@ Dr. Praxx: Aussagekraft von Leberwerten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3917

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich mich da an alle zum Thema Regeneration der Leber geführten Gesprächen mit meinen behandelnden Ärzten ins Gedächtnis rufe, bleibt ein Fazit:

Was kaputt ist, bzw. die Zellen die abgestorben sind, bleiben tot, unwiderbringlich und nicht regeneriefähig und da wächst auch nichts nach. Die Leber kann sich aber insofern erholen, dass sie wieder funktioniert! ( so im groben wiedergegeben)

@ sepp, ...das Leber von to live kommt, ist mir aber völlig neu, finde ich irgendwie schon sehr konstruiert.

LG N
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1898

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Leutz, für die interessanten Beiträge über dieses so zentrale Organ in unser aller bodies... (Sepp, gut erkannt: nach dem "point of no return" hilft dann auch kein Vaterunser mehr... Confused lol).
Nicht ganz kongruent sind die Aussagen schon-
Einigen wir uns darauf, dass die Leber schon relativ "viel wegsteckt", mit ihren Aufgaben wächst (also höhere Werte bedeutet ja erhöhte Enzym-aktivität zwecks Abbau der Gifte) und dieses "Arbeiten auf Hochtouren" führt dann irgendwann zum Exitus der Zellen, die sich chronisch überfordert gefühlt haben)- und tot-gerackertes Gewebe bleibt auch tot, andere "gesunde Zellen" können dann aber netterweise sagen: wir arbeiten jetzt trotzdem (evtl verstärkt) weiter...
oder so ähnlich.
Ach, das ist nicht so "hochwissenschaftlich" - aber ich glaub in etwa stimmt das schon.

Aber dennoch: ich merke z.B. auch, dass ich früher viel mehr "fett" essen konnte und es schneller und besser verdaut habe als jetzt, z.B. - bin halt ziemlich sensibel, auch für solch subtilen Signale, die anzeigen, dass der Motor nicht "wie geschmiert läuft"- *grübel*
Lieben Gruß! Idea
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2689

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Ist klar das zellen die tot sind tot bleiben, das sind dann sowas aehliches wie kleine narben, stoerfaktoren.Besonders wichtig sind die anfangstadien zu vermeiden. Wie die fettleber. Die aus der kombi alkohol, fettes essen , wenig bewegung, entstehen kann,damit faengt meisten alles an

ob der alkohol lebertoxisch ist oder nicht, haengt von der promille ab , vorschaedigung etc.

aber 3 -4 bier am tag muesste sie uebern tag veteilt, wenn sie gesund ist, wegstecken,man muss dann aber mit fetten essen aufpassen.


https://www.zentrum-der-gesundheit.de/leberregeneration-ia.html

lg andy
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3586

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Also wenn ich mich da an alle zum Thema Regeneration der Leber geführten Gesprächen mit meinen behandelnden Ärzten ins Gedächtnis rufe, bleibt ein Fazit:

Was kaputt ist, bzw. die Zellen die abgestorben sind, bleiben tot, unwiderbringlich und nicht regeneriefähig und da wächst auch nichts nach. Die Leber kann sich aber insofern erholen, dass sie wieder funktioniert! ( so im groben wiedergegeben)

@ sepp, ...das Leber von to live kommt, ist mir aber völlig neu, finde ich irgendwie schon sehr konstruiert.

LG N


absolut WORD Neb,
nach Sepp's These wären dann auch Lebertransplantationen unnötig-wächst ja alles nach- Shocked
naja wer es glaubt!
da velasse ich mich lieber auf die Schulmedizin , bin damit ganz gut gefahren,neewahr!

wünsche dir was,heute wird die Woche geteilt ,also Endspurt... Wink

L.G.
Mikel
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1480

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

@ all

Ich habe lediglich aus dem Buch abgeschrieben! Es ist nicht mein Buch, auch

wenn ich nach vielen Büchern und Vorträgen von dem Autor einiges für mich

übernehme. Doch nur für mich. Ich werde auch nicht über die Fehlinterpretati-

onen diskutieren.

Ich habe wirklich dafür jetzt keine Zeit.

Alles Liebe

Le Sepp Wink
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3917

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:

Einigen wir uns darauf, dass die Leber schon relativ "viel wegsteckt", mit ihren Aufgaben wächst ...


..nen bisken l'optimisme, oder?...wennscht´ g´lesen hast.


Zitat:
..., andere "gesunde Zellen" können dann aber netterweise sagen: wir arbeiten jetzt trotzdem (evtl verstärkt) weiter...

:


das ist ja das Problem, denn 10 Zellen arbeiten nicht nur relaxter als die 5 gesunden die übrig bleiben, sie machen den Job auch länger Wink

LG N
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1898

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

ja, my, heute bitte nicht alles zu ernst nehmen, was ich schreibe, bin etwas "neben der Spur"-
Dass die Leber mit ihren Aufgaben "wächst"- also ermal zu Fettleber wird, GRÖßER- stimmt schon so - und aktiver (was die Enzymaktivität betrifft denn wenn GOT (AST), GPT (ALT) und GGT erhöht sind, heißt dass einfach nur, dass sie "mehr zu tun hat"- (aber die Werte haben ja laut der Ärzte nur bedingt Aussagekraft!)
Das andere war glaub ich non-sense von mir.
Lieben Gruß!
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2689

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

will nicht auf schlaupi schlumpf machen hab das zuvor selber nicht gewusst, wie sovieles was ich hier poste

http://www.abendblatt.de/ratgeber/gesundheit/article107553254/Wie-Aerzte-eine-Leber-wachsen-lassen.html

also sie waechst sowohl durch zellvermehrung wie auch zellwachstum. Und das kann man sogar kontrollieren.

lg andy
Nach oben
PattyCoat
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 24.08.2016
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2016 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Leber hin Leber her...

Diese Lebergeschichten sind unangenehm, aber bei weitem aushaltbarer als z.B. Polyneuropathie oder eine Alkoholdemenz.

Ich habe mit Menschen zu tun, wo durch Alkoholmissbrauch eine körpereigene Funktionen ausgeschaltet sind, die scheißen sich die Buxe voll, oder bepieseln sich.
Andere werden sozial absolut unverträglich, bauen rund um die Uhr nur noch Mist, und merken das in hellen Momenten, was furchtbar an ihnen nagt.

Da ist es fast gnädig, wenns auf die Leber haut.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

Seppel 4 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe lediglich aus dem Buch abgeschrieben! Es ist nicht mein Buch


Nur, weil etwas in einem Buch steht, muss es doch nicht stimmen...
Gedruckt wird sowas in der Regel nicht, weil es eingehend geprüft wurde, sondern weil sich die Verlage hohe Absatzzahlen davon versprechen.
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1480

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

@ andy 1977

Danke, Andy. Wenn ich das Wissen von dem Doc, aus dessen Buch ich es

wiedergegeben habe als MEINS ausgeben würde, war ich ruckzuck arm, wie

eine Kirchenmaus.

Meine Frau ( die schlauste von allen ) sagt mir immer, dass ich doch keine


' Perlen vor die Säue schmeissen soll ', weil die dann merken, das sie nix

wissen und den Frust an mir auslassen wollen.

Schade, das das so ist.

Ich will wahrlich niemandem falsches Wissen aufbürden, besonders, wenn es

um Krankheiten geht.

Liebe Grüsse

von Sepp

Wink
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3917

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

Seppel 4 hat Folgendes geschrieben:


Meine Frau ( die schlauste von allen ) sagt mir immer, dass ich doch keine


' Perlen vor die Säue schmeissen soll ', weil die dann merken, das sie nix

wissen und den Frust an mir auslassen wollen.

Schade, das das so ist.

Ich will wahrlich niemandem falsches Wissen aufbürden, besonders, wenn es

um Krankheiten geht.

Liebe Grüsse

von Sepp

Wink


Moin seppel Very Happy

alles gut?

Welche Sau meinst du /ihr denn? Klingt irgendwie so gar nicht nach dir Confused

Wenn du deinen Weg gefunden gefunden hast, und er für dich funktioniert, ist es doch wunderbar! Sagt doch keiner was dagegen. Aber das dem nicht jeder folgen muss, ist für einen toleranten Menschen wie dichdoch auch selbstverständlich. Oder?
Wenn, dann kann man doch nur mit Offenheit, Ruhe und Sachlichkeit zu einem Ergebnis kommen und eventuell vielleicht zur Wahrheit, was bedeuten würde, dass wir alle einer Meinung sind. Aber muss ja nicht unbedingt so sein und das macht das Leben ja auch u.a. so spannend.

Für mich ist z.B. der Dahlke u.a. nix. Ist ja auch nicht wichtig, ausser für mich und meine Einstellung zu bestimmten Dingen.

Wünsche euch einen schönen Tag Cool !

LG N
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3917

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

andy1977 hat Folgendes geschrieben:
Huhu,

will nicht auf schlaupi schlumpf machen hab das zuvor selber nicht gewusst, wie sovieles was ich hier poste

http://www.abendblatt.de/ratgeber/gesundheit/article107553254/Wie-Aerzte-eine-Leber-wachsen-lassen.html

also sie waechst sowohl durch zellvermehrung wie auch zellwachstum. Und das kann man sogar kontrollieren.

lg andy


Interessanter Artikel andy, aber es ging ja um die Eigenregenerierung der Leber, ohne operativen Eingriff, und da sollte man sich nichts vormachen. So zumindest mein Wissensstand, und ich musste notgedrungen viele Gespräche mit Leberspezialisten führen.
Wäre schön, wenns anders wäre Crying or Very sad

LG N
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1480

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, neb,

für das, was ich gestern gemacht haben soll, haben schon einige Politiker ihren

Stuhl räumen müssen. Nämlich: So zu tun, als hätten sie was ausgedacht,

obwohl sie ohne Quellenangabe 'nur' abgeschrieben haben.

Doch mehr ist nicht.

Schönen Tag, ihr Lieben Wink !

Sepp
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2016 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Na Sepp

El, da hast d

u ja nochm

al richtig Glüc

k, ,dass du kein Polit

iker bist, wa

s

?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin