Sterben, Tod, tot.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1481

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2016 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dimoh, Du wirst ihn wiedersehen; doch nicht so wie Du ihn zuletzt gesehen

hast.

Wenn ich als Gärtner Zwiebelgewächse, nach der Blütezeit oberhalb abschneide,

sehe ich sie fast ein ganzes Jahr nicht, bis sie aus ihrer Zwiebel wieder die

schönsten Blüten zaubern.

Wir Menschen sind nicht weniger oder schlechter ausgestattet, als eine Tulpe.


Mach die Ding, die anstehn, empfinde die Gefühle, die Du dabei empfindest und

unterdrück nix, weil es gerade nicht passt, oder wer in der Tür steht, der Deine

Gefühle nicht sehen soll.


Lass alles fliessen, was fliesst und je eher wird Dein Leben wieder freier und

froher. Die Dinge, die natürlich sind müssen auch natürlich behandelt werden.

Wir haben vieles verlernt, doch das heisst nix.

Du machst es gut, denn bei Dir spürt man Lebendigkeit , Gefühle und Liebe.

Mehr braucht es nicht.

Alles Liebe

von

Sepp
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2016 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sepp und alle,
hier kann ich wohl nochmal abjammern: Danke für Deine Einschätzung, Sepp.
Lebendig fühle ich mich gerade gar nicht.

Hatte für meine Verhältnisse gestern einen ziemlich vollen Tag, der auch reich war.

Dann fing meine Mutter aber von ihren Erinnerungen an: Krieg, Tod der Mutter, Chaos, Vater, Bruder an der Front etc.

Habe ihr dann eine Stunde geschenkt und dann war komplett finito.

Heute Wochenende. "LEERE".
Bilder, Erinnerungen, auch SchuldGefühle, die ich nicht haben brauche, ich weiß.

Und das fiese Benzo-Gefühl, wenn man die nicht einigermaßen weg schläft.
Und was mache ich?

Kippe noch mehr drauf, um das nicht zu fühlen.

Wie blöd kann man eigentlich sein?

Naja, hoffe, morgen siehts anders aus.

dimoh
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2619

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2016 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

dimoh,

die Selbstvorwürfe sind mir bestens bekannt - denke, ähnl wie bei Schattengewächs, da sind einige Parallelen. Irgendwann hab ich das aber so weit eleminiert, dass ich nur noch so reagiere auf mich selbst, wenn ich zu bös fiel und mir "Schimpfe verpasse"...

Ansonsten: Mache ich noch genauso. Typisch Süchtel. eins mit dem andren auffangen...Heute: einen riesen Pott Kaffee, der mir auf den Magen schlug, weil ich einen overhang von der Dia heut Nacht hatte, die ich gegen 3 Uhr einnahm - war keine gute Nacht - und ich musste um 11 Uhr schön anzuschauen, fit, humorvoll und gefühlvoll sein für ne Stunde...Vorher war es halt Tramadol, davor Tex,...so machen wir das doch fast alle, das ist Sucht. Du kommst da schon noch raus, hast doch viel zu viel am laufen derzeit...werd erst mal die Mutter los (vorübergehend für ein paar Mo), dann kannst Du Dich auf Dich besinnen! Mit ihr im Schlepptau ...ich denke, Dir ist klar, was ein guter Suchttherapeut dazu sagen würde?

Ich bin so groggy von dem Stündchen, dass ich mich grad wieder schlafen legen könnte, muss mal einkaufen gehen usw...stöhn!
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1961

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2016 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

dimoh, ich spüre, dass du gerade echt schwer leidest.

(dakini, so gings mir heute nacht auch, um 3 Uhr morgens hab ich mir dann ne Zopiclon gegönnt, damit das Hirn mal abschaltet- Horrorzeug, finde ich, shit. hab voll den "Überhang")-
Ich glaub echt, dimoh, Abstand zu deiner Mutter wäre jetzt wichtig!
Euer Verhältnis ist ja eh nicht "connected"- und du hast mit dir und deiner Sucht schon genug zu tragen, warum textet die dich noch mit zusätzlich belastendem Zeug zu? total unempathisch... (wahrscheinlich checkt die gar nicht, wie es dir wirklich geht).
wollte das nur sagen.
Virtuelle Umarmung für dich! Exclamation
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2454

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2016 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lieber dimoh , habe im Moment wenig Zeit , muss aber viel an dich denken . Drücke dich von ganzem Herzen ! ! ! Liebe Grüße Yez 😘
Nach oben
Engel-CM
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.03.2016
Beiträge: 230

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Oh dimoh,

es tut mir so leid wie Du leidest Crying or Very sad Crying or Very sad und fühle mit Dir, auch aus eigener Erfahrung!

Leider habe ich im Moment wenig Zeit, in der ich dann auch noch mit mir beschäftigt bin, so dass ich erst jetzt wieder mal hier rein schaute.

So habe ich erst von Deinem Erlebnis "Hinübergehen" gelesen. Stimmt sehr intim! Ich mag Dich und bin froh, dass Du dich geöffnet hast!
Auch wenn es "nur" die Oma meines Partners war, werde ich das Erlebte bei uns zu Hause auch nie vergessen!

Vielleicht kommt die Zeit in der Du Dich diesbezüglich weiter öffnen magst und kannst.
Ich hege schon den Wunsch, kann es aber irgendwie nicht.

Ich wünsche Dir immer das Richtige für Dich!
Engel
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 07:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Engel-CM,

ja, so was mitzukommen ist "ordentlich".

Ich habe keine Scheu, das außerordentlich detailliert auszudrücken und muss das auch.
Scheint so, als hätte ich einen Weg dazu gefunden.
Mal schauen.

Vielen Dank für Dein post!

Gruß dimoh
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 559

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

Grüß Dich, dimoh,

ja, ich glaube auch, dass Du gerade dabei bist, Deinen Weg zu finden. Das ist gut und ich finde es klasse, dass Du so offen im Forum schreibst. Dadurch hast Du Gelegenheit, das Geschriebene später noch einmal zu lesen und zu schauen, wo Du warst und wo Du dann bist, über die Kommentare der anderen Teilnehmer noch einmal nachzudenken und vielleicht durch den einen oder anderen Tipp Deine Sichtweise zu überdenken und wohlwollender mit Dir selbst umzugehen.

Sei nicht so streng zu Dir - nicht jede Entscheidung, die man trifft, ist rückblickend betrachtet preisverdächtig und nicht jeder Tag ist ein guter Tag, sonst hätten gute Entscheidungen und gute Tage gar keine Chance, herauszustechen und gefeiert zu werden. Laughing Laughing Laughing

Auch wenn Du Dich Deiner Mutter gegenüber vielleicht verpflichtet fühlst, solltest Du Dich klar abgrenzen. Hast Du Kapazitäten für sie frei, ist es gut, ihr zuzuhören - wenn nicht, dann lass es. Nur wenn Du gut und wertschätzend mit Dir selbst umgehst, hast Du die Energie, Dich auch um Deine Mutter zu kümmern - aber Du kommst zuerst. Ihr habt beide einen schlimmen Verlust erlitten und müsst erst lernen, damit umzugehen - jeder auf seine Art.

Dir eine möglichst entspannte Woche. Wink

Nooria
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nooria,
danke!

Du hast es wieder mal sehr schön auf den Punkt gebracht.

Ich versuche, das so zu handhaben. Mal mehr. Mal weniger. Damit auch mal was raussticht Very Happy .

Ich hatte ja Jahrzehnte wenig Kontakt zu meinen Eltern. Sie haben sich mit dem Älterwerden verändert.
Wie ich auch.
Die Zeit der "Vorwürfe" soll vorbei sein und ist es wohl auch.
Irgendwann ist auch mal gut.

Beide haben mich IN LETZTER ZEIT sehr unterstützt, aber immer auch Grenzen gewahrt.

Meine Mutter ist sehr alt, dafür aber erstaunlich "lernfähig" und reflektiert für ihre Verhältnisse und für die aktuelle Situation.

Sie lässt mich auch in Ruhe, wenn ich das brauche. Dafür schenke ich ihr das Zuhören, das zuweilen schon sehr anstrengend ist und Regel, was zu regeln ist.

Wir raufen uns ganz gut zusammen.

Für diese Zeit ist das so okay. Ist nicht so, dass ich nicht auch davon "profitiere".

Diese Woche wird nochmal schwierig.

Ich scheue mich, darüber mehr zu schreiben.

Danke für Deine Antwort, Nooria.

Gruß dimoh
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 559

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hey dimoh,

oft ist es gut, beim Schreiben seine Gedanken fließen lassen zu können - manchmal ist es einfach zu schwierig oder unangenehm, Dinge in Worte zu fassen.

Mache das, was Dir gut tut - und wenn Du doch darüber schreiben möchtest, wovor Du Dich im Moment scheust. . . Du wirst hier immer ein offenes Ohr finden und ganz bestimmt den einen oder anderen Tipp lesen, der Dir eventuell helfen kann, die schwierige Zeit besser zu überstehen.

Ich wünsche Dir, dass Du nächstes Wochenende auf diese Woche zurückschauen und Dir sagen kannst: "Nichts ist so schlimm wie die Angst davor! Ging doch - und eigentlich ist es sogar ganz prima gelaufen!"

Nooria Very Happy
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
manchmal überkommt es mich übelst.

Das sind immer Wellen.

Heute mit der Trauerrednerin gesprochen. Sie war bei mehreren Sterbenden dabei und empfindet das als genauso "mächtig" wie ich.
Ich war froh, wenigstens kurz mal darüber reden zu können.

Was mich phasenweise so angeht, ist weniger, dass mein Vater jetzt gestorben ist - natürlich auch - aber die Mächtigkeit des "Prozesses".

Ich kanns nicht ausdrücken.

Es gibt ruhige Phasen und Phasen, in denen mir der Boden weggeht.

Nah.
Und wieder ferner.

Stark für die anderen.

Erinnerungen.

Ach, manchmal gibt's einfach keine Worte.

Dimoh
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2454

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2016 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber dimoh,
eigentlich , wurde hier schon alles geschrieben ,
( was man in deiner Situation , zu Wort bringen kann ) .
Möchte dir trotzdem , noch mal ,
mein ehrliches Mitgefühl aussprechen .
Fühle dich , ganz lieb , gedrückt , von mir ! !

Alle hier auf deiner Seite , lesen gerne deine Texte ,
Du bist nicht alleine .
Auch wenn es nur , Virtuell ist ,
sehr viele , mögen dich , wirklich gerne ! !
Mich , eingeschlossen 😘

Wünsche dir von Herzen,
alles liebe , Yez
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2016 05:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yez und alle anderen, die hier noch lesen,

hatte nach einer wiederum schlaflosen Nacht noch so ne Art "Abschlusspost", ziemlich lang, geschrieben, weil man hier wohl echt nichts mehr sagen kann, obwohls erst los geht...

Und in meinem wirren Kopf habe ich vergessen, auf "Absenden" zu klicken.
Na, wunderbar.

Nee, ich schreibe es nicht nochmal.

Danke erstmal an alle, die das hier so unterstützt haben.

Gruß dimoh
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 559

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2016 07:24    Titel: Antworten mit Zitat

Moin dimoh,

auch wenn es für Dich im Moment ganz bestimmt ärgerlich und auch frustrierend ist, dass Du viel Zeit, Energie und noch mehr Emotionen in Deinen "Abschlusspost" gesteckt . . . und ihn dann versehentlich nicht gesendet hast - verstehe es als ein deutliches Zeichen Deines Unterbewusstseins, dass die Zeit für einen "Abschluss" noch lange nicht für Dich gekommen ist und Du hier weiter schreiben solltest. Du schreibst ja selbst, dass es für Dich mit der Aufarbeitung erst richtig los gehen wird.

Ich glaube, dass Du Yez total missverstanden hast - zumindest ich habe sie ganz anders verstanden. Sie meinte ganz sicher nicht, dass DU hier alles gesagt hast, sondern, dass von der Seite der Leser hier im Moment alles gesagt wurde. Sie schreibt ja auch: "Alle hier auf deiner Seite , lesen gerne deine Texte , Du bist nicht alleine . Auch wenn es nur , Virtuell ist , sehr viele , mögen dich , wirklich gerne ! ! Mich , eingeschlossen 😘"

Schau einmal in diesen Thread hier hinein:

http://forum.suchtmittel.de/viewtopic.php?t=10238&start=0

Da hat Lämmchen den Tod ihres Vaters über ein Jahr lang verarbeitet und es hat ihr sehr geholfen. Mach das auch, wenn Du das Bedürfnis hast zu schreiben. Und ja, Du kannst und sollst hier schreiben - über Dich, Deine Gedanken und Gefühle . . . und es wird immer wieder jemand lesen und versuchen, Dich mit seinen Erfahrungen oder auch Ansichten zu unterstützen und zu begleiten - und ich bin mir ganz sicher, dass Yez das auch und gerne tun wird.

Wahrscheinlich wird Yez dazu später auch noch etwas schreiben und Dir bestätigen, dass sie das ganz bestimmt so nicht gemeint hat.

Und bitte, dimoh, schreibe weiter und vielleicht auch das noch einmal, was Du versehentlich "verschickt" und nicht "gesendet" hattest - und wenn es nur für Dich selbst wäre, aber das wird es nicht sein. Dir wird es helfen und auch gut tun und ich würde es auch zu gerne lesen.

Zuerst einmal hoffe und wünsche ich Dir, dass Du langsam wieder schlafen und einmal abschalten kannst. Die Entspannung alleine wird Dir helfen, Dich besser zu sortieren und Dich etwas zuversichtlicher und positiver denken zu lassen.

Nooria
Nach oben
dimoh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 528

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2016 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Boah, Nooria,

was für Worte!
Ich danke Dir. Und Yez auch.

Ich meine das schon richtig verstanden zu haben. Ich habe wohl den falschen Schluss daraus gezogen.

Es ist ja auch im RLso, dass viele doch Abstand nehmen, Blumen und Karten schicken, statt mal vorbei zu kommen und eingehender damit gar nichts zu tun haben wollen.
Angst halt.

Allen voran meine Mutter. Die dreht völlig am Rad, tickt durch die Gegend mit ihren weit über achtzig Jahren und will mit keinem reden, damit sie nicht "anfängt zu jaulen".
Krasse Formulierung, oder?
Ich konnte sie gestern, weils mir besser ging, wieder runter holen.
Heute wird das schwieriger.

Nehme mir schon meine Zeiten. Bin auch oft weg oder halte mich woanders auf.
Akzeptiert sie auch so gut sie kann, aber teilweise spielen sich hier Szenen ab...- dass ich mal in so ner Situation landen würde ...

Bleibe erstmal im Moment.

Ich danke nochmal für Deine Ermutigung! Sehr.
Auch Dir, Yez!

Dann schreibe ich vielleicht doch weiter Confused .

Gucke mir gerne erstmal den Link an!

Gruß dimoh
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin