Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 450, 451, 452, 453, 454  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2278

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2018 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Klar Mikel ,

mache ich .

Brauche aber noch bisschen Zeit .
Oder es geht wieder ganz schnell .

Jetzt wo ich dich lese , bin ich wieder motiviert.

Beim letzten Mal ging es ja auch plötzlich ganz schnell ,
nach dem du es geschafft hattest .
So von wegen , wenn Mikel es schafft und dabei hart körperlich arbeitet ,
dann schaffe ich es auch .

Noch schnell was essen und dann früh ins Bett .
Muss Morgen meine Berlin Tour machen .

Man was bin ich froh über meine Klimaanlage.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Yez


Ps. Donnerstag unbedingt Fotos machen .
Bin voll gespannt auf deinen Bericht . 😍
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 437

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2018 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hab für die 2 Wochen auch schon ne leichte Büroarbeit klar gemacht, so bin ich abgelenkt und verdiene noch etwas dabei.
Trotzdem wird es gewiss nicht einfach. Mach mir jetzt keine Sorgen total abzuschmieren, davon bin ich seit entfernt, nur möchte ich mir kein Rückfall mehr erlauben.
Ging die letzten Monate relativ einfach und jetzt wieder ständig der Suchtdruck, macht mich psychisch echt fertig und bin auch enttäuscht von mir selbst...
Hoffe das verschwindet bald wieder,
es grüßt Jolina
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2278

BeitragVerfasst am: 7. Aug 2018 05:58    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Jolina,

du musst nicht enttäuscht von dir sein .
Also ich finde , dass du stolz auf dich sein kannst .
Wie viele wären mit einem so langen Suchtdruck schon in elende Höhe gestiegen.
Bist doch relativ stabil .
Andere müssen auch kein Kind versorgen , was psychisch und physisch eine große Aufgabe ist .

Selbst ich , die relativ „ anständig „ ist , nimmt alle paar Wochen mal 10 mg mehr .
An Tagen wo es nötig ist .
Das sehe ich nicht als Rückfall , sondern als Ausnahme.
Wir sind halt chemieverseucht .

Schön das du dir einen Job für die Zeit besorgt hast .
Da kommen zusätzlich paar Euros rein .

Liebe Grüße

Yez



Ps. Drücke dir die Daumen, dass der Druck bald vorbei geht .
Ein virtuelles Kraftpaket
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 7. Aug 2018 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Jolina,
gestern noch hast Du von Deinen Aengsten geschrieben wieder vermehrt H zu konsumieren. Die Gruende hast Du ja offengelegt und sind nachvollziehbar. Wer H kennt, weiss um die Versuchung, den taeglichen Kampf. Heute schon kommst Du mit einer Idee/Strategie um besser mit der Situation umzugehen. Respekt.
Habe Fertig.

Schoen ist es wenn Abhaengige Loesungen suchen und finden anstatt rumzulamentieren. Cool
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2278

BeitragVerfasst am: 8. Aug 2018 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mikel ,

war doch mal wieder „ ganz schnell „

Gestern habe ich unterwegs 10 mg vergessen zu nehmen .
Habe abends erst gemerkt , dass noch 10 mg in meiner Hosentasche sind .
Freu...
Versuche heute auch 10 mg weniger zu nehmen .
Bin bis jetzt noch im Zeitchema .

Schlimmstenfalls nehme ich noch 5 mg nach
Also wenigstens 5 mg weniger .
Will endlich unter einviertel der ursprünglichen Dosierung sein .

Habe beschlossen das ich nächsten Sommer auf 0 mg bin .
Jeden Monat 5 mg weniger .
Sollte eigentlich zu schaffen sein
Da der Wille wieder vorhanden ist .

Ist schon witzig , nur ein kurzer Text von dir und ich gehe den nächsten Schritt
Irgendwie motivierst du mich .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Los Fritzos
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.09.2015
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: 8. Aug 2018 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Will mich auch mal wieder über mein derzeitiges Befinden äußern:

Mein ganzes Leben läuft schon längst nicht mehr so, wie ich es mir selbst vorstelle. Sehr zu schaffen macht es mir, dass ich beruflich weit unter meinen tatsächlichen Qualitäten gelandet bin und irgendwie keinen Ausweg mehr daraus finde.
Ich bin mittlerweile 44 Jahre alt und der Arbeitsmarkt lehnt mich immer wieder ab. Keiner will mein Engagement und meine Leistung anerkennen. Es gibt immer nur Absagen. Das Problem ist auch, dass ich ja leider auch eine Arbeit habe und viele Unternehmen stellen ganz gern Arbeitslose ein, um Förderungen zu erhalten.
So schlage ich mich Nacht für Nacht mit einer Bezahlung knapp über dem Mindestlohn rum und muss dafür sehr viel leisten.

Auch gesundheitlich läuft es ebenfalls nicht so wirklich rund. Ich bin insgesamt sehr geschwächt und es fehlt mir am nötigen Antrieb. Jeder Handschlag ist einfach zu viel für mich. Am liebsten würde ich nur noch im Bett oder auf der Couch liegen und chillen. Die einfachsten Sachen fallen mir schwer. Selbst eine kurze Runde mit dem Hund bringt mich an die Grenze meiner Belastbarkeit.

Eigentlich müsste ich mich überwinden und versuchen, mich Stück für Stück selbst wieder fit zu machen, um nicht noch weiter in den Sumpf gezogen zu werden.
Das heisst, ich müsste meine Ernährung umstellen und Sport machen.

Natürlich weiss ich, dass ich dazu nicht gleich von 0 auf 100 durchstarten, sondern nur jeden Tag eine kleine Steigerung anstreben müsste. Aber dazu fehlt mir einfach der Antrieb.

Ich müsste ja am ersten Tag nur mit einigen einfachen Übungen zuhause vor dem Fernseher anfangen und diese von Tag zu Tag ausbauen, bis es meine Kraft irgendwann zulässt, auch draussen ein wenig Sport zu machen. Also schwimmen oder laufen.

Ich werde es vielleicht mal morgen ausprobieren. Sicherlich finde ich ein paar Übungen bei YouTube zum nachmachen.

Ich nehme mir das mal fest für morgen vor.

Ich hoffe, dass es euch besser als mir geht. Obwohl das bei der Hitze auch nicht so einfach ist.

Liebe Grüße, euer Fritze
Nach oben
Ela1968
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2015
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 8. Aug 2018 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,
ich war die ganze Zeit im Krankenhaus...gestern erst nach Hause gekommen. Bin total wackelig auf den Beinen, kann ganz schlecht essen und habe noch ein paar Kilo im Krankenhaus verloren.
Es war schrecklich...lag mit Dauermigräne wegen der Hitze gehabt...hab sogar Morphinspritzen bekommen.
Die Ärzte waren toll...das Pesonal genervt...hab nur erbrochen.
Sie haben zwei Anläufe gemacht, mir eine Magen-Darmspiegelung hinzukriegen.Das 2.Mal musste ich über 2 Tage das Zeug trinken...dann war es endlich soweit.
Zwischendurch war ich so fertig...ich wollte nur noch nach Hause...hatte einen Heulkrampf und der Arzt konnte mich überreden, zu bleiben.
Hat mir was zur Beruhigung gegeben...dann bekam ich noch Gelonida.
Infusionen über Infusionen,eine Masse Schmerzmittel, nichts ausser die Morphinspritzen haben geholfen und die auch nur für 2 Stunden und die Qual begann von neuem.
Dann auch noch Disharmonie im Zimmer...und dann endlich das Ergebnis.
Reizdarmsyndrom...gestern abend bekam ich auch noch Nachblutungen und habe seitdem auch fast immer ein hitzegefühl in der rechten Gesässhälfte.
Ich bin so schwach...hab fast immer Bauchschmerzen und kann ganz schlecht essen.
Bin total dünngeworden...jetzt insgesamt 12 Kilo abgenommen...und weiss nicht was ich noch essen soll.Gerade habe ich Iberogast genommen...sorry...würde gerne auf einiges eingehen hier...Lilly, ich kann mit Dir fühlen, mir geht das oft ähnlich.Habe auch Sachen erlebt, die glaubt einen keiner.
Ihr Lieben...soweit erstmal...vielleicht habt ihr ja einen Tip wie ich wieder auf die Beine komme und was ich essen soll...Ela
Nach oben
Ela1968
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2015
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 8. Aug 2018 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

P:S meine Arme sind auch schön blau...sie haben mir manchmal zwei neue Zugänge gelegt an einem Tag...die konnten einfach nicht treffen...das 1. Mal dass ich so einen Horror im Krankenhaus erlebt habe...
Nach oben
Los Fritzos
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.09.2015
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: 9. Aug 2018 02:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das liegt daran, dass man es im Krankenhaus oft mit Ärzten im Praktikum zu tun hat, denen leider noch die Übung fehlt.
Meine Frau wurde vor einigen Wochen ins Krankenhaus geschickt, da bei ihr auf dem Rönrgenbild eine Zyste im Oberkiefer festgestellt wurde.
Die junge Assistenzärztin dort hat zu ihr gesagt, da wäre keine Zyste sondern nur Ansammlungen von Schleim, die durch Spülen mit Camillosan in den Griff zu bekommen seien. Glücklicherweise musste diese Ärztin dann in den OP, so dass die Spülung von einer Kollegin gemacht werden musste. Während wir gewartet haben, habe ich die Sprechstundenhilfe gebeten, dass Bild noch einmal aufzurufen. Die hat sofort erkannt, dass es sich um eine Zyste handelt. Die andere Ärztin hat dies auch bestätigt und meine Frau wurde nach einer zweiwöchigen Behandlung mit Antibiotika und mehrfachen Spülen operiert.
Nach der OP haben wir erfahren, dass diese von der ersten Ärztin durchgeführt wurde. Der war es wohl sehr unangenehm, zuzugeben, dass sie bei der Untersuchung eine falsche Diagnose erstellt hat. Die Zyste wäre riesig gewesen.

Beim Stechen vom Zugang wurde bei ihre auch etliche Male versucht, bis es endlich saß. Das war aber ein anderer Arzt im Praktikum. Meine Frau sah aus, wie ein Junkie, überall Einstiche in den Armen und Händen.

Da wünscht man sich tatsächlich, Privatpatient zu sein
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 9. Aug 2018 03:15    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Hey Schlaumi,

was wäre wenn ich cash hätte für Flug und Visum ?
Ich krieg hier in der Deppenrepublik Rente, die könnte ich mir doch auch in Thailand vom Bankomat ziehen.
Hättest du Platz für einen gestressten Junkie, der vorhat, einen Schlussstrich zu ziehen ?

Sag mal ehrlich !


Hi Quasi,
ich antworte Dir mal hier.
Was auch immer Du tust, wie auch immer Dein "Schlussstrich" aussehen sollte, auf jeden Fall nimmst Du die Erfahrung mit ein voellig anderes Leben, eine bereichernde Kultur kennengelernt zu haben. Was Du unter Schlussstrich verstehst, obs nur ne cleane Auszeit von Wochen, oder ne Selbstfindung ueber Monate sein soll, vieleicht auch am Ende ne Auswanderung, wer weiss das schon. Ich wollte vor 15 Jahren hier nur bei einem Freund ueberwintern. Mein Kumpel ist mittlerweile an einem Herzinfarkt verstorben, ich bin immernoch hier. Du siehst, alles ist moeglich und oft kommt es anders als man denkt.
Bevor Du Deine Reise antrittst solltest Du Dir ueber ein paar Dinge Gedanken machen, Dir Infos einholen. Neben dem Spirit sind naemlich auch viele organisatorische Dinge von Noeten. Privateres koennen wir ueber eMail besprechen, oder auch skype oder den messenger. schlausuechtel at [SPAM GEBLOCKT] dot com

Willst Du fuer 4 Wochen hier aufschlagen, brauchst Du kein Visum. Es reicht der 30 Tage Einreisestempel am Flughafen. Dann gibts noch das Tourist Visa, es ist fuer 3 Monate gut. Bei noch laengerem Aufenthalt wirds schwieriger.
Wenn Du eine Rente hast, ist das schon mal super. Abheben kannste hier natuerlich an jedem Automaten. Impfungen brauchst Du nicht.

Als ich hier ankam war ich auf Shore und Meta. Mein Arzt war unkompliziert und hat mir jede Menge Meta mitgegeben. Hab ich zuegig abdosiert, den Rest verschenkt. Abdosieren und Engiftung vor der Reise waere die beste Loesung.
Wir haben ein Gaestezimmer, alternativ gibts in der Naehe guenstige Zimmer zu mieten. Ich sag mal so, einfach machen, niemand weiss was die Zukunft bringt.

Wir leben nicht in einer Touristenmetropole, so ist das Leben hier eher beschaulich, entspannt. Es hat Meer und Natur, auch Wasserfaelle. Manche lieben das, andere brauchen sowas wie Pattaya oder Samui (100km).

Natuerlich kannst Du erstmal zu uns kommen. Wie es dann funzt wird sich ergeben. Wink
Nach oben
perl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 1100

BeitragVerfasst am: 9. Aug 2018 06:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo guten Morgen,

bin erstaunt: Das Forum ist ja immer noch on! Da meint es aber jemand gut!

Ich will mich nochmal kurz melden: Mir geht es sehr gut!
Ich "arbeite" sehr gerne immer noch nicht - was "Erwerbsarbeit" angeht. Ich habe mir zwei Herzenswünsche erfüllt und ein Studium generale an der Uni begonnen sowie eine Ausbildung im Hospiz. Das macht so was von Spass!
Ansonsten platze ich vor Ideen, was ich alles so machen könnte, aber zur Zeit genieße ich es so, einfach machen zu können, was mein Herz begehrt!

Ich schlafe wieder, so eine Erleichterung! Bin viel mit Ethnobotanik befasst und habe auch dort meine sehr gute Schlafunterstützung gefunden. Das hätte ich nie gedacht.
Mein Handy ist dauerausgeschaltet, aber mein Laptop läuft oft heiß. Bin sehr viel im Netz unterwegs und habe sehr interessante Seiten und Menschen kennengelernt. Stichwort: Netzaktivismus. Macht auch sehr viel Spass.
Hat momentan alles die Waage.
Morgens stehe ich gerne um vier Uhr auf und gehe schwimmen oder fahre Fahrrad.

Das in Kürze.

Gucke die Tage nochmal rein und wünsche den meisten alles Gute!

Grüße von
perl
Nach oben
Ela1968
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2015
Beiträge: 325

BeitragVerfasst am: 9. Aug 2018 06:55    Titel: Antworten mit Zitat

@Los Fritzos
Ich hatte auch eine Zyste im Oberkiefer, die schon bis zum Knochen ging und operiert wurde.
Eine Zyste ist im Grunde genommen eine Schleimabsammlung, nur abgekapselt und kann auch bösartig ausarten.
Bei mir ist es jetzt so, dass ich immer noch Probleme damit habe.
Wenn ich geweint habe oder erkältet bin, sammelt sich dort immer wieder Schleim, brauche immer Nasenspray.
War dann nochmal im CT...aber die meinten...alles ok...naja, dann muss ich wohl damit leben.

Nochmal zum Krankenhaus...war ja auch im CT...und sie sahen eine Schleimverdickung der Gebährmutter und des Halses...da stand die erste Diagnose...Endomitriose...aber eine Fehldiagnose.
War dann nämlich beim Gynäkologen...alles in Ordnung sagte er.
Naja...wünsche mir einfach, wieder normal leben zu können.Wieder essen zu können.
Bin so schwach, muss aber unbedingt heute Sachen erledigen...da muss ich mir wohl ein Taxi bestellen, da ich erstmal lange laufen muss(wohne am Berg)
Nehme jetzt dreimal am Tag Iberogast...vielleicht hilft es ja.
Melde mich später nochmal...lg Ela
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3448

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2018 09:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war für ein paar Tage in der alten Heimat!
Die Hinfahrt bei strahlenden Sonnenschein und die Rückfahrt ein echter Höllenritt!Normalerweise brauche ich für die Strecke ca. 4 Stunden und gestern waren es ca. 6 Stunden obwohl der Highway ziemlich frei war...
Ab dem Bottroper-Kreuz auf der A 31 fing der Horror an "riding on the storm"! Ich habe dann LKW- Hopping betrieben und bin im Windschatten der Trucks gefahren,kurz auf gleicher Höhe die Trucks angefahren,Zeichen gegeben und mich dahinter geklemmt,und alle Fahrer waren korrekt und keiner von denen fuckte mich ab.Bin den Jungens echt dankbar!
War mal wieder schön in meiner alten City zu sein und ein paar Kumpels zu treffen,ging gut ab... Very Happy ,aber der Hauptgrund war natürlich mein Patenkind.Man was ist die Kleine süß und sooooo zerbrechlich,habe mich garnicht getraut sie auf dem Arm zu nehmen,wann hat man schonmal so einen kleinen Wurm auf dem Arm
War aber auch wieder froh hier zuhause aufzuschlagen und irgendwie bin ich kein Inländer mehr und brauche die See und die Küste.



Yez...habe jetzt auch deine Post's hier gelesen...
Bist ein tapferes Mädchen das du wieder abdosiert hast und wenn jemand weiß was das für eine Leistung ist im Job zu stehen,fuktionieren zu müssen und dann runter zu gehen,dann bin ich das,das muß man auch mental erst mal auf die Reihe bekommen!
Vielleicht kannst du dich daran erinnern was ich dir hier vor ca. 1 1/2 Jahren geschrieben habe? "Wenn mich hier überhaupt jemand motivieren kann abzudosieren bist du das"...


so das war es mal kurz wieder von mir...

schönes Weekend @all

Mikel
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2278

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2018 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mikel ,

schön das wir uns gegenseitig motivieren können.
Es reicht ja auch eine Person , die es schafft . 😜

Bin heute Morgen wieder ganz tapfer gewesen und habe den 5. Tag auf 10 mg verzichtet .
Brauchte morgens nicht los , dann klappt es ganz gut
und bis Montag hat sich der Körper bestimmt damit einigermaßen arrangiert.

Ich bin immer noch voll Euphorie, dass ich endlich unter ein Viertel bin .
Ist schon echt irre , wenn man bedenkt, dass ich auf 240 mg war .

Beim nächsten Schritt gehe ich „ nur „ 5 mg runter .
Das wird mir sonst zu haarig beim arbeiten .

So ziemlich genau 15 Jahre, nehme ich die Oxy jetzt
Anfangs war es echt ein Segen , hatte dadurch mein Leben zurück.

Jetzt beim abdosieren, fühle ich mich wie ein Junkie.
Schaue dauernd auf die Uhr , wann ich die nächste Oxycodon nehmen darf .
Dann kommt irgendwann wieder der Zeitpunkt, wo ich vergesse die Oxy zu nehmen
und dann weiß ich , jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den nächsten Schritt,
ohne mich extrems zu quälen.

Oh man , ich bin so froh wenn ich die Oxy los bin.
Kein Gedanke mehr an neuem Rezept.
Kein Wecker stellen, damit ich die Oxy nicht vergesse.
Keine Rechtfertigung beim Arzt mehr .
Keine Angst vor den Wehwehchen beim nächsten abdosieren.

„ einfach „ „ frei „ sein 😍😍

Lass uns nächste Woche mal quatschen ,
bin voll gespannt wegen dem Würmchen.

Liebe Grüße und ein entspanntes Wochenende

Yez


Allen anderen auch ein schönes Wochenende


Ps. Unser Grieche hat endlich wieder geöffnet 😍
Waren im Urlaub.
Ist klar was es heute gibt, ... Ouzo
Vielleicht geht heute auch einer mehr , mit weniger Oxy .
Mit 240 mg Oxy , vertrug ich nur ganz wenig Alkohol
Um so weniger Oxycodon, um so mehr kann ich genießen
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2591

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2018 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Mahlzeit,

Heut geht's wieder besser, ich hat vor ein paar Tagen wieder so nen schmerzschub. Und weil ich die schnauze voll hatte, hab ich mich hardcore mit meinem massagestab die LWS penetriert.

Dan hats nen mega Schub gegeben. Also voll akut. Und seitdem, schmiere ich Voltaren und

waermflasche.

Witcher, the wild hunt, hab ich mir zum zocken geholt.

Gestern war Watchman dran.

Naja mal schauen. Hab jetzt 1 1/2 Jahre fast durchgearbeitet, brauch Ruhe.



LG andy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 450, 451, 452, 453, 454  Weiter
Seite 451 von 454
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin