Tagebuch: Beverly_Marsh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 65, 66, 67
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2643

BeitragVerfasst am: 5. Jun 2021 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berverly,

also weder muss ich bei Deiner Bildungsmäßigen Entwicklung grinsen, noch erstaunt sie mich großartig.
Das Gegenteil ist sogar eher der Fall.
Immerhin hat Deine Vorgeschichte gezeigt, dass Du einen sehr starken Überlebenswillen, Durchsetzungsvermögen und die Eigenschaft, Dinge bis zum Ende durchzuziehen, hast.
„Spätzünder“, also Menschen, die nicht „normgerecht“ Schule, Ausbildung, Studium, Beruf … hinter sich bringen, sondern erst später richtig durchstarten, gibt es mehr, als man allgemein glaubt.
Und ich meine mal irgendwo eine Studie gelesen zu haben, dass eine hohe Zahl an gut ausgebildeten Berufstätigen im Verlauf ihres Arbeitslebens in völlig anderen, als den erlernten Betätigungsfeldern arbeiten.

Hätte ich jetzt bei Dir tippen sollen, was Du als Studium anstrebst, wäre mir zuvorderst ein Sportstudium eingefallen. Ggf. sogar Sportpädagogik. (Hat ein Bekannter von mir gemacht, und später seine eigene Sportschule (Surf- und Ski/Snowboard-Camp) aufgemacht. Sehr erfolgreich, und vor allem sehr Lebenserfüllend.)
Als Apothekerin oder „Labormaus“ Laughing kann ich mir Dich schwer vorstellen. Aber so kann man sich täuschen.

Ich glaube, wenn Du es willst bekommst Du das hin, Dein Augenmerk mehr auf das Positive zu richten, als auf das Negative! Dazu muss man halt nur mehr tun, wie beim Negativen, dass eher ganz ohne eigenes Zutun von alleine ins Haus flattert.

Zitat:
Ich habe eben schon als kleines Kind gelernt, dass man am Besten das Negative erwartet, weil das die höchste Wahrscheinlichkeit in sich trägt, dass es kommt.

Da ist sie wieder: die Prägungs-These/Theorie.
Klar, jeder ist durch seine Entwicklung/Kindheit usw. irgendwie „geprägt“.
Für mich selbst kam – trotz schlimmer Kindheitserfahrungen – irgendwann dann der Punkt, wo ich mir die Frage stellte: Willst du immer und ewig dein Leben, dein Verhalten und deine Gefühle von dieser „Prägung“ beeinflussen lassen, und sie (allein) damit begründen? Oder willst du ein eigenständig denkender und handelnder Mensch sein, der selbst bestimmt, wie es mit ihm weitergeht und was er denken und fühlen möchte. Vor allem aber: Willst du die Verantwortung für alles (besonders dem, was schief läuft) auf diese „Prägung“ abschieben, oder selbst die Verantwortung dafür übernehmen?

Ob lechts oder rinks – inzwischen inflationäre „Missbegriffe“, die heute m. E. so weit von ihrer ursprünglichen Deutung entfernt sind, dass ich sie nicht mehr ernst nehmen kann.
Ich verrate jetzt hier nicht das Ergebnis, das herauskam, als wir im Freundeskreis „den Wahl-O-Mat“ durchklickten. Wir sind ganz schön erschrocken Laughing - Laughing - nein, natürlich nicht erschrocken, sondern mehr darin bestätigt worden, dass solche „Tools“ genau das machen, was diejenigen vorgegeben haben, die sie finanzieren. Wink
Also jedenfalls haben wir anschließend die einzelnen Fragen durchdiskutiert, und vielleicht sind wir inzwischen so weit „vom Schuss“, dass wir es nicht mehr verstehen und erkennen können: Keine der Antworten in unserem Kreis konnten wir – den ursprünglichen Begrifflichkeiten nach – eindeutig in lechts oder rinks einordnen.
Ganz allgemein: Eine Demokratie abzuschaffen, und in eine mehr oder weniger herrschende Diktatur oder Autokratie umzuwandeln, ist viel leichter, wie eine Demokratie in ihren Grundwerten aufrechtzuerhalten. Für Letzteres müssen alle – besonders aber der Souverän (das Volk) – etwas tun. Bei einer Diktatur lässt „man machen“. Es scheint, als läge das, auch in Deutschland, den Leuten viel mehr?

Wenn ich auf Tour bin helfen mir das Smartphone (und andere technischen Möglichkeiten) ganz viel.
Bei der Navigation sowieso, aber auch um ein paar Dinge in meinem Camper zu steuern, bzw. mich über meine Bordtechnik zu informieren.
Um ständige Erreichbarkeit geht es dabei nicht. Aber ich finde z. B. toll, eine Nachricht an Freunde absetzen zu können, ohne gleich anrufen zu müssen, und dann …. Irgendwann, wann es gerade passt … die Antwort zu erhalten.
Kommt halt immer darauf an, wofür man solche Dinge benutzt. Sind Werkzeuge, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Dir auch ein schönes Wochenende!
Marle
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 11. Jun 2021 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Marle!

Danke für deine Antwort.
Naja...ich denke mal, wenn ich damals nicht erwischt und verurteilt worden wäre, wäre ich heute längst tot. Ich hätte niemals von mir aus aufgehört oder plötzlich an so etwas wie Schule gedacht. Bei mir stecken da unendlich viele Zufälle dahinter. Letztlich in beide Richtungen. Dass ich so etwas wie Talente habe, die sich nicht erklären lassen, habe ich erst später bemerkt. In Mathe bin ich tatsächlich ein Naturtalent. Denn niemand in meiner Familie war da je gut ^^. Und ich habe ja auch nicht direkt etwas dafür gemacht. Da war dann Interesse, aber bereits gleichzeitig die Fähigkeit, vieles zu lösen, obwohl mir das nie einer bei gebracht hat. Das ist dann schon einfach Zufall.

Nein, Sport mag ich zwar sehr, aber auch wieder nur sehr, wenn es um meine Sportarten geht. Ich mag keine Ballsportarten, eher Kampfsport, ich hasse Turnen und vor allem kann ich nur sehr sehr wenig schwimmen, das habe ich nämlich im Prinzip nie gelernt, aber es reicht, um nicht unter zu gehen. Mathe und Chemie waren dagegen Prüfungsfächer bei mir, beide Male 15 Punkte ^^...da bietet sich das schon eher an und auch vom Interesse her. Mathe ist faszinierend, die Job-Chancen sind aber nicht so gut. Pharmazie ist sicher brutal schwer zu studieren, aber man hat später schon einige Möglichkeiten. Und im Labor ist es schön Wink . Mal sehen, was es am Ende wird.
Sport würde ich schon deswegen nicht studieren, weil es auch zu den Verlierer-Fächern zählt seit Corona. Genau wie die ganze Fitness-Branche. Das hat gebommt, jetzt stehen viele vor den Trümmern ihrer Existenz, während dauerlügende Virologen und Politiker trotz Monate langen lockdown weiterhin ihre Kohle scheffeln.

Naja, du hast schon Recht mit der Prägung. Und man sollte nicht immer im Alten fest hocken. Aber eigentlich ist die Logik mit an Bord. Denn wenn man eher das Schlechte erwartet, es dann aber besser läuft, freut man sich und gewinnt. Läuft es schlecht, ist das mies, aber man hat ja damit gerechnet. Stell dir mal vor wie oft ne Optimistin in ihrem Leben auf den Arsch fällt. Ständig. Und wer dann immer noch sagt...haja, ist alles toll, der ist doch nicht lernfähig? Ich denke einfach, man erwartet besser was Schlechtes, dann ist man nicht so geschockt, wenn es eintritt.

Oh, das wundert mich nicht. Extrem links und extrem rechts sind sich sehr ähnlich und ich denke, beim wahlomat überschneidet sich da viel. Wer zum Beispiel die Linkspartei mag und deren Programm wird beim wahlomat auch immer recht viel Prozent Übereinstimmung mit der AfD haben. Weil beide durchaus gleiche Feindbilder haben. Aber selbst wenn die 70 Prozent übereinstimmen, sind die 30, die sie trennen, extrem stark. Und genau das kapiert der wahlomat nicht, weil für den jede Frage, jede Position gleich gewertet wird.

Speziell der Westdeutsche lässt alles mit sich machen. Das sieht man jetzt ja wieder. Monatelanger Freiheitsentzug, aber Hauptsache, bei der überflüssigen EM ist Public Viewing erlaubt. Frei nach dem Motto, scheiss auf die Freiheit und die Grundrechte, Hauptsache Saufen und Fußball ^^. Naja, eigentlich ist es nur traurig. Die meisten Menschen kapieren ja auch gar nicht, dass das Infektionsschutzgesetz tatsächlich ein Ermächtigungsgesetz ist. Nicht nur Corona, wegen jeder Grippe, letztlich wegen dem Norovirus kann es einen lockdown geben, und die werden das weidlich ausnutzen. Ich hätte nie gedacht, dass man so schnell die Demokratie außer Kraft setzen kann, während das BVG interessiert zu sieht.
Für mich ist klar, sollte ich mal gut ausgebildet sein und in der Lage, woanders mein Geld zu verdienen, sieht mich dieses Land mit diesen Politikern nicht mehr. Aber das wird noch lange dauern, wenn es überhaupt passiert.

Naja, aber sei ehrlich...als du früher normal bei Freunden angerufen hast, statt Nachrichten zu schicken, das ging auch, oder ^^? Das war doch okay. Es war nicht wirklich schlimm. Und die meisten schicken sich ja nur idiotische Videos. Man kann es doch eigentlich auf einen Nenner bringen: Bei whatsapp wird heute das geschickt, wofür man sich früher geschämt hätte, anzurufen.

Danke dir für deine ausführliche Antwort. Und sorry, wenn ich immer ein paar Tage zum Antworten brauche, aber am WE klappt es meistens. Die nächsten zwei Tage bin ich wohl nicht on, aber ich schaue sicher wieder rein!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 65, 66, 67
Seite 67 von 67
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin