Leben auf der Ueberholspur ...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2017 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Schlaumi!

Klasse Video! Ganz ehrlich, das ist ja traumhaft wie ihr da wohnt und lebt. Und das empfinde ich vorallem so, da ich ein absoluter Meertyp bin. Damit meine ich, ich kann noch so mies drauf sein, erblicke ich das Meer, also in real, höre es, schmecke es und fühle es bin augenblicklich um einiges entspannter und finde meine Mitte. Die Vorstellung, einfach aussem Haus latschen zu müssen und dann wie ihr es direkt vor den Augen zu haben oder du erzählst ihr hört das Meer auch nachts im Schlafzimmer...wahnsinn, einfach toll!
Ach ja das du aus Köln kommst hört man auch ohne Sticker am Auto Wink und die Mukke während der Fahrt auf den letzten Metern zu eurem Domizil war auch nice!

Zu deinen Worten in dem letzten Beitrag über dem Video. Schlaumeier, da steckt sehr viel richtiges drin und hat mich vorhin wirklich mal wieder zum grübeln und nachdenken animiert was mich selbst betrifft. Ich befinde mich zur Zeit auch in keiner guten Lage, meine Sucht ist ziemlich aktiv, es stört mich ohne Ende, hätte es gerne wieder anders und doch drehe ich mich auch in dem berühmten Kreis, bleibe auf der Stelle stehen und komme null weiter. Gut ich behaupte mal meine Ausgangslage ist recht gut, genug Ressourcen sind vorhanden, aber ich muss den Arsch trotzdem hochkriegen und ihn in Bewegung setzten. Einfach mal machen, ne!
Danke für den input!

Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

Missy
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2017 02:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Missy,
da haben wir ja einiges gemeinsam.
Gaanz wichtig war es fuer mich meine Ziele, Wuensche und Hoffnungen nicht zu vergessen und in Einklang zu bringen. Dabei sollte man eine fuer sich realisierbare Mischung finden. Ich hatte schon immer eine grosse Affinitaet zu Wasser, nach dem ersten Italienurlaub mit 7 Jahren kam die Liebe zu Sonne, Strand und Meer dazu und zum suedlaendischen Lebensgefuehl. Aus Italien wurde Spanien, aus Spanien Latino, also auch Suedamerika. Am Ende bin ich hier gelandet.
So tief ich auch drin war im Sumpf, so sehr ich mich im Kreis gedreht habe in meinem selbstgeschaffenen Kaefig, so habe ich nie meinen Optimismus verloren.
Meine Auswanderung, die mir hier auch schon als Flucht vor was auch immer vorgehalten wurde, war, ist und bleibt eine Saeule meines heutigen Lebens.
Ich weiss wie schwer es ist "auszubrechen". An Deiner Art zu schreiben sehe ich das Du Dich lange noch nicht aufgegeben hast und hoere viel Enthusiasmus raus. Das ist gut. Ich wuensche Dir das auch Du Deinen Weg (daraus) findest.
R.

Netzfund:
Zitat:
Papayakerne für die Leber

Man findet immer wieder Hinweise und Erfahrungsberichte, dass Papayakerne eine äusserst hilfreiche Rolle bei der Entgiftung und Regeneration der Leber spielen können. Die wertvollen Wirkstoffe der Papayakerne sollen sogar eine Leberzirrhose ausheilen können.

In Berichten wird der tägliche Genuss von fünf bis sechs getrockneten Papayakernen empfohlen. Man solle die Kerne fein mahlen und mit einem Saft (z. B. Limetten-Saft) einnehmen.

Bereits nach 30tägiger Anwendung soll eine solche Kur zu erstaunlich positiven Ergebnissen in Sachen Lebergesundheit führen können – was insbesondere ein Verdienst des enthaltenen Papains sein soll.

Papain aktiviert über verschiedene Umwege das Wachstumshormon Somatropin. Dieses ist ungemein wichtig für die Zellerneuerung und Zellregeneration in der Leber und man weiss längst, dass sich eine überarbeitete Leber leichter erholt, wenn genug Somatropin im Organismus produziert werden kann.

Bauen Sie daher die Papayakerne in Ihre Kur zur Leberreinigung oder in Ihren Massnahmenkatalog zur Leberregeneration mit ein. Der Aufwand ist minimal. Sie kauen einfach mehrmals täglich fünf Papayakerne oder wenden die obige Rezeptur mit dem Limettensaft an.

Ein wiederum ganz anderes Betätigungsfeld für Papayakerne wird seit mindestens den 1970er Jahren erforscht: Die Empfängnisverhütung für Männer

Lesen Sie mehr unter: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/papayakerne-ia.html#ixzz4oMgEpehy

Ich kauf mir heute ne fette Papaya, die Kerne werde ich in die Sonne legen ...
Meine Leber wirds mir danken. Wink Laughing Cool
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3956

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2017 06:18    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant! Habe die Kerne immer weg geschmissen... Crying or Very sad , erst letzte Woche erst die Leberwerte checken lassen, zwar alles easy, aber schaden kannst ja nicht!

LG N
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 5. Aug 2017 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Schlaumi und alle Anderen!

Hoffe es geht klar wenn ich mal kurz deinen thread hier "missbrauche" Schlaumeier. Aber da ich letztens hier geschrieben habe, würde ich hier gerne anknüpfen um mal kurz von mir zu berichten.

Danke Schlaumi, tat gut zu lesen, dass ich noch nicht vollends verzweifelt rüber komme. Ich halte mich im Großen und Ganzen auch für eine starke Person, was ja aber nicht bdeutet, dass man sich mit unter auch mal am Ende, in einer Sackgasse fühlt. Außerdem tue ich mich generell erstmal eher schwer mit Veränderungen und das steht mir dann natürlich auch öfter mal im Wege.
So, Anfang dieser Woche habe ich meinen Popo dann aber mal in Bewegung gesetzt. Mir ging es so dermaßen schlecht, es kamen schon latente Suizidgedanken auf, da ich einfach nicht mehr wußte wie ich meine Situation händeln sollte.
Habe mich überwunden und meinem Partner endlich gesagt, dass ich seit einiger Zeit schon wieder massiv rückfallig bin. Begeistert war der logo nicht, hat sich dann aber sehr schnell gefangen und gesagt wir schaffen das schon. Da ich ja völlig bereit war zu entziehen haben wir das gleich in Angriff genommen. Alles Zeug vernichtet und kalter Entzug. Diese ganze Abdosiererei ist nichts für mich, bin eher der ganz oder gar nicht Typ.
Es war/ ist echt anstrengend. Heute hat mein 5. clean Tag begonnen und ich glaube jetzt wird es besser, das schlimmste ist überstanden. Durfte letzte Nacht etwas schlafen und fühle mich nicht mehr ganz so geplättet.
Wollte euch das nur kurz mal berichten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 5. Aug 2017 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hoffe es geht klar wenn ich mal kurz deinen thread hier "missbrauche" Schlaumeier. Aber da ich letztens hier geschrieben habe, würde ich hier gerne anknüpfen um mal kurz von mir zu berichten.

Missy, passt schon.
Schoen das Du den 'Arsch huh' bekommst. Hoert sich gut an. Weiter so ... Cool


Baclofen. Es bringt wirklich was. Und das mir. Ich bin seit meiner Kindheit am trinken. Jetzt habe ich reduziert, heute sogar nix getrunken. Schlaegt auf die Libido, bin permanent wuschig ... und fresse ... Rolling Eyes Laughing

Aus meiner Reihe "Alltag".
Baustellencheck am Morgen https://vimeo.com/228471320

sich regen im Regen bringt Segen ... https://vimeo.com/228471453
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 03:53    Titel: Antworten mit Zitat

2 Wochen Baclofen und es funzt noch immer. Mit 25 mg.
Mir geht es gut, nur mit der Eigenmotivation schleppts sichs dahin ...
So sehe ich das als Engiftung mit (Zwangs) Urlaub. Die Baustelle steht solange still, ich mache nur hier und da sporadisch was.
Zur Belohnung war ich am WE auf Samui und hab mir ein "Sextoy" mit Orgasmusgarantie gegoennt. Mann / Frau setzt sich einfach drauf, dreht mit der rechten Hand am ... und dann gilt "hoeher ... schneller ... weiter ..." Cool
https://vimeo.com/229695882
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1218

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt doch gar nicht schlecht.

Wann wärst du denn mit der Baustelle fertig?
Ich schrieb dir, dass ich etwa plane.
Vielleicht magst du mir auf diesem Weg marle1 g m x n e t antworten?
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Cooles Teil...und dazu noch ne Honda...
Die Lampe find ich gar net mal schlecht...

Der Hinterrad Reifen sieht ziemlich fertig aus...oder ich täusche mich...
Pass halt auf...wenn die Reifen fertig sind,ruckzuck haste dich aufn Appel gelegt...vorallel wenns naß ist...
Das Teil hatt ja paar mehr PS wien Roller...
Aber sonst schick...sieht bissjen aus wie ne CB Seven Fifty...
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Doc M,
is ne CB 750 Nighthawk '93. Der Socken ist noch OK. Sie aehnelt der CB 750 F2 Bol'd'Or. Geht ganz gut ab. Da faengts an mit Big Bike, also nix fuer Anfaenger ...
Fuer das Alter steht sie echt gut da, vergleibar mit "Madonna", die bewegt sich ja auch noch wie ne youngster Hupfdole. Laughing
Heute, wie gestern und vorgestern und vorvorgestern ... auf Piste gegangen. Endgeil.

MMM (Marle, melde mich)
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ja...Endgeil...

Das "Freiheitsgefühl" wenn man am Gashahn zieht ist schon geil...fast wie ein Rausch...

Bin ja auch über 20 Jahre Moped gefahren,das stärkste war ne Honda CBR 900 RR mit 128 PS...

Ich mag Honda,die ham geile Motoren,...

Drive Safely...

Gruß...
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3624

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Kumpel von mir fährt ne Nighthawk, RC 38. amerikanisches Modell
Doc.. da hast du schon recht die Nighthawk ist die ältere Schwester der Seven Fifty...

Schlaumeier ...geiles Teil...die Nighthawk hat ja den Ruf unverwüstlich zu sein aber pass auf die Bremsen auf...Bremsscheiben ...keine tiefen Rillen...? Sollstärke sind 5mm , besser wäre es auf Stahlflex umzubauen.Konnte ich auch nicht auf Video erkennen...Kardan oder Kette?
Naja ,ne Fireblade ist auch nicht zu verachten...
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

"Geiles bike" sagt wer in einer Werbung. Das kommt hin !
Zwar kenn' ich mich gar nicht aus mit Bikes, aber fahren tu' ich gerne damit. Geht eh nur in Indien so recht, aber dann mit Royal Enfield, Jezdi (Jawa) oder Triumph. Die Dinger wurden dort noch Jahrzehnte produziert, nachdem die ursprünglichen Hersteller die Produktion schon eingestellt hatten. Darum gibt's sogar heute noch gar nicht so wenige davon. Vor-Elektronik, alles mechanisch ...
Wo ein Strand in der Nähe ist, sollte auch ein Bike nicht weit sein. Ist so, für mich zumindest und ich glaube, ich bin nicht alleine mit der Ansicht Wink
Ride on !
Cheers
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mikel...

Die Nighthawk hatt bestimmt Kette...oder sehr sicher sogar...ich glaub die Honda NTV war die einzige mit Kardan...

Auf Stahlflex Bremsleitungen würde ich nicht umrüsten,aber Bremsscheiben und Beläge im Auge zu behalten,da hast du recht Mikel...

Hi Rock...

Schau dir mal die recht neue Triumph Thruxton R an..
Old School Optik,aber 1200 Kubik 2 Zylinder,97 Ps,Upsidedown Gabel,Brembo Bremsanlage,Traktionskontrolle,3 Fahrmodi...

GEILES Teil...
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bremsen sind was fuer Weicheier ... Laughing
Nee, im Ernst, ein paar Kleinigkeiten muss ich schon richten. Ein Simmering an der Gabel muss getauscht werden, da mache ich natuerlich beide. Neues Kettenkit muss her, Armaturen brauche ich, Vergaser muessen gereinigt werden (ein Schwimmer haengt manchmal). Die Bremsen sind soweit gut, keine Riefen. Bevor was verschoenert wird, muss die Technik stimmen. Ne 4in1 muss auch noch irgendwann her. Ansonsten rennt die wie Sau. Cool
Mein erstes Motorrad war ne 73er Honda CB 500 four in four. Kurz spaeter gabs ne komplette, 1 Jahr alte CB 900 F2 Bol'd'Or aus nem Versicherungsbetrug. Hab die von nem Freund in seinem Auftrag "geklaut" (mit Schluessel Laughing) Gebrauchten Rahmen gekauft, umgebaut und schoen jedes WE im Sommer durchs Ahrtal zum Nuerburgring ... damit war ich auch beim ersten 'Rock am Ring'. Und ein paar mal beim 'Pink Pop' in Geleen / Holland. Das war urspruenglich ne Gummikuh. Hab erstmal die komische Verkleidung runtergerissen, ne Rau Kastenschwinge, Konis und ne Lenhardt & Wagner dranngefummelt. Geile Zeit, und das alles auf Shore, Kiff und Bier. Rolling Eyes

Muss dazu sagen, die ersten Jahre auf Shore waren schon geil, Ueberholspur mit allen Risiken inkl. Adrenalin pur halt. Obs die "Konsequenzen / Kolateralscheisse" am Ende wert war? Ich hab da bis heute keine wirkliche Meinung. Ich weiss das es so wie es jetzt ist gut ist. Cool Cool Cool
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3956

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

...nettes Maschinchen, smarty, Glückwunsch!

Vor ein paar Wochen, habe ich morgens beim Bäcker jmd. aus meinem Dorf getroffen ( immer dir gleiche Runde , die sich um 7:30 Sonntags morgens beim Brötchen holen trifft und nen Käffchen gemeinsam trinkt...) , auch ein Motorrad Fan, der schöne alte Maschinen hat. An dem Morgen kam er mit einer wunderschönen Guzzi 850 Le Mans und meinte " ...wollst mal ne Runde drehen?"
Klaro, habe mich draufgesetzt und gleich wieder abgestiegen. Das letzte mal habe ich vor über 25 J. auf so einer Maschine ( der Grösse ) gesessen und habe irgendwie nen bisken Schiss gehabt, damit zu fahren.

LG N
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter
Seite 17 von 18
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin