Seite von perl

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50, 51  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

hi jolina,wie gehts dir ,alles ok?das buch hol ich mir!geht das auch digital
also beim google play store auf dem tablet?denn ich habe noch über 16 euro guthaben übrig.wäre cool wenn mir das jemand beantworten könnte?
ich finde das ganze wirklich interessant und erschütternd!
also wenn es jemand weiss,also ob man das buch auch auf dem tablet kaufen kann ,bitte bescheid sagen,danke!
aber es ist schon krass das er sich selbst überlassen wird.die sache mit den benzos
ist heftig!ich meine ich hab schon heftige rekkorde aufgestellt,leider!weil halt die dias oder die rivos nicht mehr gewirkt haben auch tavor hatte ich ein jahr lang.
aber 150 stück nein das hatte ich noch nicht.
50 diazepam in einem tag 10mg tabs hatte ich mal und auch 50 tavor 1mg auf einmal
und das heftigste war rivotril also clonazepam 21 stück auf einmal aber die 2mg tabs
mit alk.aber wenn ich dann höre 150 stück das könnten ja theoretisch auh 2,5mg tabs gewesen sein es würde mich mal interessieren welche stärke die tavor hatten
aber selbst wenn es nur 0,5mg tabs gewesen wären dann wäre es es schon total viel!
na ja LG ich wünsche dir eine gute nacht jolina!und möge dein Engel dich schützen!
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß nicht ob du das online erwerben kannst, aber bestimmt, musste mal bei google den titel und verlag angeben.
wie du oder irgendwer auf 150 tavor kommen ist mir n rätsel. Hab grade mal ne liste angeschaut da schreibt er so ca. 4 - 5 mal am tag ca. 1 mg... schlimm genug.
wieviel er derzeit nummt keine ahnung, aber 150 ist utopisch...
mögen die engel auch dich beschützen
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

hi jolina ne ich habe keine 150 geschafft hab doch geschrieben wieviel.aber die 50 die ich geschafft hatte waren auch schon sau viel.150 stück wären das drei fache und wenn es 2,5mg wären dann wäre es einfach unfassbar!und wie gehts dir ist alles ok?
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Jolina40 hat Folgendes geschrieben:
Weiß nicht ob du das online erwerben kannst, aber bestimmt, musste mal bei google den titel und verlag angeben.
wie du oder irgendwer auf 150 tavor kommen ist mir n rätsel. Hab grade mal ne liste angeschaut da schreibt er so ca. 4 - 5 mal am tag ca. 1 mg... schlimm genug.
wieviel er derzeit nummt keine ahnung, aber 150 ist utopisch...
mögen die engel auch dich beschützen


War mein Fehler -stand auf nem Rezept ,das er abfotografiert hatte -150 Stück! Dann ist das wohl die Monatsdosis. Sorry.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1896

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

yep, also das kann nur die "Monats-Ration" sein!, und auch mit 5 mg Tavor am Tag (entspricht 50 mg Diazepam) ist er schon maximal hoch eingestellt.
Viel mehr bringt nix, weil die GABA-Rezeptoren in dem Bereich quasi alle "abgesättigt sind"- alles, was darüber hinaus geht, ist "rein medizinisch" Verschwendung und belastet lediglich die Organe mehr.
Domenico- was für ein Wahnsinn.
Ich denke, Du und Lillian, ihr seid somehow ähnlich, was euer Konsum-muster betrifft, oder? bestimmt könnt ihr euch gut verstehen. ...

Dennoch - Jürgens Zustand ist einfach eine chronische Hölle, Dosierungen hin oder her.
Hab auch überlegt, ob ich mal ein Essay von ihm reinstelle, - aber dafür bräuchte ich dann schon seine "Erlaubnis"!
Ich werde ihm mal privat schreiben, evtl kann er hier auch nicht mehr "rein", wegen der Sperre. Er hat ja schon mal den nick geändert,-
Kommt gut in den Tag! Cool - ist ja total herbstlich geworden. Das sagt mir zu.
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

ja wir verstehen uns gut aber ich habe jetzt nicht mehr einen so hohen konsum nur bei benzos liege ich schon zu hoch aber keine ganze packung wie früher das ist jetzt schon 4-5 jahre her ca.aber die rivotril die ich jetzt bekomme da brauch ich schon einige um eine wirkung zu bekommen also damit die angststörung besser wird!
lyrica nehme ich mittlerweile was der arzt verordnet hat also mein psychiater und
metha bin ich bei 11ml pro tag also geht noch.ist viel weniger als noch letztes jahr da hatte ich 16ml pola.was bist du für ein typ bei drogen nimmst du nur am wochenende upper oder auch opiate oder anderes wie benzos?LG
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2017 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja kein Problem honeygirl, wollt das nur klarstellen, er nimmt ja wechseknde Dosierungen, hat auch bei "gesichtsbuch" mal ne Liste reingestellt wo er angibt wieviel er täglich genommen hat, da hat er mal wieder versucht zu entgiften wie so oft.
Er quält sich wirklich tag und nacht, ohne benzos schafft er körperlich und psychisch gar nicht es auszuhalten, aber auch mit geht es ihm schrecklich, da alle medis laut ihm paradox wirken.
wie dakini schin schon sagte geht er offen damit um, also kannst du schattengewächs ihn ja bei "gesichtsbuch" anschreiben über den messanger ist er persönlich zu erreichen.
er möchte damit andere schützen, damit ihnen nicht das Gleiche passiert wie ihm.
es sieht so aus als ob die Ärzte ihn quasi abgeschrieben haben, ihm lediglich diverse medikamente verschreiben und ihn ansonsten in seinem elend alleine lassen.
einzig seine frau steht ihm nach wie vor bei, man mag sich gar nicht vorstellen wie schwer das für sie sein muss ihm nicht helfen zu können...
es grüßt jolina
Nach oben
perl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 1100

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

tja, mein Alltag ist rasant geworden. In anderer Richtung als geplant; Leben kann man eben nicht planen.

Ich versuche mal, möglichst kurz, darüber zu schreiben.
Wenn es wieder so ein ellenlanger post wird, vergeht vielleicht einigen die Lust zu lesen.

Gestern ist meine Haarmähne gefallen. Das wird die Männer hier wahrscheinlich nicht so interessieren, für mich war es ein Drama sondergleichen, das ich wie einen Felsen vor mir hergeschoben habe.
Ein weiterer Tribut an die Klinikzeit: Mir gings einfach so sch****, dass ich meine langen Locken nicht mehr angemessen pflegen konnte und nur noch hochgesteckt getragen habe.
Mit dem Ergebnis eines Filzlooks. Ecklig? Nein. Es war kein "Leben" darunter, nur völlig verfilzte Haare, die nicht mehr zu retten waren.
Gestern beim Friseur ist alles gefallen und nun trage ich eine radikale Kurzhaarfrisur und bin damit nicht so unglücklich, wie ich dachte.
Ein wunderbarer Friseur, sehr einfühlsam, hat mich über den Verlust mit hinweggetragen.
Wenn Frauen ihre Frisur ändern, kommt ja meist Bewegung ins Leben...

Weswegen ich hier aber eigentlich schreibe, ist, dass sich mein Leben und meine Heilung in einer anderen Weise als "geplant" geändert hat:
Meine Mutter, die bei mir unten im Haus lebt, hat sich erschreckend verändert.

Ich versuche jetzt mal, ganz kurz zu werden, um erstmal zu schauen, obs jemanden interessiert:

- Vor ca. 5 Wochen totale Verwirrtheitszustände mit komplett verrückter Kommunikation und nicht adäquaten Handlungen. Große motorische Unruhe, sichtbare Angst u.v.m.

- innerhalb zwei Wochen kam meine Mutter dreimal notfallmäßig ins Krhs., dreimal war der ärztliche Notdienst bei uns, weil ich die Situation nicht in den Griff kriegen konnte.

- diagnostisch kam auf der Neurologie nichts raus, auf der Inneren wohl. Das wurde behandelt, meine Mutter schien wieder die alte zu sein. Entlassung.

- seitdem geht es zwei oder drei Tage mal gut, ihre alte, sehr wache Persönlichkeit war wieder da und dann kommt wieder ein Einbruch. Eben letzte Nacht wieder.

- Für mich kommt das alles zu früh, aber so was ist ja eben nicht planbar. Ich habe, als dieser massive Einbruch kam, auch nicht gut reagiert und mache mir deswegen echte sch****-Schuldgefühle.

- ich MUSSTE aus dem Quark kommen und vor alllen Dingen auch mein Verhalten ändern. Muss vieles übernehmen. Es gibt Tage, da bin ich komplett mit ihr beschäftigt, bin unheimlich traurig über die massive Persönlichkeitsveränderung, denke, ich muss mich jetzt schon von der alten Persönlichkeit verabschieden, dann kommen Tage, da ist sie wieder da.

- schaffe Haus, Garten und "Mutter" gerade mal, wenn ich selbst wenigstens geschlafen habe.
Mein Schlaf ist bei weitem nicht wiederhergestellt. Schitte.

- intensive Gespräche mit Ärzten und, ganz hilfreich, mit dem Beratungstelefon der deutschen Alzheimer und Demenzgesellschaft: Nach dem Beginn einer Demenz sieht es NICHT aus.
Ich habe Hypothesen, dazu später vielleicht mehr.

- Ich selbst bin aus den Folgesymptomen des Entzugs nicht raus. Leider. ich funktioniere irgendwie, MUSS das in dieser Situation auch.
Es geht irgendwie.
Auch bin ich immer noch in Auseinandersetzung mit dem Arzt der Klinik.
Da gäbe es auch einiges zu berichten.
Ich mache das auch nur, wenn etwas Kraft noch übrig ist.
(@dakini: Wenn Du dies lesen solltest: Ich werde auf Dein post diesbezüglich noch antworten. Aus obengenannten Gründen habe ich es noch nicht geschafft).

So, nun ist es doch wieder länger geworden als ich dachte.

Ich hoffe, es mochte noch jemand lesen. Ich würde mich über Antworten freuen!

Gruß
perl
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3582

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

perl hat Folgendes geschrieben:
Gestern ist meine Haarmähne gefallen.!





Das darf ja wohl nicht wahr sein... Evil or Very Mad
Nach oben
perl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 1100

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Yep! Was meinst, was das für ein DRAMA war!

Ich bin mir immer noch fremd, wenn ich in den Spiegel schaue. Ganz, ganz komisch.

Hilft nix. Ist jetzt so.

Man muss die Arschtritte, die einem "das Leben" oder man selbst versetzt, dann wohl nutzen. Sonst k*ckt man ja richtig ab.

Bis später
perl
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3805

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

perl hat Folgendes geschrieben:
Yep! Was meinst, was das für ein DRAMA war!

Ich bin mir immer noch fremd, wenn ich in den Spiegel schaue. Ganz, ganz komisch.

Hilft nix. Ist jetzt so.

Man muss die Arschtritte, die einem "das Leben" oder man selbst versetzt, dann wohl nutzen. Sonst k*ckt man ja richtig ab.

Bis später
perl


Hehehe, ich hatte früher Haare bis zur Hüfte und weil ich auch nicht gerade wenige Haare habe, hatte ich immer Kopfschmerzen, wenn ich z.B. einen Pferdeschwanz trug. Also i-wann genau wie Du ab zum Friseur und Haare runter. Ultra kurzer Damenhaarschnitt.

Und wenn ich nachts auf's WC ging, und zufällig nach dem Hände waschen in den Spiegel schaute, war ich auch die erste Zeit erschrocken.

Neulich gerade erst wieder beim Friseur gewesen Wink Wink Wink Laughing Laughing Laughing Laughing
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2576

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Perl,

zum ersten Punkt - Dir selbst: nach jahrelangem Methakonsum wurde ich gefühlt "schlagartig wach", als die Substanz weg fiel. Ich verfiel zunächst in starke Selbstzweifel, man könnte es auch als Identifikationskrise bezeichnen. Die Optik, war dabei zunächst das erste, das mir ins Auge sprang. Wie ich lese, verläuft das bei Dir sehr ähnlich. Im Laufe der Zeit, kamen andere Dinge hinzu. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 2 Langzeittherapien und zahlreiche Einzel hinter mir. Nun musste ich feststellen, dass eben doch noch einiges an die Oberfläche drang, das vorher nicht im Bewusstsein war. Das Ganze hat - da ich damals noch nicht gezielt an mir arbeiten konnte - Jahre gedauert, bis ich diesebzüglich im Reinen mit mir war. Mein Thema hatte großen Einfluss im Alltag. Das hatte Nachteile, nämlich sehr quälende Gefühle, aber auch den Vorteil, dass ich wusste, um was es geht. Mit zunehmender Reife fiel es mir leichter, an das Thema ran zu gehen. Das Ergebnis ist mehr, als zufriedenstellend. Inhaltlich kann ich privat dazu schreiben, wenn es Dich interessiert, aber gegenwärtig, hast Du noch anderes zu tun, wie ich lese, was Vorrang hat.

(Heute morgen, begann ich, mich mit einem Thema zu befassen, das mir sehr am Herzen liegt - Entscheidungsfindung. Ich überlege, ein eigenes Thema zu eröffnen, weil ich sehe, dass es allgemein von Interesse sein kann. Will mich aber noch weiter einlesen..)

Was Deine Mutter angeht, mir kamen spontan Ideen. Die eine, ist eine Überprüfung der Schilddrüse, ich habe im Kopf, dass bei älteren Menschen, eine Unterfunktion zu ähnlicher Symptomatik führen kann (habe es nicht überprüft und hoffe, meine Erinnerung trügt mich nicht). Dafür sollten T3/T4, TSH gequeckt werden. Das andere: ein B12 Mangel kann solcherlei hervorrufen. Überhaupt, würde ich feststellen lassen, wie es mit der Stoffwechsellage aussieht, wozu auch andere B-Vitamine, Folsäure, Mineralien gehören. Und noch ein Punkt, der extrem starke Auswirkungen haben kann, auf das Gehirn: trinkt Deine Mutter ausreichend? Das Durstgefühl lässt nach, mit zunehendem Alter. Die Auswirkungen sind weitgreifender, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Ich schreibe das, weil organisch offenbar nichts vorliegt - außer, es wurde etwas übersehen.

Liebe Grüße!
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2576

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Yez,

zum 2.mail kam meine mail an Dich zurück, ich schreibe das hier, sonst muss ich ne sms tippen...Bitte wundere Dich also nicht, dass seit gestern nichts ankommt bei Dir. Die Kontaktdaten habe ich bekommen und werde schreiben, so dass ich mit Perl vernetzt bin. Dank Dir Liebe! Schau doch mal, was da los ist, ob es an Deinem account liegt? Wink
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

liebe perl wie gehts dir denn jetzt damit,ach dumme frage von mir wahrscheinlich nicht gut logisch.wie ist das denn jetzt mit deiner mamma hat sie jetzt keine demenz
oder alzheimer?du weisst es nicht,so geht es jeden falls aus deinem post hervor.ich wünsche dir alle kraft dieser welt um das durchzustehen und ich weiss du wirst das hinbekommen denn du bist eine starke persöhnlichkeit,so ist mein eindruck!
auch wenn du deine eigenen persöhnlichen probleme hast,ich weiss du packst das und ich wünsche dir von herzen alles gute!
du wirst das schaffen ich spüre das ganz genau!es tut mir so leid das du jetzt so viele päckchen gleichtzeitig zu tragen hast,aber das wirst du bewältigen das kannst du mir glauben!ich jedenfalls bin davon überzeugt!ich wünsche dir dafür viel kraft,
energie und durchaltevermögen und vor allem alles gute!Dein vito
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 9. Sep 2017 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

PS:und das mit den haaren kann ich sehr gut verstehen auch wenn ich ein mann bin!
das muss sich komisch anfühlen denn ich weiss ja wie es ist wenn frauen ihre frisur
ändern müssen!das tut mir auch sehr leid für dich!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50, 51  Weiter
Seite 49 von 51
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin