Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 584, 585, 586, 587  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2743

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2021 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:


Natürlich wird niemand mehr die CDU wählen, nachdem was innenpolitisch alles passierte unter dieser Regierung mit einer Frau an der Spitze, die der "Meinung" war, ihre Alleingänge seien zum Wohle aller - es wurde uns so viel aufgeladen, dass wir das nicht mehr schaffen, viele bleiben auf der Strecke!


laut Medien- Narrativ sind Merkels und insbesondere Söders Umfragewerte aufgrund ihrer Verdienste als Meister- Manager in der Pandemie besser denn je Rolling Eyes

hier mal ein kleiner allgemeiner Ausblick als Orientierungshilfe in welche Richtung es geht:

https://www.bing.com/videos/search?q=depopulation+sci+Fi+short+film&&view=detail&mid=D3818ED54B851122E322D3818ED54B851122E322&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Ddepopulation%2520sci%2520Fi%2520short%2520film%26qs%3Dn%26form%3DQBVDMH%26sp%3D-1%26pq%3Ddepopulation%2520sci%2520fi%2520short%2520film%26sc%3D0-30%26sk%3D%26cvid%3D0D6BBC34155946BFAAE2F26413FE5C36
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3807

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2021 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ast hat da wohl recht,die CDU steht relativ gut dar,

Aber mit spahn und laschet im boot wird mir da eher angst und bange,,,

Vor 3 monaten hat laschet noch gekröhlt " Lockdown alles mist"

Und jetzt?

Die Schiessbudenfiguren ändern ihre meinung schneller,als der Wind die richtung drehen kann...

Auf aktuellen Bildern strahlt laschet ja wie ein Honigkuchenpferd...

Bei dem neuen Posten der er hat? Ich schätze mal das doppelte an gehalt...?

Da schmeckt doch die Weihnachtsganz nochmal paar tacken besser
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3056

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2021 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgenn,

ich schrieb bereits im anderem Thread, möchte hier kurz fortfahren.

Wie geht es mir? Nachdem mir klar wurde, was wir außerhalb der Arbeit zukünftig ins Auge fassen zu haben, nämlich unsererseits eine Lobby aufzubauen und über mediales sich der Öffentlichkeit zuzuwenden. Eine gute Motivation zusätzlich und unerlässlich. So viel Energie und Zeit können wir aufbringen und uns um entsprechende Strukturen kümmern...

Mein Buddy hat zum Alk Problem, zur Isolation allgemein, nun ein weiteres, nämlich Quarantäne, aufgrund dessen, dass innerhalb seines Arbeitsbreiches eine Infektion nachgewiesen wurde...Wir verblieben so, dass er morgen erst mal einen Test macht und bei positivem Ergebnis das Immunsystem unterstützt wird, solange er daheim bleiben kann, mal sehen, was dabei raus kommt, auch er, hatte mit der Person engeren Kontakt und gehört zur Risikogruppe. Das sagt erst mal wenig aus.

Mit dem Tod meiner Freundin, fühle ich mich nach wie vor, wie betäubt. Mir wurde noch mal schmerzlich bewusst, wie sehr mir die Veränderung der gesamten Lebensumstände zu schaffen macht, sie waren ja nicht die einzigen, die verstarben in den letzten 5-10 Jahren. Mein Kreis veränderte sich damit. Und alles, was für mich wichtig ist. Da vermute ich eher die "Betäubung" beheimatet.

Das Leben geht weiter - aber es hat nur noch wenig mit dem zu tun, was ich einst lebte. ...von außen kommt schließlich sehr vieles hinzu derzeit. Ich selbst, gehe anderen Dingen nach, als früher...gleich ob beruflich oder privaterer Natur...habe mir teils Übeles angewöhnt! Und Gutes "abgewöhnt".

Derzeit bin ich an einigen Korrekturen und habe außerdem zu "fkt". Was ich nicht tue, ist der Vergangenheit "nachzutrauern", aber auch ich, hatte diese Phase, in der ich u.a. Resümee zog. Der Blick in die Gegenwart ist der beste, die meisten sind beschäftigt. Wer "frei" ist, Zeit hat, ist nicht immer glücklich. Mein Tag ist ebenfalls "randvoll", nur mit dem Unterschied, dass ich selbst der Baumeister bin jeder einzelnen Stunde - und das ist nicht immer einfach! Freiheit bringt ein hohes Maß an Verantwortung mit sich.

Liebe Grüße in die Runde.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2455

BeitragVerfasst am: 3. Feb 2021 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Heute bisschen in Cannabis investiert.
Binnen 4 Stunden ist der Kurs um 5,8% gestiegen und es scheint, als steige er nach der "legalisierten Zulassung" noch weiter.

Von Oberlehrer Opa Kretschmann ein Rundschreiben an "alle Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg" bekommen. Ganz wichtige Information zur Corona-Impfung.
"Sie sind der Schlüssel für die von uns allen ersehnte Rückkehr zum gewohnten Leben", steht da.
Zweimal gelogen!
Einmal, weil man nach allem, was man derzeit bei den allein bestimmenden Feudalfürste mitbekommt, davon ausgehen kann, dass sie nichts mehr fürchten, wie eine Rückkehr zur normalen, gewohnten parlamentarischen Mitbestimmung durch die Parlamente.
Und zum Zweiten, weil es der einzige Schlüssel zur Rückkehr "unserer gewohnten Lebens" wäre, wenn man genau diese Feudalfürsten "wegimpfen" könnte. Twisted Evil

Nun jedenfalls: Ich stehe demnach auf der 2. "Prioritätenliste".
Geistige Behinderte - von Kretschmann würde ich sofort ein Attest dafür erhalten.

Auch auf dieser Liste stehen Personen, die in Obdachlosen- oder Asylunterkünfte untergebracht sind. Obdachlose, die aus den bekannten Gründen diese Unterkünfte meiden, kommen also nochmal mit dem Schrecken davon Razz

Das Schlusswort hat mich dann aus den Schuhen gehauen:
"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Impfstoffe sind Meilensteine in der Pandemiebekämpfung - sie sind getestet, verträglich und sicher. Den strengen Qualitätsanforderungen des europäischen Zulassungsverfahren sind sie gerecht geworden. Mit ihnen stehen also wirksame Mittel zur Verfügung, um uns vor einer Covid-19-Erkrankung zu schützen."


Da passt es, dass derzeit Meldungen über die Prioritätsgruppe 1 (älter als 80) durch die Medien gehen, nach denen Alte, gerade noch quicklebendig, kurz nach der 1. Impfung die Löffel abgegeben haben. Die regierungstreuen Experten überschlagen sich darin, zu betonen, dass dieses Versterben auf gar keinen Fall mit der Impfung zusammenhängt. Obduktionen werden nicht gemacht, es könnte ja die Wahrheit ans Licht kommen. Twisted Evil
Dass gleichzeitig diverse Länder reihenweise das Impfen mit den unterschiedlichen Impfstoffen stoppen, weil dort die Verantwortlichen Sorge haben, in die Verantwortung genommen werden, steht auf einem anderen Blatt.

Neuere Aussagen von "Experten" wirken hilflos: "Wir wissen nicht, wie lange der Impfstoff vor einer Ansteckung schützt."
Da hat Pfizer gleich nachgelegt: "Wir hoffen zukünftig in viel kürzerer Zeit eine Zulassung für neue Impfstoffe zu erhalten!"

Na dann: Jagd den Leuten alles rein, was die Labore hergeben. Scheint derzeit viel billiger zu sein, wie extra Laborratten zu halten.

Die Kurse der diversen Vakzine steigen!
Mit Moderna einen Volltreffer gelandet. Satte 20% Steigerung.
Nun heißt es aufzupassen: Wenn die Nebenwirkungen flächendeckend um sich greifen, muss schnell verkauft werden. Twisted Evil
Wahrscheinlich heißt es dann, ich hätte am Tod mitverdient.
Na und? Macht ein ehrlicher, grundsolider Leichenbestatter auch Razz
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2455

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2021 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Als wir heute Morgen wandern gingen, begegnete ich einer Bekannten, die in derselben Situation mit ihren Eltern ist, wie ich es war.
Ehrlich gesagt, das sind die Momente, wo man die eigenen Gedanken scheut!
Einerseits, wenn ich höre, dass sie jeden Tag 20 Kilometer einfache Strecke ins Pflegeheim fährt, und sich jeden 3. Tag! testen lassen muss, um überhaupt ins Heim rein zu dürfen, dann ... bin ich froh, dass ich das hinter mir habe. Embarassed,
aber froh zu sein, dass man "es" (das Leben seiner Eltern) hinter sich hat, da schäme ich mich geradezu Rolling Eyes

Die Kosten muss sie übrigens selbst tragen. So viel zur "Fürsorge der Regierung", was die älteren Herrschaften anbetrifft.
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3807

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2021 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marle schrieb:
Zitat:
bin ich froh, dass ich das hinter mir habe. Embarassed,
aber froh zu sein, dass man "es" (das Leben seiner Eltern) hinter sich hat, da schäme ich mich geradezu Rolling Eyes


Solche Gedanken sind einerseits sehr Belastend,aber auch nachvollziehbar...

Alters und Pflegeheime waren lange lange Jahre vor Corona schon immer mal im "Brennpunkt"...Alte Menschen wund gelegen,Bett vollgepisst weil Stundenlang niemand danach geschaut hat...usw usw usw..

Und jetzt mit Corona möchte ich nicht wissen,was da ab geht bei dem ganzen Sparwahn in der "Gesundheitsbranche"...

Lieber vorher die Löffel abgeben...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2455

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2021 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mabuse, mein Papst!
Hurra!
Das Problem "ob ja oder nein" zur Impfung ist gelöst!

Impfstoff (Einfache Dosage) von Hertl x Munich Brew Mafia
https://www.prosieben.de/tv/taff/video/27-bier-aus-bayern-feiert-mega-hype-durch-corona-clip
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3928

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2021 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab Geld und es ist Weekend, Mord und Totschlag in den Geschäften...
Jetzt wo fast alles dicht ist, rennen die Horden an Menschen in die verbliebenen offenen Geschäfte oder müssen vor der Tür in der Kälte warten bis sie endlich hinein dürfen ...sind viele echt aggro ...und den irren Blick der Leute verdeckt die Maske leider nicht...

Also macht was ihr für richtig haltet, ich tue es auch...
wünsche noch ein angenehmes Wochenende in die Runde...
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1823

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2021 03:58    Titel: Antworten mit Zitat

Regenzeit vorbei. Es sind viele Schlangen unterwegs. Aber braune Cobras sind eher selten. Um so beeindruckender wenn Dich eine besucht. In Natura sind sie 1000 mal schoener als im Film.
https://vimeo.com/509409552
Die hatte Glueck das unser Ruede auf der anderen Seite des Hauses schlief. Letztens hat er eine im Carport platt gemacht. Sowas ist scheisse, aber es ist wie es ist ... er sieht so als potentielle Gefahr ... ich eher als Nutztier ...

Wuensche allen eine gute Zeit. Lasst euch von Corona nicht den Tag verderben ...
Cool
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2824

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2021 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Ja mir geht's zur Zeit gut, bis auf gelegentlich

Rückenschmerzen.

Hab seit der letzten Woche mein AD Ausgeschlichen

, endlich.

Mal was lustiges zwischendurch

https://www.google.com/amp/s/www.kaufda.de/insights/dr-oetker-la-mia-grande-pizza-mit-rindersalami-und-hanf-kommt-2021/amp/


LG andy
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2021 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Regenzeit vorbei. Es sind viele Schlangen unterwegs. Aber braune Cobras sind eher selten. Um so beeindruckender wenn Dich eine besucht. In Natura sind sie 1000 mal schoener als im Film.
https://vimeo.com/509409552
Die hatte Glueck das unser Ruede auf der anderen Seite des Hauses schlief. Letztens hat er eine im Carport platt gemacht. Sowas ist scheisse, aber es ist wie es ist ... er sieht so als potentielle Gefahr ... ich eher als Nutztier ...

Wuensche allen eine gute Zeit. Lasst euch von Corona nicht den Tag verderben ...
Cool


Ich dachte immer die einzigen Säugetiere die mit Kobras fertig werden sind
die Mungos. Das Hunde Kobras töten können habe ich noch nie gehört...

LG

Nehell
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2455

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2021 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nehell hat Folgendes geschrieben:
Ich dachte immer die einzigen Säugetiere die mit Kobras fertig werden sind die Mungos. Das Hunde Kobras töten können habe ich noch nie gehört...

LG

Nehell

Warum sollten Hunde keine Schlangen, egal welche, töten können?
Ist halt nur ein hohes Risiko für Hunde, weil sie von Natur aus keine angeborene Angst vor Schlangen haben, und das Gift - genauso wie für Mungos übrigens - tödlich ist.
Mungos sind halt nur von Natur aus auf Schlangenangriffe sozusagen "spezialisiert". Außerdem viel reaktionsschneller als Hunde.

Meiner hat in Portugal eine Treppennatter (nicht giftig!) gekillt, bevor ich es merkte. Das ging so schnell, zudem er frei lief, dass ich nichts mehr machen konnte. Wobei es wohl weniger der Biss war, der sie dann letztlich tötete. Aber er schleuderte sie so heftig und wild mit dem Kopf auf den Boden, dass sie schnell tot war.

Grüßle
Marle

Grüßle
Marle
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3807

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2021 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier schrieb:
Zitat:
Regenzeit vorbei. Es sind viele Schlangen unterwegs. Aber braune Cobras sind eher selten. Um so beeindruckender wenn Dich eine besucht. In Natura sind sie 1000 mal schoener als im Film.


Das glaub ich gerne,wenn man so ein Tier in Real sieht,ist das nochmal ne andere Hausnummer als gefilmt...

Als Jugendlicher wollte ich mir mal eine Schlange zulegen,und hab mich eingehend in der Zoohandlung beraten lassen...

Die Schlangen die mir gefallen hätten,hätte ich Mäuse verfüttern müssen,dazu Terarium,Beleuchtung usw usw usw...wenn man es Art und Tiergerecht machen will und mit Herz hängt da richtig was dran...

Nach paar Tagen überlegung hab ich den Gedanken wieder verworfen und das war auch gut so...


Heut milde 8 Grad Plus,schöne Wolken am Himmel ,dezente Sonnenstrahlen,war schön gewesen,der Spaziergang hat Spaß gemacht...

Gruß an alle...
Nach oben
Weaver
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.07.2013
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2021 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Regenzeit vorbei. Es sind viele Schlangen unterwegs. Aber braune Cobras sind eher selten. Um so beeindruckender wenn Dich eine besucht. In Natura sind sie 1000 mal schoener als im Film.
https://vimeo.com/509409552
Die hatte Glueck das unser Ruede auf der anderen Seite des Hauses schlief. Letztens hat er eine im Carport platt gemacht. Sowas ist scheisse, aber es ist wie es ist ... er sieht so als potentielle Gefahr ... ich eher als Nutztier ...


Apropos Hunde die Schlangen töten - meine vorige Hündin hat mal eine Ringelnatter aufgestöbert. Hat sie ins Maul genommen, die Natter machte ihrem Namen alle Ehre und ringelte sich um das Maul vom Hund. Quasi ein lebendiger Maulkorb. Darauf hat meine Hündin geschüttelt, bis die Natter in hohem Bogen von ihrem Maul geflogen ist. Very Happy
War übrigens ein Jack Russel Terrier Mix.
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3056

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2021 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, wie geht es mir?

Vermutlich war bereits aufgefallen, dass ich emotional nicht so ganz rund laufe. Ich wusste gar nicht, wie mir geschieht. Nach Monaten der Angst jeden Morgen um meine Freundin, kam ich in eine Art "Gefühlsstarre". Gefolgt von einer aggressiven Grundstimmung für etwa 2 Wo, wo mir das auffiel.

Tatsächlich nach Lehrbuch. Nach der akuten Belastungsreaktion, setzte eine Anpassungsstörung ein (Verlust einer sehr engen Bezugsperson). Auch die zeitliche Angabe ist stimmig...depressive Stimmung, Angst, Besorgnis usw - so sieht meine verarmte Gefühlswelt derzeit aus, ansonsten fühle ich mich wie abgeschnitten. Wenn Freunde kommen - ich fühle g a r n i c h t s. Außer beschriebenes.

Ich hab schon viele Menschen verloren, aber so elend ging es mir noch nie. Bei S. damals stand die Trauer, die ich richtig gehend "auslebte", mit Tränen, im Vordergrund, reden mit ihr im Geiste usw. Hanna war meine letzte so nahe Freundin, die mich seit dem 18.Lj nah, die letzten Jahre extrem nah (viele viele Std Austausch, immer da) begleitete.

Ich bin nicht allein, aber ich fühle mich unglaublich einsam. Es ist, als wäre ich als letzte übrig geblieben - und so ist es ja auch, von den einst dreien... Was diese festen Bindungen meinerseits angehen. Moron ist ein Mann, der mir sehr nah und vertraut ist, das ist was ganz anderes...als eine meiner Frauen.

Nicht, dass das alles wäre...muss unbedingt in die Apo mein Eisen i.v. abholen, inzwischen anämisch, Blutverluste. Ich kann die Hormone nicht absetzen, sonst bin ich ruck zuck suizidal. Ich frage mch, wie man mit Blockern leben kann - das wäre mein Aus, das Erlöschen allen Lebens im wahrsten Sinne. Also Schleimhaut ablatieren. Es würde auch nicht anders, wenn ich die Östrogene halbieren könnte...was mein Ziel ist (aus anderen Gründen), mit anderen Anstrengungen, die anstehen demnächst.

Außerdem darf ich nebst diesem ganzen Wahnsinn Leistung bringen. Pregenolon hilft etwas, wie Ginko, Lecitin, Omega 3. Ich denke, ich wäre vollends am Ende, wenn ich mir nicht zu helfen wüsste...ich nehme außerdem ein Substanzgemisch zur immunonulogischen Unterstützung, Infektionen ...Fremdwörter für mich.

Was mich noch unterstützt, neben den Menschen, die eben da sind, ist das Wissen, dass ich Praxis bezogen viel lernte und das auch einsetzen kann. Noch ist einiges zu lernen für den Weg, Kurse belegen zur weiteren Spezialisierung...den ich beschritt - aber ich sehe einfach, das ich gute Erfahrungen & Wissen habe, mit dem ich andere in vielen Situationen unterstützen kann - aber "andere", sind erstmalig nicht dran.

Insofern - das wird ein kommendes Jahr, in dem ich einiges zu bewältigen habe. Ich habe es noch nicht geschafft, ganz umzusteigen auf e-Zig - aber nun kamen die neuen Filter, auch Liquids...

Ich habe alles verloren, was mir einst Halt und Stabiltät von außen bescherte. Nun mein Leben wieder zum Funkeln zu bringen, so hab ich das im Kopf... - denn eines, bin ich nicht, trotz derzeitigen Gefühlen: hoffnungslos. Ich wollte die "totale Freiheit", aber doch nicht so! Leute, da muss ich erst mal durch, ich erkenne mich nicht wieder. Und werde alles tun, da wieder raus zu kommen. Man denkt, es kann nicht schlimmer kommen - und siehe da, es kam schlimmer.

Ich sende Euch allen Grüße!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 584, 585, 586, 587  Weiter
Seite 585 von 587
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin