Haschi´s Gruß aus der Klapse

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3746

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm hat Folgendes geschrieben:
Und ja ich muss hier eh keinem was beweisen, daher habe ich mikels Post auch nicht so genau verstanden. (hat mich ein bisschen an meinen Vater erinnert ^^)





Hi Haschi meine Tochter...ne Quatsch... Wink

Naja vielleicht kannst du dich noch an deine Post erinnern damals ist schon was länger her als du deine Entgiftung angetreten hast ...klang alles ähnlich wie eben jetzt und dann hast du nach 2 Monaten wieder die gleiche Schiene gefahren wie zuvor...
Darum habe ich geschrieben ...mal abwarten... und was hat sich jetzt groß verändert außer eben die Beziehung zu deinem Freund!
Na klar ..hast vor einen Jobwechsel vorzu nehmen und drückst dich ziemlich kar jetzt aus in deinen Post... aber...man kann viel erzählen,nicht wahr...!
Natürlich musst du keinem hier was beweisen nur dir selber...

Ich will nicht der Abstinenz das Wort reden. Nach meiner Auffassung hat jeder Mensch das Recht, mit seinem Körper und seinem Geist anzustellen, was immer er will. Dazu gehört neben dem Recht auf Suizid auch das Recht auf Konsum.
Jeder kann sich dichtmachen, jeder kann sich Leber, Hirn oder Lunge wegkonsumieren - mir total egal, denn es ist seine freie Konsumentenentscheidung. Jeder hat das Recht auf Glück - und auf Unglück. Dafür sind andere nicht verantwortlich.

Naja Haschi, ich bin halt so. Ich mag mein Leben auch wenns manchmal scheiße ist und auch wenns an Wahnsinn grenzt, würd ich alles wieder genauso machen. Wär mir zu langweilig sonst.

L.G.
Mikel
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm hat Folgendes geschrieben:
Ich denke niemand ist nur stark oder nur schwach.
Habe z.b. am we mit meinem ex telefoniert.
Ein "schwacher" Moment. Wink
Aber danke, ich weiß natürlich du meinst es gut mit mir.


Haschi, dein Ex-Freund ist ein Suchtler, wie du mal geschrieben hast und das wäre das schlechteste Umfeld, was du dir momentan antun solltest. Ich finde es besonders wichtig, jetzt wo du seit kurzem erst entgiftet hast, dass du ein Umfeld um dich hast, wo die Leute nichts am Hut mit Drogen haben. Alkohol ist ein bisschen schwieriger, aber auch da gibt es viele, die kaum bis nichts trinken.
Wie sieht denn dein Freundeskreis aus oder wirst du dir einen neuen aufbauen wollen / müssen.
Und zum Sport rate ich dir, wie ich das immer von Vorteil finde; du hast momentan viel Freizeit und da könntest du täglich 2 Std. für deine Fitness abzapfen und die Endorphine steigen und deiner Psyche gehts gut dadurch.

Alles Gute dir und wenns nicht so glatt läuft triffst du hier immer auf Verständnis, Kraft und Durchhaltevermögen wünsche ich,

Soltau
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3746

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

noch was Haschi...
die Tagesstruktur, die man als Süchtiger braucht ist nicht das Problem, sondern die innere Einsamkeit.
Hm...und der innere Druck,wie wirst du mit dem fertig?
Denk mal darüber nach...
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
noch was Haschi...
die Tagesstruktur, die man als Süchtiger braucht ist nicht das Problem, sondern die innere Einsamkeit.
Hm...und der innere Druck,wie wirst du mit dem fertig?
Denk mal darüber nach...


Einsamkeit kann auch als Bereicherung empfunden werden, wenn man "es sich selbst gut gehen lässt" und sich selbst der beste Freund ist / wird.
Es ist nicht nur ein Nachteil alleine zu leben und zu lernen diese innere Leere, falls sie denn auftritt, aushalten zu lernen und zu erleben, dass es allemal besser ist alleine zu sein, als sich unter anderen Menschen oder in einer Beziehung einsam zu fühlen. Alleinesein bedeutet also längst nicht einsam sein zu müssen und in einer Beziehung zu sein auch längst nicht sich erfüllt zu fühlen.

Suchtdruck ist aus meiner Sicht schwerer aus zu halten, da ist am besten Ablenkung angesagt und die innere Sicherheit zu gewinnen, dass der vergehen wird, manchmal früher oder später - das ist nicht so einfach; aber dem müssen wir hier alle standhalten oder wir geben nach - jeder hat die Wahl; das hat auch was mit Selbstbestimmung zu tun und Selbstdisziplin, heftige saugute Gefühle, wenn man das schafft, eine große Herausforderung also.

Aber mikel, du hast ja Haschi gefragt, wollte einfach ganz spontan trotzdem meinen Senf dazu geben Wink

Soltau
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3746

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi soltau
finde es immer gut wenn du deinen Senf dazu gibst...hast manchmal doch einen unverblümten Blick auf die Dinge...
L.G.
Mikel
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
noch was Haschi...
die Tagesstruktur, die man als Süchtiger braucht ist nicht das Problem, sondern die innere Einsamkeit.
Hm...und der innere Druck,wie wirst du mit dem fertig?
Denk mal darüber nach...


Die Tagesstruktur war schon immer MEIN problem - vielleicht nicht das von süchtigen generell, aber mir tut mehr Struktur einfach unglaublich gut und ich versuche das aufrechtzuerhalten.
Bin heute um 08:15 aufgestanden, nach 9 Stunden Schlaf. *miraufdieSchulterklopf* Wink

Der innere Druck... tja.. aushalten? Bisher spür ich ihn nicht so häufig. Klar ist er mal kurz da, aber er geht auch schnell wieder weg.

Versuche mal Kontakt zu meinen nüchternen Freunden aufzunehmen und die am Wochenende zu besuchen, damit ich nicht einsam werde Wink
Single sein finde ich grade gut, auch wenn mir die körperliche Nähe manchmal fehlt. Mal bisschen kuscheln wäre schön Wink aber ich hab ne Teddybärwärmflasche - die muss nun als Ersatz herhalten.

Bin grade am kochen und muss dann noch mal schnell in die Klinik düsen, um die Bescheinigung abzuholen und meine Medis, die ich vergessen habe.
Mein Hausarzt hat mich jetzt erst mal bis Montag krank geschrieben.
Ich sehe überall Dinge, mit denen ich mich beschäftigen kann.
Heute Abend möchte ich die Küche verschönern.
Ich male im Moment wirklich sehr gerne.
Außerdem habe ich gerade das Buch über Achtsamkeit begonnen - ein wichtiges Thema für mich.
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Haschi,

jetzt also wieder zurück in der "realen Welt". Ich drück dir die Daumen.Die richtige Einstellung hast du jedenfalls.
Bei mir läuft es durchwachsen bis beschissen.

Grüße Missy
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Missy. Kann ich brauchen Wink
Warste noch mal bei der Drobs?
Oder noch mal an die SHG gedacht?
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde mir nochmal einen Termin bei der Drogenberatung geben lassen. Mit der SHG ist das so ne Sache.Ich würde wirklich gerne zu einer gehen,es auf jedenfall mal ausprobieren. Ich habe bisher nur wirklich nichts passendes gefunden. Alle Gruppen die ich bei mir in der Nähe ausfindig machen konnte, sind für Alkohol und Medikamentenabhängigkeit. Haben dir mir teilweise sogar am Telefon gesagt, dass ich bei denen nicht so gut aufgehoben wäre. Ich muss bei der Drogenberatung nochmal nachfragen,die müssen mir doch diesbezüglich weiterhelfen können. Une ich hatte leider bei meinem ersten Termin vergessen danach zu fragen.

Ja ansonsten,würde dir gerne genauer schreiben was bei mir los ist.Mir ist das hier aber einfach zu öffentlich. Hast du zufällig eine e-mail Adresse wo ich dir mal etwas privater schreiben könnte. Natürlich nur wenn du Lust hast.Hoffe es ist ok,dass ich mal so direkt danach frage. Wenn dir das nicht so lieb ist auch kein Problem.

Liebe Grüße Missy
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

haschi PUNKT getuem at web PUNKT de
Da kannst du mir gerne ne email schreiben, wenn dir das lieber ist.
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sie haben Post Wink
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2016 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Kennt ihr noch email für dich mit Tom Hanks? Very Happy
Muss ich grad dann denken.
Liebesfilme vor dem Schlafen gehen entspannen mich irgendwie.
Die Psychologin meinte auch, ich soll vor dem Schlafen ein schönes Bild hervorrufen, damit ich ruhiger schlafe (wegen der Alpträume). Hat gestern nicht so wirklich geklappt.
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2016 04:19    Titel: Antworten mit Zitat

Das knne ich auch. Wenn man im Bett liegt an schöne Bilder denken.Selbst wenn ich's gemacht habe,kamen die Alpträume mit voller Wucht.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2016 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Puh. Welch stressiger Beginn in den Tag.
Gott sei Dank bin ich früh aufgestanden.
Habe heute morgen mein Konto gecheckt (war da etwas nachlässig die letzten Wochen).
Mein Gehalt wurde nur teilweise überwiesen. Panik!
Ich direkt ab zur Krankenkasse: Kein Anspruch. Lücken + wechselnde Diagnose.
Man will das ganze jetzt noch mal prüfen und mir Bescheid geben.
Ich ab zu meinem Chef - der natürlich nicht da war.
Habe dort mein Attest abgegeben - als mir auffiel, dass mein Arzt mich nur für den Tag gestern krank geschrieben hat! (wtf?)
Ich also mitm Taxi ab zum Arzt. Verlängerung geholt bis Montag.
Es scheint so, als hätte er Hemmungen mich weiter krank zu schreiben. Ich solle mich beim Arbeitsamt melden. (Ähm, ich wollte erst mal zur AHG?)
Egal. Geh am Montag noch mal hin, wenn er sich weigert, wechsel ich halt den Arzt.
Mit dem neuen Attest dann wieder bei der Krankenkasse vorbei, dort eingeschmissen - und wieder zurück auf die Arbeit, das neue Attest abgeben.
Durch Zufall saß da mittlerweile der Geschäftsführer. Er hat mir die Nummer von der Lohnbuchhaltung gegeben - keinen erreicht. Die sollen das prüfen.
Meine Überstunden von August sind auch immer noch nicht bezahlt worden.
Eeeegal. Habe noch Geld. Hat Zeit. Ganz ruhig bleiben jetzt.
Nach Hause - gegessen.
In ner Stunde düse ich weiter, zum Gitarre spielen mit dem Typen aus der SHG... ich hoffe inständig, er baggert mich nicht an - hat gestern am Telefon schon so "Witzchen" gerissen. Mal schauen.
Freue mich auf Ruhe am Abend, ich glaube ich muss dann erst mal meditieren.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2016 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tag 4 zu Hause.
Ich sitze auf der Couch, eingewickelt in eine Wolldecke.
Die Heizung steht mittlerweile auf 4, aber ich friere.
Mein Frühstück bestand heute wie fast immer aus einer Scheibe Schwarzbrot mit Putenbrust, sowie etwas Magerquark mit einer kleingeschnittenen Banane und ein paar Trauben.
Meine Kaffeefilter sind leer, also nahm ich stattdessen Toilettenpapier. Funktioniert einwandfrei. Das gute 3-lagige halt!
Im Hintergrund läuft netflix.
Mein Bein schmerzt ganz leicht. Die letzten Tage habe ich keinerlei Rücksicht mehr auf meine Entzündung genommen, da es mir wichtig war, aktiv und beweglich zu sein, was mich daran erinnert, dass ich meine Medikamente noch nicht genommen habe.
Der Gedanke an Alkohol kam mir diverse Male, ohne dass ich ein starkes Verlangen danach entwickelt hätte.
Heute versuche ich es ruhig angehen zu lassen und mich ein wenig um den Haushalt zu kümmern.
Die Kälte hält mich gerade davon ab, aufzustehen und loszulegen.
Ich habe Zeit. Das sollte ich genießen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 15 von 17
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin