Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 512, 513, 514 ... 526, 527, 528  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2080

BeitragVerfasst am: 7. Mai 2019 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

so, ich fieps auch noch kurz was rein.
yez, du bist da ähnlich durchsetzungs-stark wie ich.
Ich mußte heute meinem bescheuerten Türken-Macho von nebenan auch mal ordentlich eins drüberbraten. Das hat gewirkt. Shocked - gruselig, deren Frauenbild: er hat auch nur so ein unterbelichtetes Weibchen am Start, geschätzter IQ ca 40 und drei kleine Kinder. Gruselig.
Entweder die ziehen aus, oder ich. So kann ich nicht mehr leben! (gehe nicht weiter ins Detail).
@ dakini: yep, ich hoffe auch, dass ich in den Flieger steige, am Sonntag!
Mit meinem mobilen Notfallkoffer. Bitte drückt mir die Daumen, dass ich das schaffe. Ich bin nämlich echt in mancher Hinsicht überhaupt nicht mutig! Confused
Um kurz vor Mitternacht zum Friseur? hä? na feini, ich hab ja auch die Haare ab, und fühl mich damit wohler. Diesmal.
Kann ja auch schiefgehen.
NUNJA. ich hatte eben während der letzten Gyno-Session einen Migräne-anfall. Deshalb konnte ich gar nicht reden. Keine Krebsvorstufen, alles tippi-toppi, laut Gewebeproben. Ich wollte eigentlich auf einem Hormonstatus (Blutabnahme) insistieren, - ging aber nicht, in dem Zustand.
Progesteron ist NuR dann ein Wundermittel, wenn es konkret FEHLT.
Es ist halt quasi Antagonist (Gegenspieler) vom Oestrogen.
Es geht bei Frauen, gerade ü 40 echt um s "Fein-tuning" - also die richtige Balance zwischen diesen beiden Hormonen. Soweit ich weiß.
Da Progesteron aber schneller sinkt, als Oestrogen, ist es wohl bei "normalen Frauen" (zu denen ich nicht gehöre) so, dass sich daraus logischerweise eine zunehmende Oestrogendominanz ergibt. Logo, weißt du alles besser als ich.
Nach dem Urlaub forsche ich weiter, denn ich bin definitif hormonell nicht optimal eingestellt, hormonell. Soweit bin ich ja auch.
Aber jetzt geht bei mir gerade nix mehr. Bin einfach nur groggy und will hier raus!

LOVE & PEACE in die Runde! Cool
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 7. Mai 2019 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gehts gut. Bin gerade im Vorfreude Modus. Am Freitag gehts auf die Samui Bike Week. Meine 'Old Lady' hab ich heute auf Vorderfrau gebracht, Bungalow ist gebucht. Viele Freunde werden da sein. Haenge diesmal bei den Mongols ab. Wird ne feuchte Nacht ...

Schatti, Dir wuensche ich nen geilen Urlaub. Einfach mal raus ausse Bude und geniessen. Ist doch "erste Sahne Krabbencocktail" ... Wink Laughing Cool
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 8. Mai 2019 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schatty,

na dann hoffe ich mal, dass Du am Muttertag in den Flieger steigst Smile Hm, solche Nachbarn kenne ich auch, ich schätze, mehr und mehr, wird das zum Thema...zieh aus. Mehr, kann ich dazu nicht sagen, es passt ja eh schon ne Weile nicht mehr?

Ich hab das schon verstanden, ich meinte auch nicht Porgesteron, sondern eine bioidentische Variante, damit Du Dich besser fühlst - wie Du selbst. Und neu eingestellt bist, so, wie es Dein Körper HEUTE benötigt. Hm, Progsteon ist bei vielen ausreichend. Auch weit später noch...Erst, wenn es wirklich nicht mehr ausreicht, geht man mit Östrogen dran.

@ alll, hab ich den link schon mal reingestellt?

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-102014/mehr-als-bloss-verstopfung/

Liebe Grüße in die Runde!
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 8. Mai 2019 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dakini...

Ja du hast den Link schonmal reingestellt...jetzt nochmal...finde ich nicht schlimm,eher Positiv...

Schmerzpatienten sind klar drauf angewiesen...andere die sich nur "Breit" machen wollen könnte das irgendwann Bitter aufstoßen...

Der Teufel holt sich irgendwann sein "Kredit" zurück...

Mit all seinen "Zinsen"...
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2019 04:54    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Schattengewächs,

es gibt halt Männer, bei denen muss man extremer auftreten , um zu seinem Recht zu kommen. Gerade wir als Frau .

Vor ca. 30 Jahren bin ich das 1. mal alleine in den Flieger .
War ne große Überwindung .
Auf dem Rückflug wollte ich schon nicht mehr nach Hause .
Bin in diesem Urlaub sehr „gewachsen“ . Ne neue Yez war geboren .

Ich hoffe du machst eine ähnliche positive Erfahrung

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2080

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2019 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine Worte, yez. Kann ich gut gebrauchen!
denn ich bin voll das Angst-häschen, gerade. Gibt eben (in meinem Spatzenhirn) so viele "Risiko-faktoren", die an eine solche Reise geknüpft sind! Shocked - fängt schon beim Zoll an... (grins).
Hierhin zurück zieht mich tatsächlich nix mehr. Blöderweise bin ich aber nur bis ca Mitte Juni mit meinen ganzen Pillen versorgt, so dass ich spätestens dann zurück MUß- es sei denn, ich merke, dass ich auch "total clean" leben kann, unter anderen Umständen, (etwas unrealistisch... naja Rolling Eyes )- Rückflug ist noch nicht gebucht.

Schlimmer geht s echt nimmer! Beschallung von OBEN und von der SEITE, neuerdings hier im Haus. Für mich ist Dauerlärm die Hölle, - ich werde zum Zombie, ähnlich wie damals, als ich über einem Nachtclub gelebt habe.
Das sind eben die Dinge, die im Leben passieren. Es sind alles Leute, die in der letzten Zeit "neu hinzugezogen sind, und ein Kind nach dem anderen "produzieren"- Menschen, die sich meiner Meinung nach nicht vermehren sollten,... einfach nur traurig, das mit anzusehen!. Die Kleinen ja jetzt schon geschädigt! my.

jau, dakini, - für mich ist ja die testosteron-senkende Wirkung von Opiaten genau richtig! (hab mal kurz in den Artikel reingezappt)- Der gewünschte Effekt, - denn die Frauen (der slowenischen Sippe) sind alle etwas "androgyn"- konstitutionsbedingt. Antagonist von Oestrogen, deshalb hab ich wohl auch keine Tendenz zu Kurven und Fetteinlagerungen, - (ohne Bewertung).
wollte noch sagen, eine Monotherapie mit Progesteron oder naturidentischem Gestagen oder whatever, ist schon deshalb problematisch, weil es (soviel ich weiß) ja den Oestrogen-spiegel senkt, wg. dem antagonistischen Effekt. Kann sein, dass das ne Fehl-info ist, aber ich denke, dieser Stoff muß immer (in der richtigen Dosierung) mit Oestrogenen zugefüttert werden,- evtl ab 50 dann nochmal mehr, weil dann eh alle Hormone runterkrachen.
Meine Beobachtung ist, dass Frauen um die 50 herum am meisten unter der körpereigenen Hormon-umstellung leiden. Sind sie einmal durch den Tunnel durch, blühen viele wieder auf! Das System hat sich dann wieder neu "eingetuned" oder so...
laber, laber- ich steh mal auf, und fange an zu packen.
Echt kacke, diese Angst-störung. Das darf nicht passieren, dass ich hier paralysiert hängen bleibe!
Lieb von euch, dass ihr mir Mut macht!
Wünsche allen einen guten Tag!
LOVE & PEACE-
Schatti-Checker Cool
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2019 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Du bist ja noch früher wach, als ich, Yez Very Happy

Ich bin dabei, meine Rhytmen natürlicher laufen zu lassen - geht mir echt besser damit. Ist auch ein Thema, das man hier mal aufgreifen kann - hab da einiges zu gelesen...

In der Türkei klappt das noch besser - da isses was wärmer, naturnäher...ich krieg Heimweh. Ich wollte gar nicht fliegen vor Herbst, bin aber am überlegen...zudem denke ich an die vielen genialen Mosaik Lampen - die ich sträflicherweise bis auf eine hängen ließ, obwohl ich sie nirgends so günstig bekomme. Und jetzt überlege ich, wie lange der Vorrat wohl reicht in einem Flughafen -> ein ziemlich großes Geschäft hatte seine Decke damit zugepflastert...das war Ende der Saison, nun fängt sie wieder an? Grübel...Wäre ne schöne Lösung für die Deckenbeleuchtung in Zukunft. A... hat die ja auch, aber was ein - kleiner - Abklatsch vom Angebot dort! Dort findet man größere und vieieiel schönere Smile

Ist doch "nur" die Gewohnheit, Schatty!
Da musste wohl drüber "hüpfen" - visualisiere doch positiv! Vllt kannst Du Dir vorstellen, wie Du morgens aufwachst, Meerrauschen hörst, am Strand entlang läufst und auf´s weite Meer schaust...sowas halt.

Mir ist schon klar, dass unsere "da ist doch nix dabei", "musste einfach machen", nicht viel bewirken, wenn es Dir den Magen rum dreht beim näher rückenden Flugtermin. Tatsächlich kann das kaum einer nachvollziehen, wie es in Dir aussieht - ist auch schwierig virtuell.

Doc, danke - da bin ich zu "unruhig", um mal nachzuschauen...wer mich beobachtet zuweilen, kommt schnell auf die Idee: "die ist ja voll ADS mäßig unterwegs..." Mag nicht so recht weichen, solange dies und jenes ansteht... Ich brauche extrem viel Raum, um "ganz in Ruhe vor mich hinzuwurschteln". Die Balance, auch noch Ansporn zu haben dabei, ist zuweilen recht grenzwertig.

..ziehe mir gerade ein Buch der Pharma rein von zwei Ärzten geschrieben (Schilddrüse/Henning): Hm, da weiß man eben, was einem "gereicht" wird - ist ja "genug", ob bez Prüfung oder im Praxis Alltag.

Erwähnt wird, dass Frauen 5 mal häufiger an Basedow erkranken, was auf´s Östrogen zurück geführt wird - und nu? Wo ist der Bezug zur "frühen Behandlung" (evtl Progesterongaben) Es geht immer darum, die "Schäden" symptomatisch aufzufangen.

Mir bleibt nur schleierhaft, wie man das zeitlebens durch ziehen kann - es muss doch auffallen, dass da mega Defizite sind! Zumal es schon einigen Studenten auffällt und sie unzufrieden sind, weil es keine Antworten bez der Ursachen gibt.

Zu Östro: Die Pharmaprodukte sind billig und standarisiert, einfach zu verordnen, "Leitliniengetreu". -> was ich hingegen als gesünder erachte, wie alle, die sich ernsthaft damit beschäftigen - muss ausgerechnet und in der Apo gemischt werden.

Das passt schon mal nicht rein, außer als teure IGEL Leistung. Es gibt einige, die das anbieten, i.d.R. oral. Die Hormonbahnen jedoch, verlaufen vom Gehirn zu den bildenen Organen und nicht über die Leber, indem man es schluckt! - zudem sind es Methabolite, die neben Östradiol und Östron kanzerogen wirken können - nur Östriol dient gleichfalls ausgleichend, deshalb sollte man auch ein Mischverhältnis von 80 (Östriol):20 (Östradiol) haben bei der Zweifachanwendung (man mischt Östrogene, um das Körpergeschenen zu kopieren) und alles, was an "Überschuss" da ist, kann krank machen - das muss also errechnet werden!

Meiner Freundin reichen bspweise gegenwärtig 12,5 mg Progesteron/d transdermal - (die IGEL - Ärzte gehen mit 50 - 100 mg rein oral!)...und doch, ist es ausreichend und entfaltet seine Wirkung auf den ganzen Körper. Hormone wirken in sehr geringen Mengen!

Meine tote Freundin dachte damals: viel hilft viel. Hm. Innerhalb weniger Tage hatte sie 8 Kilo (Wassereinlagerungen) abgenommen. Ihr:"... aber das Zeug (Progesteron) wirkt ja wie schlechtes Speed!", hätte ich am liebsten damit kommentiert, sie mal ordentlich zu schütteln. Shocked

Sie litt unter Dauerblutungen (schwerer Missbrauch beginnend im Kindesalter über Jahre in der Anamnese -> sie war selbst Kinder-und Jugendpsych und arbeitete mit deftigen Fällen, innerhalb Familien.). Mehrere Ärzte im Zeitverlauf, es wurde alles mögliche probiert: die Pille (Kontraindikation, wie ich heute weiß),.. - bis hin zur Homöopathie, die sie null vertrug und die auch bei längerer Einnahme nur Nebenwirkungen produzierte, bis hin zu psychiatrischen Beschwerden.

Damals begann ich gerade... Auf jeden Fall, milderte "meine Idee" entschieden ab, die Blutungen hörten auf, rezeptiert von der Gyn. Für eine gute Behandlung aber, hätte entweder die Gyn oder ich, mehr wissen müssen...Es sind meist dosisabh Fehler, die man zu Anfang macht, auch die Applikationsform hat Einfluss. Die Psyche wurde besser, aber optimal, nenne ich was anderes.

Die große Studie aus USA, hat ALLE bez Östrogengaben verunsichert. 400 000 neue Krebsfälle/a, 20 000 davon mit tödlichem Ausgang. Hätten Ärzte mal nachgelesen, wäre ihnen aufgefallen, dass eine Frau kein Pferd ist!

Eine trächtige Stute - zudem Tierquälerei! - hat Östrogene im Urin, die eine Frau gar nicht aufweist - sie wirken kanzerogen! Hinzu kommt, dass der "Cocktail" viel zu stark ist! Keine Frau kann das vernünftig verarbeiten! Dann noch die Standarisierung in der Dosisangabe. Und schon, ist die "Behandlung" fertig und die Frau kann sich glücklich schätzen, wenn der Krug an ihr vorbei ging...So wich man zunächst gerne auf Pflanzen aus.

Nicht, dass man den Stutenurin vom Markt nahm, trotz der Kausalität - die Pharma setzt sich durch. Meine Mutter hat das Zeug auch bekommen und durfte sich dann ne große Geschulst aus der Brust entfernen lassen. Danach gab es ein Pflanzenprodukt - die Folgeschäden nenne ich monströs!

Sichtbare Osteoporose, nachlassende mentale Fkt, Herz-Kreislauf Beschwerden,usw. Wo was fehlt über Jahrzehnte, kann man im Nachinein nicht mehr viel erreichen.

Nun gibt es eine Lösung, die nicht krank macht bei bestimmungsmäßigem Gebrauch! Der Körper bekommt das, was er wirklich braucht und das verhindert eben auch diese unschönen - unnötigen - Folge-Erscheinungen. Ist belegt. Kommt nur nicht an...

In USA hat man das schneller angenommen, zumal man dort sehr auf die Optik achtet. Die ist natürlich auch "frischer", als ohne eine adäquate Zufuhr! Es ist totaler Unsinn, dass es "natürlich wäre", vorne rüber gebeugt zu gehen, weil man bspweise ne Osteoporose bekommt. Das Gleiche gilt für Männer - sie müssten nicht lustlos in der Ecke sitzen, Hypothyreose, ect.

Grundsätzlich: Es ärgert mich nicht etwa, dass so wenig darüber bekannt ist...nee, das sind andere Gefühle, eher so was wie Hilflosigkeit.

Schatty, ich war privat unterwegs bez Haare. Meine Freundin hatte nen guten Tipp für mich. Jetzt bin ich in guten Händen, zumal wir uns sehr gut verstehen Smile

Ist immer schön, sich selbst sein zu dürfen! Und so auch angenommen zu werden! Ich finde, das ist auch ein wesentlicher Teil der Selbstfürsorge Smile - wie eben auch ne vernünftige Einstellung, die nun mal Thema ist für Dich. Mobbelige Frauen, haben da seltener Probs, dafür haben sie andere. Da sorgt schon das körpereigene Östro für eine gewisse Brustkrebsgefahr. Du bist doch schon immer im Defizit...Da kann der Fokus auf ner richtigen Einstellung liegen und nicht auf der "Panik" eines Hirntumors. Ums Blutbild kümmerst Du Dich in Bälde, wenn Du zurück bist? Vergiss den sex Index nicht! Ein alleiniger Östrogenwert sagt nicht viel...

Ohne gute hormonelle Einstellung, kann ich gar nicht annehmen, was sich mir bietet, weil es mir dann so mies geht, dass nur noch an Rückzug zu denken ist. Die feelings sind entschieden schlimmer, als die, die die meisten Entzüge mit sich bringen, finde ich.

Naja, ich hab es ja leidlich im Griff. Solange ist alles ok. Alles andere, sind Peanuts dagegen Smile Und Dir, wünsche ich das auch!

Ich frage noch mal - weiß jemand, was mit Jolina ist Question Ich hab ihre Adresse nicht, sonst würde ich mal hinfahren demnächst...Tele ist "dauer aus". Das schaut für uns gar nicht gut aus, nach der Krankengeschichte..Natürlich kann es auch sein, dass sie ne neue Runde dreht. Aber irgendwie glaube ich da nicht so recht dran... Confused

Liebe Grüße!

Ach herrje, gar nicht abgeschickt..
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2019 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dakini...

Früher waren die Krankenhäuser noch Staatlich...

Heute Privatisiert also GMBH...Gesellschaft mit beschränkter Haftung...Gewinnorientiert...halt...

Möchte auch nicht wissen,wieviele Jung Ärzte "Verheizt" werden...Personalmangel usw...usw...Sparmasnahmen halt...

Ich hatte mal eine Bewertung des Krankenhauses das mich zum Krüppel gemacht hat abgegeben im Internet...

Hab dem Betreiber der Seite dann mal paar Euro über PP geschickt,und auch näher ins Gespräch dann gekommen...

Die Server über die er die Seite Betreibt sitzen im Ausland...die Anwälte der Krankenhäuser hier in Deutschland hatten ihm hier in D schon längst das "Licht" ausgelöscht...so seine Aussage...

Google mal MRSA Keime. in Krankenhäusern...ist D mit an der Spitze in Ganz Europa...

Geiz ist Geil machts möglich...
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2731

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2019 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen, Doc,

ich rauche mit Dir mal meine Kippe nach dem Frühstück, dann muss ich los - in Deine Richtung...ist halt eine der "Entgleisungen", was Resistenzen betrifft. Die Krankenhäuser bei uns, sind Seuchenherde, mich bekommen da keine 10 Pferde rein, kann ich es umgehen! In USA sind die Intensivstationen wirklich sauberer, da wird sehr drauf geachtet, man sieht als Besucher aus, wie ein Astronaut, damit man keine Keime mitbringt... - es war v.a. HYGIENE, die den Menschen ein längeres Leben bescherte!

Da haben wir uns ja schon dran gewöhnt, wie an alles andere Shocked Umwelt & Med...Das sind zwei Brocken. Die Lebensmittelindustrie nicht zu vergessen...

Missy war auch nicht amused bez der fehlenden Ausbildungsinhalte -> es KANN nicht gelehrt werden, weil es nicht patentierbar ist, also im besten Falle uninteressant für die Pharma oder eben "bekämpfungswürdig", wie in USA...man könnte die Lehre verändern/erweitern, aber das widerläuft den Interessen. Ach, da setzen sich einige mit auseinander - ohne Erfolg bislang.

Aber glaub mal, die Leute verdienen gut, klar, müssen sie dafür hart arbeiten, aber viele, umgehen das später und der Alltag ist zwar voll, steht jedoch schon im Verhältnis zum Gehalt. Kann man googeln...

Wo es wirklich klemmt, wird ignoriert...JETZT düst durch die Medien, was längst überfällig ist. (Artenschwund) Am Ende heißt das wieder für die Bürger, dass sie dafür aufkommen in der ein oder anderen Form. Naja, oder die böse Landwirtschaft - da fehlen aber weitere Hintergründe. Z. Bsp. die Industrie mit ihren "Errungenschaften". Es ist nichts, was durch die Medien an die große Glocke gehängt wird - das würde ja heißen, man müsste an der Ursache mehr verändern, was sich mit unserem wirtschaftlichen Wachstumsirrsinn nicht verträgt.

Und die Med ist da genauso von betroffen, wie andere Bereiche - das System ist grundsätzlich besch...! Und nu? Da stehen wir und merken, da lief was mega schief, aber Lösungsansätze sind schwer zu finden.

Kriegt man das mit, verändert sich das Lebensgefühl. Hilflosigkeit macht sich breit...Sich dann noch positiv zu positionieren, ist gar nicht so einfach, finde ich. Aber Negativität ist das Letzte, was uns helfen würde. Auch im Kleinen, im Alltag.

Gestern hatten wir (mein Ex und ne Freundin, die anrief - mit Lautsprecher) ein Gespräch darüber. Sie macht ihr Studium fertig grade und will aber auch raus aus dem Umwelt/Agrarbereich, danach in die soziale Richtung. Jeder versucht irgendwie, was zu tun, was hilfreich ist für die Mitmenschen und einen selbst...Nur als Bsp.

Man bekommt selbst ein besseres Lebensgefühl, tut man was, vernetzt man sich, etc.

Hast Du mal überlegt, ob da was für Dich in Frage käme? Vllt ehrenamtlich zunächst mal? Ich glaube, das täte Dir auch gut - was meinst Du?

Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2019 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nach einem sehr regnerischen Wochenende freut's mich, dass hier die Sonne scheint. Es wird Zeit für den Sommer!
(Spanien + Portugal "leidet" unter einer Hitzeglocke!)

Mein Moped ist weg. Also nicht einfach so, ich hab's verschenkt. Kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen, und mein Schrauber-Freund kann noch was damit anfangen.
Jetzt ist Platz für was Neues. Mal schaun: Entweder eine Monkey oder eine MX125. Würde beides ans WoMo passen und für die Kurztrips ausreichen.
Dachte auch an einen Roller? Ich denke, das ist ein Luxus-Problem(?).
Vor allem aber hat's Zeit …

Erst mal den Sommer abwarten ...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3146

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2019 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Marle...

Mir gefällt die neue Honda Monkey sehr gut...viel besser noch wie die Ur Monkey...

Das Teil hat ABS ,Up side down Gabel...rennt 100 KM/H...

Einzig der Preis ist halt extrem...über 4000 Euro (8000 D-Mark) für ne 125er ist halt schon "Lecker"...

Alternativ würde ich dir die Ducati Panigale V4 empfehlen...

214 PS,174 Kilogramm...passt leider in kein Wohnmobil...

https://www.bing.com/videos/search?q=ducati+panigale+v4&&view=detail&mid=DBD1B959F82E0E29E836DBD1B959F82E0E29E836&&FORM=VRDGAR

Gruß...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2019 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde zwar trotzdem hinten eine Bühne ranmachen müssen -
aber die Ducati wäre mir doch zu groß (und schwer).

Ist alles noch Zukunftsmusik - aktuell muss das Fahrrad reichen Rolling Eyes
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2617

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2019 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Strahlend blauer Himmel und seit 11 Uhr Feierabend
Da muss es einem gut gehen ☀️😍☀️😍



Hey Marle ( Marke ) ,

wie wäre es alternativ mit einem E–Bikes .
Weiß die Preise nicht , aber vom Platz her perfekt.


Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2019 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schoki (https://www.presseportal.de/pm/34093/1274389)Very Happy ,

Ein Faltrad (Brompton) hab ich ja schon. Ohne Elektrik.
Reicht auch für Ortsbesichtigungen und Erkundungen rund um den Stellplatz.

E-Bike (auch Faltrad- oder Klapprad) haben relativ viele Mobilisten inzwischen. Allerdings darf man nicht außer Acht lassen, dass dazu auch eine entsprechende Stromversorgung notwendig ist. E-Bikes, die sich mit 12 V Ladetechnik laden lassen, sind rar. Und auf Campingplätzen mit Stromanschluss stehe ich eher seltener.

Eine Honda MSX 125 (Grom) wäre die Richtige, um … bis zu 50 km rund um den Standort herumzuflitzen können. Mit 100 kg geht's auch noch von der Zuladung, ohne dass zu viel anderes abspecken muss.
(Aber die Monkey hab ich trotzdem noch im Blick …)

Grüßle
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 538

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2019 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dahin @all,
habe dich über SMS zweimal angetextet, letztes mal nach meiner Reha, is jetzt n paar Wochen her. Da aber keine Antwort kam beließ ich es dabei.
Bin im Moment sehr selten hier, da sich ja leider nicht mehr soviel tut hier.
Beschäftige mich auch momentan sehr wenig mit meiner Sucht und dem Thema im Allgemeinen und hab das Gefühl das es mir gut tut. Teilweise hab ich in der Vergangenheit viel zu dem Thema gelesen und mich dadurch auch oft getriggert.
Lass mich weiterhin langsam mit dem Pola abdosieren, geh jetzt zweimal wöchentlich zum Lungensport und es geht mir auf jeden Fall etwas besser was meine Lunge betrifft.
Bin trotzdem sehr eingeschränkt dadurch und meistens zu Hause - Haushalt und zweimal die Woche Sport sowie Vergabe und Arztbesuche sind für mich schon sehr mühsam.
Akzeptiere die Lungenerkrankung aber seit der Reha endlich, lass es alles langsamer angehen und bin genügsamer geworden.
@dakinki
Dir scheint es ja super in deiner neuen Wohnung zu gehen, freut mich sehr das du dich endlich wohlfühlst und dich heimelig fühlst. Auch beruflich geht es ja voran, alles sehr positiv
@schattengewächs
Wünsche dir n schönen Urlaub und hoffe du ziehst es diesmal durch, tut dir bestimmt gut.
@yez
Bist ja jetzt fast an deinem Ziel, lass dir weiterhin Zeit dann haste es ja bald geschafft. Respekt!
Allen anderen wünsche ich natürlich das es euch gut geht und schön das einige noch weiter hier texten.
@Lillian
Hoffe dir geht es etwas besser physisch und psychisch da du dir ja inzwischen viel Hilfe holst und hoffe du kommst mit nem blauen Auge davon vor Gericht.
@Dr.Mabuse
Dir wünsche ich das du etwas in deinem Leben änderst damit du dich wieder wohler fühlst. Ist echt schade um dich. Versuch es doch einfach anstatt nur zu träumen, ist doch viel zu schade so dahin zu vegetieren. Is nicht böse gemeint, hab das früher auch getan und bin sooo froh das ich heute anders lebe.

Hab ja nie sooo oft getextet und außer dakinki ist wohl keinem aufgefallen das ich nicht mehr on war. Naja...
Genießt euer Leben, freut euch wenn ihr gesund seid und wenn nicht macht das Beste draus. Das Leben kann trotzdem schön sein wenn man(n)/frau es nur zulässt und Abstriche macht wo nötig.

Bis denne grüßt Jolina
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 512, 513, 514 ... 526, 527, 528  Weiter
Seite 513 von 528
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin