Sucht und ihre Krankheiten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 4. Jan 2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
surreal hat Folgendes geschrieben:
@neb: erstmal Glückwunsch, dass du den Krebs (anscheinend) besiegt hast. Wurde er denn frühzeitig erkannt? Wenn ja, wie bist du bzw. der Arzt darauf gekommen? Leider ist es ja bei vielen Krebsarten so, dass man sie erst spürt, wenn sie schon fortgeschritten sind.


Hi surreal,

das war reiner Zufall. Ich habe mich ja nach 2 Fl. Vodka selbst ins Krankenhaus einliefern lassen. Da wurden dann u.a. entsprechende Spiegelungen ( Speiseröhre und Darm) gemacht, und bei der Koloskopie kam dann der Befund. Zum Glück in einem sehr frühen Stadium. Sämtlich Nachsorgen waren ohne Befund und das ist jetzt im Januar 2 Jahre her. Ich gehe mal davon, dass es wieder ok ist.

LG N


Shocked Shocked Shocked

Mensch , das macht mich jetzt betroffen , Neb.

Auch Chemo oder Bestrahlung gehabt oder reichte ne OP?

drück dir die Daumen für Nachsorge - meine ist im Februar dann.

LG,Honey!


Musste bis nun alle 7 Monate zur Nachsorge wenn diesmal alles stimmt bekommen ich den 1-Jahres -Abstand!

Op war 2011 - dafür noch n ganzes Jahr Chemo drauf bis 2012 ,das rechnen die mit, also werden es nun 5 Jahre.
Das soll angeblich so ein Richtwert sein, dass danach nix mehr kommt.

Unverschuldet oder nicht, trotzdem war des damals die Zeit wo ich das erste mal so richtig mit Diazepam began
- vielleicht deshalb auch ständig weiter verschrieben bekam , weil die dachten ich überlebe das sowieso nicht und da wäre eine Abhängigkeit dann schon belanglos!

Übrigens bin ich nach Entlassung direkt in Kneipe und hab mit meinem damaligen Freund auf gelungene OP angestoßen und 2 Gläser Sekt gekippt! Also mein Verschulden.

Rückblickend gab's dann anscheinend noch jahrelang gelungene Op zu feiern.Abschluss der Chemo natürlich auch.

Thx 4 Wishes!
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2017 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Nebu!

Dann sind meine Daumen ganz fest gedrückt für deinen Nachsorgetermin! Und auch dir etwas verspätet ein frohes neues Jahr und alles Gute dafür wünsche ich dir Very Happy !

Du hast echt nen Gedächnis.So häufig schreibe ich hier ja gar nicht, aber trotzdem hast so einigermaßen auffen Schirm was bei mir so los ist. Wirklich bemerkenswert und ich finde das total aufmerksam von dir.
Ja bin wieder ziemlich dabei. Mal mehr mal weniger,dann gehts wieder für 2 Wochen oder so gut und dann doch wieder highlife. Das Wahre ist das ist nicht und ich möchte auch langfristig wieder zu meinem abstinenten Leben zurück,können tu ich das ja sonst hätte es so lange nicht hingehauen. Aber der richtige Wille ist gerade glaube nur zu latenten ausgereift...aber naja lassen wir das.
Ich wünsche dir jedenfalls alle Liebe nebu...lese dich total gerne Smile

Liebe Grüße Missy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin