Seit dieser Nacht...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 250, 251, 252  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 1. Apr 2021 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

nun ja, erst hieß es 'nicht für über 65' geeignet, dann 'nicht für unter 60' - immerhin, dann ist er ja wenigstens für die 60-65 jährigen optimal geeignet und ein bisschen Verlust ist schließlich immer dabei Wink

wobei es auf den Impfstoff-(S)Hitlisten schon anders aussieht:
da ist Biontech quasi der Porsche, während SputnikV der Volkswagen ist und Astrazenenca als Trabi mit zeitweiligen Motorschäden hinterherzuckelt Laughing
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 1. Apr 2021 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

So sehen es leider immer noch zu viele, Astra liegt ungenutzt in iwelchen Hallen rum, weil er fälschlicherweise so einen schlechen Ruf hat.

Zitat:

Für eine Grippeimpfung gilt die Wirksamkeit von 45 Prozent als »hoch« und »gut«

Dieser Zweikampf um ein paar über 90 Prozent hatte bei der Einführung der Impfstoff-Wirksamkeit in die weitgehend ahnungsarme Öffentlichkeit tiefgreifende Folgen. Man kennt diesen Effekt aus der Kognitionspsychologie, er heißt Ankerheuristik. Die zuerst wahrgenommene Information, hier über Impfstoff-Wirksamkeit, setzt den Anker. Alle Informationen danach werden an diesem Anker ausgerichtet. Wie irreführend diese Ankerheuristik sein kann, lässt sich an einem falschen, aber einfach durchschaubaren Beispiel ablesen. Wenn eine Person mit 95 Prozent von einer Milliarde Euro reich ist, heißt das nicht, dass eine Person mit nur 50 Prozent von einer Milliarde arm ist. Hier lässt sich der Trugschluss leicht entlarven, weil die meisten Leute ein grobes Gefühl für Geldsummen haben.

Nach Biontech und Moderna kommt AstraZeneca mit seiner Blitzzulassung auf den Aufmerksamkeitsmarkt. Es handelt sich um eine andere, traditionellere Art von Impfstoff. In der ersten Kommunikation am 23. November 2020 ist die Rede von 70 Prozent Wirksamkeit. Impfstoff-Wirksamkeit ist eine Wissenschaft für sich, die auf eine unvorbereitete Öffentlichkeit ohne valide Vergleichsmöglichkeiten trifft – außer eben den 95 Prozent von Biontech. Man bekommt einen besseren Eindruck, wenn man eine Meldung des Ärzteblatts von Anfang 2020 liest. Dort wird für eine Grippeimpfung die Wirksamkeit von 45 Prozent als »hoch« und »gut« bezeichnet.

Dann, am 29. November 2020, wird ein wissenschaftlich-kommunikativer GAU des Unternehmens bekannt – nämlich wie die Wirksamkeit von 70 Prozent zustande kam: durch eine Art Mogelei. In einer Wirksamkeitsstudie wurde bei einer Gruppe eine Wirksamkeit von 90 erreicht. In einer anderen Studie auf einem anderen Kontinent dagegen 62 Prozent. Zusammengerechnet ergeben sich als gewichteter Durchschnitt tatsächlich 70 Prozent. Diese Kombination zweier Studien gilt als wenig seriös. Schlimmer noch ergaben sich die 90 Prozent bei einer Studie, bei der durch einen Irrtum falsch dosiert worden war. Die normale Dosierung erreicht nach wie vor nur knapp über 60 Prozent. Schon 70 Prozent schienen mit dem Biontech-Anker wenig – aber eine nochmalige Reduktion der Wirksamkeit samt Mogelmumpitz wird zum prozentualen Sargnagel. Auch in den großen redaktionellen Medien trägt die Berichterstattung nicht zum Vertrauen in AstraZeneca bei, und zwar gerade durch lieb gemeinte Argumentationen wie »60 Prozent Wirksamkeit heißt nicht, dass 40 Prozent krank werden.« Das geht an der Laien-Problematik vorbei, denn die lautet: 60 Prozent ist substanziell weniger als 95 Prozent.
Anzeige


Was sagt ihr nun ?
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3853

BeitragVerfasst am: 2. Apr 2021 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
So sehen es leider immer noch zu viele, Astra liegt ungenutzt in iwelchen Hallen rum, weil er fälschlicherweise so einen schlechen Ruf hat.


Great Britain hat jetzt 25 Fälle von Hirnvenen Thrombosen gemeltet,im zusammenhang mit astra zenecka,und die dunkelziffer ist vielleicht viel höher...

Ein impfstoff sollte doch leben retten,und keins vernichten?

Aber ich glaub mein denken ist nicht mehr richtig...

Ein Alkoholisierter Hartz 4 empfänger mit Bunkermentalität bei dem die Birne schon Tot ist...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 2. Apr 2021 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht wird es ja noch was mit Dir Mabuse Cool

https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

2020news.de/neuer-leak-die-umsetzung-des-panikpapiers/

Es werden noch einige Dinge nach oben gespült werden. Also schön stillhalten und abwarten. Auf den Friedhöfen ist noch genug Platz Twisted Evil

2020news.de/fruchtbarkeitsstudie-nach-impfung-in-israel/
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 2. Apr 2021 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

... ich wollte eigentlich schreiben:
Da die Verordnung gilt, dass die derzeitigen "Verdachtsfälle" via Kreamtorium ex kaum Platz beanspruchen, gibt es noch reichlich Platz auf den Friedhöfen Twisted Evil
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2021 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn mit dir Marle, würdest du dich piecksen lassen, jetzt mal abgesehen von den Verdachtsfällen die im Ofen landen ?
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2021 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Mabuse, es ist immer unangebracht jemanden zu erzählen wie er/sie/div sein Leben zu leben hat.
Aber da wir schon bei Tod &Trauer sind, alles hat seinen Grund, Zufälle gibts nicht,
mach doch mal 3 Woche Entgiftung klar mit anschliessender Perspektive, ich sach dir das, weil ich auch grad in der situation bin, mach mich dicht, zwar weniger mit Alk, aber is ja egal, Sucht ist Sucht.
Nach 3 Wochen Klinik Tretmühle bist du vom Selbstwert her bein anderer Mensch und als Nebeneffekt bist du auch noch clean.
Du wohnst doch im Rhein/Main/FFM Speckgürtel, da gibts doch Hilfeeinrichtungen wie Sand am Meer.
Villa Lilly, die stationäre Thera aus den 90ern, daran erinnere ich mich noch, ich bin `93 vom Knast aus Kassel nach Hasselborn, iwo mitten im Wald/Taunus, das hat echt Wunder bewirkt bei mir, klar, es kommt auch immer auf die Leute an, aber wenn du kommunikativ bist, findest du immer Anschluss.

Nur mal als als Idee Mabuse-
Halt dich gerade
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2021 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Was ist denn mit dir Marle, würdest du dich piecksen lassen, jetzt mal abgesehen von den Verdachtsfällen die im Ofen landen ?

Wie ich Dich so lese, bastelst Du Dir ja Deine eigene Welt zusammen. Was ja nicht nur sein darf, sondern Dir auch hilft, in der realen Welt überleben zu können.

Ich bin gegen Angst- und Panikmache, auch, weil ich sie u.a. als das verwerflichste und unmoralischste Vorgehen im Umgang mit unserem kostbaren, einzig-artigen Leben halte. Jeder von uns hat nämlich nur eines – zum Leben! Unverantwortlich und höchst unethisch, wenn wer-auch-immer davon ein paar Jahre Lebensfreude stehlen will, nur damit ich ihm seine Karriere oder was-auch-immer an persönlichen, oder monetären Twisted Evil Lebensvorstellungen fördere.

Wenn Dir also in Deiner Welt das Risiko … sagen wir mal zum Beispiel … an der unter 1%tigen Wahrscheinlichkeit, als einer von mehr als 80.000.000 an COVID-19 zu versterben so hoch vorkommt, dass Du Dir einen – ganz simpel ausgedrückt – Impfstoff in die Adern lässt, der unter ganz normalen Umständen niemals binnen so kurzer Zeit an lebenden Menschen ausprobiert worden wäre, Du also die – im Gegensatz zu den obigen ein Prozent – unglaublich hohe Chance hast, die Du in den nächsten 100 Jahren nie wieder bekommst, an einem „Lebend-Experiment“ teilzunehmen, - so what? Mach es!
Es ist Dein Leben, und wie Du es lebst oder beendest, darfst Du meiner Ethik und meinem Verständnis nach selbst entscheiden.

Ich habe mir mal (ein bisschen) die Mühe gemacht, und die Sterberaten recherchiert, die – seit vielen Jahren und gut erforscht – bei all den Tätigkeiten und Hobbys vorhanden sind, die ich so betreibe.
Ganz sachlich und nüchtern komme ich dann zu der Feststellung, dass ich praktisch nichts mehr davon machen dürfte, wenn ich daran nicht sterben will.
So rein Solidaritätsmäßig sind meine viele tausend Kilometer fressende Touren aber so was von verwerflich, wenn ich in die Statistiken gucke. Nach denen hab ich nämlich schon mindestens 30 andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen gefahren und ins Grab gebracht. Und rein statistisch betrachtet werde ich demnach als Massenmörder enden.
Apropos Solidarität. Du kannst ja selbst mal googlen, wie viele Betroffene jedes Jahr – schon seit vielen Jahrzehnten – an Sucht versterben. Ich bin mir also sehr sicher, dass jetzt neuerdings alle Corona-Jünger und Solidaritätsbekunder zukünftig auf sämtliche Suchtstoffe ganz solidarisch verzichten, um die Mitmenschen, die von Haus eine Suchtveranlagung in sich tragen, vor diesem schrecklichen Tod zu bewahren. Twisted Evil

Also nein, Quasi. Ich habe jetzt mehr als ein Jahr den Corona-Krieg überlebt. Gut sogar, und ohne für mich wesentliche Einschnitte in meinen persönlichen Lebensbereich. Ich bin allerdings auch kein „Fremd-Party-Gänger“, muss wildfremde Menschen nicht abbusseln, mag Massenveranstaltungen ohnehin nicht, und weiß verlässlich, dass alle meine Freunde genauso sorgsam „mit ihrem einzigen Leben“ umgehen.
Warum also sollte ich mich jetzt, in der „heißen Phase des Impfexperiments“ gegen etwas impfen lassen, bei dem die Wahrscheinlichkeit, es selbst zu erwerben so viel geringer ist, wie durch die Impfung in eine Notsituation zu geraten?

Wie ich schon mehrfach schrieb: Abwarten, unterm Radar bleiben, und irgendwann, wenn all die Scherben zusammengekehrt sind, kann ich es ja dann mal in Erwägung ziehen. Oder auch nicht.
Ich mache das wie Herr Seehofer: „Ich lasse mich nicht bevormunden“, war seine Antwort auf Herr Spahn, der ihm vorschlug sich jetzt schleunigst impfen zu lassen. Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2021 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

watch?v=hoewRBpjlXw

Einfach mal anschauen.
Bild Dir Deine Meinung Wink
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2021 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Marle,
ich wollte es einfach nur wissen,Punkt.
Du könntest fürne Zeitung schreiben, du hast deinen Stil.
Dem kann ich bedauerlicherweise nicht immer folgen, obwohl ich es gern würde, weil ich gerade am basteln bin, wie ich die nächsten 10 Tage meinen Medizinschrank fülle.
Da bleibt vieles auf der Strecke und das kotzt mich auch ab, deswegen schiebe ich ja nochmal was an.
Ich bin echt iwo hängengeblieben, ich weiss nur nicht in welchem Jahrzehnt, wahrscheinlich sind es die 90er.
so long
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2021 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Der neue geplante § 28b Infektionsschutzgesetz ist die Etablierung von Dauerlockdown, Dauerschließungen, Dauerausgangssperre und Dauerkontaktverbot.
Das ist nicht nur die Etablierung eines permanenten Ausnahmezustands, die Regelungen der §§ 28a und b IfSG gehen vielmehr weit weit weit über das Kriegsrecht der Art. 115a GG ff hinaus.
Alle Bundestagsabgeordneten, die nächste Woche diesem Gesetz zustimmen, machen sich mitschuldig am Straftatbestand des § 7 Völkerstrafgesetzbuch "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2021 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Heute große Schlagzeile in der Linken Schmierenpresse:

Über-60-Jährige verweigern Astrazeneca: Ihr könnt euch den Impfstoff nicht aussuchen!

Doch! Können wir! Genauso wie die Zeitungen, die wir lesen. TAZ wollen wir nicht.
Aber vermutlich hätte es die TAZ gerne, dass man auch das nicht mehr selbst aussuchen darf. Twisted Evil

Die beste Bundeskanzlerin aller Zeit für die Linke: Frau Angela Merkel.
Man kann schon (fast) sagen: Politische Ideologie gewinnt ganz ohne Kampf. Twisted Evil
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2021 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Deutscher Liederabend - geht gar nicht!
Claudia Roth (Deutschland verrecke) hätte sicher bessere Titel zur Auswahl Twisted Evil

https://www.spiegel.de/panorama/leute/streit-um-heinos-liederabend-wie-deutsch-ist-das-denn-a-2e1d25d2-d7d1-479b-ae18-035f0b98a390

Wie krank, wie kaputt, und wie selbstzerstörerisch Deutschland inzwischen geworden ist!
Würden solche Diskussionen in anderen Nationen und Ländern geführt - die Welt wäre nur noch voller Bürgerkriege.
Hätte Heinos Management seinen Liederabend "deutsch-türkisch-arabischen Liederabend" genannt, hätten sich diese pseudointellektuellen Konzertmanager bestimmt nicht gestört.
Ich meine: Sie gehören "abgeschafft". Und zwar für immer!

Dasselbe Spiel, nur mit anderer Musik in der Corona-Pandemie:
Kölner Krankenhäuser melden sich zaghaft zu Wort, weil von 3 Intensivpatienten mit COVID19 2 einen Migrationshintergrund haben.
Statt aufzuklären, und in den betroffenen Bevölkerungsgruppen aktiv etwas daran zu ändern, wird geschwiegen. Leichter ist es dem deutschen Michel einen Maulkorb zu verpassen, und ihm weiszumachen, dass die größte Gefahr von den bösen Viren ausgeht, wenn er allein und einsam auf weiter Flur joggen geht.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2021 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
Der neue geplante § 28b Infektionsschutzgesetz ist die Etablierung von Dauerlockdown, Dauerschließungen, Dauerausgangssperre und Dauerkontaktverbot.
Das ist nicht nur die Etablierung eines permanenten Ausnahmezustands, die Regelungen der §§ 28a und b IfSG gehen vielmehr weit weit weit über das Kriegsrecht der Art. 115a GG ff hinaus.
Alle Bundestagsabgeordneten, die nächste Woche diesem Gesetz zustimmen, machen sich mitschuldig am Straftatbestand des § 7 Völkerstrafgesetzbuch "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".

Es spielt keine Rolle mehr: Das Recht, wie wir es einmal kannten, gibt es nicht mehr.
Heute bestimmen nicht unabhängige Richter das Recht. Heute wird das Recht von der Politik auf den Machterhalt zugeschnitten und verbogen.

Es ist längst keine "Verschwörungstheorie" mehr, dass sich massive, elitäre Netzwerke, Klüngel und Interessengruppen in Deutschland (u.a. auf der ganzen Welt) zusammengeschlossen haben, die allein bestimmen, wie die Bevölkerung zu leben hat. Dabei wird alles verboten, was gegen ein "bequemes Regieren" hinausläuft.

Ich sehe weit und breit keine Alternative mehr, die ich wählen könnte.
Wobei es mir "eigentlich" aufgrund meines Alters egal sein kann.
Die Jungen tun mir leid, weil die wirklichen Auswirkungen von dem, was jetzt zementiert wird, erst in einigen Jahren voll ihre Wirkung entfalten.

Ist ein Suchtforum hier, und ich ahne, dass die Zunahme von Suchterkrankungen eskalieren werden, bei immerhin inzwischen ein paar "läppische" Millionen von Bürgern, die resignieren, Existenzängste haben, und die Zukunft nur noch grau in grau sehen.

Gestern war ich bei einem selbstständigen, in "normalen Zeiten" gut beschäftigten Fotografen. Er war Jahrzehnte ein überzeugtes, engagiertes (auch für seine Mitmenschen) CDU-Mitglied. Letztens hat er sein Parteibuch zurückgegeben. Aufgrund seines politischen Engagements kann man behaupten, dass er ein Insider ist, der vieles in der regionalen Politik mitbekommt, was der Öffentlichkeit verborgen bleibt.
Seine Aussage: "Es ist egal, wen Sie heute wählen. Das ist alles dieselbe Mischpoke, die nur eines im Sinn hat: Wie sie an der Macht bleibt, ihre Interessen durchsetzt, und alle unterordnet. Die Sprache, wie sie über Andersdenkende, und Menschen mit anderen Meinungen reden, verrät sie. Was früher die Juden waren, sind heute die eigenen Landsleute."

Seit November 2020 wartet er auf die fest zugesagten "Corona-Hilfen" um mit seinem Geschäft überleben zu können. Bis heute hat er nichts erhalten.

Ich musst heute zwecks Erneuerung meines Passes auf das Bürgerbüro. Terminvergabe nur im Voraus, und nur ein paar wenige Bürgerbüros in S. bieten Online-Vergabe an, also so, dass man das selbst ohne telefonieren machen kann.
Ich habe mir also die Finger wundgewählt. Schätze mal, dass ich mindestens zusammengerechnet länger als eine Stunde immer wieder wählen musste, bis ich einen freien Platz bekam. Um dann nochmal die unsäglichen Bandansagen abwarten zu müssen, bis jemand dran ging.

Mit der Mitarbeiterin im Bürgerbüro kam ich dann ins Gespräch. Sie klagte, dass sie und ihre wenigen Kolleg*innen völlig überlastet wäre.
Nein, nicht wegen Corona, nicht wegen den Maßnahmen, die jetzt natürlich ohnehin zusätzliche Arbeit verschaffen.
Sondern, weil seit Jahren das Personal permanent abgebaut wird.

Ende letzter Woche hatte ich Kontakt mit einem Suchtarzt, den ich schon lange kenne. Er klagte, dass er nicht mehr wisse, wo vorn und hinten ist. Die Bettenkapazitäten auf seiner Station wären nicht das Problem. Aber der Abbau des Personals seit Jahren, würde dazu führen, dass sie ihre Patienten heute nicht mehr so betreuen können, wie es eigentlich notwendig wäre.
"Da kann es dann schon mal zu suizidalen Handlungen kommen", sagte er, " und wir haben im Voraus nichts bemerkt."

Das System ist so marode, so kaputt, und wer noch mit eigenem, wachen Verstand durch dieses Land reist, bzw. zuhört, was seine Kontakte ihm erzählen, der kommt gar nicht daran vorbei, es feststellen zu müssen. Leider.

In der Nachbarschaft sind ältere Leute. Absolute Merkelianer, aber auch schwer grün eingefärbt (Kretschmann). Was erzählten sie mir, wie gut es uns hier in BW ginge, wie toll doch die gesamte Versorgung wäre, und wie sehr sich der Landesfürst um uns alle kümmern würde. "Wir können überhaupt nicht klagen!" war stets ihr Credo.
Nun hat die Frau einen Herzinfarkt erlitten, und - nach elend langem Warten! (mehr als 15 Minuten!) kam endlich ein Rettungswagen. Der Notarzt kam dann 5 (!sic!) Minuten später.
Sie kam ins Krankenhaus.
Heute sah ich ihren Mann. Reden konnten wir nicht richtig.
Er rief mir nur zu: "Sie hatten recht! Wir sind die dümmsten und blindesten Arschlöcher, die es geben kann! Es ist einfach nur schlimm!"

Gute Nacht Deutschland!
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2557

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2021 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Da fällt mir nix mehr ein Evil or Very Mad

https://www.focus.de/politik/deutschland/polizeiskandal-in-sachsen-anhalt-polizei-schuetzt-verurteilten-gewalttaeter-aus-syrien-und-verfolgt-opferfamilie_id_13187112.html

Fratzen-book ... /BuergerprotestHannover/photos/dem-mann-der-diesem-cdu-b%C3%BCrgermeister-eine-schramme-verpasst-hat-wird-%C3%BCbrigens-v/2177336375828214/
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 250, 251, 252  Weiter
Seite 251 von 252
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin