Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 566, 567, 568, 569  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1759

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2020 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Seit 2 Wochen keine neuen Faelle, aber dennoch Regeln und eigenverantwortlicher Umgang miteinander. So gar nicht wie bei Euch. Wink

Sorry, was für eine grandiose Verzerrung und Falschdarstellung der Situation!

Hi Marle, ich weiss nicht ob Du es wusstest? Sueffisanz ist keine Tugend.Wink
Werde Dir morgen ausfuehrlich antworten.
By the way, ich habe Dir vor Wochen ne Mail geschickt. Haste die nicht bekommen oder ist die Adresse Geschichte? Question

War heute in der Stadt und mein Starter ist verreckt. Hab dann 180 kilo Motorrad 1 km bei 33* und Sonnenschein 1 km zum Schrauber geschoben. Diagnose, am Arsch. Aber werde das Ding trotzdem ausbauen und versuchen zu reparieren. Son Starter ist eigentlich einfach aufgebaut. DAS macht mich fertig ... mehr als Corona ... Shocked Laughing
lg an Alle und ganz besonders an unsere tapferen Kaempfer Jolina und Yez. Cool
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1647

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2020 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
By the way, ich habe Dir vor Wochen ne Mail geschickt. Haste die nicht bekommen oder ist die Adresse Geschichte? Question

Habe weder etwas bekommen, noch ist eine meiner E-Mail-Adresse Gesichichte.
Welche hast Du denn verwendet?

LG
Marle
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1599

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2020 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

bei mir ist definitiv noch Luft nach oben.
mir gehts scheisse, ich hab kein Bock mehr.
ich mach mich dicht, morgens um 5.00h geht das los.
erstmal ne Dose Hemeliger 0,5l Bier, kalt.

Ich bin überzeugt, dass jedem seine Darmtätigkeit, sprich Verdaung, wenn ich morgens mein Ei legen kann, gehts mir besser.
Das ist genauso wie bei den Katzen, wenn die ihr Geschäft gemacht haben, flippen die wie ein junges Reh durch meine Bude.

okay, dann erstmal 80mg Oxycodon, n 1/4g Gift, !ne 300er Pregabilin und 1-2 Dias bzw Rivos , alles an Benzos was gerade läuft. Benzos sind mein Problem 1a
Ich bin ne richtig fette Sau geworden, ich hab ne Plauze , dass ich beim pissen meinen Penis nicht mehr sehe. Ich glaub , dass Pregabilin, die happy Pille, zum Teil dafür verantwortlich ist, meine Faulheit haben mir die kilos gebracht, da kann man keinen die Schuld geben, Schuld bin ich.
Ich hasse das Substantiv Schuld, schuldig sind wir mit dem Finger an der Nase.

Dann isses so 6.40h, und ich liebe es , danach so bis 10.00h zu pennen, je nach Dosis mitm Kopf auf der T_Kante.

Ich weiss , dass es megafuckingätzend ist, wie ich meinen Tag beginne.
Beruflich sehe ich schwarz, ich wollte Nachbarschaftshilfe machen, was mit Menschen, um aus meiner Dunkelheit zu entkommen.
Gesagt, getan, ich dachte ich fall vom Glauben ab, heutzutage brauchst du, um mit ner Schubkarre einen Berg aus Fäkalien zu bauen ein verdammtes Führungszeugnis.
Und die lassen auch nicht locker, von wegen auf doof vergessen läuft nicht.

Das hat mir den Rest gegeben, noch nichtmal Scheisse von A nach B bringen, du brauchst n Führungszeugnis.

Ich habe resigniert, mache mich jeden Tag Komamässig dicht, man kann sagen, ich, ein Herr Meyer ist Bundesbürger vorzeigemässig natürlich mit PERSONALausweis.

Ich hab n grünen aus weiss und dann gehts los in den abgefuckten Kapitalismus, wo Nazis immer noch bestimmen was läuft in diesem Land-
Nicht mehr mein Land, Leute, ich, ein 50jähriger Bundesbürger mit Personalausweis krieg nix mehr ab vom Kuchen.

Und was mach ich, das was ich am Besten kann, mein Geld verdienen mit nicht ganz legalen Tätigkeiten, kein cent auf Naht, das wird schwierig, zumal ich ein chronisch Kranker polytoxonsument bin, der sich in seiner Haut zum kotzen fühlt.
Das was auch nur noch bedingt hilft, ist Konsum, ich schiess mich täglich ab.
Die Abhängigkeit (gleichzeitig) von bis zu 1500mg Pregabilin, Gift, Oxycodon und Benzos, wo soll ich den blues ohne Psychose zum Guten bringen, wieder Mut, Lebensmut bwkommen?
Ich bin am Ende Leute , austherapiert nach 6 stationären, ich brauch n Freund, garnichtmal ne Frau, die legt dich eh an die lange Leine, Zuckerbrot und Peitsche.
Ich brauche Veränderung, ich brauch Hilfe.


Gruss
Quasi
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4203

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2020 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich brauche Veränderung...
Echt? Warum denn? Glaub ich auch nicht!...


o. t.
Ich lebe ja in einem Dorf und wir arbeiten hier natürlich viel und ständig werde ich gefragt ' haste keine Lust zu uns in den Schützenverein... Dartclub... Stammtisch... etc. zu kommen, wir haben viel Spass...' Dieser Spass hat natürlich sehr viel und immer mit viel Schnaps, Bier und allerlei Trink Veranstaltungen zu tun. Was sag ich denn da : ' danke nett, aber ich bin trockener Alkoholiker.' Stimmt ja gar nicht und mit dem einen oder anderen habe ich auch schon mal nen Bierchen getrunken. Andererseits will man ja auch nicht arrogant wirken, bin ich ja auch nicht und wissen die Leute auch eigentlich, trotzdem bemerke ich eine leichte Brüskierung, aber ich benötige auch die Aufträge dieser Leute. Ziemlich albern, genauso wie'n Schützenverein, obwohl ich im Vogel abschießen fast unschlagbar bin 😣 Aber so ist das Dorfleben manchmal...
Ich mach mir mal nen Bierchen auf und überlege... 😁

... und mir geht's natürlich gut ( dies bezieht sich im Übrigen immer nur auf die Sucht😉)

Schönes WE!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1647

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2020 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Bisschen arg traurig, was da, bzw. was halt nicht, auf Quasimodus „Hilferuf“ kommt, oder?
Ich meine: Es disqualifiziert doch das Forum regelrecht, wenn auf heidi-di-beischichi, Tipps fürs Pilleteilen, usw. geantwortet wird, aber wenn es ums Thema Sucht geht …

Immerhin, Neb hat geantwortet.
Vielleicht etwas kryptisch, aber im Kern halt doch mit der richtigen Frage:
Willst Du denn überhaupt Veränderungen, bzw. bist Du bereit dazu, Dich so zu verändern, dass Du aus dem Elend rauskommen kannst?
Jammern und Gott-und-die-Welt für seinen Konsum verantwortlich zu machen, zeugen jetzt eher davon, dass dem nicht so ist.

Grüßle
Marle
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2275

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2020 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
Bisschen arg traurig, was da, bzw. was halt nicht, auf Quasimodus „Hilferuf“ kommt, oder?
Ich meine: Es disqualifiziert doch das Forum regelrecht, wenn auf heidi-di-beischichi, Tipps fürs Pilleteilen, usw. geantwortet wird, aber wenn es ums Thema Sucht geht …

Immerhin, Neb hat geantwortet.
Vielleicht etwas kryptisch, aber im Kern halt doch mit der richtigen Frage:
Willst Du denn überhaupt Veränderungen, bzw. bist Du bereit dazu, Dich so zu verändern, dass Du aus dem Elend rauskommen kannst?
Jammern und Gott-und-die-Welt für seinen Konsum verantwortlich zu machen, zeugen jetzt eher davon, dass dem nicht so ist.

Grüßle
Marle

was hättest Du denn erwartet, Marle?
für die meisten hier kommt doch bzgl. dem Thema Sucht nicht mehr viel bei rum...entweder man hat den Absprung geschafft oder sich eben damit arrangiert.
je älter man wird, desto schwerer wird es halt auch, etwas 'zu verändern'.

aber irgendwie sehe ich das ähnlich wie Neb.
Quasi kann doch eigentlich froh sein, dass er wenigstens noch gut versorgt ist...und wenn er wirklich was ändern will, helfen nach dem Xten Versuch, an dem man immer wieder immer besser scheitert, eben nur noch radikale Lösungen.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1647

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2020 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
was hättest Du denn erwartet, Marle?

Da hast Du vollkommen recht, lieber Ast.
Erwarten tue ich – hier – gar nichts mehr. Aber überraschen lasse ich mich immer wieder gerne! Laughing
Zitat:
für die meisten hier kommt doch bzgl. dem Thema Sucht nicht mehr viel bei rum...entweder man hat den Absprung geschafft oder sich eben damit arrangiert.

Du meinst: Hopfen und Malz verloren?
Zitat:
je älter man wird, desto schwerer wird es halt auch, etwas 'zu verändern'.

Nun, Du weißt, wie alt ich bin. Vermutlich älter, wie die meisten hier. Trotzdem habe ich es etwa im Alter von Quasimodus geschafft. Oder verändert. Suchs Dir aus.
Ich finde, es ist ziemlich egal, wie alt oder jung einer ist. Der Ausstieg ist immer schwer.
Zitat:
aber irgendwie sehe ich das ähnlich wie Neb.

Ich glaube, und das schrieb ich schon, dass Neb das anders gemeint hat, wie Du es jetzt interpretierst?
Zitat:
...und wenn er wirklich was ändern will, helfen nach dem Xten Versuch, an dem man immer wieder immer besser scheitert, eben nur noch radikale Lösungen.

So wird es wohl sein. Die, die hier im Suchtmittel-Forum schreiben, wollen gar nicht „radikale Lösungen“, sondern sich wahlweise Tipps über den nächsten Abflug, oder als Jammerlappen abgeben.
Also ist das Forum doch tot.

Grüßle
Marle
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 679

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2020 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu und allen n schönen Sonntag, bin ganz froh das es heut nicht so schwül ist, denn da hab ich noch mehr Atemnot. Bin trotzdem jeden Tag ne Runde gelaufen und zum Lungensport gegangen, halt nicht so ganz Vollgas gegeben - was man so bei mir unter Vollgas versteht. Lach

Tja, Quasimodus, nach so vielen Therapien und jahrzehntelanger Sucht glaub ich nicht das ich dir hier n Rat geben könnte den du nicht schon kennst.
Ich persönlich bin mittlerweile der Meinung das man erst dann in der Lage ist etwas zu ändern wenn man's hundert prozentig will.
Bei dir hör ich das gar nicht, dich stört einiges, Übergewicht, Arbeitslosigkeit, Krankheit, Geld und Pillen sowie Drogen klar machen müssen, halt so das Übliche.
Doch das Dicht sein scheint dir weiterhin zu gefallen sonst würdest du dich nicht täglich abschießen sondern nur so viel wie nötig nehmen und bestenfalls schonmal anfangen langsam abzudosieren.

Und so lang dir das breit sein noch so gut gefällt sodass du alle negativen Konsequenzen in Kauf nimmst und das sogar nachdem du schon fast dein Bein verloren hast, so lang wird das auch nichts .

Bringt auch nix Gott und die Welt für dein Leben verantwortlich zu machen, du allein hast dich krank gemacht, du bist kriminell und hast deswegen kein sauberes Führungszeugnis und du selbst futterst in dich rein bis die Plautze immer größer wird.

Sorry wenn das jetzt zu direkt ist, aber das ist nunmal so und nicht anders.
Leider...

Gruß, Jolina
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2857

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nu - irgendwie muss man ja in den Tag kommen, Quasi. Rolling Eyes
Hast alles gesagt, Jolina, ja - ganz ungewohnt von Dir. Macht echt was aus, dass es Dir besser geht!

Ich kann ja verstehen, dass Du Dich gut abdichten musst, Quasi. Da dürften böse Klamotten hochkommen morgens, bzw das Erwachen dürfte übel sein - ist ja grundsätzlich voll ekelig morgens, wenn man auf H hängt. Die Pillen dürften das auch kitten zur Nacht hin...
Ob man so einen Cocktail benötgt, sei mal dahin gestellt. Kann man sich heran züchten. Ja. Und?

Was noch, Quasi? Wo ist der Rest? von wegen: ich tu was dagegen?
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1746

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Quasi hat Folgendes geschrieben:
Ich bin am Ende Leute , austherapiert nach 6 stationären, ich brauch n Freund, garnichtmal ne Frau, die legt dich eh an die lange Leine, Zuckerbrot und Peitsche. 
Ich brauche Veränderung, ich brauch Hilfe.

Hilfe! Quasi, wer hilft Dir wenn nicht Du selber? Ich hatte Dir schon öfter geschrieben daß ich Deine Wut mag - nur, Deine Wut richtet sich gegen Dich selber. Schon morgens früh den Kopf auf der Tischplatte.

Nicht die Gesellschaft ist schuld, nicht die Scheiß-Nazis (was haben die damit zu tun?), nicht Gott oder die Welt. Schuld ist überhaupt nicht ein Begriff der in Zusammenhang mit Sucht sinnvoll wäre. Eher Verantwortung. Verantwortung erstmal für sich selber übernehmen und das was (man sich antut).

Shore, Ly hochdosiert, Bier, Benzos, Oxy ... die ganze polytoxe Wundertüte. Klar, daß Du kein Licht siehst, in immer tiefere Depris versinkst. Wie soll es weiter gehen, auch der Warnschuß mit dem fast verlorenen Bein verhallt anscheinend.

Ja, Du brauchst Veränderung! Und nur DU SELBER kannst das herbeiführen. Kleine Schritte, in unserem Alter gibt es selten Wunderheilung über Nacht. Z.B. morgen 'nur' 1200mg Ly statt 1500. Nächste Woche vielleicht 900 mg. Wer sagt, daß das Leben einfach ist? I never promized you a rosegarden.

Aufgeben ist keine Option, Sucht keine Ausrede. DU machst Dein Leben, DU hast es in der Hand! Also, hau rein!

LG Mohandes
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2275

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte Dir schon öfter geschrieben daß ich Deine Wut mag - nur, Deine Wut richtet sich gegen Dich selber. Schon morgens früh den Kopf auf der Tischplatte.


lol Mohandes,
Du weißt doch genau, dass der erste Turn am Morgen - wenn man leicht affig aufwacht und erstmal die Speicher auffüllen muss - der geilste des Tages ist.
den kann man wenigstens noch genießen, da weiß man, was man hat und kann sich ruhig mal mit ein bisschen Abnodden belohnen (nach so einer durchkämpften Nacht)
den Rest des Tages geht es dann eh nur darum irgendwie halbwegs das Level zu halten...abwärts geht's sowieso, da kann man noch so viel nachlegen.
tje, und am nächsten Tag geht das Spielchen dann von vorne los...ist halt auch ne legitime Art, den Tag rumzukriegen.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1647

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:

Du weißt doch genau, dass der erste Turn am Morgen - wenn man leicht affig aufwacht und erstmal die Speicher auffüllen muss - der geilste des Tages ist.
den kann man wenigstens noch genießen, da weiß man, was man hat und kann sich ruhig mal mit ein bisschen Abnodden belohnen (nach so einer durchkämpften Nacht)
den Rest des Tages geht es dann eh nur darum irgendwie halbwegs das Level zu halten...abwärts geht's sowieso, da kann man noch so viel nachlegen.
tje, und am nächsten Tag geht das Spielchen dann von vorne los...ist halt auch ne legitime Art, den Tag rumzukriegen.


Sind das wieder die Wunschträume eines Süchtigen?
Die Realität bei einem Polytoxen, der auch auf Alk drauf ist, sieht schon ziemlich anders aus.
Dakini schrieb das schon: Nix normaler 24 Std.-Tag. Affig aufwachen, zittern, kotzend und scheißend nachkippen, egal was. Warten bis es "ein bisschen" (noch) wirkt, weiter nachschütten, bis der Rausch wieder richtig da ist, bzw. halt der Pegel, der Dich wegdriften lässt. Pennen. Bis der Affe wieder kommt, und zurück auf Anfang ... nach 2 oder 3 Stunden.
Tag für Tag, Nacht für Nacht, Tagnacht, Nachttag.

Halbwegs geht da gar nichts mehr. Ist nix Halbes, und erst recht nix Ganzes.
Weil der Rausch ist schon lange nicht mehr das, was man sich erhofft.
Und zwischen den Räuschen ist alles nur noch ekeligstes, schlimmstes Elend.

Wenn nur annähernd stimmt, was Quasi von seinem derzeitigen Zustand preisgibt, dann sind diese seltsamen, m. E. unverantwortlichen Ratschläge ... a la ... mach mal selber, so ein bissele runterdosieren, kriegst du hin ...ist legal ... blablabla ... Beihilfe zum Selbstmord auf Raten.
Er bekommt das nicht mehr "selber hin", wie die großartigen Helden hier, die sich die Hucke volllügen. Er kann gar keine Eigenverantwortung mehr übernehmen.
Er kann nicht einmal mehr für sich selber sorgen.
Er hängt in jeder Beziehung am Tropf.

Das Einzige, das er noch tun kann: Zu denen gehen, die ihm wirklich helfen (wollen), und zunächst mal sagen: Macht mal "mit mir", ich schaffe es nicht mehr.
Alles andere ist drogenverseuchtes Dummgebabbel.
Da könnte ich richtig sauer werden.

Und hinterher, wenn Ihr dann mitbekommt, dass er den Löffel abgebeben hat, so wie damals Lilly, dann stimmt Ihr dieselben Heldengesänge an, obwohl Ihr ihn mit ins Grab getragen habt.
Zum Kotzen.

DAS IST DER DEUTSCHE MICHEl! Einfach nur bähhhh--würg ...
Twisted Evil
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2275

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
ast hat Folgendes geschrieben:

Du weißt doch genau, dass der erste Turn am Morgen - wenn man leicht affig aufwacht und erstmal die Speicher auffüllen muss - der geilste des Tages ist.
den kann man wenigstens noch genießen, da weiß man, was man hat und kann sich ruhig mal mit ein bisschen Abnodden belohnen (nach so einer durchkämpften Nacht)
den Rest des Tages geht es dann eh nur darum irgendwie halbwegs das Level zu halten...abwärts geht's sowieso, da kann man noch so viel nachlegen.
tje, und am nächsten Tag geht das Spielchen dann von vorne los...ist halt auch ne legitime Art, den Tag rumzukriegen.


Sind das wieder die Wunschträume eines Süchtigen?
Die Realität bei einem Polytoxen, der auch auf Alk drauf ist, sieht schon ziemlich anders aus.
Dakini schrieb das schon: Nix normaler 24 Std.-Tag. Affig aufwachen, zittern, kotzend und scheißend nachkippen, egal was. Warten bis es "ein bisschen" (noch) wirkt, weiter nachschütten, bis der Rausch wieder richtig da ist, bzw. halt der Pegel, der Dich wegdriften lässt. Pennen. Bis der Affe wieder kommt, und zurück auf Anfang ... nach 2 oder 3 Stunden.
Tag für Tag, Nacht für Nacht, Tagnacht, Nachttag.

Halbwegs geht da gar nichts mehr. Ist nix Halbes, und erst recht nix Ganzes.
Weil der Rausch ist schon lange nicht mehr das, was man sich erhofft.
Und zwischen den Räuschen ist alles nur noch ekeligstes, schlimmstes Elend.

Wenn nur annähernd stimmt, was Quasi von seinem derzeitigen Zustand preisgibt, dann sind diese seltsamen, m. E. unverantwortlichen Ratschläge ... a la ... mach mal selber, so ein bissele runterdosieren, kriegst du hin ...ist legal ... blablabla ... Beihilfe zum Selbstmord auf Raten.
Er bekommt das nicht mehr "selber hin", wie die großartigen Helden hier, die sich die Hucke volllügen. Er kann gar keine Eigenverantwortung mehr übernehmen.
Er kann nicht einmal mehr für sich selber sorgen.
Er hängt in jeder Beziehung am Tropf.

Das Einzige, das er noch tun kann: Zu denen gehen, die ihm wirklich helfen (wollen), und zunächst mal sagen: Macht mal "mit mir", ich schaffe es nicht mehr.
Alles andere ist drogenverseuchtes Dummgebabbel.
Da könnte ich richtig sauer werden.

Und hinterher, wenn Ihr dann mitbekommt, dass er den Löffel abgebeben hat, so wie damals Lilly, dann stimmt Ihr dieselben Heldengesänge an, obwohl Ihr ihn mit ins Grab getragen habt.
Zum Kotzen.

DAS IST DER DEUTSCHE MICHEl! Einfach nur bähhhh--würg ...
Twisted Evil

also sry, ich konnte Quasis Ausführungen sehr gut nachvollziehen, kann aber natürlich letztlich nur von mir selber schreiben.
und ja, schlimmer geht immer...seltsamerweise ist Alk die einzige Droge, die mich nie interessiert hat.
aber was ich schrieb sollte völlig wertungsfrei (höchstens ein bisschen sarkastisch, wie immer) und beileibe keine Beihilfe zum Selbstmord auf Raten sein.

aber es ist halt schon so, wie andere hier auch schrieben:
was soll man denn da machen, außer Quasi wortwörtlich an die Hand zu nehmen und nach Fleckenbühl zu führen?
nur mal mit nem guten Gespräch mit dem nächsten Sozialarbeiter wird's ja nicht getan sein...also mach Dich auf, lieber Marle!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1647

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und ja, schlimmer geht immer...seltsamerweise ist Alk die einzige Droge, die mich nie interessiert hat.

Da kann ich Dich nur beglückwünschen, auch, wenn ich persönlich keine ganz so tollen Unterschiede bei den diversen Suchtstoffen sehe.
Zitat:
was soll man denn da machen, außer Quasi wortwörtlich an die Hand zu nehmen und nach Fleckenbühl zu führen?

Weißt Du, ich habe mich ja sehr viele Jahre in der Suchtselbsthilfe engagiert, und deswegen glaube ich, dass ich es auch so schreiben darf und kann: Bei manchen Betroffenen ist der Punkt erreicht, wo man ihnen klar und deutlich kommunizieren sollte: Entweder Du willst selbst jetzt etwas ändern, oder verreck halt in deiner Sucht.
Aber eines ist in solchen Fällen auch glasklar: Der Zug für „low dose“, wie es hier manche immer so nett formulieren, also für „Kontrolle“ und „irgendwie mit der Sucht und dem Konsum klarzukommen“, ist längst abgefahren.
Zitat:
nur mal mit nem guten Gespräch mit dem nächsten Sozialarbeiter wird's ja nicht getan sein...also mach Dich auf, lieber Marle!

Ach Ast, nach meinem letzten – großartigen – Angebot an einen hier, der darauf geschissen hat, habe ich diesbezüglich überhaupt keine Ambitionen mehr. 😉
Ich finde halt nur, dass man hier – in einem Suchtforum – Klartext schreiben sollte. Sonst können die Leute gleich zum anderen Drogenforum, wo sie Tipps für ihre nächsten (letzten) Schuss bekommen. 😉
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3431

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2020 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ach Ast, nach meinem letzten – großartigen – Angebot an einen hier, der darauf geschissen hat, habe ich diesbezüglich überhaupt keine Ambitionen mehr. 😉


Falls du mich damit meinst Marle,ich hab auf dein Angebot nicht geschissen...ich hab ja in einen meiner letzten Posts geschrieben,das wenn ich Ratschläge brauche oder Tipps ich mich hier wieder melde...

Soweit erstmal...muss mit Hund raus...

Gruß...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 566, 567, 568, 569  Weiter
Seite 567 von 569
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin