Ich weiss einfach nicht weiter Mann trinkt

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Altaira
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.10.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich nochmal, also er trinkt wirklich weder Schnaps noch Wein oder so... eben nur Bier und ich glaube auch und weiss durch meine Kontrolle das es derzeit 4-5 sind.

Aber ich weiss nicht wie es wäre würde ich ihn nicht kontrollieren und sozusagen neben ihm sitzen und aufpassen.

Danke für die vielen Antworten...
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wär mir auch zu anstrengend.
Wenn du das akzeptieren kannst, dass er jeden Tag trinkt, dann lass ihn doch einfach. Du bist nicht seine Mutter. Verhalte dich also auch nicht so, das ist schwer unsexy. Wenn er trinken will wird er einen Weg finden. Die Vorstellung du könntest ihn kontrollieren ist ein trugschluss. Richtige alkis sind da sehr kreativ.
Stell dir mal vor du würdest so kontrolliert werden, welches Gefühl gäbe dir das?
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Mutter trinkt auch jeden Tag. Für ihren Mann ist das ok scheinbar, obwohl er selbst nicht trinkt.
Ich fände es abstoßend, immer diese Fahne. Ich würd wohl eher mittrinken.

Naja so muss jeder seinen Weg finden.

Geht's denn wirklich nur ums trinken oder ist da noch etwas?
Nach oben
mmartin
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.08.2016
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm, hast du dir deine letzten Beitäge auch gut überlegt? Ich halte sie nicht für angemessen.
Die grosse Frage ist doch, warum säuft er? Was fehlt? Warum? Oder, was müsste verändert werden, damit der Lkw- Fahrer damit aufhört?

Ich selbst bin Baggerfahrer und meine Frau und Kind sind weg. Andere Geschichte, interessant ist das warum...

Also, was genau ist los?

M.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1319

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
interessant ist das warum...

Oder Wozu.

Kenne einige, die sind auf der Suche nach dem Warum. Und solange sie es nicht finden, trinken sie halt weiter Wink
Nach oben
benni72
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.11.2015
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessante Themen und Beiträge haben sich in den letzten Tagen hier gesammelt!

Zu Altaira:
Es ist schon viel Gutes (und vielleicht weniger Gutes) an Ratschlägen zu deinem Problem geschrieben worden und als "selbst-" Trinker mit Frau und Kindern der sein Problem noch nicht gelöst hat, werde ich mir nicht anmaßen, dir zu schreiben "tu dies und tu das".
Ich wollte dir nur eine Passage mitteilen, die ich in einem Alkoholker-Buch gelesen habe (ich habe mich mit solchen Büchern eingedeckt, als ich soweit war zu erkennen, daß ich ein Problem habe).

Das ist in dem Bereich, wo der Autor von dem Werdegang seiner Sucht erzählt und zwar noch ziemlich am Anfang.
Da ist er mal zum Arzt gegangen wegen gesundheitlicher Probleme und hat ihm gebeichtet, dass er am Abend nach der Arbeit 3 Bier trinkt, "um runterzukommen".

- Der Arzt: "Sie sind Alkoholiker!"
- Er (total überrascht): "Was? 3 Bier sind doch nicht viel, das trinken viele Leute wenn sie Feierabend haben!"
- Der Arzt: "Die Menge ist nicht das Problem, sondern der Grund".

Damit wiederspreche ich was einige hier geschrieben haben. Nämlich, dass ein paar Biere nach der Arbeit "zum Runterkommen" ganz normal sei.
Das kann für Diejenige normal sein, die (noch) kein Suchtproblem haben. Aber die werden sicherlich nicht jeden Tag 3-4-5 oder 6 Bier runterschütten. Ansonsten ist das für die meisten der erste Schritt in die (erst mal psychische) Alkoholsucht.


Jetzt muss ich doch noch einen Tip geben... Aus eigener Meinung/Erfahrung:
Vergiss das mit der Kontrolle. Der Schuss geht nach hinten los. Das ist so sicher wie der Tod und die Steuer!
(solange der Trinker nicht wirklich einsieht, dass er ein ernstes Problem hat)
Da muss ich Marle zustimmen (dessen Beiträge ich sehr schätze!). Stell ihm lieber einen Kasten hin und lass ihn machen. Falls du dazu bereit bist.

Der Flucht in die Scheune vom Nachbarn sagt für mich schon alles!
Laughing
Ich fliehe immer in mein Arbeitszimmer wo ich genau weiß wo die versteckten Flaschen sind und offiziell trinke ich zum Abendessen nur eine halbe Flasche Rotwein, was meine Lebensgefährtin sehr gut findet.
Wink

Woher willst du eigentlich wissen, dass dein Mann in der Scheune nur 4-5 Flaschen Bier trinkt? Hast du eine Überwachungskamera aufgehängt? Very Happy
... Oder weil er es sagt? Laughing Laughing Laughing

Da muss ich auch Marle´s Komentar zustimmen, dass die Menge sehr wahrscheinlich höher ist.
Denn dort ist ein befreundeter "Co-Trinker" und Trinker unterstützen sich gegenseitig. Da geht der Konsum leicht exponential in die Höhe und ich kenne das noch aus meinen "Biertrinker-Zeiten": Spätestens nach der 3. Flasche hört man auf zu zählen.
Und die Anzahl die dir Marle genannt hat ist sehr realistisch. Ein geübter Trinker kann das gut verkraften ohne am nächsten Tag den heftigen Kater zu haben (ich spreche aus Erfahrung Wink )
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

mmartin hat Folgendes geschrieben:
Haschgetüm, hast du dir deine letzten Beitäge auch gut überlegt? Ich halte sie nicht für angemessen.
Die grosse Frage ist doch, warum säuft er? Was fehlt? Warum? Oder, was müsste verändert werden, damit der Lkw- Fahrer damit aufhört?

Ich selbst bin Baggerfahrer und meine Frau und Kind sind weg. Andere Geschichte, interessant ist das warum...

Also, was genau ist los?

M.


Öhm. Naja so sonderlich lange habe ich nicht darüber nachgedacht. Nö.
Habe es mir noch mal durchgelesen und weiß nicht, woran du dich jetzt störst?
Was hälst du denn für unangemessen?
Wenn wir dabei bleiben, dass man andere nicht ändern kann - und auch nicht soll. Dann bleibt halt. Du oder ich. Sie ist unglücklich - er will weiter trinken. Was bleibt da noch schwer übrig?
Außer: sich damit abfinden. Daher mein Beispiel mit meiner Mutter. Bei denen funzt das tatsächlich - is also auch ne Lösung. Aber mei Stiefvater ist damit auch nicht unglücklich, is also nicht ganz das selbe.
Ich weiß, deine Frau hat dich verlassen, und das ist bitter. Aber manchmal bleibt einem halt nix anderes übrig. Ich habe noch nicht mal zur Trennung geraten - lediglich der Hinweis, dass man wissen muss, was einem mehr bedeutet - die eigene Zufriedenheit oder die des Partners.
Nach oben
benni72
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.11.2015
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

mmartin hat Folgendes geschrieben:

Die grosse Frage ist doch, warum säuft er? Was fehlt? Warum? Oder, was müsste verändert werden, damit der Lkw- Fahrer damit aufhört?

Ich selbst bin Baggerfahrer und meine Frau und Kind sind weg. Andere Geschichte, interessant ist das warum...

Also, was genau ist los?


Martin my friend,
du hast doch mehrfach das Buch vom Daniel Schreiber gelesen!
Da schreibt er doch:
(eigene Worte) Man trinkt nicht, weil der Job stressig ist, die Beziehung kaputt geht, ein Flugzeug abgestürzt ist oder weil D. Trump zum Präsidenten der USA gewählt wird Laughing

Man trinkt weil man irgendwann damit angefangen hat und weil man süchtig ist!

Ich kann dir jetzt nicht die Seite nennen wo das steht Wink

Ich selber beklage mich ständig über meinen Job und gebe den als Grund an, warum ich keinen Entschluss bzgl. des Trinkens fasse. Du hast mir geraten, mal einen Wechsel in Erwägung zu ziehen.
Aber hätte ich den besten Job auf Erden... würde ich trocken sein? Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin