Tagebuch: Beverly_Marsh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 55, 56, 57  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 5. Okt 2018 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die neuen Antworten Wink !

@mikel015
Ja, es wird auch noch eine Weile bei dir dauern. Aber der Traum ist da. Und klar, es ist riskanter als Autofahren, weil man eben "schwächer" ist. Ungeschützt. Aber dafür ist es sicher ein geniales Gefühl von Freiheit Smile .
Richtig, auch das Benzin kostet...man muss schon gut überlegen, ob es machbar ist. Bikes sind einfach was Cooles Smile
Danke dir!

@dakini
Mir sieht man es so halb an. Die Drogen vielleicht nicht mehr so, aber ich habe so einen Gesichtsausdruck, der anscheinen viele provoziert. Dieses "Leckt mich am Arsch" steht mir offenbar zu deutlich im Gesicht, und manche Leute bemerken das mehr als andere. Aber naja, so schaue ich eben...und damit müssen dann die anderen klar kommen.
Ich bin zum Beispiel eher still. Also so nicht direkt proletig. Abere ich gerate sehr schnell in Wut. Zu schnell. Da hoffe ich auch sehr, dass mir das Boxen noch weiter helfen wird, das unter Kontrolle zu kriegen. Wenn es wirklich mal Ärger gibt und ich nicht weg gehen kann, weil das nicht mehr geht...dann brülle ich nicht. Nie. Aber es kann sein, dass ich dann aushole und mich wehre. Und das sollte mit der Zeit noch besser in den Griff kommen, denn auf einer Uni geht das absolut nicht mehr.
Macht über Männer hatte ich schon mit 14 ^^...aber naja, ich glaube, Mathestudenten dürften die größten Nerds ever sein. Die werden vermutlich ohnmächtig, wenn ich nur zu Sprechen anfange Wink . Aber das würde ich sowieso trennen und niemals dort was anfangen, wo ich lerne.
Klar, krasse Kindheiten gibt es überall und in jedem Bereich. Und man muss schauen, dass man klar kommt und manches von früher eben irgendwie ins neue Leben mit nimmt, ohne dass es stört oder gar nicht geht. Zum Glück ist das Thema Uni im Moment noch weit weg. Ich brauche auf alle Fälle ein Studium, bei dem es wenig Gruppenarbeiten gibt. Das wäre für meine Nerven besser. Aber noch ist nichts sicher und noch lange habe ich das Abi nicht.
Danke auch dir...auch für deine Beschreibungen Smile








Vom Boxen habe ich länger nichts mehr geschrieben. Wohl auch, weil derzeit viel anderes passiert ist.
Aber nach wie vor läuft es da ziemlich gut für mich. Soll heißen, dass ich noch immer ungeschlagen bin und mittlerweile sieben Kämpfe hinter mir habe. Allerdings werden es jetzt diesen und nächsten Monat nochmals deutlich mehr. Und mittlerweile muss ich mich auch deutlich mehr anstrengen als noch vor dem Hochsommer.
Ich bin da nicht verbohrt. Die Leute in meinem Gym hängen das höher als ich und fiebern da richtig mit, von wegen, die Serie soll halten. Ich weiß genau, dass sie irgendwann brechen wird und rechne eigentlich jedes Mal damit. Die Zeit am Anfang, als ich unterschätzt wurde, sind vorbei. Natürlich bin auch ich selbst besser geworden, aber gegen eine langjährige Boxerin mit Erfahrung habe ich wenig Chancen. Und nach wie vor muss ich eben jedes Mal mit meinem Gewicht kämpfen, um unter die blöde Marke zu kommen ^^. Das ist dann weniger lustig, allerdings wäre das Weltergewicht dann aus anderen Gründen auch nicht so geschickt: Da wäre ich dann eher die Leichteste, was die Kämpfe deutlich schwerer machen würde.
Aber das Ganze ist eine Spielerei, ein nettes Hobby und soll es bleiben. Höher möchte ich das gar nicht hängen, zumal ich auch genug andere Baustellen habe.
Es ist nur recht angenehm, im Gym dabei zu sein und akzeptiert zu werden, weil das etwas ist, was mir eher selten passiert. Normalerweise bin ich keine, die sich in eine bestehende Gruppe einfügt und gut mit den Leuten auskommt. Nicht, weil ich gerne die Revoluzzerin bin, sondern weil es wohl einfach in mir steckt und ich eine entsprechende Ausstrahlung habe. Manche Leute fühlen sich von mir provoziert, obwohl es manchmal dazu gar keinen Anlass gibt Wink .

Die Schule läuft gut im Moment. Auch in der Oberstufe wird gefurzt und nur mit Wasser gekocht Wink . ich komme gut klar und die ersten Klausuren stehen auch bald an. Ich bin gespannt. Nur die Leute sind nach wie vor wie sie eben sind. Technisch ausgedrückt absolut nicht kompatibel zu mir Very Happy.

Das soll es für heute mal gewesen sein. Noch drei Monate 2018. Und ich frage mich, wo die ganze Zeit hin ist!
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2018 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich vor allem früher viel und oft von Psychologen, Sozialarbeitern und Pädagogen gehört habe, war immer das Eine: Körperliche Gewalt ist schlecht. Wir lösen das lieber mit Worten.
Bis heute hat mich diese Logik nicht überzeugt.
Klar, meine Lektion habe ich gelernt. Körperliche Gewalt gegen Schwächere IST scheiße! Ist gemein und feige. Und wer von seiner Ehre labert und die ständig bedroht sieht, sollte wohl tatsächlich lieber eine Therapie machen als andere Leute zu belästigen.
Aber zur Verteidigung? Da sehe ich die Sache mit den Worten kritisch. Zumal als Frau.
Nun mag es sein, dass sich hier manche aufgrund meines Lebens vorstellen, dass ich eine sehr laute und tiefe Stimme habe. Das würde eventuell ins Bild meines Lebens passen. Also eine Stimme wie Walter aus „Hinter Gittern“, dieser alten Knast-Serie Wink .
Dem ist aber nicht so. Meine Stimme ist sogar eher etwas höher. Und wenn man so eine Stimme hat, dann ist es definitiv lächerlich, sich mit Worten zu wehren. Ein Typ, der schreit, wirkt asozial. Aber er kann mitunter dadurch Respekt bekommen. Aber eine Frau, die mit höherer Stimme brüllt, das hört sich immer lächerlich an. Das verbreitet weder Respekt noch Angst, und man würde eher Spott zurück bekommen. Und wenn ich körperlich attackiert werde, bin ich ganz froh, dass ich eben nicht laut „Lassen Sie das“ brüllen muss, sondern mich selbst verteidigen kann. Und meine Kampfkünste sowie jegliche fehlende Angst helfen mir dabei zusätzlich.
Etwas mit Worten klären kann ich nur, wenn der andere dazu auch bereit ist. Wenn mich aber jemand mit Absicht anrempelt oder ähnliches tut, dann will er ja Ärger. Und wird jedes Sprechen von mir nur als Schwäche auslegen. Insofern ist Gewalt eben nicht immer scheiße, sondern manchmal auch notwendig, um sich zu schützen.

Kleine Philosophie am Rande heute ^^. Aber ansonsten eine normale Woche. Es ist nicht viel passiert. Normaler Alltag. Mal nervig, mal bisschen besser, aber letztlich zu ertragen. Die Tage wären schöner, wenn es die Nächte nicht geben würde. Ich glaube, ich werde nie mehr in meinem Leben gut schlafen können. Aber daran bin ich selbst schuld. Da gilt es dann auch nicht zu Jammern.
Die einen Monster sind somit wach, aber das wichtigste Monster schläft hinter Gittern. Manchmal denke ich, es lebt gar nicht mehr, aber ich weiß, dass das eine Illusion ist. So lange ich lebe, lebt auch das Tier. Da darf ich mich niemals täuschen lassen!
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2018 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe in letzter Zeit nachgedacht und mal Nägel mit Köpfen gemacht. Wenn man einen großen Traum hat, sollte man ihn nicht zu lange aufschieben. Das ist zumindest meine Meinung. Denn was wirklich im Leben passiert, weiß ja keiner. Und wenn man zu lange wartet, besteht die Gefahr, dass dann mal irgendetwas passiert und der Traum gar nicht mehr erfüllbar ist.
Deswegen werde ich mich nun ganz sicher im März anmelden, um den Motorrad-Führerschein zu machen. Das Geld habe ich bereits, weil ich ja seit längerem eisern spare. Das fällt mir zum Glück leicht. Ich habe eine Menge Macken und Nachteile, aber mit Geld kann ich sehr vernünftig umgehen. Das galt natürlich nicht für die Zeit, in der ich an der Nadel war. Logisch! Aber danach schon. Ich gebe eigentlich nie spontan Geld für etwas aus, was ich nicht auch wirklich brauche.
Die Sache mit dem Motorrad wäre dann das erste Mal etwas Unlogisches. Aber siehe oben – Träume braucht der Mensch eben auch Wink .

Und wenn ich den Lappen habe, muss man sehen. Die Chance, eine billige, ältere Maschine zu kriegen, habe ich durch eine Person beim Boxen. Gerne auch eine, bei der etwas repariert werden muss. Manches kann ich selbst machen, für schwere Dinge, die richtig Ahnung erfordern, hätte ich ebenfalls durch meine Box-Leute Unterstützung.
Dann könnte es vielleicht nächsten Sommer klappen, dass ich mit einer eigenen Maschine die Gegend unsicher mache Smile . Und joa...ich bin keine Optimistin, tue mich sonst mit Träumen eher schwer, aber der Gedanke wirkt auf mich absolut genial.
Was bringt es mir, wenn ich noch ewig damit warte? Zumal ich ja auch fleißig arbeite. In den großen Ferien auf dem Bau, und ansonsten gebe ich ja erfolgreich Nachhilfe und verdiene da auch einiges. Und später möchte ich dann nach Möglichkeit auch noch den Sicherheitsschein machen, um vielleicht mal als Türsteherin jobben zu können. Auch das macht eine vom Boxen. Allerdings steht mir da wohl im Moment noch meine Jugendstrafe im Weg, die aber mit 21 ja dann auch gelöscht wird.

Tja...viele Pläne im Moment, sogar ein Traum. Und optimistisch bin ich ja eigentlich nie. Dazu bin ich zu misstrauisch. Aber ein bisschen hoffen sollte allemal erlaubt sein Smile .

Ansonsten ist normaler Alltag. Und das ist im Moment vermutlich auch am Besten. Joa kann sein, dass ich erst wieder in zwei Wochen was schreibe, da ich nächstes WE eher nicht online sein werde.
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2739

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2018 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Motorradfahren ist geil...

Ein Freiheitsgefühl ohne Ende...

Mit keiner Droge vergleichbar...

Leider halt auch genauso gefährlich...

Ich bin froh das ich das erleben durfte...
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2393

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2018 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Beverly,

ne super Entscheidung.
Was man hat , dass hat man . Warum auch noch warten .

Auf meine alten Tage bevorzuge ich 4 Räder ,
ist zwar nicht ganz so prickelnd und nicht ganz so schnell in der Beschleunigung wie ein Motorrad
aber heute Nachmittag über Landstraße offen , hat auch ein Gefühl von Freiheit ausgelöst.
Von vorne die Sonne und der Wind ..., einfach nur genial .

Du wirst es lieben .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3575

BeitragVerfasst am: 20. Okt 2018 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Beverly_Marsh hat Folgendes geschrieben:




Und später möchte ich dann nach Möglichkeit auch noch den Sicherheitsschein machen, um vielleicht mal als Türsteherin jobben zu können. Auch das macht eine vom Boxen. .




Gute Idee Bev...körperlich fit biste ja und die gewonnenen Kämpfe sprechen für sich!

Leider muß ich sagen das es oft Ausländer sind die wirklich meist den Ärger an der Tür fabrizieren.
Wie oft wird man von irgend welchen Türken oder anderen angegangen..
"Yo, Alta, aufs Maul?" Und das ohne Grund, dass hatte ich schon oft genug erlebt. Natürlich gibt es auch solche Deutsche, das muss auch gesagt werden. Ich mag beide nicht. Ist zwar ein Klischee, aber ein Klischee mit wahrhaften Zügen.
Selbst in Köln (dazu muß man wissen, daß die Türsteherszene dort fest in arabischer/türkischer Hand ist) achten sie auf die Gäste und lassen sogar oft ihre eigenen Landsleute NICHt rein.. lol
Aber im Prinzip gilt folgende Regel
Sind sie alleine, trauen sie sich nichts und labern nur dumm rum...
Also immer schön labern lassen...

Letzlich muss man die Entscheidung einfach den Jungs oder Mädels... an der Tür überlassen wer in den Laden kommt , sie sind es die letztlich eine Fehlentscheidung ausbaden müssen und Prügel oder soagr ein Messer kassieren.

Bev,als Türsteher/in ist Menschenkenntnis und Erfahrung das A und O und es geht nicht darum, Leute auszusieben, weil sie z.b. einer bestimmten Ethnie oder Kultur angehören.
Sondern darum, Typen nicht reinzulassen, die Ärger machen.

Noch was am Rande...in den 90ern hat ein Türsteher von uns , Boris Becker nicht eingelassen, weil ihm seine Schuhe nicht gefallen haben. Als sich das rumgesprochen hatte, wollte natürlich jeder in den Laden wo selbst Boris Becker nicht reinkam.
Mit der Nummer wurde Emilio Legende in unsere City... Very Happy




Greetz
Mikel
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3071

BeitragVerfasst am: 1. Nov 2018 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

hi liebe Beverly,
es freut mich das es dir soweit gut geht und es mit dem boxen gut
läuft und du nach 7 kämpfen immer noch ungeschlagen bist.
echt gute leistung!
und was die sache mit sich körperlich wehren angeht,sollte man es so gut
wie möglich vermeiden.so halte ich es jedenfalls in letzter zeit seit ich
gläubig bin.

aber ich würde mich wenn ich merke das mein gegenüber mich angreifen will
bzw. mich angreift,natürlich verteidigen.glaube hin oder her!
und die leute die laut sind und rumschreien,sind genau die die keine eier haben
in der regel.aber es gibt natürlich wie immer auch ausnahmen!

ich finde es echt gut das du den motorradführerschein machen willst!
was für ein motorrad willst du dir dann zulegen.und welche klasse.
also 80er oder 125er?oder was ganz anderes?welche marke?

also was mich angeht ich gehe in 2 wochen in entgiftung und danach in therapie.
ich habe am 05.12 den aufnahmetermin in der therapie in hennef.
also genau die klinik für die ich so lange mit der AOK gekämpft habe.
aber diesmal,wird die entgiftung noch schwerer als die letzte!
und das war schon die schlimmste die ich je geschafft hatte!
aber ich muss das schaffen!
denn so will ich nicht mehr weiter machen!

ich wünsche dir auf jedenfalls alles gute mit deinem führerschein,dem boxen und
deiner schule.aber ich weiss ja schon das du das alles locker schaffst!
Liebe Grüsse Vittorio
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2018 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

02.11. :

Danke für die neuen Antworten Smile

@Dr.Mabuse
Das habe ich auch schon von einigen Leuten gehört und als Beifahrerin hatte ich schon das Vergnügen. Aber es ist natürlich nicht dasselbe. Und stimmt schon, es ist, was Straßenverkehr angeht, vermutlich das Gefährlichste überhaupt. Aber irgendwie lohnt es sich auch.
Danke dir!

@Yez
Klar, auch ein Auto kann genial sein. Aber da wären dann die Wagen, die ich gerne hätte, doch in einer Preisklasse, die viele Jahre unerreichbar ist für mich ^^. Und Motorrad ist irgendwie Freiheit...und zwei Reifen sind genial...und...alles schwer zu erklären. Ich komme nicht oft ins Schwärmen, aber an der Stelle dann doch Wink . Danke dir!

@mikel015
Eine in meinem Boxverein arbeitet auch an der Tür, die hat da schon Erfahrung. Es ist erstmal nur eine Idee für mich. Ich denke, es kommt natürlich auch immer darauf an, an welcher Tür du stehst. Eine Dorfdisko ist was anderes als ein Club in Berlin. Und klar, das stimmt ja auch, dass gewisse Leute aus gewissen Bereichen überwiegend Stress machen. Genau wie manche Leute besonders Probleme machen, die von Anfang an daheim lernen, dass eine Frau nichts wert ist.
Ich habe keine Angst und an einer Tür vermutlich gute Nerven. Ob das wirklich reicht, weiß ich natürlich nicht. Ich muss sicher dafür noch gelassener werden und manches einfach überhören können. Aber eine Idee ist es in jedem Fall mal.
Ja, das Boxen läuft nach wie vor, auch wenn ich jetzt eigentlich bald mal reif für die erste Niederlage sein müsste Wink .
Danke dir!


@Vittorio
Der Tag, an dem ich verliere, wird kommen. Im Training passiert das häufiger ^^. Aber das passt, wenn eine andere besser ist, ist es okay.
Klar, ideal ist es, wenn körperliche Gewalt gar nicht notwendig ist. Aber manchmal begegnet man eben Leuten, die das anders sehen und dann muss man sich wehren. Wenn beide Gewalt ablehnen, ist es cool. Wenn es nur eine Seite macht, wird die immer verlieren.
Ich will gleich den A2-Schein machen und dann wird man sehen, was für ein Teil ich mir leisten kann. Aber da ich erst kommendes Frühjahr mit dem Schein anfange, dauert das alles noch eine Weile.
Alles Gute für dich beim Entgiften und bei der Therapie. Das erste ist widerlich, das zweite anstrengender Wink . Ich spreche aus Erfahrung. Alles Gute dir dafür Smile und danke!






Wenn ich manchmal abends oder nachts am Wochenende unterwegs bin, erlebe ich ja so einiges. Oder sagen wir eher: Ich selbst erlebe nicht viel, aber ich sehe einiges und habe gelernt, mich dann auch zurück zu halten und am Besten abzuhauen, wenn irgendwo Stress droht. Die Stadt, in der ich lebe, ist zwar nicht extrem groß, ist kein Berlin, kein Köln, aber es rennen doch eine Menge bescheuerter Leute durch die Gegend.
Mitunter auch welche, die die Person kennen, mit der ich häufig unterwegs bin. Und dann kam doch etwas auf, was auf den aller ersten Blick als Kompliment klingt, auf dem zweiten aber eigentlich wie ein Tritt in die bei mir nicht vorhandenen Eier.
Zitat: Dir sieht man dein Leben ja gar nicht an!

Also mal davon abgesehen, dass diese Person auch außer Eckdaten nicht wirklich etwas über mein Leben weiß, könnte so ein Beginn eines Gesprächs auch aus einem Buch stammen mit der Überschrift: Wie man kein Gespräch beginnt ^^.

Ich mag ja für manche Leute so etwas wie eine Exotin sein. Geilo, da hat eine Mal länger Heroin genommen und war an der Nadel. Wie spannend. Eine leibhaftige Christiane F. . Und dann hatte die auch noch ein Gerichtsurteil. Wie krass.
Jaja, das ist fast besser als Frauentausch auf RTL zu gucken Wink .

So flach wie die eine drücken es natürlich die wenigstens auch, aber einen Freak-Charakter habe ich dadurch natürlich schon. Was ich persönlich auch nicht so schlimm finde. Es ist eben meine Vergangenheit. Nur, ist die alles? Zählt den nur das?

Es wäre entspannter, wenn gewisse Leute mal realisieren würde, was ich heute bin. Das zählt für mich nämlich weit mehr. Natürlich ist das meine Vergangenheit, die mich geprägt hat, die mir Narben gebracht hat. Dazu stehe ich und die gehört zu mir. Aber das ist ein Teil von mir. Nicht die ganze Person. Das alleine bin ich nicht. Und ich hoffe doch, dass in der Zukunft auch noch etwas anderes wartet.
Aber klar: Ich gehe zur Schule, versuche, im TG gut mit zu kommen. Das ist wenig spannend. Das Boxen als Frau schon mehr, aber so ganz etwas Besonderes ist auch das nicht mehr. Zur Schule gehen viel. Nicht interessant. Und irgenwie wollen Leute gerade dann,wenn sie selbst nicht mehr ganz nüchtern sind, irgendwelche wilden Stories von früher hören, die ich grundsätzlich nicht erzähle. Und wenn doch, dann nur ganz ausgesuchten Menschen in ganz ausgesuchten Stunden, die beide ich bestimme!

Es nervt ziemlich, da zu oft nur auf das Eine reduziert zu werden. Und es ist eigentlich nicht vorstellbar, dass andere nicht merken wie nervig es ist, wenn man aufgefordert wird, etwas aus schlechten Zeiten zu erzählen. Naja, mittlerweile fragt niemand mehr. Aber dass es überhaupt jemanden interessiert, ist schon verwunderlich. Denn wenn das eignee Leben zu langweilig ist, mache ich das doch besser und spannender und leihe mir die Spannung nicht bei anderen?

Naja, Menschen eben...ich werde sie never kapieren...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2739

BeitragVerfasst am: 3. Nov 2018 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Beverly ..


Wenn man einige Regeln beim 🏍️ fahren beachtet, lässt sich das ganze auf ein vertretbares Risiko minimieren...

-fahr nur so schnell,wie du es dir zutraust...keine Mutproben ...extrem Wichtig
-du musst 2mal mehr die Augen im Verkehr offenhalten ,mit der Dummheit anderer Rechnen,weil du hast nur 2 Räder,keine 4 Wie beim Auto.

Und keine Knautschzone,Airbag usw usw .


Btw ..Ich hab damals Motorrad und Autoführerschein zusammen gemacht,und konnte so ein Haufen Kohle sparen...als wenn man beide Führerscheine getrennt macht...

Gruß...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1874

BeitragVerfasst am: 3. Nov 2018 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Bev, du Starke! Smile -
ich lese ja fast immer mit, - voller Bewunderung für die Konstanz deiner gehaltvollen Einträge hier im Forum. *Daumen hoch*-
yep, so ist das: (greife mal nur einen Aspekt heraus, der mir wichtig erscheint):

Viele Menschen scheuen die Introspektive und beschäftigen sich lieber mit den "Geschichten" andere Leute, bzw. deren spektakulärer Biographie.
Würden sie den Blick mal nach Innen wandern lassen, müssten sie sich mit brachliegendem Müll auseinandersetzen, kämen evlt mal ins Heulen und Wüten.
(du hast ja ein prima Kanal gefunden, für deine Wut: das Boxen)-
denn TRAUER und WUT sind bei fast allen Menschen irgendwo in einem Kämmerlein schön verriegelt eingesperrt:
Die Leute hier im Forum (incl mir) brauchen wohl ihre Krücken, um die "abgespaltenen, nicht gelebten feelings" (primär aus der Kindheit) nicht in vollem Ausmass zu spüren. Es wäre auch überwältigend.

Du bist so, wie du bist, - die Geschichten deiner Vergangenheit sind für dich nicht mehr von Relevanz, - die Rückschlüsse, die du daraus gezogen hast, aber sehr wohl.

All in all machst du das prima.- können sich so manche Alt-Drogisten ne Scheibe von Abschneiden. Viel gelernt, in wenig Lebenszeit, sag ich mal! Idea

Hier im Forum fehlt es derzeit an ENERGIZERN.
Energizer sind Menschen, die aus sich selbst heraus Themen auf den Tisch legen, - dann gibt es Leute, die beziehen sich immer nur auf das, was vorgelegt wird, - soweit okay. Ist mir nur aufgefallen.
Hätte zig Themen für Threads im Kopf, aber bleibe derzeit lieber (fast) stumme Mitleserin. Auch, weil mir die Kraft für damit einhergehende Auseinandersetzungen fehlt, bzw. derzeit will ich nur "LOVE & PEACE"- keine Aufregung.
So, sorry, - ich schweife ab.
Du bist der Typ Energizer, und dir stehen noch viel Optionen offen, im Gegensatz zu manch anderem. So mein ganz persönlicher Eindruck.
Alles Gute für dich, weiterhin! Cool -
Du bist, was du werden könntest - (ein weiser Satz!)
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 9. Nov 2018 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die neuen Antworten Smile

@Dr.Mabuse
Ja, das stimmt. Mit der Dummheit anderer rechne ich sowieso dauernd. Aber noch wichtiger ist es wahrscheinlich, nicht leichtsinnig zu werden, wenn man fährt. Immer die Geschwindigkeit im Auge haben und eben auch den Untergrund, auf dem man fährt. Und das Wetter.
Ein Rest-Risiko bleibt natürlich immer, eben auch, wenn ein anderer pennt. Aber letztlich kann überall etwas passieren. Andere steigen auf hohe Berge und sterben dann dort – das würde jetzt mir niemals einfallen.
Du hast schon Recht – klar, beide Lappen gleichzeitig wäre billiger. Nur ist eben die Frage, was mir der Lappen fürs Auto bringt, wenn ich danach sehr lange gar kein Auto habe. Man lernt ja das Fahren nicht in der Fahrschule, sondern erst danach im Alltag. Und wenn ich eine Maschine habe, wird für sehr lange Zeit kein Auto drin sein.
Aber ich kann mir das noch überlegen. Im März fange ich mit Theorie an...so sieht es derzeit aus. Danke dir!

@Schattengewächs
Danke dir für die Worte und das Lob. Stark wirke ich auf alle Fälle. Ich bin es auch körperlich, also im Verhältnis zu Gewicht und Größe. Aber meine Schwächen habe ich. Nur allerdings versuche ich immer, sie nicht zu zeigen. Dann kann sie auch keiner ausnutzen. Ich bin lädiert..also seelisch schon ziemlich gestört. Das wird mir bewusst, wenn ich mich mit anderen vergleiche. Aber die Narben auf der Seele bleiben eben, ob ich das will oder mag, fragt keiner. Also bringt es nichts, darüber ständig zu meckern Wink .
Ja, genau, sie interessieren sich dauernd für den Dreck der anderen. Was ich weiter unten schreibe, passt auch gut dazu. Die haben auch ihre Abgründe, und mancher ist tiefer als sie denken.
Meine Krücken sind wohl mein Sport, manchmal auch meine Aggressionen, meine Geschichten, die ich schreibe...naja und ganz ohne Drogen lebe ich ja auch nicht, Alk und Nikotin gehören dazu. Beides aber nicht mehr täglich, wobei nur der Sonntag ohne Nikotin ist ^^.
Ich sage aber auch immer, dass das Clean-Bleiben bei mir wohl leichter ist als bei vielen anderen, weil ich zwar extrem früh angefangen habe, aber auch früh aufgehört. Und ich hatte gleichzeitig zum H die schlimmste Zeit meines Lebens. Also ist damit, auch wenn der Rausch am Anfang natürlich auch bei mir geil war, immer auch das Schlimmste verbunden, was ich nie wieder haben will. Das hilft, aber aufpassen muss auch ich immer.
Energizer...wären fürs Forum gut Wink . Dass sich keine Neuen mehr anmelden können, ist schon ein Nachteil. Auf der anderen Seite kommen dafür natürlich auch keine Trolle mehr. Ich lese hier aber immer ganz gerne mal mit, auch wenn ich vor allem bei mir im Tagebuch schreibe. Das möchte ich sicher nicht missen.
Ich schaue mal, was mir dann offen stehen wird. Manches kann ich mir in meinem Leben so gar nicht vorstellen. Also ein bisschen Normalität ja, aber eben nicht zu viel. Dein Satz zum Schluss gefällt mir sehr gut Smile . Nochmals Danke!





Es gibt ja eigentlich nur wenige Dinge, die mir peinlich sind. Und ja, aufgrund meiner Kindheit und etwas ungewöhnlichen Jugend sind viele Dinge, die für andere selbstverständlich sind, für mich eher etwas Besonderes. Das heißt, ich passe an den hoffentlich richtigen Stellen durchaus einmal auf, dass ich nicht so asozial rüber komme wie ich geboren wurde. Ob mir das immer gelingt, weiß ich nicht. Vermutlich eher nicht. Aber ich bemühe mich, es nicht zu übertreiben. Und naja, manches weiß man auch einfach, oder?

Vor zwei Wochen haben wir erfahren, dass wir einen neuen Mitschüler bekommen. Ungewöhnlich während des Schuljahres. Und noch ungewöhnlicher mitten in der Elften, denn seit September zählt ja schon alles fürs Abi. Ja, ungewöhnlich...aber nun auch nichts, was eine absolute Sensation ist.
Trotz allem wurde schon fleißig gelabert in der Klasse. Überlegungen angestellt. Warum wechselt jemand jetzt? Es gab grauenvolle Verschwörungstheorien...ja und daneben stand ich und fragte mich, was wohl am Leben anderer Menschen so derart interessant sein kann.

Und dann kam der Montag dieser Woche. Der Neue würde kommen. Vermutlich war ich als einzige nicht aufgeregt. Dann kommt er mit dem Klassenlehrer. Und deutlich zu sehen, dass er hinkt. Ich blicke auf eine spezielle Dame in meiner Klasse, die dafür bekannt ist, grundsätzlich erst nach dem Reden zu denken oder es gleich weg zu lassen. Sie wird doch nicht...aber meine Befürchtung traf natürlich zu...“achjee schaut mal, der hinkt ja!“
Geht es noch peinlicher? Ich schäme mich selten fremd, aber in dem Moment wäre ich am liebsten im Boden versunken oder hätte gerne ein Schild gehabt mit der Aufschrift: „Ich gehöre nicht dazu!“

Normalerweise ist mir ja eher egal, was andere sagen. Gerade in der Klasse. Aber es ist schon sehr typisch, dass gerade die Leute, die sich immer einbilden, sie wären ja aus so guter Familie und so gebildet sich dann benehmen, als wäre es genau anders. Da bin ich dann doch schon fast wieder froh, anders zu sein.

Das Getuschel ging natürlich weiter und die eine Spezielle konnte es nicht lassen, den Neuen gleich in der ersten großen Pause zu nerven. Was denn mit seinem Bein wäre und warum er so „komisch“ laufen würde. Wäre ich in seiner Lage gewesen, hätte ich ihr dafür was an den Kopf geworfen.
Aber was er dann getan hat, war besser. Er lächelt sie an und fragt sie, ob sie mal sein Bein sehen will. Sie nickt.
Er bückt sich, zieht die Hose hoch, schnallt die Prothese ab und knallt sie ihr in den Schoß.
Ich habe nie zuvor eine Person so schnell blass werden sehen, als sie die Unterschenkelprothese in der Hand hatte und sofort wieder in Panik los gelassen hat. Erst bleich, dann rot...und einfach nur eine geniale Aktion. Besser geht es nicht Wink . Sie hat danach ihre Fresse gehalten. Den ganzen restlichen Tag, und das ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Möglichkeit, dass der Papst den Vatikan dicht macht und Atheist wird.

Mittlerweile weiß ich, dass er vor eineinhalb Jahren Knochenkrebs hatte und ihm deswegen ein Bein unterhalb vom Knie amputiert werden musste. Das ist einfach nur krass...und macht die blöde Nachfrage natürlich noch peinlicher.
Ich lästere eigentlich selten, aber in dem Eintrag musste es mal raus, weil ich mir diese Woche am Montag wirklich wie in einer peinlichen Sitcom vorgekommen bin. Ich mag zwar meine Fehler haben, aber so blöd wie manche vermeintlich normalen Leute labere ich dann doch noch nicht heraus.
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 16. Nov 2018 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Im Moment ist seelisch Dauerstress bei mir. Wobei es eigentlich eher hinkommt, wenn ich von den Unterschieden berichte.

Zum Einen sind da die Tage. Oftmals anstrengend. Körperlich, vom Lernen her. Viele Menschen um mich herum. Aber die Maske sitzt. Und Selbstdisziplin, etwas, was ich früher so gar nicht hatte, habe ich mir über die Jahre an trainiert. Da ist es dann gar nicht so entscheidend, wie es mir geht. Sondern viel eher, dass es nicht jeder mit bekommt wie es mir geht. Flashbacks und Trigger kann ich halbwegs kontrollieren. Und wenn es mal ganz hart auf hart kommt, kann ich mich meistens auf die Toilette zurück ziehen und komme dann nach wenigen Minuten wieder im Hier und Jetzt an. Das geht natürlich auch und vor allem, weil ich da einige Rituale habe und auch etwas immer dabei was mich erinnern kann, dass wir 2018 haben und sich das andere eben gerade nur im Kopf abspielt. Ich kann sagen, dass ich das alles und vor allem mich recht gut im Griff habe und man mir rein äußerlich hoffentlich auch nicht viel anmerkt.

Tja, aber wie immer, wenn man etwas Positives berichten kann, gibt es natürlich auch die andere Seite. In diesem Fall die Nächte. Und nachts ist mein Hirn dann gewissen Gedanken, Erinnerungen und anderem Unsinn völlig ausgeliefert. In Form von Albträumen tobt sich dann all das aus, was tagsüber unter dem Deckel bleibt.
Nun kann man sagen, dass das doch ganz gut ist. Nachts bin ich alleine. Da ist es eher egal und somit weniger stressig. Und im Prinzip stimmt das auch. Ist nicht falsch! Allerdings habe ich dadurch natürlich auch nie eine wirkliche Erholung durch Schlaf wie andere Leute. Entweder kann ich gar nicht schlafen und wenn doch, träume ich das Falsche. Und fühle mich danach dann noch fertiger als ich abends ins Bett gestiegen bin. Und das schlaucht mit der Zeit sehr. Und es ist eben auch blöd, wenn man jeden Abend schon genau weiß, dass die Horrorshow los geht, sobald man ein gepennt ist.
Während ich also das Suchtmonster somit ganz gut im Griff habe – ich bleibe aber immer wachsam – sind die anderen Dämonen nicht so leicht zu bändigen. Vor allem eben nicht nachts.

Das mag jetzt heute als Gejammer durch gehen, aber da ich das sonst nicht mache, gönne ich mir das mal Wink. Und lasse es so stehen. Vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig, denn bei einer PTBS geht es wohl eher Jahre, bis sich etwas zum Besseren wendet.
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2018 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe länger nichts mehr vom Boxen geschrieben. Zu oft gehört das hier auch irgendwie nicht rein, auch wenn mir der Sport und auch die Leute im Gym ziemlich gut tun. Gerade für mich, die ja sozial eher etwas ungeübt ist, ist es noch immer etwas Besonderes, Teil einer Gruppe zu sein. Manchmal stresst mich das, weil ich das Gefühl habe, dass alle etwas von mir wollen, was ich nicht geben kann. Dann wieder sehe ich den Gedanken als lächerlich an. Aber selbst, wenn es stressig ist, ist es sinnvoll und gibt auch viel an positiven Dingen zurück, die ich sonst nicht hätte.

Da ich nun immer über meine Siege berichtet habe, möchte ich jetzt auch ehrlich sein und darüber berichten, dass es gestern gegen Abend für mich die erste Niederlage gegeben hat. Nach elf Siegen...und nach sieben davon in der laufenden Runde.
Ich bin also doch nicht unbesiegbar Very Happy, wobei ich das auch nicht erwartet habe. Ein bisschen schade ist die Art und Weise. Ich habe schon gegen bessere Mädels geboxt. Meine Gegnerin war ziemlich unsympathisch und hat von der ersten Sekunde an provoziert wie sie konnte. Und wie es eben so ist...gerade dann passiert etwas Blödes und als sie in den Clinch gehen wollte, erwischt sie mich mit dem Kopf über dem Auge. Genau an der Stelle, an die der Kopfschutz nicht hin reicht. Das gab natürlich eine Verwarnung für sie, aber leider hat sie so geschickt oder ungeschickt getroffen – also wie man es sehen will – dass meine Haut aufgeplatzt ist. Und das sah dann ziemlich heftig aus, weil es immer stärker geblutet hat. Ei Cut also.
Die zweite Runde habe ich trotzdem weiter geboxt. Obwohl das Blut ins Gesicht gelaufen ist. Der Ringrichter wollte abbrechen, ich habe Nein gesagt, aber leider sahen es dann auch meine Trainer so, dass die dritte Runde nicht mehr sinnvoll ist. Und so musste ich aufgeben, bin eigentlich nicht besiegt worden, habe aber durch Technischen KO verloren.
Das ist doppelt ärgerlich, weil ich selbst nämlich denke, dass ich sie in der dritten Runde hätte besiegen können und nach Punkten auch etwas vorne lag. Aber das ist höhere Gewalt. Eigentlich keine schlimme Verletzung, aber eine, die beim Boxen behindert und natürlich wollen die sich auch nicht den Ringboden mit Blut voll sauen lassen.
Meine Augenbraue wurde dann geklammert. Und mittlerweile ist das alles nicht mehr so tragisch, nur eben darf ich kommende Woche kein Sparring machen. Mein nächster Kampf ist zum Glück erst Anfang Dezember, bis dahin ist das wieder geheilt. Auch ich kann also verlieren. In dem Fall aber sehr ungern. Und ich hoffe sehr, dass ich auf die Frau nochmals treffe und sie dann mit fairen Mitteln in einem normalen Kampf schlagen kann.
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2739

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2018 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Bev...

Ist doch kein Thema mit der Niederlage...

Wladimir Klitschko hat auch 2017 verloren...irgendwann kommt jemand der besser ist,ist halt so...

Obwohl es in deinem Fall ungerecht war, definitiv...

Ne aufgeplatzte Augenbraue ist schon ne Hausnummer...

Langfristig würde ich mich aber vom Boxen verabschieden...

Schau dir Regina Halmich an...die Nase Breit und Schief geboxt...und die hat noch Top Ärzte am Start wie Klitschko,die wir "Kassenpatienten" nicht haben...

Kannst es ja noch ne Weile machen...hoffe du bist jetzt nicht Böse,

Gruß...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2739

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2018 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:

Wenn dir der Sport Kraft und Halt gibt,Stabilität körperlich und Psychisch,dann überwiegen wohl die Positiven Aspekte...

Die Sichtweise ist mir erst heute morgen bekommen...
Du selbst wirst schon entscheiden können wanns zu brutal wird...

Gruß...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 55, 56, 57  Weiter
Seite 56 von 57
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin