Lyrica bzw. Pregabalin in sehr hoher Dosis, Missbrauch

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ab morgen gehts dann also los, ja?

Find ich super.

Kannst du hier weiterschreiben ?

dadurch, dass ich auch mit Ly so eine brutale Vergangenheit habe,

würde es mich interessieren, wie es

einem anderen geht, der damit aufhört.

lieben gruss, Karin
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3271

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin...

Ich hab mal zwei Fragen an dich...

1.Hattest du Alkohol schon genommen wegen Schmerzen...und hatt es geholfen?

2.Wirkt das Pregabalin ähnlich wie Alkohol?

Bei mir sind die Schmerzen mit Alkohol nicht weg...aber leichter zu ertragen...

Dankeschön...
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

die Schmerzen sind leichter zu ertragen mit Alkohol bzw Pregabalin ?

mit Pregabalin bin ich schmerzfrei, darf es jedoch genauso nicht nehmen, wie Opiate.

Mit Gabapentin sind die Schmerzen da, doch leichter zu ertragen.

Alkohol lenkt mich ab, von den Schmerzen, genauso,

wie Kiffen.

Auch besser zu ertragen. Frage beantwortet ?

guten Abend noch,Dr. Mabuse.

gruss, Karin
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3271

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Karin...

Ich frag deshalb weil ich vom Alk wegmöchte...und ne Alternative ausser Benzos...

Hab schon alles Rezeptfreie ausprobiert ohne Wirkung...

Das letzte halbe Jahr ca 500-600 Ibus 400mg...ohne Wirkung...

Ich schreib morgen nochmal...

Gruß...
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

600 ibus in einem halben Jahr ?

Hoffentlich hast du einen Magenschutz.

Bei mir hilft garnix , was ich nehmen "dürfte",
gegen die Schmerzen.

Voltaren resinante am ehesten noch.
Als Notfallmed.

Ist eher so, dass ich mich dran gewöhnt habe, und zum Glück ist
es auch nicht jeden Tag so schlimm.

Doch manchmal kann ich mich kaum bewegen, und
laufen, vor Schmerzen,
was solls.

Fahr ich halt Rad.

wünsche dir gute Besserung. Wärme hilft.

K.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

auch noch 2,3 Fragen : du willst Alkohol durch Pregabalin ersetzen ?

du nimmst Alkohol gegen die Schmerzen ?


und, hast du schon mal was über Faszien gelesen ?

was hast du denn für Schmerzen ?

wieviel Alk tgl brauchst du ?

usw.,

bis morgen, viell.

gute nacht
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3271

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin...

Ja benutz den Alkohol als Schmerzmittel...der wirkt zwar nicht direkt,aber nach X Bier nehm ich die Schulter nicht mehr so wahr...

Es ist kein reiner Nervenschmerz,sondern fühlt sich ständig so an als wolle einem jemand dauernd die Gelenke rausreissen...so ähnlich wie wenn man sich mit nackter Schulter seitlich auf eine Bordsteinkannte legt...

Deshalb meine Frage was ähnlich wie Alkohol wirken könnte...

Ein Buch über Faszien hab ich ..."Der Schmerzcode"...

War auch letztes Jahr zur Schmerzpressur bei einem Zertifizierten Physiotherapeut,der das nach Liebscher&Bracht durchführt...leider ohne Besserung...

Bei mir ists halt ständig so schlimm...nur Nachts wenn ich mal 2-3 Stunden schon im Bett lieg wirds Besser..dann Beruhigen sich die Gelenke...

Gruß...

Mist das
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Mabuse..

was ähnlich wie Alkohol wirken könnte ?

Ganz spontan kam mir der Gedanke,

Hammer aufn Kopf.

Nein, Quatsch, doch auch ich

suche grade nach alternativen Beh. Möglichkeiten,

für meine Schmerzen. Gestern abend habe ich mir eine Wärmeflsch.

untern Rücken, hat gut getan.

Hätte ich nicht gedacht.

Qutenza - Pflster , schon mal gehört ?

Chillipflaster, kosten 345 Euro,

halten etliche Wochen,

muss man Aber selber zahlen.

Habe mir diese MSM tbl. bestellt, mal schauen..

sonst bin ich auch (noch) nicht

weiter.

Klar, betäubt Alk den Schmerz, und nach ( bei mir 3 Flsch. Wein ),

spür ich ihn auch nicht mehr..

gruss, Karin
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wieviel Alkohol trinkst Du am Tag und LYricy hilft NUR gegen periphere Nervenschmerzen.Also Ich sage mal aus der Ferne, das es mit Deiner Schulter etwas ganz anderes ist un Du dringend mal zum Arzt musst.
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3271

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin...

Ich hoffe ich hab dich nicht getriggert mit meiner Aussage Alkohol als Schmerzmittel...lange geht das bei mir eh nicht mehr gut...

Ich werd mal googeln nach den Pflastern...

Lieben Gruß...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

shitte, Doc Mabuse- mit chronischen Schmerzen zu leben ist echt die Hölle pur. Evil or Very Mad
Kann da auch nur ein Lied von singen...

Ich spüre schon, dass es dir derzeit mies geht und umarme dich mal "virtuell" solidarisch durch den Äther...
Hab jetz zig Nächte mit Clusterkopfschmerzen oder Migräne (auf jeden Fall halbseitige Kopfschmerzen auf der Schmerzskala minutenweise auf 10) und Kotzerei verbracht. Mir macht mein chronische Übelkeit zu schaffen. Da hilft nix mehr.
An Schlaf ist nicht zu denken. Mal zwei Stunden dösen- ist schon der Himmel.
Ich bin gerade "reif für die Klappse" aber - wenn ich mir jetzt wieder die Dreibettzimmer und sagrotangeschwängerten Flure und unempathischen Nachtschwestern vorstelle, bleibe ich doch lieber ohne Heizung in meinem Drecksloch liegen... Unkraut vergeht eh nie.
Mit den Opiaten- das ist auch ne schwierige Sache- hab bei dir schon öfter gedacht, dass sie evtl Alk und Ibu ersetzten, in deinem Fall, weil sie eben auch "beduseln" wie der Alk und die Schmerzen lindern. Bzw. wenn du "besser drauf" bist, kannst du Schmerzen einfach "anders bewerten" bzw. die Endorphin-ausschüttung überlagert diese einfach...

Aber die Toleranzbildung ist eben da, und wenn ich nicht höher gehe, (was ich nicht tue, ganz stur)- ist eben kaum noch schmerzstillende Wirkung gegeben. Also (letztendlich) auch nicht DIE Lösung, gebe ich zu.

Liebe Grüße!
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Mabuse,

glaub mir, Du kannst mich garnicht triggern.

Wenn ich saufen würde wollen, hätte ich es schon

längst getan.

Doch Du hast nach Benzos gefragt ?

Wie kommst du denn auf Benzos ? Mit der Kombie Alk

kann das sehr unschön enden.

Ausserdem, was sollen die gegen die Schmerzen helfen ?

Besteht bei Dir eine Schmerzmittelabhängigkeit, so,

wie bei mir ?

Oder willst Du Dich einfach mal wieder so richtig wegmachen ?

Ich kann dir da echt nicht helfen, mir gehts genauso.

Ausserdem sind wir in dem Thread Lyrica bzw. Pregabalin.

was hältst Du davon, einen eigenen Thread aufzumachen ?

gruss, Karin
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schattengewächs, das tut mir sehr leid, für Dich .

Clusterkopfschmerzen sollen mit die unerträglichsten Schmerzen sein.

Wenn ich mich manchmal frage, von einer Skala 1 - 10, wo bin ich grade ,

mit den Schm. ?

Doch meistens komm ich nicht höher als 4 - 6.

Bei Dir ? Das mit dem 3 Bett Zimmer, den genervten und teil -

weise so unfreundlichen Pflegepersonal und diese Scheiss - Flure, der

ungemütliche Raucherbalkon, das Eingesperrtsein...ich kanns dir nachempfinden,

doch ist Einstellungssache...

hat was mit Geduld zu tun, viell. Keine Ahnung.

Kann da auch gerne drauf verzichten..

gruss, Karin

Schicke Dir noch einen Extra - Wärmegruss*
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

danke, liebe Karin, für deine Empathie.

yep, - während des "Schmerzpeaks" , der aber auf hochdosiert Triptane nasal oder lingual meist schon reagiert, will man lieber tot sein.
Das können Menschen, die maximalste Schmerzen noch nie erlebt haben, nicht nachempfinden. Der Zustand dauert aber nur ca 30 Minuten.
Ansonsten habe ich auch immer so chronische Schmerzen zwischen 2 und 6, je nach Menge der Opiat. und Ibu-einnahme.
Da können wir uns ja die Hand reichen.
Schöner Scheiß!
Ich bin auch in der Psychiatrie immer die einzigste, die man nicht "eingeschläfert" kriegt, (bei einer bestimmten Menge Neuroleptika wehre ich mich eben, und Zopiclon ist fast wirkungslos, wg der verhunzten GABA-Rezeptoren)- das ist sooo ätzend, dieses Gestrolche durch die Flure, mutterseelenallein, und nur Nachtwachen, die lieber ihre Diplarbeit schreiben wollen oder einen Film streamen...

Bei Mabuse mach ich mir eben so meine Gedanken. Er wehrt sich ja scheinbar gegen Opiate, - evtl kann er ja nochmal sagen, warum.
(weil tägl. 800 Ibuprofen über Jahre auch keine gute Lösung ist, m.M.nach)

Pregabalin / Lyrica nehme ich auch schon seit ca 4 Jahren täglich (niedrig dosiert) zu meinen (im Moment 10 mg Diazepam tägl) dazu.
Es gab vorgestern nacht allerdings einen Ausrutscher- hab da einfach 40 mg Diazepam genommen, wg. schlimmster Panikattacken. Die hab ich noch drinnen, logo, wg. der langen HWZ. Deshalb bin ich auch nur am rumtaumeln.

Ich kann dem turn von Lyrica (Pregabalin) nicht mehr so viel abgewinnen.
Als ich damit anfing, also mir das erste mal zig mg reinhaute, war die Wirkung echt gigantisch. Fast so ein Schwebegefühl. Aber der Gewöhnungseffekt tritt superschnell ein, und der anfängliche Turn ist schnell weg.

Und: ich finde, - man sollte sich hier echt entscheiden: also
entweder hochdosiert Lyrica oder eben Alkohol.

Bei mir jedenfalls löst Lyrica über 100mg und meine 2 Liter Bier hammermäßige Kopfschmerzen aus, keinen Migräne, kein Cluster, aber eben sehr nervigen "Druck im Schädel"- mag sein, dass das nicht bei allen Leutz so ist. Wollte das nur als Erfahrungswert mal dazu sagen.
Weil ich mir denke, dass der Doc, so wie ich, nicht ganz weg will vom Alk.
Evtl reduzieren, aber eben nicht auf 0 oder so.
Kann ich ja sehr gut verstehen. Mein Freund und Helfer.
Ich mach hier einen Punkt.

Ich brauche das Abgejaule halt, weiß auch, dass es viele nervt, aber meine Odysee durch Fachkliniken und Beratung durch "Pseudo-spezialisten" hab ich durch.
Bin gerade leicht suizidal. oder lebensüberdrüssig. Auch das geht hoffentlich bald vorbei.
Liebe Grüße!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2016 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mabuse,

ich habe einen irreparablen Schulterschaden.

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:

1.Hattest du Alkohol schon genommen wegen Schmerzen...und hatt es geholfen?
Bei mir sind die Schmerzen mit Alkohol nicht weg...aber leichter zu ertragen...

Ja, ich habe zeitweilig Alkohol benutzt, um endlich mal Ruhe zu haben. Gleichzeitig sehr starke Schmerzmittel.
Ob Alkohol geholfen hat. Nicht wirklich gegen die Schmerzen, aber er hat meine Schmerztoleranz zeitweise deutlich nach oben gesetzt. Sodass ich Dinge machte, die gar nicht gut für meine kaputte Schulter waren.

Um es hinterher zu büßen. Doppelt und Dreifach.

Ist kein guter Weg um mit Schmerzen leben zu lernen!

Marle
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin