Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 500, 501, 502 ... 526, 527, 528  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 22. März 2019 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Marle,

die Welt dreht sich und mit ihr die "antrainierten" Verhaltensweisen der Menschen. (Dominanz bei Männern finde ich eher natürlich - nicht toxisch. Als Frau gehöre ich aber auch eher zur dominaten Sorte, weiblich untermalt - ebenfalls "natürlich" -> jeder mit seinen Aufgaben, ohne "feste Rollenverteilung" im Alltag. Alles andere ist m.M.n. künstlich aufgeputscht durch "neue Projekte", eben auch durch "Verfasser" zig 1000der Texte. Gender, Emanzipation -> solcher Stichworte eben, als gäbe es nix Wichtigeres..)

Für eine 20 jährige ist sie ganz schön auf Zack. Sie vergaß auch nicht, die "weißen alten Männer" zu erwähnen, die länger im Gespräch waren, als " herrschsüchtige Verursacher" aller "Untaten" auf dem Planeten. Hingegen nun 30 jährige, die noch die Beine unter "Papas & Mamas Tisch" strecken und "ewig" nicht selbstständig werden. Zudem unsicher, bis hin, dass sie sich gern von Frauen leiten lassen, etc. -> etwas einseitig. Weil immer die eigene Erfahrenswelt die Vorgabe solcher Texte ist. Sonst hätte sie anfügen können, dass es tatsächlich welche gibt,dieser Altersklasse, die sich genau von diesem Bild zu lösen versuchen und das mit Gelingen quittieren. Allerdings, trifft das Bild doch auf viele zu und so hat sie - insgesamt/mit Blick auf IHR Umfeld - den Nagel auf den Kopf getroffen - inkl der Frauenseite, die dann auch nicht mehr weiß, was ihr lieber ist Very Happy Denn der Macho-Südländer, der ihr "angstfrei" an den Popo greift, ist ja auch nicht das Wahre, lach. Vorgaben und Verunsicherung sind die beiden Begriffe, die ich noch im Kopf habe, nach einmal durch lesen...

Aber mehr noch, scheint mir "der Blick" auf eine Sache jeweils entscheidend -> und der ist doch wesentlich von den eigenen Erfahrungen geprägt. Im Grunde, fallen Veränderungen doch nur dann auf, wenn sich auch tatsächlich was verändert hat. (Sonst ist man auf zuviele Annahmen und Texte von anderen angewiesen.)

Im speziellen Fall meiner Beobachtung, erscheint mir eher der Umstand allgemeiner Zurückhaltung zu greifen, denn man hat ja nix mehr davon, sich "kaputt zu arbeiten". Die Buchhaltung zeigt einem mal wieder, dass der kleine Unternehmer immer die A...karte gezogen hat -> mal wieder fressen Steuer, Krankenversicherung und steigende Kosten den Gewinn weg. Man kann halbwegs leben, aber mehr? Also passt man seine Bemühungen dem an.

Und das, dürfte nicht alles sein. Im Weiteren, kommen persönliche "Beschwerden" dazu. Von Rückenschmerzen, bis mentaler Schwäche, alles vorhanden - denn auch der private Alltag, verändert sich, inkl der Umwelt, nebst (tatsächlichen) Noxen. -> da würde ich eine wissenschaftliche Untersuchung ansetzen wollen: Blut, Urin, Speichel: Kontrolle aller Hormone, Noxenqueck...Denn ich persönlich gehe davon aus, dass sich in dem Bereich Relevantes verändert hat, inkl der angesprochenen sozial-politischen Entwicklungen/Veränderungen. Ein "Bild" allein, macht noch niemanden "müde". Beweisführung, wäre hier gefragt - diese Unterschiede würden mich tatsächlich interessieren! Dafür bräuchte man aber auch entsprechende Proben. Das wäre ein riesen Projekt. Klar, gibt es massig Ansätze aus der Richtung...(die 50 iger Sonnencreme ist auch nicht das Wahre, lach - ohne Sonne auf der Haut kein VD3, usw - da der Artikel schließlich aus der Med Ecke kam..)

In vielen Jahren, konnte ich einige Leute arbeiten sehen (auf Baustellen, bei Umzügen, beim Boote polieren, Arbeiten im Haus, Garten..). In jüngster Vergangenheit, waren es Rumänen, die noch so zulangten, wie ich das kannte, als ich selbst noch jeden Tag körperlich arbeiten war, oder von Umzügen. Die Jungs haben mehrfach so viel geschafft, wie nun die jüngsten Vergleichbaren (zeitlich, nicht Altersabhängig - da war der Schnitt der Gleiche: round about 40-50)

Die Menschen SIND (z.Teil) müde -> vllt "vor allem die Männer"? In Russland, sollen es vorwiegend Frauen sein, die Arbeit suchen, kreativ werden, während die Männer im Rausch landen, aufgrund Arbeitslosigkeit (trotzdem hat Deutschland aufgeholt, bez. pro Kopf Verbrauch Alk) Insofern, ist das Thema ein anderes, die Altersgruppe Ende 40 - um 50. Ach, das ist ein Abend füllendes Thema!

Aber lustig, dass Du raus gegriffen hast, was ich länger (teil)beobachtete - > doch das, ist schon ü 3 Jahre her, als ich damit abschloss. (was an meinem menschl Umfeld liegt jeweils)

SO sind wir Frauen halt -> da machste ein Scherzchen und schon kommt ne ganze Abhandlung dazu Very Happy

Liebe Grüße! Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 22. März 2019 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
Hi Marle,

...die Welt dreht sich und mit ihr die "antrainierten" Verhaltensweisen der Alles andere ist m.M.n. künstlich aufgeputscht durch "neue Projekte", eben auch durch "Verfasser" zig 1000der Texte. Gender, Emanzipation -> solcher Stichworte eben, als gäbe es nix Wichtigeres..)


Wie bei uns halt auch Laughing Wink
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 23. März 2019 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Rolling Eyes Laughing Cool

Sehr witzig! Ist doch schön, wenn man Humor teilen kann! Ich mache mal Frühstück und schmeiße mich in die Arbeitsklamotten. Wink
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3707

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Der Frühling ist da!

Nun beginnt es wieder überall. Es sprießt und treibt und die Vogelwelt wacht auf.
Jaaa endlich Frühling - ich habe schon so lange gewartet.
Ende des Winters, Ausbrechen aus der Winterlethargie, Abstreifen der Winterklamotten. Mehr Sonne, Aufbruch der Natur, Neubeginn
Alles blüht und grünt, Lebendigkeit pur Smile


P.S.

ich freue mich gleichzeitig auch auf den Sommer.Very Happy
Allerdings nicht, wenn man mit einem Allergiker zusammen lebt... Crying or Very sad
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Heute geht es mir mega schlecht, die Opiate helfen kaum und ich bin mit Aimy die 45 Minuten Runde gegangen, habe aber 1,25 stunden gebraucht, weil ich ständig Pause machen musste.


Aber dennoch jeden Tag raus, trainieren, trainieren, trainieren.

Ich war letzten Sommer nur in der Wohnung gefangen und erfreue mich, das der Frühling da ist und ich raus kann und die Wärme der Sonne auf der Haut spüren kann.

Mikel,


im Radio beim duschen sagten sie, das es Morgen sogar schneien kann/soll.
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Heute geht es mir mega schlecht,


Dito

Zitat:
bin mit Aimy die 45 Minuten Runde


Klingt gut,du hast dem Hund gutes getan und dir auch...find ich gut...

Gruß...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:
im Radio beim duschen sagten sie, das es Morgen sogar schneien kann/soll.

Kein Wunder, wenn die im Radio beim Sprechen duschen ... Laughing Cool
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Marle...

Die Superreichen haben ja eine Dusche...ebenerdig...also keine Stufe mehr beim betreten der Dusche...

Und links rechts oben unten Wasser aus 10 Duschköpfen...

Mit LED Beleuchtung...Grün..dann wirds Lila..dann Blau...dann Rot

Krass oder..?
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wie geht's dir so?

Alles gut?
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4021

BeitragVerfasst am: 24. März 2019 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Hey Marle...

Die Superreichen haben ja eine Dusche...ebenerdig...also keine Stufe mehr beim betreten der Dusche...

Und links rechts oben unten Wasser aus 10 Duschköpfen...

Mit LED Beleuchtung...Grün..dann wirds Lila..dann Blau...dann Rot

Krass oder..?


...gibt's denn noch Duschen, die nicht ebenerdig sind? Shocked
die Mindestanforderungen an eine Dusche:
Schwallbrause für'n Nacken und Kaltduschen, Regenkopfdusche mind.DM 180 mm für die Sensibilisierung , 6 Seitenbrausen für die Massage und das alles von der Hauswasserinstallation bis zu den Armaturen vernünftig dimensioniert und die Armaturen in entsprechender Qualität wie Dornbracht u.a. . Den Farbfirlefanz kannste sparen, allerdings die richtige Beleuchtung ist schon nicht unwichtig Wink Die Reichen oder Superreichen haben 'was Anderes Wink Very Happy

Schönen Abend!

LG N
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 25. März 2019 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Hey Marle...
Die Superreichen haben ja eine Dusche...ebenerdig...also keine Stufe mehr beim betreten der Dusche...

Ich habe oft den Eindruck, dass Du viel mehr auf das fixiert bist, was Du nicht erreichen kannst, als auf das, was Du hast und mit Deinen Möglichkeiten erreichen könntest …
Ich bin mir sicher, auch eine ebenerdige Dusche mit LED-Beleuchtung und 10 Duschköpfen kann letztlich nur den Dreck wegwaschen ...

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Wie geht's dir so?
Alles gut?

Danke! Wirklich gut. Alles im dunkelgrünen Bereich!
Und bei dem, was noch fehlt oder fehlen könnte, sorge ich dafür, dass es kommt
Cool

LG
Marle
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 25. März 2019 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der LED Dusche war Ironisch gemeint...

Ich bin ALG 2 Bezieher mit 424 Euro im Monat...soviel geben andere an einem Tag beim Frisör mit anschliessendem Shopping aus...

Was das Duschen betrifft,bei mir oft nur einmal die Woche,weil die Kraft fehlt...

Gruß...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 25. März 2019 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bing.com/videos/search?q=harald+leschs+switch&qs=n&sp=-1&pq=harald+leschs+sw&sc=0-16&sk=&cvid=3CFAD268BCBC458FB27F4AB27FE57040&ru=%2fsearch%3fq%3dharald%2bleschs%2bswitch%26qs%3dn%26form%3dQBLH%26sp%3d-1%26pq%3dharald%2bleschs%2bsw%26sc%3d0-16%26sk%3d%26cvid%3d3CFAD268BCBC458FB27F4AB27FE57040&view=detail&mmscn=vwrc&mid=555414FDD471E1BE963C555414FDD471E1BE963C&FORM=WRVORC
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 29. März 2019 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin übersäht mit blauen Flecken und trotz Bandagen, Salben...hab ich die Sehnenscheidenentzündung nicht ganz im Griff halten können, aber mir geht gut, wie immer, wenn ich in Bewegung bin - > wie Schatty schrieb im anderen thread: Yez und ich, sind eher "aktiv". Uns geht es gut, wenn wir was tun.

Aber es gibt nen Unterschied zu einem "muss" von Aktionismus. Nicht wenige, sind todunglücklich, wenn sie nicht arbeiten, weil sie nicht wissen, wie ihre Zeit ausfüllbar wäre mit Freude. Ich brauche das gewiss nicht, sondern wechsle ab, mit Phasen der totalen Entspannung. Ich kann mich jederzeit mit - oder ohne - Buch in die Sonne legen, einfach vor mich hin träumen, oder die Natur bestaunen. (allerdings neigte ich nun lange dazu, gel über meine Kräfte zu agieren, wenn ich was "haben wollte", aber ganz sicher nicht im Zus. mit dem Arbeitsleben.)

Ein neuer Ort hat immer einen besonderen Reiz...Aber dieser, ist nicht wirklich "neu". Ich habe jetzt eine Wohnung nebenan, wo ich wohnte, vor Bayern. (das hier, ist jedoch viel besser qualitativ, Glück gehabt sozusagen) Im Grunde, hab ich den Faden wieder aufgenommen, wo ich ihn fallen ließ, bez des Lebens. Was aber die eigene Entwicklung betrifft, bin ich weiter. Ich hab die für mich größte Hürde nehmen können, nämlich, die "Lust", mich doch mal festzulegen beruflich und einen klaren Weg zu gehen. (ich lerne lieber, als dass ich arbeite, für viele, ist das umgekehrt. Beweguns/-Körperbetontes ausgenommen. Mein Stiefvater hatte "nen Witz gerissen", als ich nach Ausbildung noch studierte: "Du willst nur nicht arbeiten" -> wie recht er doch hatte! Very Happy)

Was für andere, "ganz normal" ist, fällt mir oft schwer. Viele, die ne PS haben, kennen das. Man muss sich weit mehr anstrengen, um zu ähnlichen Resultaten zu kommen, die emotionalen Hemmnisse sind recht hoch zuweilen.

Ich lege mich ungern fest (bes beruflich). Ich mag das Gefühl des "angekettet sein" nicht. Ob man nun angestellt arbeitet, oder selbstständig -> man kann nicht mehr sagen: ich setz mich mal eben in den Flieger und bin für länger weg...dann muss man planen, zudem fließt viel Zeit in den Beruf, da war ich lange nicht bereit zu. Die Wahrheit ist also: ich weiß mit meiner Zeit was Besseres anzufangen. Es gab nur eine Lösung: ich musste was finden, das mich langfristig fasziniert. (es ist bekannt, dass sich HSP schnell langweilen, weil sie bald "alles erfasst" haben, was interessant ist. Zudem, dauert es weit länger, bis man weiß, was zu einem passt - man bräuchte also mehrere Leben)

Zudem: Für jede Wegstrecke, für jede Entwicklungsphase, begleiteten mich andere Partner, andere Orte. So wuchs ich auf. (bis zum 4. Lj > als 4 enge Bezugspersonen und 3 unterschiedliche Orte) Und so, betrieb ich es selbst weiter.

Irgendwann mal einen Platz zu finden, an dem ich bleiben möchte, ist nicht unmöglich. Aber noch, bin ich nicht so weit. (passend und gleichzeitiig praktisch ist, dass Moron da auch extrem flexibel ist, weit über die Landesgrenzen hinaus! Das ist doch eher selten) Man kann Entwicklungen nicht einfach "vordrehen". Sondern muss wohl alles durch laufen.

Familie und Freunde als verlässliche (und teils lebenslange Begleitung) - aber sein Leben, kreiert man doch selbst und von anderen/anderem unabhängig, im besten Falle, denke ich.

Menschen sind halt unterschiedlich, viele finden ihr Glück in engen Strukturen und wie Mikel immer wieder sagt: "man muss sich selbst treu bleiben!" Inkl Veränderungspotencial. Erzwingen, lässt sich nie etwas! Ich war ja schon immer offen, Neues auszuprobieren.

Ist mir immer noch lieber, als nichts ausprobiert zu haben. In den meisten Fällen und unterm Strich, kam immer Gutes dabei raus. V.a., wenn mein Augenmerk mehr auf der Gegenwart liegt. Das hat weit mehr mit Achtsamkeit zu tun, als "wild" zu planen.

Was gewesen ist, kann man nicht mehr ändern. Und die Zukunft ist auch nur beeinflussbar, über das, was ich heute tue...Als ich begann, weitschweifig zu planen, verrutschte es. Zuvor hab ich das nie gemacht, sondern aus dem Bauch heraus entschieden. Derweil pendle ich mich da mittig ein und das fühlt sich auch gut und richtig an, vor allem, klappt es dann, was ich angehe.

Morgen kommen einige Freunde, auch zum Übernachten. Da freuen sich Moron und ich mich schon drauf! Auch meine Nachbarin schaut sicher mal rüber. Ne total Süße! Vllt findet mein Ex sie auch nice Smile Es freut mich eben, wenn Menschen sich wohl fühlen und ein bischen flirten, macht entschieden happy Very Happy

Mir war auch vor dem Umzug nach Bayern klar, was angesagt gewesen wäre! -> Bei mir zu bleiben und demnach zu leben. Das "Bonbon" aber, war einfach zu verlockend und ich gab dem nach und derart arbeitete ich im Grunde gegen mich selbst. Das meinte ich mit: "..man kann seine Entwicklung nicht einfach "überspringen" - man muss auch so weit sein. Und ich bin gerade mal dabei, mich SELBST und meine engsten Belange auf die Kette zu kriegen.

Eine Beziehung behindert mich nicht, im Gegenteil, sie ist unterstützend zur eigenen Entwicklung - > aber nur, wenn sie sich auch "frei anfühlt", man sein eigens Leben frei designen kann. Ich brauche meine Kraft vorwiegend für mich und fühle mich noch schnell überfordert in dem Bereich, was auch daran liegt, was alles voran ging. Ich war meist in einer Beziehung und wünschte mir einfach mal, nur für mich schauen zu "dürfen"...-> mit mal, empfand ich das als Geschenk! Aber Moron ist kein Mann, den ich einfach so von Dannen ziehen lassen wollte - allerdings hätte ich das auch kommunizieren können, hätte ich IN MIR die Klarheit gehabt, die ich heute inne habe. Es ist ja doch Thema und wir lernen uns damit zu arangieren.

All das, wäre überhaupt kein Thema, man kann es anders gestalten. Aber für mich, hing da sehr viel dran diesmal. Zum zweiten mal in meinem Leben, musste ich schmerzhaft lernen, dass meine Kräfte nicht unbegrenzt sind. Es wird Zeit, dies endlich verinnerlicht zu haben! I.M. passe ich sehr auf mich auf, hoffentlich bleibt das so...ich setze auf zunehmende Weisheit Very Happy

Habt alle ein schönes Wochenende! Wink
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 31. März 2019 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen zusammen,

ich kann einfach nicht mehr schlafen. Dosiere alle 2 0,25 mg ab und von 9 Pillen ergo 18 mg bin ich jetzt ab heute Abend auf 4 mg.

Jede Nacht 1-2 Stunden Schlaf, das war's. Ich bin auch ziemlich kraftlos.Muss nachher mal mit Aimy ne runde durch den Wald cruisen, zu Fuß geht's heute wirklich never ever.

Hoffe den meisten geht es besser.

Liebe Grüße in die Runde Lilli
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 500, 501, 502 ... 526, 527, 528  Weiter
Seite 501 von 528
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin