Seit dieser Nacht...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 148, 149, 150 ... 153, 154, 155  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3573

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2018 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/chemnitz-offenbar-attacke-auf-juedisches-restaurant-waehrend-krawalle-a-1227153.html

jetzt funzt der Link ….
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2018 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Mikel,

den braunen Abschaum wird es immer geben. . . mal mehr und mal weniger. . . und zwar nicht nur bei uns, sondern überall. Aus welchen Gründen diese Gruppen Zulauf haben, ist sicherlich immer wieder sehr persönlicher Natur und hat ganz bestimmt nichts damit zu tun, dass für die Sympathisanten die (deutsche) Vergangenheit Bedeutung hat. . . zumal man dort auch immer häufiger Nicht-Deutsche findet.

Schau Dir "den Schmelztigel" USA an, wo gerade Toleranz gegenüber Hautfarbe, Rasse und Nationalität eine Selbstverständlichkeit sein sollte. . . und dann Frankreich und Großbritannien - auch Länder, wo Toleranz eine Selbstverständlichkeit sein sollte - und all die anderen Länder, die die Probleme vielleicht in der Presse nicht so öffentlich machen.

Gar nicht geht für mich, dass Politiker der unterschiedlichsten Parteien, die sich geschichtlich auf jeden Fall besser auskennen, versuchen, diese schlimmen Auswüchse für die persönliche Profilierung oder als Abgrenzung zu anderen Politikern auszunutzen bzw. um Stimmen zu fangen. DAS ist für mich eine Bankrott-Erklärung derjenigen, die von uns gewählt wurden und die wir Volksvertreter nennen. . . oder. . . vielleicht bestätigt das auch nur die Strömungen, die im Moment weltweit immer deutlicher werden.

Diese Perspektive macht mir sehr viel Angst. . . ganz besonders für meine Kinder und deren Zukunft. Crying or Very sad

Nooria Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2540

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2018 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

"Nichts aus der Geschichte lernen", ist doch normal zu nennen.
Aber wie mit sämtlichen Ratgebern, so ist es mit fanatischem Gedankengut.

"Wie ernähre ich mein Kind" - steht dem gegenüber, dass viele nicht mehr kochen können, keine Ahnung von Lebenmitteln haben. Und auf "sein Land pochen", steht dem gegenüber, dass hier alles bröckelt. (wie auch immer das für die Leute im Einzelnen aussieht)

Vor kurzem stand mein Nachbar auf der Strasse, Türke, allein erziehend, deutsche Mutter, kurz nach Geburt gestorben, einige Jahre her. Er war mal richtig nett. Inzwischen sein Schreien: "verdammte Kartoffelfresser! Genkaputtes Scheißvolk"

Sämtliche Infos aus dem Netz, nicht etwa aus vernünftigen Quellen, versteht sich. Er unterliegt der Hetze - gegen uns. Ich weiß, dass er nicht weiß, was ein Gen ist, aber schreien tut er trotzdem.

Und so ist es vllt auch mit den Leuten, die sich zusammen rotten?

Das fkt also beidseits - auch das, wird bei f...nicht gelöscht, denn davor sitzt er den ganzen Tag! Ach ja, die allgegenwärtigen Dysinformationen Rolling Eyes

Glaub mir Mikel, da tun sich mehrere Seiten nix . Wir werden noch so einiges erleben. Menschen sind zu allem fähig! Ihr Spektrum reicht von Altruismus zu Folter...Das sollte man immer im Kopf haben - ALLE werden aufgehetzt, die solches zulassen. I.d.R die, die nix anderes zu tun haben,als in diese dämlichen Plattformen zu schauen! Die ja gar nicht "dämlich" zu nennen wären, man kann sie auch anders nutzen. Doch wie immer, liegt es am Menschen und derzeit kann man wahrlich nicht sagen, wer mehr hetzt: ich denke, das gleicht sich aus. Crying or Very sad
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2141

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2018 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Forum,
Hallo, @dakini, kannst mich bitte mal anfunken ?
Danke, liebe grüsse, Karin
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1468

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2018 05:05    Titel: Antworten mit Zitat

Neee, wat ist dat schoen ...
Da isser nun, der kleine grosse Wutkalif. Und mal ehrlich, haette einer von Euch gedacht das es nicht genau so haette kommen muessen?
Zitat:
Trotz eines Auslieferungsabkommens weigere sich Deutschland, Dündar an die türkischen Behörden zu überstellen. Steinmeier hatte sich zuvor in seiner Rede in Schloss Bellevue besorgt über die Inhaftierung von Journalisten, Gewerkschaftern, Wissenschaftlern und Intellektuellen in der Türkei geäußert.
...
Dann drehte Erdogan den Spieß um. „Hunderte, Tausende“ von Terroristen liefen in Deutschland frei herum. „Sollen wir darüber etwa nicht sprechen? Sollen wir dazu nichts sagen?“
...
Kurz vor Erdogans Staatsbesuchs in Berlin war bekannt geworden, dass er Anfang der Woche eine Liste mit 69 Gesuchten übermitteln ließ, die nach türkischem Willen von Deutschland ausgeliefert werden sollen. Zu den Genannten zählt auch Dündar.
...
Zuvor hatte bereits eine Geste des Staatsoberhauptes für Diskussionen gesorgt. Ein Foto zeigt, wie Erdogan seine Anhänger auf dem Weg ins Hotel mit der sogenannten Rabia-Hand grüßt. Dabei wird der Daumen nach innen klappt, die restlichen vier Finger bleiben gestreckt.
...
Erstmals verwendeten 2013 Anhänger der islamistischen ägyptischen Muslimbrüder das Handzeichen, um ihre Unterstützung für den gewählten Präsidenten Mohammed Mursi zu bekunden.
https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/beim-staatsbankett-erdogan-erhebt-wueste-anschuldigungen-gegen-deutschland-31359884

Das nenne ich mal entspanntes Beisammensein in Schloss Belleveu. Bin mal gespannt was bei der Eroeffnung seiner Moschee in Koeln so abgeht.
Und Deutschland, na ja, wir machen uns einmal mehr in der Weltoeffentlichkeit laecherlich das wir dem auch noch alle staatlichen Ehren zukommen lassen. Wer ausser unserer Politversager wollte das? Wink
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2141

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2018 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

dass sämtliche Demos und Gegendemos für Heute " verboten " wurden, spricht ja wohl für sich...

und Trump findets wahrscheinlich noch komisch...


grüsse, Karin Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3573

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2018 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://m.focus.de/sport/fussball/pressestimmen-zur-em-2024-vergabe-uefa-hat-rassismus-gegen-oezil-und-guendogan-ignorie...

Das Mimimimi wird immer mehr nerviger.War doch klar. Sind wieder mal alle schuld, nur die Türkei und deren Alleinherrscher nicht.

Jau... Strike..., hehe Hauptsache die FIFA EM geht nicht an die Türkei. Also wenn das an die Türkei gegangen währe, hätte ich echt an allem gezweifelt. Jemand der unschuldige Menschen in den Knast sprerrt , dem nix heilig ist und uns Nicht Nazis, mit dem echten Rechten Pack in eine Schublade steckt, hat keine EM verdient.


habe gerade auch das gelesen:

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/globalisierung/ich-habe-keine-hoffnung-mehr-innenansicht-aus-der-tuerkei-essen...


""""Viele derer, die Erdogan unterstützen, tun es blind. Für sie ist der Westen Schuld an der aktuellen Krise. Sie leiden, sie hungern – für ihre Nation, für Gott, für die richtige Sache, wie sie meinen. Diese Menschen denken, dass sie so zumindest ihre Würde bewahren und sich nicht vom Westen kaufen lassen. Wenn Erdogan sagt: „Sie haben Dollars, aber wir haben Allah“, dann glauben diese Menschen ihm."""""


Issss klaaaaar...ich hab nix zu fressen und ich habe kein Dach überm Kopf. Meine Family verschwand in einem Gefängnis und ich stehe unter Beobachtung. Habe keinen Job und darf meine Meinung nicht frei sagen.

Aber ich darf den Sultan anbeten und habe noch meine Würde.

An Blödheit nicht zu überbieten... Laughing
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1447

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2018 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll man sagen? Ich verfolge die Ereignisse nur am Rande, gestern kurz gesehen wie der Kalif mit seiner demütig verhüllten Gattin die Airforce 2 verließ. Fehlte da nicht was? Fanfaren, Orden was die Brust hält, Knappen in Phantasieuniformen, Pumphosen, Degen, usw.

Ist zu ernst für Witzchen! Erdogan ist ein Diktator, quasi-demokratisch (immerhin) gewählt. Er steckt alle unliebsamen Kritiker in den Knast, Ende mit 100 Jahren Reformen, unbeugsam wieder Krieg in Anatolien gegen die Kurden (die für ihn den Krieg gegen die IS geführt und gewonnen haben).

Zur Kurden'frage': die Kurden sind weltweit das größte Volk ohne Land. Sie sind ein indoeuropäisches Volk, blutsverwand mit Deutschen und Iranern (und weiteren), auch die Sprache ist dem Farsi sehr ähnlich übrigens. Das ist auch der wahre Grund warum die Türkei so unbarmherzig gegen die Kurden vorgeht, die 'Blutreinheit' des osmanischen Volkes. Ebenfalls der Grund für den Genozid an 1 Mio Armeniern vor 100 Jahren.

Brisant wird die Situation dadurch, daß in Deutschland die größte Dispora an Türken weltweit lebt. Viele sind längst Deutsche, ohne die Herkunft ihrer Eltern zu vergessen. Dann: die Türkei ist NATO-Mitglied! Und die Türkei ist Bindeglied zwischen dem 'christlichen' Europa und dem 'moslemischen' Nah-Asien mit seinen Arabern, Iranern, usw.

Wo geht die Reise hin? Ich möchte kein Politiker sein. Der Nahe/Mittlere Osten instabil, überall brodelt es unter der Oberfläche. Ist schon ziemlich brisant die Gesamtsituation! Und in Deutschland schwächelt die Regierung und ... wohin geht die Reise?

Und was hat das mit Gott/Allah zu tun? Nichts, behaupte ich mal. Wie auch zu Zeiten der Inquisition oder der Kreuzzüge wird einfach der (gute?) Glaube der Menschen mißbraucht! Moslemische Türken gegen moslemische Kurden gegen moslemische Araber usw.

Salâm! Oder PEACE! Mohandes
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2540

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2018 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Na so was!

Kann Deinen zweiten link aus der Türkei leider nicht öffnen, Mikel - "Seite kann nicht gefunden werden"

IP Adressen gesperrt!

Grüße aus der Türkei Idea
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3573

BeitragVerfasst am: 30. Sep 2018 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

dakini,

Versuche diesen Link mal :


https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/globalisierung/ich-habe-keine-hoffnung-mehr-innenansicht-aus-der-tuerkei-essen-wird-knapp-familien-zerstreiten-sich/23116312.html
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2540

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2018 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hat gefunzt, dafür anderes mal wieder nicht - aber das ist so, seit ich hier das Netz nutze. (2010) Bestimmtes ist einfach gesperrt. Was für Ägypten bspweise nicht zählt. Egal von welchem PC...

Trotzdem - das liest sich, wie aus D.

Ist bei uns ja noch viel krasser. Aber da gibt es keine Artikel drüber, weil alles ganz legal ist und wir schon lange daran gewöhnt sind. Die Preise steigen kontinuierlich, von Futter bis zur Hütte...Sprit...Zudem finde ich gar nicht, dass die Leute sich mit - was auch immer - abfinden. Da sind sie, im Gegenteil zu den Deutschen eben doch keine Ja-Sager. Gibt es in D Streit? Nö, alle laufen in die vorgebene Richtung. Nur das, was ich erlebe und ich schaue gut hin und rede mit vielen, hier, wie da. Mir geht es um anderes, aber davon mehr daheim. Wink
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2540

BeitragVerfasst am: 7. Okt 2018 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte mich insofen korrigieren, als dass ich nun mit bekam, dass dies tatsächlich großen Einfluss hat, besonders bei jenen, die finanziell mehr hauszuhalten haben. Ich kenne es so, dass es Berge von Fleisch gab, wo man auch war. Naja, im "Kurdenstreifen" gab es vor 20 Jahren schon mehr Gemüse, weil günstiger. Da schien mir ein gewisser Mangel zu herrschen, den ich inner Landes nicht wahr nahm.

Sogar ein guter Bekannter, der hier ein Lokal betreibt, bietet keine "Steaks" mehr an, sondern einen "Steak -Salat" mit kleinen, aber den Standart haltenden Stückchen, was Qualität, Geschmack betrifft. (der phantastisch ist, frisch, schmackhaft, wie in D nur in teuren Lokalen erhältlich, etwa "Kräutersalat") Dazu kann ich aber nur sagen, es wurde viel zu viel Fleisch zuvor gegessen. Auch nicht gesund. Das Gemüse hier ist sehr frisch, hält auch nicht lange, was ein Plus an Quali darstellt für mich, weil ungespritzt. (Pestizide sind überall nicht gerade billig) Zwiebeln waren auch nicht im Salat bei ihm, ein Plus für mich ebenso, Knofi ist wohl ausreichend vorhanden. In den anderen beiden Unterkünften gab es aber Zwiebeln im Salat, vllt weniger, so meine Erinnerung an früher...denn auch diese, wurden reichlich verzehrt, wie Kartoffeln. Nun gibt es mehr Reis, der mir hierzulande am besten schmeckt!

Wer die Deutschen noch toppt, an Fleischverbrauch, der sollte wahrlich mal an seine Gesundheit denken! Wer nicht körperlich hart arbeitet, "benötigt" nicht so viel Fleisch. Da reicht auch 1-2 Wo, um den Bedarf an B-Vitaminen, Eisen zu decken, ist der Organismus/Stoffwechsel gesund. Zudem, gibt es mehr Fisch nun, anscheinend der Ersatz in Küstenregionen, was Omega 3, den wichtigen Fettsäuren, zugute kommt. Allerdings, ist Fisch Schwermetall belastet. Die Studien hauen übelst hohe Werte raus! Hier wird er oft selbst geangelt und schmeckt köstlich.

(Als wir in Ägypten, völlig untypisch für mich, nahezu jeden Tag Steak verzehrten, weil anderes nicht schmackhaft war, wuchsen meine Haare sehr viel schneller, auch die grauen Strähnchen an einigen Stellen, wuchsen braun nach - ich denke: Eisenmmangel in meinem Falle, VB kann es nicht sein, weil ich auch i.m spritze in D, da Fleisch nicht gerade meine Lieblingsspeise ist )

Die Menschen hier, sind mit solcherlei (Mangel, Umwelt...Ressourchenschwund) nicht vertraut, es werden Unmengen Wasser unnötig verspritzt, da man die Wege auch anders sauber halten könnte, etwa durch Zäune, um das Federvieh in Schach zu halten. Nur ein Teil, wenn auch der größte, dient der Bewässerung der Pflanzen, Rasen...es wird auch jeden Tag in manchen Häusern, schlicht der "Staub weg gespritzt", was wahrlich nicht sein müsste, er kommt eh wieder...selbst Strassen sah ich schon "künstlich bewässert"

Nun zu etwas anderem, was mir seit langem auffällt. Offensichtlich erlaubt es die Türksiche Mentalität eher, selbstständig zu arbeiten, im Vergleich zu uns. Ich war schon immer angetan, von der Schaffenskraft, die allenfalls unsere Eltern noch vollends beflügelte, jedoch eher im Angstelltenverhältnis, im Schutze der Sicherheit, die wir Deutschen so schätzen.

Unser derzeitiger Pensionsbetreiber hat in der großen Stadt, 80 km entfernt, was er pendelnd zurück legt, jeden Tag, eine Fa. mit Familienmitglieder seiner Frau (Lehrerin, die halb-halb/die Woche auch hier arbeitet) zusammen. Sie bauen große Komplexe für namhafte Zweige unserer Pharma, wie Versicherungen derzeit, die hier Standorte errichten. Mehr Fleiß, geht also kaum noch, inkl Tatkraft in Neues zu starten (betrifft nicht die ganze Türkei - in Teilen sehr origin, also Agrar im weiten Sinne, auch abgelegen vom "Trubel der Neuzeit)

Was grundsätzlich ausgeprägter ist: die Behandlung der "Personals" kann sehr "nach unten schauend" sein. Leibeigene will ich nicht sagen, aber es mangelt schon gewaltig an Respekt. Das mag bei uns zuweilen nicht anders sein, besonders heutzutage. Jedoch sind Arbeitnehmer bei uns NOCH mehr geschützt. Doch kennen wir auch seit langem: Nach unten treten, nach oben buckeln.

Und so, sind die Menschen, in den von mir bekannten Gebieten, "alle gleich". Lediglich die Voraussetzungen sind anders. (Schutz über Gesetzte bspweise, Kultur...)

Da wir sehr gut hinschauen, auch auf uns selbst, wahrheitsgetreu noch was anderes. Die Betitelung lärmender Russen(kinder), was in höchstem Maße an das eigene gute Grundgefühl geht, ist höchst herabschauend, milde ausgedrückt (auf emotionaler Ebene - zum Glück, hat man noch seinen Verstand.) Die lauten Deutschen heute, wurden anders genannt. Man räumt "das menschliche" ein, da die eigene Sprache, Kultur, der "Wir-Kreis". Seit langem frage ich mich, wie es zu den Zeiten bis 1945 kam. Es ist so einfach, außer dem schlechten Stand inner Landes, wie nach Außen. (ich weiß von meiner Oma u.a., auch aus Dokus, Lesestoff, wie es damals "aussah", aus dem Blick der Bevölkerung - von außen heute, spricht meiner Meinung nach der Verstand allein.Doch um zu verstehen, muss man häufig selbst FÜHLEN)

Das hat mich nie wieder los gelassen, seit ich mich damit zu befassen begann. Nun scheine ich die Antwort zu haben, sie liegt im Menschen selbst. Dazu noch Propaganda - gleich, welcher Art, so stelle ich mir vor - und die Sache läuft. Wie auch heute zu sehen, an anderer Stelle...auch sozial lebende Affen benehmen sich so.

Das Leben ist wieder interessant - ebenfalls aus sich selbst begründet...nun klarer. Mit mal kehrt Interesse, welches man auch VERFOLGEN kann, wieder zurück und vieles mehr. Da nun mal ein D.Forum ,darf man ruhig darauf verweisen -> es lohnt, sich zu bemühen, Dosen zu senken! Kleinigkeiten zu verändern. Denn jeder Schritt ist einer!

Ein mehr an Kreativität, wie Offenheit machen enorm viel aus - ich habe fast Angst, dieses "bischen" bis heute zurück eroberte, in D zu verlieren, ist die Stabilität nicht in Gänze vorhanden, was schlicht auch daran liegen mag, dass "Ziele verfolgt werden"...einmal "drin" merkt man es gar nicht mehr, wie der Horizont zu schmelzen beginnt, bis es einen Punkt erreicht hat, der "weh tut". Das allerdings, hat nichts mit dem Forum zu tun, sondern schlicht mit der Entwicklung in unserem Land - und betrifft v.a. jene, die noch arbeitsmäßig am Ball sind..oder ne so miese Rente haben, dass sie Flaschen sammeln dürfen, oder anderweitig nicht frei agieren können...vielen fällt es gar nicht auf, wie eingeschränkt sie sind, man höre, was sie von sich geben...Der Tag mag noch kommen, wo das weitere Außen nicht mehr die Rolle spielt. Insofern gibt es Hoffnung, gleich, wohin man schauen mag.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1468

BeitragVerfasst am: 7. Okt 2018 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte mich insofen korrigieren, als dass ich nun mit bekam, dass dies tatsächlich großen Einfluss hat, besonders bei jenen, die finanziell mehr hauszuhalten haben. Ich kenne es so, dass es Berge von Fleisch gab, wo man auch war. Naja, im "Kurdenstreifen" gab es vor 20 Jahren schon mehr Gemüse, weil günstiger. Da schien mir ein gewisser Mangel zu herrschen, den ich inner Landes nicht wahr nahm.

Sogar ein guter Bekannter, der hier ein Lokal betreibt, bietet keine "Steaks" mehr an, sondern einen "Steak -Salat" mit kleinen, aber den Standart haltenden Stückchen, was Qualität, Geschmack betrifft. (der phantastisch ist, frisch, schmackhaft, wie in D nur in teuren Lokalen erhältlich, etwa "Kräutersalat") Dazu kann ich aber nur sagen, es wurde viel zu viel Fleisch zuvor gegessen. Auch nicht gesund. Das Gemüse hier ist sehr frisch, hält auch nicht lange, was ein Plus an Quali darstellt für mich, weil ungespritzt. (Pestizide sind überall nicht gerade billig) Zwiebeln waren auch nicht im Salat bei ihm, ein Plus für mich ebenso, Knofi ist wohl ausreichend vorhanden. In den anderen beiden Unterkünften gab es aber Zwiebeln im Salat, vllt weniger, so meine Erinnerung an früher...denn auch diese, wurden reichlich verzehrt, wie Kartoffeln. Nun gibt es mehr Reis, der mir hierzulande am besten schmeckt!

Wer die Deutschen noch toppt, an Fleischverbrauch, der sollte wahrlich mal an seine Gesundheit denken!

Bewundernswert im Mangel Positives zu sehen. Es gibt kaum Fleisch, dafuer werden die klaeglichen Reste super zubereitet, TOLL. Endlich leben wir gesuender.
Und das Gemuese kann sich kaum einer leisten, ist aber auf einmal qualitativ super. Haeh? Es ist dasselbe Gemuese nur teurer.
Na ja, was ich las ist der Sprit um 30 % erhoeht, ist natuerlich supi fuer die Umwelt, weniger fuer den Kleinunternehmer, abgesehen davon das sich Bauern den Sprit nicht leisten keonnen um mit Ihren Traktoren Ihre Felder ordentlich bestellen zu koennen.
Und laermende russische Touristenkinder, welch eine Belaestigung! Wenn die Russen aktuell nicht in der Tuerkei urlauben wuerden, haetten die Tuerken natuerlich kein Laermproblem und alles waere entspannter. Nur mal ehrlich, wovon leben dann die Touristendienstleister? Soweit ich informiert bin sind der Grossteil am derzeitigen Tourismus Russen.
Im uebrigen sind nicht irgendwelche ueberheblichen Dummtuerken, also AKP/Erdomesutwaehler, das alleinige Problem, sondern eher ihr angebeteter Grosskalif und seine AKP. Na ja, natuerlich noch die konservativen Mullahs die das Ganze nutzen und dem Land den Rest zu geben. Und das hat "natuerlich mit dem Islam, respektive Allah zu tun". Ist nur witzig das die alle konservative Moslems sind.


Zitat:
Und was hat das mit Gott/Allah zu tun? Nichts, behaupte ich mal.

Klar, Mohi, mit Gott hat das nix zu tun, aber schon mit Allah und dem Koran. Wir wollen nun keine Korinthen kacken ob Allah (ein) Gott ist, zumindest ist er ein weiterer Statist im Machtgefuege der Menschheit. Das Allah die Ursache von Leid, Tod, Kriegen und Diskriminierung ist, schreibt Mohandes einen Satz spaeter ja selbst:
Zitat:
Moslemische Türken gegen moslemische Kurden gegen moslemische Araber usw.

Scon ein bisserl Schizzo, gelle Mohi? Moslems bekriegen sich untereinander, terrorisieren Fremdrleigionen und das hat alles nix mit dem Koran / Allah am Hut.

Es gibt ueber 50 muslimische Staaten. In all denen herrscht die Sharia, Menschen werden missbraucht, unterdrueckt, in einigen Staaten im Sinne Allahs gesteinigt Kinder werden verheiratet und legitim von alten Maennern gefickt, es wird gekoepft wenn Frau sich unmaoralisch verhaelt oder der mulim. Glaube nicht dem eigenen musl. Glauben entsprich, 'hat aber nix mit dem Koran / Islam zu tun'. Laughing Laughing Laughing Das sind ja keine Hirngespinnste, das sind Tatsachen.
Man denke nur mal an die "islamischen Vorzeigestaaten" wie die Emirate, Saudi Arabien, Oman und Katar. Ihre Frauen werden unterdrueckt, Fremdarbeiter wie Sklaven behandelt und Terrororganisationen werden nachweislich finanziert. Man finanziert fragwuerdig predigenden Grossmoscheen weltweit, selbst hier bei uns (Nakhon) um die Ecke. Ach so, hat aber auch 'nix mit dem Islam zu tun'?!

Tschuldigung, ist mal wieder mit mir durchgegangen, wie immer wenns um Glaube / Ideologie geht. Eigentlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen das die Tuerkei / das tuerk. Volk was besseres verdient hat als Erdowahn und seine Erfuellungsgenossen der AKP. Bin echt gespannt wie es weiter geht. Im Moment denkt der Grossteil der Tuerken wirklich die EU, insbesondere D waere am wirtschaftlichen Untergang der Tuerkei Schuld. Da frag ich mich schon warum das so ist, gleichgeschaltete Medien hin oder her. Es sollte doch dennoch genug Quellen geben sich ein halbwegs reales Bild machen zu koennen. Aber so wars wohl immer in Laendern von Demagogen / Dispoten und Eselfickern. Hab das zum Glueck nie selbst erfahren muessen.
Das war mein Wort zum Sonntagabend und ich wuensche den Tuerken das Allah Ihnen schon bald die Weisheit schenkt den Wahnkalifen zu durchschauen sowie die Kraft Ihn zu teeren und zu federn. Evil or Very Mad
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2704

BeitragVerfasst am: 7. Okt 2018 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Deutschland und die EU nicht "Spurt"...und Millionen über Millionen Ankara zahlt...


Schickt Erdogan noch mehr Flüchtlinge...

Das Netz ist mit zig unabhängigen Quellen voll davon...

Erdogan ist nicht "Angreifbar"... momentan...

Die vielen besoffenen Russen scheinen auch kein Problem zu sein...

Wenn die "harte" Lira im Geldbeutel ist...

Vertragen sich auch Alkohol mit Islam ..

Oh Wunder oh Wunder..
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 7. Okt 2018 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

https://tapferimnirgendwo.com/2018/09/27/die-unbequeme-wahrheit-hinter-erdogans-koelner-moscheebesuch/
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 148, 149, 150 ... 153, 154, 155  Weiter
Seite 149 von 155
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin