Mitbewohner gerade mit dem RTW abgeholt

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 10:54    Titel: Mitbewohner gerade mit dem RTW abgeholt Antworten mit Zitat

Mein Mitbewohner habe ich gestern 12 mal versucht ins Bett zu bringen, er ist 12 mal wieder aufgestanden h
Habe mich gerade noch mal hingelegt, weil ich tierische Kopfschmerzen habe und es schellte an der Tür. Die Tussi von der Drogenbberatung war hier und ich vorher meinen Miwo(Mitbewohner) die ganze Schokolade von Körper gewaschen, da er die mit im Bett hatte.Sie ist einfach rein, als ich sagte T. wäre nicht ansprechbar. Jetzt hat die dumme Nuss den RTW angerufen und weil er nicht mit wollte, wollten sie die Bullen hinzu ziehen.

Fakt ist, er ist jetzt wieder bei Bewusstsein und ich frage mich echt, warumm das Not tut. Ist doch nicht das erste Mal. Hätte ich bloß die Tür nicht aufgemacht.

Er kann aber wohl mit dem Taxischein zurück fahren. Da wir komplett pleite sind.
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 10:57    Titel: Re: Mitbewohner gerade mit dem RTW abgeholt Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:
Mein Mitbewohner habe ich gestern 12 mal versucht ins Bett zu bringen, er ist 12 mal wieder aufgestanden h
Habe mich gerade noch mal hingelegt, weil ich tierische Kopfschmerzen habe und es schellte an der Tür. Die Tussi von der Drogenbberatung war hier und ich vorher meinen Miwo(Mitbewohner) die ganze Schokolade von Körper gewaschen, da er die mit im Bett hatte.Sie ist einfach rein, als ich sagte T. wäre nicht ansprechbar. Jetzt hat die dumme Nuss den RTW angerufen und weil er nicht mit wollte, wollten sie die Bullen hinzu ziehen.

Fakt ist, er ist jetzt wieder bei Bewusstsein und ich frage mich echt, warumm das Not tut. Ist doch nicht das erste Mal. Hätte ich bloß die Tür nicht aufgemacht.

Er kann aber wohl mit dem Taxischein zurück fahren. Da wir komplett pleite sind.


Er lag in Unterhose auf dem Küchenboden und ich habe ihn zugedeckt. Hat jemand ne Ahnung wie lange die Untersuchung dauern wird, da ich ja kein Busgeld habe? Mache mir Sorgen.
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mu jtzt die Patientenverfügung ( die wir vor ein paar Tagen ausgestellt haben) an die Klinik fAXEN:
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2752

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lillian,

du findest das also völlig normal und auch ok, dass jemand zeitweise bewusstlos/desorientiert in der Wohung herumirrt oder eingesaut auf dem Boden liegt?

Und bist jetzt auch noch stinkig auf die Sozialarbeiterin von der Drobse, weil die in so einer Situation den RTW holt und sogar, wenn nötig, eine Zwangsunterbringung überlegt?

Dein "MiWo" hat offensichtlich ein schwerwiegendes psychiatrisches oder neurologisches Gesundheitsproblem, und du unternimmst NICHTS? "Er ist ja wieder bei Bewusstsein..." - vielleicht wäre er auch in ein paar Stunden tot, selbst wenn das bei diesem Menschen häufiger mal passiert. Und dann hättest DU ein ernsthaftes Problem mit der Justiz wegen "unterlassener Hilfeleistung"

Es könnte ja mal eine Hirnblutung, Schlaganfall, Meningoenzephalitis oder schwere Intoxikation vorliegen... aber Frau Dr. Lillian kennt sich mit solchen Kleinigkeiten doch hervorragend aus und kann das prima einschätzen, dass das schon nichts gefährliches ist...

Kein Wunder, dass es immer mal wieder unnötige Todesfälle gibt, weil rundherum alle denken "ist bei dem schon ok, der kommt gleich wieder bei, vorhin irgenwann hab ich ihn ja noch wachgekriegt..."

Sorry, aber wenn ich sowas lese bleibt mir die Spucke weg

LG

Praxx
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx,

hätte ich es für Notwendig gehalten den RTW zu rufen, so hätte idch das gemacht. Ist schließlich nicht das erste Mal, das ich ihn in solch einem Zustand vorfinde. Und Du glaubst ja nicht, was für ein Theater hier ständig ist, wenn er soch abschießt.
Nach oben
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lillian,

ja, so wie Praxx geht es mir auch.
Ich verfolge ja, was und wie Du schreibst. Da bin ich meist einfach nur noch sprachlos.
Mir scheint, dass Du den Ernst der Lage absolut nicht mehr blickst.

Ist ja nicht so mit Deinem Pillen-ohne-Ende-Einfwerfen, dass Du irgendwann dann um kippst und tot bist. Das wäre zwar bedauerlich, aber für Dich wohl der günstigste Fall.
Aber meist kommt es so eben nicht!
Was ist, wenn Du dann mit den Folgen in der Geschlossenen rumhängst, Dich einkotest, noch so viel klare Momente hast, dass Du die ganze Tragik voll realisieren kannst? Aber nichts, rein gar nichts mehr dagegen tun kannst?

Du kannst von Glück sagen, wenn die Drobse Dich nicht gleich miteinliefern lassen hat. Stell Dir nur mal vor, Du würdest selbst auf dem kalten Küchenboden liegen, krampfen und um Dein Leben kämpfen, und niemand hilft Dir.

Ich wünsche Dir wirklich von Herzen, dass es in Deinem Oberstübchen Klick macht, und Du Dir Hilfe holst, damit Du aus dem Elend, das ich ja von Dir jeden Tag hier lese, rauskommst!

Lieben Gruß
Marle
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Erst einmal lag er nicht krampfend auf dem Fußboden. Sondern er ist immer vom Stuhl gerutscht bis er lag.

Marle,

natürlich habe ich Angst davor, i-wann nur noch vor mich hinzusabbern, einzukoten und ich habe mich die Tage schon arrg zusammen gerießen.

Ihr tut ja so, als wäre ich die Schlimmste aus dem Forum Crying or Very sad
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Und im übrigen habe ich eine Patientenverfügung. Wenn er gleich kommt, stecke ich ihn ins Bett und er muss ausreichend trinken. Aber i-wann habe ich von seinen Eskapaden auch die Faxen dicke!
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1537

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

puh, lilian- bei euch ist echt doch eigentlich chronisch "Drama hoch 3" angesagt, oder?
(wahrscheinlich wäre die Alternative: "depressive Leere" oder so?)

Für Außenstehende ist es echt schwer, da durchzublicken- du bist ja vollgestopft mit Rivos und co - und dein Mitbewohner halb-bewußtlos und versifft auf dem Boden?
Also, bei aller Toleranz bzgl deines selbst-gewählten lifestyles,- ich find Praxx Einwand ist schon berechtigt. Und völlig richtig, dass die Sozialarbeiterin da mal interveniert.
Wir kennen deinen sehr schwer belasteten Miwo ja nicht, evlt hat er das ja "chronisch" und hat außer einem Hirnschaden eine stabile Physis. k.A.-
aber allemal besorgniserregend find ich das ganze langsam auch.
Geht s dir denn echt so guuuut, lili, wie du ständig schreibst?
Ich bin mir da gerade nicht so sicher,- aber werde dir weiter schreiben, weil du, liebe lilian, auch eigentlich in tiefster Not bist, es aber gerade nicht mitkriegst. (bis die Benzos und Ly und co. wieder alle sind). Idea
Alles Gute und ein Fitzelchen mehr Bewußtsein für dich!
Nach oben
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:

Ihr tut ja so, als wäre ich die Schlimmste aus dem Forum Crying or Very sad

Lillian, darum geht es doch gar nicht.
Mir geht es einfach so, dass ich Empathie (Mitgefühl) für Dich empfinde und ich Dir einfach nur wünsche, dass Du noch die Kurve kriegst, bevor es für Dich sehr schlimm endet.

Das ist von außen betrachtet furchtbar, wenn es bei Euch die Normalität ist, dass einer von Euch bewusstlos auf dem Boden liegt, und der Andere das als normal ansieht.
Das ist nicht normal! Das zeigt nur, wie sehr Ihr zu jeder Tag- und Nachtzeit weggetreten seid, und dass die Sucht so stark in Eure Wahrnehmung eingegriffen hat.

Ich weiß, dass es ungeheuer schwer ist, allein dran zu denken, dass Du von den Drogen wegkommst, aber wenn ich an die Alternativen denke, dann schüttelt es mich.

Lieben Gruß
Marle
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Gewächs. Nein, es geht mir nicht gut. Wäre es anders, müsste ich mich wohl nicht so voll mit Pillen stopfen.
Und ja, es wäre das Beste wenn ich sterbe. Denn so ist das kein Leben und therapierbar bin ich auch nicht Crying or Very sad
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 1860

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:
... und therapierbar bin ich auch nicht Crying or Very sad


Ganz bestimmt nicht, solange Du Dir das einbildest !
Cheers
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nö, haben mir 4 Therapeuten gesagt. Nix zu machen mit der Lilli.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 1502

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lilian
Mich haben vor jahren mal
Die anonymen Alkoholiker
Aufgegeben wenn ich immer
Wieder erst angekrochen
Kam als ich nicht mehr
Konnte und dann wieder
Fröhlich weiter konsumiert
Habe
Auch in dir brennt ein
Licht
Vergiss das nicht
Wenn ihr euch 30000mg
Lyrica und was weiß ich nicht
alles reinhaut
Ist doch klar
Dass dir immer wieder
So schlecht geht
Wie geht es eurem
Hundie
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3385

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2016 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Dem Hund geht es gut.Hat sich nur unter's Bett verzogen, weil mein Miwo nicht ins Bett geht und auch nicht ausreichend trinkt. Bin ich denn seine Mutter? Ist mir langsam auch egal, was mit ihm passiert.,
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin