Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 603, 604, 605, 606, 607  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 748

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2021 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

@doc
Find ich auch.
Wie geht's dir im Moment und machste so mit deiner neu gewonnenen Freiheit?
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3912

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2021 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja...auf und ab mehrmals am Tag was schon anstrengend ist. Es könnte aber auch schlimmer sein,das sag ich mir immer wenn ich absolutes down hab.

Manches geht halt nicht mehr wie z.b. Filme schauen oder Musik hören weils zu sehr an Alkohol erinnert...

Dafür gibts wiederum anderes was dies ausgleicht...

ich denk nur für heute...alles andere wäre zuviel...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3912

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2021 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90558370/viraler-hit-mann-hat-angst-vor-corona-impfung-beteiligte-reagieren-grossartig.html
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 748

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2021 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

@doc
Kann ich mir gut vorstellen, ist ja auch alles nicht so leicht, vor allem nach so langer Zeit.
Aber sei dir gewiss, es wird von Woche zu Woche besser und dann denkt man auch immer weniger an die Zeit.
Ich hab auch echt einige Monate gebraucht als ich mit dem Konsum von H aufgehört hab bis ich mich richtig wohl gefühlt hab und mittlerweile ist es für mich echt zur Normalität geworden.
Selbst in sehr schwierigen Situationen, da kommt zwar der Gedanke kurz auf, aber dann ruf ich mir sofort in Erinnerungen wie viel negative Konsequenzen das hätte und bin dann sogar froh das ich nix mehr nehme außer dem Substitut und mit dem bin ich mittlerweile auch schon sehr weit runter(derzeit 200 mg, vor 1,5 Jahren waren es noch 800mg).

Mir war wichtig das ich mir etwas gesucht habe was mir Spaß macht um mich die erste Zeit abzulenken wenn's mir nicht gut ging, hab wieder angefangen viel zu lesen und gemalt, das hat echt geholfen...
Du findest auch bestimmt etwas was dir Spaß macht, das ist echt nicht unwichtig. Aber was erzähl ich dir, das weißte ja alles selbst .

Liebe Grüße, Jolina
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3974

BeitragVerfasst am: 10. Aug 2021 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Kater hat all sein Magengel wieder ausgespuckt und
ich glaube er hat mir vorhin seine Mittelfingerkralle gezeigt und mit dem Arsch schaut er mich auch nicht mehr an.
ER soll jetzt endlich fressen, ich dreh bald durch ...
Seit Freitag kotzt er jeden Tropfen Wasser aus... seit Sonntag frisst und trinkt er auch nicht mehr viel...
Hab gestern schon 150 Öcken beim Tierarzr gelassen,
er hat gestern Spritzen bekommen gegen die Übelkeit und frisst aber trotzdem nicht. Hat Wasser mit Elektrolyten unter die Haut bekommen damit er nicht dehydriert.
Es wurde gestern auch ein Ultraschall gemacht ... keine Tumore zu finden. Magen komplett leer und der Darm auch. Der Doc sagt dass es vielleicht nur ne Magenverstimmung ist aber es zieht sich schon jetzt einige Tage ...
Ich warte jetzt mal die Blutuntersuchung/Blutergebnisse ab die morgen oder übermorgen kommen...Drückt uns mal die Daumen...
Ansonsten nerven mich so paar andere die meinen mich auf blöd ansaugen zu können...! Hab für sone Kindergartenkacke keine Nerven und Lust hab ich darauf auch nicht!Immer diese negative Schwingungen und das ich ständig alles regeln soll und trotzdem mit nichts dastehe, was MICH weiterbringt.
Dann noch beim Neurologen wegen meinen migräneartigen Kopfschmerzen gewesen. Naja kam dann son kluger Hinweis das ich mich gesünder und bewusster ernähren sollte, das KÖNNTE helfen gegen die Kopfschmerzen ...na logisch, dann fress ich ab sofort tonnenweise Gemüse... Evil or Very Mad

Ich könnt mich noch mehr aufregen, aber ich versuchs mal mit wegatmen... Wink


Bis denne...
Mikel
Nach oben
amoebe
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2016
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2021 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi mikel,

hat das Wegatmen geholfen 😊?

Das mit Deiner Fellnase 🐈 tut mir leid, ich wünsche Dir von ganzem Herzen ❤, dass es nichts Ernstes ist und dass er wieder anfängt zu fressen.
Wegen Deiner Kopfschmerzen würde ich unbedingt nochmal zu einem anderen Arzt gehen. "könnte helfen" - eine Frechheit, wie manche Doktoren mit ihren Patienten umgehen ...🤬

Hi Dr. M.,

noch immer clean ... das freut mich so sehr für Dich, starke Leistung 💪, bleib' dran. Hast Du Dir schon mal eine Langzeittherapie oder eine Tagesklinik überlegt?

Hi Jolina,

finde es auch sehr schön, dass Du eine 🐈 aus dem Tierheim bei Dir aufnimmst ...

Ganz liebe Grüße von 🐛
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3184

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2021 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Musste so lachen, als ich das mit dem Gemüse las. Als wenn das helfen würde!

Früher dachte man, es wären in erster Linie die Gefäße im Großhirn betroffen, samt Hirnhaut. Heute hat man den Hirnstamm mit Schmerzzentrum im Fokus, überaktive Nervenzellen. Welche die Signale über Hirnnerven weiter leiten und dann Botenstoffe freigesetzt werden, die wiederum Gefäße im Großhirn dehnen, die sich mit Blut füllen, Entzündungsstoffe entstehen, durch Durchlässigkeit, in der Folge sind die Hirnhäute betroffen, die gereizt werden. (anderer Pathomechanismus, als zuvor angenommen)

Bei Frauen denkt man auch an Serotonin, auf das der Zyklus Einfluss hat. Studien belegten bspweise dies am Östrogenabfall (wenige %), für andere Hormone fand man keinen Zusammenhang bislang. Klar scheint zu sein, dass es ein (oder mehrere) auslösendes Merkmal gibt. Reizauslöser sozusagen. Das kann von Stress, bis Stressende (Woende), über Lebensmittel bis ...ne ganze Menge sein.

Es besteht offensichtlich eine Anlage dazu. Nahrungsempfehlungen - davon halte ich nichts bei Migräne. Weil jeder anderes reagiert - vllt sind es ja die grünen Bohnen. (die jeder für gesund halten würde, aber das trifft auf Leguminosen nicht unbedingt zu)

Wenn das nicht zu oft ist, gibt es doch gute Schmerzmittel - man kann da nix tun zunächst, als jene rechtzeitig einzunehmen, bevor die Attacke sich ausbreitet. Es gibt ne Reihe von Faktoren, die benannt werden als mögl. Auslöser, es hält sich u.a. das Stressmodell, bzw seine Balance. Mir erscheint das zwar auch folgerichtig, schaut man sich den Pathomechansimus an, der auf auslösenden Reizen basiert, aber das im Alltag zu erkunden, ist der schwierige Teil.

Viele Behandler empfehlen daher Entspannungsverfahren. Anscheinend hilft das einigen. Ohne voran gegangene Aura (Sinnnessensationen), wird auch der Schlaf-Wach-Rythmus diskutiert. Inkl. wann was konsumiert wird. So meint man u.a. erklären zu können, warum am Wochenende einige Menschen verstärkt betroffen sind - da ändern sich die Zeiten, weil man länger schläft. (Schlafphasenmodell). Es macht schon Sinn, eine Art Tagebuch zu schreiben, um den Auslösern auf die Spur zu kommen. Keiner der Ansätze ist allgemeingültig...

Außerdem könnte es auch sekundär sein - von Medis bspweise, die aufgrund einer Erkrankung eingenommen werden. Es gibt jedoch außer zu Blutdrucksenkern, einigen anderen Stoffen kaum Studien.
Ein Versuch wäre, mal einige Wochen - Monate zu verreisen und zu schauen, ob es dann "weg" wäre.

Es gibt inzwischen sehr viele Menschen, die sich monatelang einmieten, einige sehe ich mit Lap Top arbeiten. - Letztere werden mehr.

In D benötigen wir Immunsuppressoren, wie Pregnenolon, die Psoriasis zu "unterdrücken". kommt jedoch wieder nach absetzen ohne recht hohe Erhaltungsdosis. Hier hilft nichts sonst bislang, naja, eine völlige Entgiftung, via Infussion, danach Darmgesundheit...steht noch aus. Aber ich denke eher, wenn die Verhältnisse jenen aus dem Ausland angepasst würden - würde es ebenfalls abheilen. Denn kaum in der Türkei - ist nach 3-5 Tagen alles weg, völlig. Das ist schon ein Knaller.

Man kann die Krankheiten überhaupt nicht vergleichen. Allenfalls Stress als Auslöser, könnte sich gleichen.

Der Satz von mir: "Es sollte keinen Alltag geben in stressiger Form, ich kenne es auch anders bis vor wenigen Jahren", hat derzeit noch keine Gültigkeit erreicht - mein Hauptanliegen. Weil ich mir 100% sicher bin, dass man davon nur krank werden kann, wenn man sich da einfindet.

"Ich muss was tun, sonst schwimmen mir die Felle weg" (spielt ja keine Rolle, ob Angst vor Altersarmut vorherrscht oder gewisse Anstrengungen stehen an, man sich gegen Konkurrenten durch setzt, oder oder) - so in etwa. Den meisten fällt das gar nicht auf, weil es zur Gewohnheit wird, der ganz normale tägl. Wahnsinn. Mit so vielem, setzt man sich selbst unter Stress.

Bin derzeit recht abgenervt von mir selbst. Nee, es ist nicht das außen. Nicht die anderen. Nicht das Land. Klar ist es schöner, die Sonne scheint, von mir aus auch 40 Grad. Aber was ich hier nicht auf die Reihe bekomme, fällt mir überall auf die Füsse - da sind Moron und ich d´accor.

"Hausgemachter Stress" ist u.a. mein Thema. In meinem Falle recht eindeutig mit den Anlagen. - im Moment befinde ich mich eher in der Phase des Versagens. Allein es so zu benennen, ist schon blöde, aber so empfinde ich nun mal. Ich bin so unglaublich träge geworden durch die letzten Jahre, in jenen ich nicht mehr hoch kam und allenfalls im Kopf beweglich war. Das ändert sich im Ausland etwas, aber auch da, bin ich super bequem im Vergleich zu "vorher".

Also grad bin ich nicht zufrieden mit mir - ich brauche einfach mehr Zeit. Die gebe ich mir auch, mehr kann ich grad nicht tun, außer meinen ansehnlich gewordenen Hintern hoch zu hiefen ..

Bisher keine Vertreterin völliger Abstinenz sämtlicher Noxen- aber so wie es aussieht, könnte ich mich durchaus zu einer solchen entwickeln - weil es anders, einfach nicht funzt für mich. Ich erinnere mich, dass ich ehemals gut ohne alles auskam, auch ohne Nikotin. Dafür die Bedingungen schaffen, denn "Negativ- Motivation", bspweise: "wenn Du nicht aufhörst, bekommste auch Lungenkrebs", fkt bei mir gleich null, wie bei den meisten.

Ich hatte lebenslang endviel Antrieb - Eine Folge der Erkrankung, dass davon nicht mehr viel übrig ist. Es geht nur über Verzicht &Anstrengung. Verzicht auf Noxen, Zucker und anstelle dessen, viel Bewegung - dann geht es mir weit besser. (gute Nahrung, reich an lebenswichtigen Stoffen, ist noch das einfachste) Der innere Schweinehund also Thema...auch, eine gewisse Vermeidungshaltung.

"Krankheit als Weg?" - also ehrlich, da hätte ich gut drauf verzichten können! Zunächst die Hep C, die mich vom Trinken/Feiern abhielt,...dann das Hormonchaos, das mich anhält, sehr genau hin zu schauen und mein Verhalten zu ändern, gesunde Grenzen zu ziehen, ...Es war doch so schön, einfach nix zu haben! - dann fällt mir ein, dass ich tot sein könnte, hätte ich so weiter gemacht.

Allerdigs habe ich morgen endlich eine Blutabnahme, möglicherweise stimmen auch einige Werte nicht, wie SD, Eisen...wir werden sehen. Moron meint, dass die Schilddrüsen Hormone evtl zu niedrig dosiert sind, was mich in den Sessel drückt.

Der Gedanke bleibt grad hängen - Ist es so, dass man bekommt, was man braucht? Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3912

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2021 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Amoebe schrieb:
Zitat:
Hi Dr. M.,

noch immer clean ... das freut mich so sehr für Dich, starke Leistung 💪, bleib' dran. Hast Du Dir schon mal eine Langzeittherapie oder eine Tagesklinik überlegt?


Hi Amoebe,

Ja eine Langzeittherapie hab ich definitiv im Hinterkopf,allerdings hab ich etliche Körperliche Baustellen,was jetzt seit neustem dazugekommen ist sind Schmerzen.Taubheits gefühle und Teilweise Lähmungen in den Füßen...die Thera ist nicht ad acta gelegt,aber ich will versuchen erst körperlich was zu verbessern.Ich bin Teilweise nach nur nem halbstündigen Einkauf körperlich Platt,so das ich mich paar Minuten hinlegen muss.

Hier im ort gibts ne gruppe für alkoholiker,da will ich mich kundig machen,was Corona bedingt momentan angeboten wird.

Danke das du an mich gedacht hast,und liebe Grüße zurück.

Gruß...
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3184

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2021 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doc,

es bedarf großer Stärke, mit solchen Folgen trocken zu bleiben - Hut ab! Natürlich könnte man sagen, das ist doch klar, wenn das Leben unmittelbar bedroht ist, doch sehr oft, passiert genau das Gegenteil, nämlich dass alles "weg getrunken" wird. (da unterscheiden sich die User nicht, gleich welchen Suchtstoffes)

Die Folgen des langfährigen Trinkens, werden m.M.n. nur unzureichend behandelt, wenn keine entsprechenden Infussionen (oral nicht selten unzureichende Aufnahme) eingesetzt werden, die große Defizite ausgleichen, die nachweislich entstehen. Auch Sensibilitätsstörungen, Paresen können ein Hinweis dafür sein. Das sollest Du zeitnah untersuchen lassen, Doc!

Die Produkte sind ja grundsätzlich recht teuer und ich weiß nicht, ob Du das berappen könntest, aber ich fände es wichtig, dass Du dazu alle Informationen bekommst - sie Dir holst. Auch die Leber zu unterstützen, ist doch enorm wichtig, was mit einfachen Mitteln gelingen kann. Ärzte sind dafür leider oft wenig sensibilisiert. Es ist erst wenige Jahre her, als meine Freundin starb, weil man versäumte, den Darm zu unterstützen, nach Monaten Antibiotika Infussionen, künstl. Koma, ect. (er brach durch - das wäre vermeidbar gewesen) Das soll keine (erneute) Krititk darstellen, sondern Dir aufzeigen, dass Du auch selbst schauen darfst, was Dir hilft.

Ich verstehe nur allzu gut, dass derzeit keine hohe Konzentration möglich ist, da Du gerade mal so viel Kraft hast, den Tag zu überstehen. - vllt kannst Du ein bischen lesen dazu, was Du im Netz findest. Im besten Falle, hast Du einen Mediziner, der Dich unterstützt und auch mal was spritzt, wie B-Vitamine, ect.

Die Untersuchung vom Körper Haushalt bz Nährstoffen, überschreitet bis auf wenige Marker (calcium, eisen, kalium, ...) das übliche Vorgehen. Ich bezahle manches selbst aus diesem Grunde, von daher weiß ich, wie teuer Laborwerte sind. Man kann jedoch auch einiges anhand von Symptome heraus finden...

Nimmst Du iwas ein, Deine Leber zu unterstützen? Ganz schön heftig, was das nach sich zieht. Ich gehe jedoch davon aus, dass alles ins Lot kommt bei Abstinenz, da können Betroffene natürlich weit mehr sagen, als ich. Im Opiat Sektor, war das einfach anders, als ich noch damit zu tun hatte in Gruppen, bevor die Leute anfingen, zur Substi zu trinken. Ich kann mich überhaupt nicht erinnern, dass es da Probleme gab, die Leute kamen aus Thera oder dem Knast und waren bestens genährt, zumal die wenigsten tranken - die meisten, lehnten das ab. (Heute ist das offenbar anders, Bier & Schnaps zur Substi.)

Du wirst wissen, dass ich Dir nur das Beste wünsche, wie das für alle hier gilt. Ich meine, es geht mehr darum, die Schäden nun aufzufangen. Hab da mal ein Auge drauf, Doc! Alles Liebe Dir!

Huhu Amöbe,

im Moment bin ich grad ganz weit weg vom Erwerb von Federvieh - derzeit hängt alles in der Schwebe. Ich weiß noch nicht mal, wo ich landen werde. (örtlich) Durch das Forum halten wir ja sozusagen Kontakt, aber Du kannst Dir von yes, insofern sie sie noch hat, meine mail addy geben lassen. Das Thema Tierhaltung ist ja nicht gegessen. Dann wären wir vernetzt.

Dir wie allen anderen einen schönen sonnigen Tag!
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3912

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2021 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dakini,

erstmal danke für dein Post...

Ich hab mir jetzt erstmal anfang des Monats Milgamma Protekt (der Tipp kam von Marle) geholt,soll bei diabetes bedingten Schmerzen in den Füßen helfen...mehr ist finanziell den Monat nicht drin...

Mal schauen nächsten Monat...

Aber die ernährung hat sich ja auch gebessert...ist zwar viel Luft nach oben,aber besser...

Momentan bin ich aufm Knoblauch Tripp...also mit ner Frau wirds in nächster Zeit nix...wegen ausdünstungen...

nimm mich jetzt auch wenn ich stinke,denn sonst sag ich winke winke...(wigald boning)

gruß...
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3974

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2021 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hey amoebe,

thanx für deine Worte und für die guten Wünsche...du hast ja auch ein großes Herz für Tiere...
Ich war heute Vormittag mit Kater wieder bei meiner Tierärztin denn die Blutergebnisse waren da...
Die Schilddrüsenwerte sind 4fach erhöht und er muß jetzt 2 mal täglich 2 Pillen nehmen in der Hoffnung das wir die Werte runterbekommen.Kater bekam heute auch noch mal ne Spritze mit Elektrolyten und ein Mittel dass den Appetit anregen soll.
Die 2 Pillen habe ich nun nach Kampf um Leben und tot ... mehrmaligen ausspucken und "ich hasse dich Herrchen-Blick" inkl Bisse im Finger weil mit dem Finger bis in den Hals schiebend, tatsache reinbekommen...Das machen wir jetzt 2 mal am Tag...
Überigens,erst habe ich versucht Kater mit Thunfischbröckchen inkl. Pillen zu überlisten ,hat er aber gemerkt...und dann nur wieder mal die Pillen ausgespuckt...also doof ist mein Kater nicht... Very Happy
Jo,wenn es meiner Süßen oder meinen Tieren schlecht geht drehe ich fast durch,ist eben meine Familie...

Tja und mit den Kopfschmerzen...ich müsste mal drauf achten wann meine Kopfschmerzen immer einsetzen und was ich da so gegessen habe... aber bisher war wirklich immer nur das Wetter oder extremer Stress auffällig.

Ach ja, es ist jetzt 3 Jahre her als ich mit der Hep-C Thera begann (habe hier seinerzeit im Hep-C Thread berichtet) und ich habe mittlerweile wieder einen Test gemacht, und er ist wie erhofft negativ...alle Leberwerte im Normalbereich und die Viruslast negativ...meine Hepatitis C ist tatsächlich zu einer unwichtigen Angelegenheit geworden...


Ich wünsch Euch allen dasselbe!

Mikel
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2021 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
nach Kampf um Leben und tot ... mehrmaligen ausspucken

Meine Hund muss jetzt in dieser Jahreszeit was gegen eine Allergie nehmen. Sonst kratzt er sich zu Tode.

Ich gebe schieb ihm die Pille rein, und dann bekommt er sofort Wasser mittels einer 100ml Spitze, natürlich ohne Nadel, ins Maul gespritzt. Dann schluckt er die Pille notgezwungen gleich mit. Klappt ganz gut ohne ausspucken.

Inzwischen kennt er aber das Geräusch, wenn ich den Kolben zum Ausfüllen aus der Spritze ziehe. Dann versteckt er sich hinter der Tür und wartet erst mal ab, ob mir was anderes einfällt, und ich ihn in Ruhe lasse Laughing

Alles Gute für Mensch, Katz und Hund!
Marle
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 684

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2021 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mikel,

kannst Du die Tablette nicht mörsern und dann unter ein Schleck-Leckerlie mischen? Unsere Katzen mögen beispielsweise diese kleinen Briefchen mit Joghurt- und Milch-Creme, die man bei den Drogeriemärkten bekommt. . . oder eben auch Leberwurst.

Und dann soll dieses spritzenähnliche Teil hier hilfreich sein. . . oder auch nicht. . . gib mal bei google ein "Pet Medicine Feeder".

Nooria
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3184

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2021 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Doc,

ich hab nur kurz einen Blick auf die Packung (Inhaltsstoff) geworfen, sehr gut die hohe Dosierung, jedoch im Verbund wirken B-Vit besser und werden auch benötigt. ...nach Wegfall einiger Anbieter, im guten Preis-Leistungsverhältnis zur längeren Einnahme: über A...n von Greenfood, B 100 wäre eine Mögl. Quintessence bietet sehr gute B-Vitamine (alle) an zum etwa gleichen Preis, wie das B1 Produkt.

Wäre es unerheblich, was es kostet, würde ich das Produkt länger anwenden als Kur und weitere hoch dosierte zufügen. Um den Verbund kommt man nicht herum bei vorangegangenem Alk Konsum.

Unterm Strich kann ich zu dem Thema "Orthomolekulare Substanzen" sagen, dass man schnell an Grenzen der Wirksamkeit stößt, oft muss schlicht eine Infussion gelegt werden, um spürbare Ergebnisse zu erzielen. Bei vorangegangenem Konsum entgiftet man den Körper zunächst, bspweise mit einer Hepar Tox Therapie. Im Anschluss gibt man Stoffe, die auf die Mitochondrien Einfluss haben -> eigene Entgiftungskapazität steigern, Energiezufuhr erhöhen, Immunantwort ect - auch hier, hat sich die Infussion bewährt. Danach kann man oral einiges sehr gut substituieren. (die Darmgesundheit wird gesondert mit behandelt, so weit mögl, auch um die Aufnahme lebenswichtiger Stoffe zu verbessern.)

Bei oraler Anwendung besteht gel das Problem, dass Wirkstoffe nicht gut aufgenommen werden - man kann das grundsätzlich verbessern, indem man zum Essen einnimmt - bes bei B-Vit empfehlenswert.

Bei Polyneuropathien (ordne ich mal so ein, Doc) ist der Ansatz multimodal. Sollte mal diagnostiziert werden von einem Neurologen. Er wird das sofort mit dem Alk Konsum in Verbindnung setzen...meist stehen B6, B12 im Vordergrund bei einer Polyneuropathie, bei Diabetes B1, bei Alk kommen Folsäure u.a. hinzu. Massagen, Physio, bis Psychothera. Bei sehr schmerzhaften Verläufen werden letztendlich Opioide verordnet, Ibu und co gelten als unwirksam. Bei Dir sind es ja eher Parästhesien, Taubheitsgefühle... keine fiesen "Stiche", Brennen ect. Was darauf schließen lässt, dass Nerven ihren Dienst quittierten. - das kommt vor, wenn sie nicht mehr ernährt werden, zudem Alk nicht umsonst als Zellgift bezeichnet wird mit seiner zerstörenden Wirkung. Gemeinhin geht man jedoch davon aus, dass nach Absetzen eine Erholung eintritt bis zu ca einem halben Jahr. Kann sich also zurück bilden.

Hm, ich koche auch manches Gemüse mit viel Knoblauch. Wichtig wären grünes Blattgemüse zudem. Im Hinblick auf das Mikrobiom, muss es gut "gefüttert" werden, viele Ballaststoffe auch - gut essen, das kriegste sicher hin, wie ich lese. Wink

Je länger man abstinent ist, je besser wird das bei guter Ernährungslage ( und unterstützender Zufuhr). Aminosäuren sollten zu den B-Vit eingesetzt werden, die Eiweißverwertung gilt als gestört unter Alk, aber auch Stoffe für die Immunlage - Aminosäuren oft als Pulver, da Pillen zu teuer werden und zu niedrig dosiert sind, wenn die Kombination gut ist, ect. Durch den Brexit fiel einiges weg, was gut wirkte.

So weit erst mal für heute, ich bin derzeit in action, da wir ja wieder weg wollen. Aber ich schaue noch mal, auch wegen Aminosäuren (Durchblutung, ect)...Das oben genannte Produkt ist gut und wenn es geht, bestell Dir das doch mal zur Einnahme für 3 Mo, aber nimm die Empfehlung von Marle auf jeden Fall weiter, wunderbar hohe Dosis!

Alles Liebe in die Runde!
Nach oben
amoebe
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2016
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2021 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dr. M,

was Deine schlechten Erfahrungen mit Ärzten angeht:
Du hast jetzt einen klasse Neustart hingelegt, vielleicht solltest Du das auch mit den Doktoren machen: einen neuen Hausarzt suchen und mit ihm zusammen eine Lösung für Deine medizinischen Probleme finden.
Jetzt, wo Du keinen Alkohol mehr trinkst, trittst Du doch ganz anders auf ...

Das mit der Gruppe in Deinem Ort ist eine gute Idee 👍

Hey mikel,

das Ihr jetzt Bescheid wisst, was Deinem Kater fehlt und er die richtigen Medis bekommt, hört sich doch gut an. Katzenkampf bei Tabletten kenne ich auch und auch den ich-hasse-dich-Blick 😊. Es gibt so eine lustige Geschichte, in der einer Katze 🐱 auch eine Tablette 💊 gegeben werden sollte. Das Ende war dann, dass der Besitzer ins Krankenhaus und die Küche neu renoviert werden musste oder so ähnlich. Hoffe, dass es bei Euch nicht so schlimm ist ...

Das Du die Hepatitis C überwunden hast, freut mich für Dich, war damals bestimmt eine schlimme Zeit für Dich und Deine Frau ...

Hi dakini,

Email Adresse ist da, melde mich die Tage bei Dir.

Liebe Grüße von 🐛, die den Garten heute mal Garten sein lässt und auf der Terrasse sitzt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 603, 604, 605, 606, 607  Weiter
Seite 604 von 607
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin