter Job. Und es ist toll, da mal rein schnuppern zu können. Dafür ertrage ich sogar diese komischen Menschen, die ich jeden Tag bei Hin-und Rückfahrt in Bus und Bahn ertragen muss. Unvorstellbar. Ich bin froh, dass ich sonst zur Schule laufen kann.
Ansonsten quälen mich zur Zeit leider recht oft heftige Kopfschmerzen. Migräne des Todes sozusagen. Keine Ahnung, warum. Ich hatte das vorher nie. Aber so manche Schmerzattacke ist doch recht weit oben auf meiner persönlichen Skala. Sowohl in der Schläfe als auch manchmal am Nacken tobt es wie blöd. Vor allem morgens nach dem Pennen. Leichte Medikamente bringen null, heftige sollte ich ja eher nicht nehmen...naja, ich werde vielleicht mal nach den freiverkäuflichen Triptanen schauen. Wenn ich wenigstens gesoffen hätte vorher, wäre das ja okay. Aber einfach so Kopfschmerzen braucht kein Mensch.
Das Suchtmonster hält sich zurück. Es dringt wohl im Moment auch nicht durch, weil ich gut mit anderen Dingen abgelenkt bin. Aber ich weiß natürlich auch, dass sich das sehr schnell wieder ändern kann. Daher bleibe ich wie immer wachsam.
Und das war es auch mal wieder für heute. Alles Gute für die, die das hier lesen Wink .
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2994

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2018 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Bev
die Triptane gibt es auch beim Arzt, am besten die Tabletten, die du im Mund zergehen lassen kannst, Zolmitriptan zB...

Übrigens - falls du das nicht weißt - Jugendstrafen werden in der Regel NICHT ins Führungszeugnis aufgenommen und unterliegen verkürzten Tilgungsfristen. Du kannst dich überall bewerben, dein Führungszeugnis ist sauber!

Und hör mal auf, dich irgendwie "nicht normal" zu fühlen. 4 von 5 Menschen (mindestens!) erleben mindestens eine Episode einer relevanten psychischen Störung. Obwohl Menschen sich zu einem erstaunlichen Maß gleichen, umfasst der Begriff "normal" ein ungeheuer breites Spektrum von Eigenschaften... ob du die dann "Macke" oder "Charakter" nennst, ist dir überlassen.
Geh mal davon aus, dass du schon ok bist, wie du bist - du musst nur ernen, auch zuzulassen, dass du DU bist...

Cheers

Praxx
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2502

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2018 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Beverly,

manches, geht, wie es kommt. Ein Queck der Halswirbelsäule, (Bewegungsapparat allg) sowie der Kaumuskulatur, wäre ratsam (allein wegen Ausschlussdiagnosen), wenn es nicht verschwindet.

Hattest Du schon mal Probs mit dem Kiefer? (Knacken, Schmerzen, etc) Seitenkopfschmerz (weniger Schläfe) & Nackenschmerz könnten durchaus Symptome einer CMD sein - also Kieferabhängig. Doch ohne genaue Untersuchung, kann das niemand sagen.

Es gibt inzwischen sehr moderne Praxen, die in der Lage sind, die Haltung der Wirbelsäule zu analysieren. Zusätzlich werden Infos des autonomen,vegetativem & motorischem Nervensystem erfasst. Eine CMD (Cranio- mandibuläre Dysfkt), kann sich ebensogut, über Fussfehlstellungen manifestieren. also ne sehr aufwenidge Diagnostik, für die es erfahrene Therapeuten braucht. Auch, ne veränderte Spannung der Dura, ein gestresster cranio-sakraler Rhythmus -> erzeugen Nackenschmerzen & Spannungskopfschmerz...die Liste, der Ausschlussdiagnosen, kann ganz schön lang werden.

Kommt Schwindel, anderes, dazu, wird es Zeit, für ne ordentliche Diagnose. Ich gehe erst mal nicht davon aus, dass es an den komplexen Zusammenhängen zwischen muskuloskelettalen Strukturen, Nervensystem & Kauapparat liegt - das wäre übel, weil man erst mal ne ordentliche Praxis dafür finden muss!

Bei Schläfenschmerz & Nacken -> helfen oft auch Faszienmassagen, Physiobehandlungen.
Ich denke bei Dir zuerst an "Verspanntheit". Verlegen - oft nach dem aufwachen, aber auch ansonsten, mag es an der Haltung liegen..die einher geht, mit der psychischen Verfassung und so weit ich lese, bist Du oft noch in "angespannter Position".

Medreflexx-Einlagen, sollen hilfreich sein, auch zur Stabilisierung der Rücken - und Halswirbel. Das könnte die Schmerzen lindern. Hab ich selbst aber noch nie ausprobiert - steht an. Weiß also nicht, ob sie halten, was sie versprechen.

Du hast recht -> sowas braucht man wirklich nicht! Also abklären, wenn es nicht wieder geht! Derweil, kannst Du drauf achten, dass Dein Kopf gut liegt nachts, vom Scheitel, bis zu den Beinen (über die Wirbelsäule) gut "gedehnt", gerade und den Oberkörper etwas höher. Sieh zu, dass es keine Knicke im Halsbereich gibt. Alles, locker aufliegt. Nach dem aufwachen, kannst Du Dehnübungen machen, auf alle viere, den Kopf langsam runter,Buckel machen, dann das ganze umgekehrt, mit dem Kopf hoch, den Rücken durch hängen lassen, auch Arme und Beine im Wechsel strecken in gerader Position...oder/und Dich auf Spielplätzen, mal "aushängen, dehnen" - manchmal finden sich seilähnliche Kletternetze, die sind super, wenn man sich gedehnt rein-/aushängt.

P.S. was mich eher an Verspannung erinnert, ist der Nackenschmerz, während einseitiger Kopfschmerz, zusätzlich wieder anderes in den Vordergrund führt. Zudem, scheinen auch Schulkinder heute verstärkt unter Kopfschmerzen zu leiden - kann mich wahrlich nicht erinnern, dass das auch nur EINER, bei uns gehabt hätte (in zig Schuljahren). Waren wir so entspannt?

Gute Besserung!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1090

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2018 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bev,

schau mal hier: http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/clusterkopfschmerz-wissen/
ob Du Dich da wiederfindest.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1831

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2018 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

liebe Bev, - mal ganz kurz auch ein Fieps von mir zu dir!
Ich finde, dass du absoluten RESPEKT verdient hast, dafür, wie du dich in dein Leben kämpfst... du weißt, wir sind komplett unterschiedliche Konstitutions-typen mit sehr abweichender Vorgeschichte (incl aktuellem Alter) - das ist aber sekundär.

Also, ich finde es toll, mit welcher Konsequenz und Konstanz du hier weiter deinen eigenen Faden führst, - das hat außer dir hier niemand geschafft! Idea

Kopfschmerzen, Migräne, Cluster.. usw. sind eine arge Qual. Davon kann ich ein Lied singen. Ich war wieder stationär mit der 112 in der Neurologie, vor ein paar Tagen, weil mich die Kopfschmerzen schier wahnsinnig gemacht haben. Bei mir kommt eben Erbrechen dazu, deshalb brauch ich eben ca 1 mal im Monat Infusionen, - weil eben nix drin bleibt (nur ca 2 Minuten)...

Ibu, Novalgin, Paracetamol kann man im Fall eines schweren Anfalls vergessen.
Falls du etwas Kleingeld hast, würde ich Naratriptan in der Apotheke kaufen.
Das Medikament nennt sich Formigran, und ist, glaube ich, das einzige freiverkäuftliche Triptan auf dem Markt.
Opiate sind für dich ja eh tabu. Bei Migräne fast schon kontra-indiziert, einfach deshalb weil sie emetisch sind. Bei mir zumindest.
however- das wollte ich dir kurz durchmelden...
Bist echt ne Kämpferin und arg klug für dein Alter. Chapeau!
Cool
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2018 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

hi liebe beverly,das freut mich für dich das du in dieser firma mal reinschnuppern
kannst!und ich bin froh dass das boxen so gut voran geht!
und ich bin natürlich froh,das deine dämonen nur eine methapha sind.ich bin
nämlich sehr gläubig und hatte mir schon sorgen gemacht!
wegen deinen kopfschmerzen die so stark sind,würde ich doch mal einen arzt bzw.
das krankenhaus aufsuchen.denn da kann manchmal mehr dahinter stecken als
man denkt!
im krankenhaus könnten die ein CCT machen also eine computertomographie
deines kopfes.weil manchmal kann es auch eine züste oder ähnliches sein!
ich wünsche dir auf jeden fall noch viel spass beim boxen denn du wirst ja
anscheindend immer besser!was mir gerade einfällt ich hoffe nicht das deine
kopfschmerzen durch das boxen ausgelöst werden.glaub ich zwar net,aber
deswegen trotzdem besser mal ein CCT machen lassen!
ich wünsche dir auf jeden fall noch alles gute und weiterhin viel erfolg in der schule!
Liebe Grüsse Vittorio
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1432

BeitragVerfasst am: 28. Feb 2018 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ab 2018 können Kopfschmerzen mit Spritzen behandelt werden

Ab 2018 auf dem MarktForscher stellen bahnbrechendes neues Migränemittel vor

...

Migräne ist die Volkskrankheit schlechthin – sie ist die dritthäufigste Krankheit der Welt, alleine in Deutschland nehmen täglich über 8 Millionen Menschen Medikamente gegen das unangenehme Pochen, Hämmern und Stechen im Kopf ein.
Forscher wollen nun jedoch ein Mittel gefunden haben, das für viele Migränepatienten ein letzter Hoffnungsschimmer ist: eine vorbeugende Spritze gegen die Schmerzen. Sie sei ein „neuer Schritt in der Menschheitsgeschichte“, ist sich Professor Hartmut Göbel, Chefarzt und Leiter der Schmerzklinik Kiel, gegenüber der „Welt am Sonntag“ sicher. „Zehn Jahre lang war es ruhig in der Forschung, aber jetzt ist wirklich viel zu erwarten“, so der Migräne-Experte weiter. https://www.focus.de/gesundheit/news/ab-2018-auf-dem-markt-forscher-stellen-bahnbrechendes-neues-migraenemittel-vor_id_7992848.html

Natuerlich wuensche ich Dir das Deine Kopfschmerzen nur temporaer, vieleicht wegen des Stresses?, sind und nicht etwa Migraene. Aber fuer den Fall stell ichs trotzdem mal ein.

Ansonsten, ich finde es immer wieder erfrischend Dich zu lesen, liebe Beverly. Hau rein. Cool
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 435

BeitragVerfasst am: 2. März 2018 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Dann mal gleich ein Danke für die neuen Antworten!

@Praxx
Danke für den Hinweis. Ich muss natürlich auch sicher sein, dass es wirklich Migräne ist, denn Triptane wirken ja nur in die Richtung, soviel ich weiß. Sieht aber danach aus...einseitig und Schläfe spricht dafür, die Schmerzen im Nacken waren wohl eher eine Ausnahme.
Ich dachte, erst mit 21 wird das getilgt aus dem Führungszeugnis? Aber ich bin nicht sicher. Hängt das nicht auch davon ab, welcher Art die Jugendstrafe war/ist? Also ob Bewährung, und wenn Knast, wie lange? Denn es heißt doch immer, wenn man sich in der Jugend gewisse Sachen geleistet hat, kann man manche Jobs später vergessen? Wenn ich das beim Jugendamt frage, erzählen mir vier Leute vier verschiedene Meinungen ^^. Scheint ein komisches Thema zu sein.
Naja, Macke und psychische Störung ist das eine. Und eine PTBS auch. Aber es ist bzw war sicher nicht normal, mit elf zu saufen und zu rauchen, mit dreizehn fast alles und ab vierzehn dann alles zu nehmen. Und auf den Strich zu gehen mit vierzehn. Und vieles mehr. In der Hinsicht bin ich schon nicht normal, und das hat eben geprägt. Ich sehe eben, welche Dinge für andere selbstverständlich sind, weil die das von Anfang an gelernt haben. Und das fehlt eben bei mir. Auch Konflikte normal lösen...eben nicht gleich mit Wut oder Gewalt...das muss nicht nur in den Kopf, sondern auch in die Seele rein. Da hilft hoffentlich das Boxen.
Aber Danke für deine Worte und deine Tipps...ja, ich bin speziell, aber ich muss wohl mit mir klar kommen und werde es versuchen Wink !

@dakini
Danke für deine Tipps.
Naja, das mit dem Nacken ist wieder weg, das war wohl eher eine Ausnahme. Und das kann auch eine Reaktion darauf sein, dass ich jetzt viel Sport treibe, was früher undenkbar war. Das andere scheint dann wohl eher in Richtung Migräne zu gehen.
Zu viele Ärzte und Untersuchungen müssen zumindest im Moment und so lange es nicht schlimmer wird, eher nicht sein. Das ist nicht so mein Ding. Angespannt bin ich immer, aber das bin ich schon mein ganzes Leben. Allerdings ist Entspannung auch nicht wirklich etwas für mich. Entspannung heißt auch immer, nicht wachsam sein, hilflos sein, und das mag ich bei mir gar nicht. Und da ich es nicht anders kenne, als immer in Alarm-Stimmung zu sein, glaube ich auch nicht unbedingt, dass die Kopfschmerzen aus der Richtung kommen. Denn dann hätte ich die ja schon viel früher haben müssen.
Der Tipp mit dem Dehnen ist gut, aber das mache ich alles schon beim Boxen. Da gehört auch Krafttraining dazu, also vor allem Schnellkraft und Klimmzüge...und bei denen hängt man dann auch mal mehr oder minder nur an der Stange und dehnt von selbst.
Danke nochmals, ich werde weiter berichten.

@Marle
Danke für den Link. Ich schaue ihn mir noch genauer an, aber ich glaube, für Cluster sind die Schmerzen dann doch noch nicht extrem genug. Aber Danke in jedem Fall!

@Schattengewächs
Danke dir, aber ich glaube, dass ich einfach so sein muss, weil es anders gar nicht gehen würde.- Also ohne Kämpfen, ohne Disziplin, ohne mir selbst täglich in den Arsch zu treten, wäre ich nie lange von dem Zeug weg gekommen. Und auch jetzt sucht man sich ja immer irgendwie was Neues. Im Moment ist das Ausgepowertsein nach dem Training beim Boxen auch eine Art Droge, nur eben eine gesunde. Im Prinzip lenkt mich das Suchtmonster schon noch oft, aber das ist kein Thema, so lange ich die Leine fest in der Hand habe!
Ohje, Klinik ist immer krass. Nein, Kotzen muss ich nicht, allerdings habe ich einen sehr stabilen Magen. Paracetamol würde ich nie nehmen, das mag meine Leber gar nicht mehr...das Zeug ist wie Gift. Und das harmlose Zeug wirkt sowieso nicht. Ich mache mir so einen Stift mit Heilöl an die Schläfe...das wirkt zumindest ein bisschen, stinkt aber leider. Ja, ich schaue mal nach Triptanen, eventuell auch über den Arzt. Opiate gehen gar nicht...und es ist auch nicht dauernd mit dem Schmerz. Mal sehen wie es weiter geht. Danke dir...ja, eine Kämpferin, aber wer ganz jung freiwillig in die Kacke hüpft, der muss eben kämpfen. Ich hätte es wohl auch etwas einfacher haben können, aber dann wäre ich wohl nicht ich.

@Vittorio
So schlimm wie fürs Krankenhaus sind die Schmerzen nicht. Und als kleine Kassenpatientin, die sowieso schon genug kostet, machen die mir auch so schnell kein CT. Denke ich zumindest. Ich tippe wie gesagt eher auf Migräne und schaue mal in die Richtung, was sich machen lässt.
Vom Boxen kommen die Schmerzen sicher nicht. Ich bestreite ja noch keine Kämpfe gegen andere Clubs und beim Sparring...kommen jetzt die harten Kopftreffer nicht so oft vor. Meine Deckung am Kopf passt sowieso, ich kriege es eher am Körper ab. Aber ja, es macht sehr viel Spaß, zumal die Leute dort alle etwas krasser sind...und die zwei Trainer sind cool...das ist einfach eine geniale Truppe, und so etwas sage ich nicht oft, weil ich sonst echt nicht so der Gemeinschaftsmensch bin.
Danke dir!

@Schlaumeier
Danke auch dir. Naja, wenn es Migräne ist und die dann mit der Zeit nur selten auftritt oder zu bestimmten Anlässen, kann ich damit leben. Dann passt das auch. Und zumindest mit Alkohol hat es nichts zu tun, darauf reagiert mein Kopf nicht. Es freut mich, dass du ganz gerne hier liest. Auch wenn ich nicht mehr so oft schreibe wie früher, gehört dieser fette Thread doch irgendwie zu meinem Leben dazu, und das will ich dann auch absolut nicht vermissen Wink .




Und nun ist das Praktikum vorbei und der Schultag läuft ab Montag wieder...und ich muss mich wieder mit gewissen Leuten aus meiner Klasse rum schlagen, wobei das schlagen jetzt mal ausnahmsweise nicht wörtlich gemeint ist. Da habe ich mich noch halbwegs im Griff, wobei es natürlich trotzdem kleine Kinder sind. Und wenn die Kinder in zwei Wochen nach Paris fahren, hocke ich mich freiwillig in die andere Klasse. Den ganzen Tag halte ich diese Leute nicht aus, zumal ich ehrlich gesagt auch nicht weiß, was ich in Paris soll. Es gibt ja so manches an Interessen bei mir. Aber Reiselust gehört sicher nicht dazu. Paris ist mir ehrlich gesagt völlig egal...dort sind ja auch nur Menschen und die werden auch nicht so anders ticken als hier. Und die Sprache kann ich ja auch nicht.
Was ich aber ganz cool fand, war, dass ich am Ende des Praktikums doch recht fett gelobt wurde. Gut, dafür kann ich mir nichts kaufen, aber es hebt eben doch manchmal die Stimmung, wenn man hört, dass man seine Sache halbwegs gut gemacht hat. Die waren wohl ziemlich überrascht, dass ich einiges arbeiten und lernen wollte und meinte, sie hätten auch schon andere Schulpraktikanten gehabt. Aber naja, das ist für mich eigentlich nichts Besonderes. Ich bin ja nicht da, um zwei Wochen meine Zeit abzusitzen. Ich bin froh, dass ich öfter mal ins Labor konnte und so einen Einblick bekommen habe. Nichts schlimmeres als nur die Zeit abzusitzen, weil dann vergehen die Minuten ja gar nicht mehr. Sie haben sogar gemeint, sie würden sich freuen, wenn sie später mal nach Schule und Studium (wie das klingt in meinem Fall ^^) eine Bewerbung von mir bekommen würden. Naja..das hänge ich jetzt nicht so hoch, das erzählen die vielleicht jedem. Und naja...das Praktikum habe ich bekommen, weil man da eben auch keinen vollständigen Lebenslauf bringen musste. Würden die wissen, wer ich bin und vor allem wie ich gewesen bin, hätten die mir das sicher nicht gesagt Wink . Aber ich bin mit den zwei Wochen ganz zufrieden, und es hätte doch weit blöder laufen können.

Nun also wieder Alltag. Und nächsten Monat werde ich schon neunzehn Jahre alt. Und fühle mich doch weit älter. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mal so alt werden würde. Und wenn ich daran denke, wer alles vor mir gestorben ist...also Leute von der Straße, vom Strich...das ist mitunter ein sehr schlechtes Gefühl. Irgendwie so nach dem Motto...warum habe ausgerechnet ich überlebt? Wo bleibt da die Gerechtigkeit? Natürlich bin ich froh, noch zu leben und so wie ich jetzt lebe...das ist ja eine Sensation, das ist nie geplant gewesen und absolut erstaunlich. Aber warum ich und warum die anderen nicht? Manchmal ist es komisch, überlebt zu haben und zurück zu denken. Vor allem, weil es auf all die Fragen absolut keine Antwort gibt.
Und meine Wut...die in den Griff zu kriegen in manchen Situationen ist auch noch nach wie vor schwer. Mein Kopf ist da einfach programmiert. Und es ist sehr schwer, das zu löschen.
Naja, mal wieder genug für heute!
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 9. März 2018 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

liebe beverly,das freut mich total für dich,das du dich so gut in deine
gruppe integriert hast,nein wirklich das ist schön!
und wegen deiner migräne;glaub mir das hat nichts mit kassenpatient zu tun!
wenn du das ofters hast,geh in die notaufnhame wenn es wiedermal vorkommt
und sag was du du für schmerzen hast und das es nicht normal ist und das die
dann von alleine wenn dein blutbild nichts ergibt und vielleicht auch am selben
tag(wenn nicht nochmal hingehen wenn die schmerzen wiederkommen!)
ist es sehr wahrscheinlich (kommt auf den arzt an)werden die mit 85%iger
wahrscheilichkeit ein cct veranlassen also ein ct vom kopf!
denn es kann bei sowas immer mal was sein und das riskieren die dann auch net
wenn man in die notaufnahme kommt.und vorallem wenn du zweimal kommst!
natürlich würde ich minimal übertreiben,es seidenn dass das überhaupt net nötig ist!
auf jeden fall wünsche ich dir die baldige klärung woher die schmerzen kommen!
Liebe Grüsse und alles gute!
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 9. März 2018 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ps:was ich vergass zu fragen!hast du keine lust zu reisen also ich meine jetzt
nicht mit den kindern in deiner klasse.aber die welt ist so faszinierend und wenn
ich die geldmittel hätte würde ich durch die ganze welt reisen!
reizt dich das kein bisschen?und noch was,ich werde für deine migräne beten.ich kann nichts garantieren weil du ja auch net gläubig bist und ich mittlerweile für
viele freunde bete auch mit erfolg!
und das gibt mir kraft auch ev. was für dich tun zu können aber wie gesagt ich bin allein und niemnand betet mit mir!aber ich werde mein bestes geben!
kannst du mir noch sagen aus welchem bundesland und welcher region in etwa
du kommst dann hat das gebet mehr erfolg denn ich weiss ja net wie dein richtiger name ist das wäre sehr förderlich,genau der name ist noch wichtiger!
lass das bundeslnad weg aber denn der name ist wichtiger(vorname).du kannst es auch
auf meine email adresse senden ich bin an die omertá gebunden das schweigelübde in süditalien.meinetwegen kannst du dir auch schnell eine emailadresse anlegen für den zweck du weisst ja wo du meine emailadresse findest.und ich könnte mir vorstellen das du denkst,das ich mich an dich ran-
schmeissen will aber das ist nicht wahr.ich habe genug kontakte und will dir nur helfen!glaub mir das bitte,ich will nur helfen!und ich habe in meinem leben genug faruen gehabt,von daher!ich habe dich einfach nur wirklich gern!
auch wenn du nicht an gott glaubst!
aber du kennst ja den spruch der glaube kann berge versetzen und das ist ob du es glaubst oder net wörtlich gemeint!lg
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 435

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Und nun mal wieder ich.

@Vittorio
Du meinst das sicher gut, aber ich glaube, es wäre ganz unfair, für mich zu beten. Das sollten sich Gläubige für die aufheben, die auch glauben Wink . In meinem Fall bin ich mein ganzes Leben ohne einen Glauben an eine Religion gewesen, und naja, ich denke mal, so wird das auch weiter gehen. Entweder es klappt auf meine Weise oder eben nicht. Für andere ist das sicher ein Anker im Leben, der sehr helfen kann...aber man muss eben daran glauben. Und das tue ich nicht.
Also mal ein Danke dafür...aber gleichzeitig der Hinweis, dass es sicher andere gibt, für die deine Gebete weit wertvoller sind als für mich.
Der Kopf pariert derzeit besser. Da hilft wohl nach wie vor das Boxen. Und der Test mit den Triptanen hat gezeigt, dass es wohl Migräne ist, weil die Teile gewirkt haben und das meines Wissens eben auch nur bei Migräne tun. Also in der Hinsicht ist dann erstmal alles okay. Und ein bisschen Schmerzen gehören ja auch zum Leben dazu.



Im Moment gibt es wenig Neues zu berichten. Noch eine Menge Klausuren bis zu den Ferien. Aber die meisten sind in Fächern, nicht mich nicht so sehr stressen. Und seit ich sicher weiß, dass ich die Frau in Deutsch nur noch bis Sommer habe, ist sowieso das Wichtigste für dieses Schuljahr schon entschieden. Nicht mit der in die Oberstufe – das ist das wichtigste.
Ansonsten geht mir das pausenlose Genörgel mancher Leute extrem auf die Eierstöcke. Manche jammern wirklich wegen jedem Mist. Montag, weil Montag ist. Dienstag, weil Dienstag ist. Mittwoch und Donnerstag, weil noch nicht Freitag ist. Die Klausuren sind zu schwer, die Lehrer zu streng, die Anforderungen zu hoch, das Essen in der Schulkantine zu schlecht und außerdem werden sie ja alle vom Leben gefickt. Boah...Jammern, aber letztlich keine Ahnung vom Leben. Es ist ja nicht so, dass ich immer positiv bin. Genau genommen nur sehr selten. Aber deswegen muss ich doch nicht an allem ständig nörgeln, vor allem, wenn es doch eher harmlose Dinge sind? Wenn manche die Schule so ankotzt, sollen sie doch raus auf die Straße und was anderes machen. Aber ich wette mal, dann wäre das Gejammer noch größer.
Diesen Monat habe ich auch mit meiner Mitbewohnerin Halbjähriges gefeiert. Das ist wirklich gut gelaufen mit ihr. Am Anfang war es ja bisschen krass und sie eher total unterwürfig und still, aber das hat sich zum Glück gewandelt. Sie steht jetzt für sich ein und ist mitunter auch ziemlich witzig. Wir reden beide nicht so viel, aber auch gerade deswegen kommen wir gut klar. Stress wegen Putzen oder sonstiger Hausarbeit gibt es nicht, und was Essen angeht, machen wir sowieso gemeinsame Kasse. Dieses „Das ist aber mein Joghurt“ und anderes...würde mir auf den Wecker gehen. Wir kommen echt gut klar, und das ist viel wert, denn Stress daheim kann sehr nerven. Man kommt ja dann nie zur Ruhe.
Naja, zur Ruhe komme ich sowieso nie ^^. Aber im Moment passt es zumindest mit den Gedanken an Heroin. Die sind nämlich sehr selten. Ich würde alles verlieren, was die letzten Jahre passiert ist. Das Monster gibt da auch Ruhe. Nervig ist natürlich, dass ich auch bei vielen Medikamenten lieber vorsichtig bin, wenn ich sie mal nehmen muss oder mal müsste. Aber ansonsten geht es ganz gut. Eigentlich zu gut. Wirklich gerecht ist das ja nicht. Da gibt es Jugendliche, die sterben völlig ohne eigene Schuld an Krebs. Und können sich nicht wehren. Und ich verkacke mit durch Drogen ganz früh die Gesundheit und bin jetzt wieder ziemlich fit. Fair ist anders. Aber naja, selbst wenn ich durch diese Laune des Schicksals profitiere, kann ich wohl sagen, dass ich es nicht so gemacht habe.
Genug für heute und diese Woche!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 49, 50, 51 ... 54, 55, 56  Weiter
Seite 50 von 56
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin