Tagebuch: Beverly_Marsh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 67, 68, 69  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2823

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2021 06:53    Titel: Antworten mit Zitat

Beverly_Marsh hat Folgendes geschrieben:
... werde aber diese Woche noch mehr schreiben.
Es gibt Neuigkeiten Cool

Du bist schwanger?

Das Rauschgiftdezernat vom LKA hat Dir einen Job im Drogenlabor angeboten?

Du hast von Karl Wilhelm Lauterbach den Auftrag erhalten auszurechnen, wie viele Verbote es noch braucht, bis die Menschheit von alleine ausstirbt?

Oder Du hast Deine Rebell gegen eine Lightning LS-218 eingetauscht und tritts bei FfF als Cheerleaderin auf?

Fragen über Fragen! Lass hören! Ähm … natürlich lesen!
Aber bitte noch bevor das Kind da ist! Razz


Grüßle
Marle
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3909

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2021 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es gibt Neuigkeiten Cool


Im Lotto gewonnen?

ÜBERWEIS MIR GELD!

0190 6xdie sechs 6xdie Sechs
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2021 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ohje, jetzt habe ich euch so große Hoffnungen auf den Knaller gemacht. Dabei wird das hier eher ein Mecker-Thread ^^...naja...also das neue ist eigentlich nur, dass ich die Zulassung fürs Studieren bekommen habe. Also nichts wirklich Großes ^^. Schwanger könnt ihr bei mir vergessen, das wird nicht passieren und als halbwegs mathematisch Begabte spiele ich kein Lotto ^^. Aber das ist zumindest mal eine Neuigkeit. Aber eigentlich will ich heute einfach mal Luft ablassen. Nicht gegen die Leute hier, allgemein in Sachen Politik, weil ja auch bald Wahlen sind.

Eigentlich ist ja angeblich manches wieder normal. Aber insgesamt ist eben nichts mehr wie früher. Das stelle ich fest. Ich gehöre auch nicht zu denen, die jetzt mit dem nicht vorhandenen Schwanz wedeln und den Politkern Danke sagen, dass sie wieder ein klein wenig was dürfen. Die Stimmung ist nach wie vor im Panik-Modus. Und ich sehe nach wie vor nicht ein, meinen Namen und meine Adresse anzugeben, wenn ich wo hin gehe. Schon gar nicht geimpft. Also bleib ich eben meistens weg.
Es ist ja nicht so, dass ich früher so naiv war. Und dachte, oh toll, da ist ein Staat, der achtet Gesetze oder so. Meine Meinung von Politikern war schon immer am Boden. Aber mit den Verordnungen und lockdowns haben diese Leute eindrucksvoll gezeigt, was sie für eine Clique sind. Nicht Corona, sondern die Verordnungen haben mich an manchen Tagen extrem nahe an einen Rückfall gebracht. Das ist jetzt zum Glück nicht mehr akut. Aber es war. Und klar, das war kein Vorsatz vom Staat, wohl aber wurde es, wie die Juristen so schön sagen, billigend in Kauf genommen. Nach dem Motto, egal ob ihr suchtkrank seid oder seelische Probleme habt, kommt brav klar oder verreckt, bringt euch eben um. Denn nichts ist wichtiger als die Bekämpfung des Erkältungsvirus. Nichts. Und wenn Kinder keine Schule mehr haben, wenn Papi daheim alle verprügelt, weil er nicht mehr mit den Kumpels saufen kann, wenn Menschen sich wegen der Einsamkeit umbringen (die Suizidzahlen für 2020 werden gar nicht veröffentlicht, seltsam), wenn Menschen Existenzen verlieren und pleite gehen, dann ist das...ja egal Smile .

Und dieselben Politiker wollen jetzt gewählt werden, Tauchen jetzt plötzlich auf, grinsen...sagen...Schwamm drüber, das bisschen lockdown war doch toll...und erwarten ernsthaft Stimmen. Und labern von Solidarität, während sie als Beamte jeden verdammten Tag des lockdown ihr Gehalt weiter bezahlt bekommen habe. Für null Leistung. Und von denen war auch keiner daheim eingesperrt oder im Home office. Manche, wie Lauterbach, wohnen offenbar sogar in Talkshows.

Naja...sollte ich noch so lange leben...dass ich mein Studium mal beende...dann sieht mich dieses Land nicht mehr. Dann bin ich weg. Keine Ahnung, wohin es dann mal gehen wird. Das ist jetzt auch nicht wichtig. Aber dieses Pack in der Politik, das ist echt an Verlogenheit nicht mehr zu ertragen. Da ist ja fast jeder Zuhälter ehrlicher als diese Leute.

Das war jetzt mal viel gemeckert heute, aber musste raus. Ich lebe also nach wie vor, versuche, mich durch zu beißen. Aber ich habe das letzte bisschen Vertrauen, was ich irgendwo noch hatte, komplett verloren. Ich hatte als Kind bereits das Gefühl, dieses Land scheißt auf mich. Ich habe es später als die hilflose Reaktion eines Kindes gesehen. Heute weiß ich, das Kind hatte Recht. Von Anfang an.
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3183

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2021 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/07/PD21_327_23211.html

Suizide: angeblich weniger, als 2019.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2917

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2021 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/07/PD21_327_23211.html

Suizide: angeblich weniger, als 2019.

na dann geht's ja im besten Schland aller Zeiten...alle sind glücklich und außer Spesen nix gewesen Laughing
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2823

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2021 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Suizide sind deswegen statistisch rückläufig,
weil jeder Tote egal auf welche Weise er gestorben ist - zuerst einmal aufgrund der Pandemie-Bestattungsgesetze auf Corona getestet wird.
Als Folge wird heißt es dann: Der ist an Corona verstorben.
Deckel zu, Akte ans RKI, und schwupps schon ein Selbstmörder weniger. Twisted Evil

Auf diese Weise wird die Lüge dann zur zementierten Wahrheit gemacht: Corona ist die tödlichste Seuche, die es je gab. Wer es nicht glaubt, schaue bitte in die absolut wahrheitsgetreuen, ehrlichen und "faktensicheren" Daten des Bundesamtes für Statistik. Die können sich nicht irren. Sagt Correctiv. Twisted Evil
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2917

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2021 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

@Beverly

Wer an sich glaubt, mehrt seine Chancen, wer anderen glaubt, reduziert sie. Wink

bist Du denn schon geimpft, falls Dir die Frage nicht zu indiskret ist?
aber musst Du ja eigentlich sein, sonst wird es mit dem Studieren schwierig...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2823

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2021 06:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Beverly,
Zitat:
Ohje, jetzt habe ich euch so große Hoffnungen auf den Knaller gemacht. Dabei wird das hier eher ein Mecker-Thread ^^...naja...also das neue ist eigentlich nur, dass ich die Zulassung fürs Studieren bekommen habe. Also nichts wirklich Großes ^^.

Na ja, was heißt Hoffnung? Also ich sag’s mal so: Meine Hoffnung, dass Du von mir schwanger sein könntest, war jetzt eher minimal. Laughing
Wie ändern sich doch die Zeiten, gelle?
Nichts Großes, nur Zulassung zum Studium …
Manchmal, um sich im Strudel der Zeit nicht gar zu klein machen lassen, hilft es ein wenig zurückzublicken. Dann fällt Dir sehr wahrscheinlich auf, wie groß das wirklich für Dich ist. So groß, dass es vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbar gewesen wäre. Wink

Luft ablassen – finde ich immer gut!
„Geplatzte“ gibt’s nämlich schon genug.
Zitat:
Eigentlich ist ja angeblich manches wieder normal. Aber insgesamt ist eben nichts mehr wie früher.

Sinn und Zweck der angedachten „Transformation“ ist es, dass die (doofe) Mehrheit der Leute gar nicht merken, wie sie „transformiert“ werden.
Wäre das transparent und offen, und müsste nicht geleugnet werden von den Transformationsleugnern, dann müssten doch all die Kreise und Planspiele nicht in aller Heimlichkeit stattfinden. Wink
Die Manipulation besteht darin, dem dummen Volk so lange einzubläuen, dass es „normal“ ist, mit dem Lappen vorm Gesicht herumzulaufen, auf Zuruf auf einem Bein hüpfen, sich lustige Hütchen aufziehen, wenn die Agitatoren vor Haarausfall warnen, und ihr eigenes Ich ganz freiwillig hergeben, ohne dass man sie in Umerziehungslager stecken muss.

Zitat:
Es wird nichts mehr „wie früher“ sein. Jedenfalls für mich nicht mehr.

Ich habe ja den Beginn der „Transformation“ im europäischen Ausland miterlebt. Werde mich mein Lebtag an den Tag erinnern, als Europa für mich gestorben ist: 19. März 2020.
Am Hafen von Fisterra beim gemütlichen Rundgang mit meinem vierbeinigen Kumpel kam eine Policía Municipal Streife auf uns zugerast, hielt mit quietschenden Reifen, und ein dicklicher spanischer Polizist erzählte mir etwas von „illegal, deportación, detener und Designación“.
In Spanien! In Europa! Einem Europäer!
Da wusste ich: Europa, wie ich alter Sack es mal gekannt hatte, und für das ich viele Jahre lang glühender Verfechter war, ist tot.
Ich bin dann am nächsten Morgen im wahrsten Sinn des Wortes „heimlich und illegal“ in Richtung Portugal „geflohen“.
Die spanische Polizei hatte „Mutti“ im Rücken, die „ihren Landsleuten“ angeordnet hatte: Kinder, ab Nachhause, Ihr habt jetzt nicht mehr frei herumzureisen!
Und die meisten sind dem nachgekommen.
Von oben betrachtet waren die Autobahnen Richtung Deutschland, und die unwirtlichen Raststätten, auf denen noch einige der braven und folgsamen Heimkehrer dann Opfer krimineller Banden wurden, … war diese Route zu dem Zeitpunkt weiss vor lauter Wohnmobile.

Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass ich mitten in Europa mit einem flauen Gefühl im Magen, im Bewusstsein „illegal“ in die falsche Richtung unterwegs zu sein, und jederzeit von der örtlichen Polizei in die Mangel genommen und ausgewiesen werden zu können, unterwegs sein würde. Während umgekehrt sich echte Illegal ganz legal von Gibraltar und anderswo auf den Weg Richtung Deutschland machten, in dem Wissen, stets willkommene Gäste zu sein.Twisted Evil

In Lokalitäten, in denen ich meine Daten angeben muss, gehe ich grundsätzlich nicht. Mein Friseur weiß das: Entweder er schneidet mir ohne die Haare, oder er kann sich mein Geld in die Haare schmieren.
Und noch eines: Ich bin in 2020 keine Mautstraßen oder Straßen mehr gefahren, wo die Autos elektronisch erfasst werden. Wink

Doch, doch, ich denke schon, dass es Vorsatz vom Staat war und ist!
Nicht explizit jetzt, dass Du – oder ich – rückfällig werden. Aber, dass wir, wenn wir nicht genau das befolgen und brav machen, was „diese Clique“ vorschreibt, uns ganz, ganz mies fühlen sollen.
Weil, so wirkt nämlich auch das „Gegenmittel“: Wenn wir brav und gehorsam alles machen, was die sagen, dann, so versprechen sie uns tagtäglich, geht es uns gut.
Wenn nicht, dann halt nicht. Und dann seien wir selbst schuld an „unserer Misere“, die in Wirklichkeit gar nicht unsere ist, sondern eine, in die uns „diese Clique“ gebracht hat.

Und ja klar ist es denen scheißegal, wenn unsereins, oder alle, die keine Leistungserbringer und braven „Untertanen“ sind „verrecken“!
Sogar so scheißegal, dass jeder der naiv und dumm ihnen folgt und trotzdem an „irgendetwas“ stirbt, in staatstragenden Bekundungen ein bedauernswertes Opfer ist, während jeder, der so denkt, wie wir es tun, selbst schuld ist.
Man hat ja schon ganz offen darüber diskutiert, ob man „solchen Leuten“ nicht sogar jede Hilfe verweigern sollte, wenn sie krank werden.

Früher sagte man landläufig: Die Politik ist eine Hure.
Schon längst hat sich der Zusatz eingebürgert: Das ist für jede Hure eine Beleidigung.

Zitat:
Naja...sollte ich noch so lange leben...dass ich mein Studium mal beende...dann sieht mich dieses Land nicht mehr. Dann bin ich weg. Keine Ahnung, wohin es dann mal gehen wird.

Das verstehe ich nur zu gut. Ich schrieb Dir aber schon mal: Wenn Du das vorhast, dann schau ganz genau hin, wohin es Dich treiben soll. Was derzeit nämlich „so abgeht in der Politik“ ist de facto weltweit (fast) gleich.
Ich habe mit Schrecken – auch im Nachhinein – festgestellt, dass dieselbe „Community“ in manchen Ländern das Sagen, hat wie hierzulande.

Halt uns weiter auf dem Laufenden!

Grüßle
Marle
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2021 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ja, ich bin geimpft, schon etwas länger, aber ich finde die Hetze gegenüber Ungeimpften absolut beschissen und obwohl ich das Land hier eigentlich nie toll fand, hätte ich nicht gedacht, dass es hier mal soweit kommen würde.
Und das Bundesverfassungsgericht schaut interessiert im Halbschlaf zu und hat sich irgendwie selbst abgeschafft.
Während die meisten Länder bei weit höheren Fallzahlen zur wirklichen Normalität übergegangen sind - und die gibts erst OHNE Maske - werden wir noch in Jahren ohne zahlreiche Grundrechte leben, nur weil gewisse Leute den Vorteil, den sie daraus ziehen, nicht mehr hergeben werden.

Ich bin geimpft, stehe aber gänzlich auf Seiten der Wahlfreiheit.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2917

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2021 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

hi Bev,

ich hoffe nur, dass noch mehr Geimpfte so denken, wie Du, denn ihr seid tatsächlich irgendwo unsere letzte Hoffnung Confused

nur, wenn wir uns nicht aufhetzen lassen und auch die Geimpften sich für die Ungeimpften bzw. gegen die Spaltung einsetzen, haben wir eine Chance, nicht völlig ausradiert zu werden.

insofern finde ich es immer schlimm zu sehen, wie sich die 'verfeindeten Lager' im Netz gegenseitig an die Gurgel gehen - wir sollten unser Augenmerk lieber auf das Gemeinsame als das Trennende legen Rolling Eyes
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3909

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2021 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schöne Worte von Ast,dem kann ich mich nur anschließen...
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 13. Sep 2021 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch selbstverständlich.

Besonders witzig ist es, wenn Politiker von Solidarität reden ^^. Klar, selbst als Beamte auch bei jedem lockdown das sowieso zu hohe Gehalt weiter bezahlt zu bekommen, während Hunderttausende pleite gehen.
Würden diese Leute selbst solidarisch sein, würden sie im lockdown auch kein geld für sich selbst nehmen.

Ich war nie interessiert an anderen Ländern. Oder am Auswandern. Aber ich sehe das mittlerweile bald als einzige vernünftige Möglichkeit an. Ich habe jedenfalls nicht vor, noch Jahre lang eine Maske zu tragen und mehrmals die Woche Karl Wilhelm im TV jammern zu hören Shocked
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3183

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2021 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Scheint vor allem den Deutschen echt auf den Leib geschrieben.
Tatsächlich weder in der Türkei Thema, noch in der Ukraine ...in letzterem Land sind kaum Leute geimpft - Hilfe, sie leben immer noch!

Ich glaube allmählich, ich fahre nur noch zum Konto auffüllen mal kurz zurück, habe heute die Miete für den ersten Teil vom Winter hier ausgehandelt.

Es gibt zig Orte, die besser sind als D zum Leben und mit ein bischen Köpfchen (haste ja), bekommst Du nen guten Job außerhalb D, die Sprache - welche auch immer, ist doch schnell gelernt.

Das Lebensgefühl könnte unterschiedlicher nicht sein! Wird immer krasser... Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2823

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2021 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
Scheint vor allem den Deutschen echt auf den Leib geschrieben.
Tatsächlich weder in der Türkei Thema, noch in der Ukraine ...in letzterem Land sind kaum Leute geimpft - Hilfe, sie leben immer noch!

Gut, dass wir darüber gesprochen habe.
Einfach mal die Daten anschauen, dann klappt das auch mit den Vergleichen Wink

Zitat:
Es gibt zig Orte, die besser sind als D zum Leben

Das allerdings scheint tatsächlich vor allem den Deutschen echt auf den Leib geschrieben zu sein.
Weil so ganz real betrachtet, wollen ja unglaublich viele (z.B. die Türken und die Ukrainer) genau in dieses verschissene Land, weil es dort, wo sie herkommen, so unglaublich schön ist und sich so wunderbar leben lässt. Twisted Evil

Ich glaube inzwischen einfach: Wir (die Deutschen) sind über-satt, und haben von allem so viel, dass wir es am liebsten den ganzen Tag wieder auskotzen wollen Twisted Evil
Wobei: "irgendwo" vor sich hin-leben ist das Eine. Dort ansässig "existieren" zu können, das andere. Wink

Kurzum: Wenn ich mich so umschaue - als letzte Erfahrung war da Portugal - und mit den "Restriktionen" und Maßnahmen von D. vergleiche, dann würde ich jetzt mal die Hand nicht umdrehen wollen Twisted Evil

Ich erinnere mich, dass mal Eine über einen bekannten Aussteiger sagte: In diesen ärmlichen, dreckigen Zuständen dort wolle sie nicht einmal Urlaub machen.

Wobei: Ist natürlich schon krass, wenn einem "die krassen Leute von hier (D.)" die Wohltue-Aufenthalte woanders bezahlen Twisted Evil
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2917

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2021 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

und eine weitere Bestätigung meiner vorausschauenden Worte...

https://de.rt.com/meinung/124251-selektion-an-unis-impfen-teuer/
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 67, 68, 69  Weiter
Seite 68 von 69
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin