ich treffe nur Konsumenten...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 13:58    Titel: ich treffe nur Konsumenten... Antworten mit Zitat

Moin, liebe Leute
ich möchte mal ein Phänomen ansprechen:
Wenn ich durch die Strassen gehe oder in der U- und S-Bahn bin
ALLE die mich grüssen haben irgendwas mit Drogen zu tun.
Na gut, 95%, aber auf jeden Fall zu viel!

Das fing ja schon damals mit dem Kiffen an, irgendwann dachte man
daß jeder kiffen würde, weil man nur noch Leute kennenlernte,
die auch am kiffen waren.
Und jetzt - nach mehr als 25 Jahren auf der Scene -
und Therapie und Entgiftung und Knast und Nachsorge und und und
ich kenne echt viele Konsumenten!
Dazu kommt, dass viele ja sozusagen "Arbeitskollegen" sind,
jeder zweite "Motz"-Verkäufer kennt mich,
man muss sich ja absprechen, wer nimmt welche Bahn...

Dabei finde ich das gar nicht so toll, es gibt zwar immer wieder
interessante Menschen unter den -ich sach jetzt mal- Junkies
aber meist drehen sich die Gepräche eher um die Drogen
als über Fallschirmspringen oder die Bundesgartenschau.

Ich bin echt dankbar, daß meine Mitbewohnerin NIX mit Drogen zu tun
hat, sie spielt Tischtennis und versucht sich gerade an veganen
Rezepten, wunderbar spiessig-normal! Und eine gute soziale Kontrolle,
so daß ich nicht den Kontakt zum "normalen" Leben verliere!

Meine andere Mitbewohnerin ist meine Freundin, sie nimmt zwar auch,
hat aber mit Drogies nischt zu tun, sie geht normal arbeiten -
und ich bringe die Drogen mit.

Ich spreche das Thema unter Anderem an, weil ich am 26.05.
eigentlich nicht noch mehr Konsumenten kennenlernen möchte,
ausserdem habe mit Gruppen eh so meine Schwierigkeiten.

Ist nichts Persönliches, ich denke ja, wer hier schreibt der ist nicht
stumpf - wie so viele Junx, denen alles egal ist - und wir würden nicht
viel über Drogen reden, trotzdem - ich bleibe lieber weg.

Ringbahn ist zwar mein Arbeitsplatz, aber für Besucher ist die Stadtbahn
(Ostkreuz -Alex - Zoo) wesentlich interessanter, auf'm Ring gibt es
nicht wirklich was zu sehen. Wo es auf jeden Fall was zu sehen gibt ist
morgens um 5Surprisedo - 6Surprisedo auf den U-Bahnhöfen rund um den Kotti.
Wenn Du den Kotti besuchen willst, solltest Du Dir das nicht entgehen lassen!

Aber es gibt auch genug Clubs, die aus soziologischer oder anthropologischer
Sicht interessant sind, wo die Kameras der Handys verklebt werden,
damit nicht die Bilder vom Ketamin-sniefenden Kevin um die Welt gehen.

Kater Blau, Sissyphos, Jonny Knüppel, Suicide Circus.
Da hält man es ohne Drogen auch nicht aus - da lernt man keine
abstinenten Leute kennen...

Ich sach mal - ich werde vermutlich nicht auf die BuGa gehen, aber
wenn ich mich entscheiden müsste würde ich eher dorthin
als irgendwo, wo sich Konsumenten tummeln.

Ich hoffe, ich habe jetzt keine Regeln gebrochen
niemandem vor den Kopf gestossen,
niemanden gelangweilt.

Frühlingsgrüsse!
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 14:28    Titel: Re: ich treffe nur Konsumenten... Antworten mit Zitat

bewa hat Folgendes geschrieben:

Kater Blau, Sissyphos, Jonny Knüppel, Suicide Circus.
Da hält man es ohne Drogen auch nicht aus - da lernt man keine
abstinenten Leute kennen...


Smile

...das sind jetzt auch nicht unbedingt Orte, die besucht werden um nüchtern zu bleiben, meinst Du nicht?
Wobei ich sagen muss, dass ich da auch schon nüchtern feiern war.
Ansonsten gibt es ja noch die vielen vielen Bücherein, dort tummeln sich viele...
die nicht ständig dicht sind.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Joar also ich dachte irgendwann auch mal, es gäbe nur noch Konsumenten auf der Welt, aber dem ist nicht so Wink
Ist schon erstaunlich, wie das eigene Umfeld sich nach paar Jahren so Stück für Stück verändert - die "Normalen" einem langweilig erscheinen und man sie meidet - so wie sie dich meiden.
So lang man konsumiert, lernt man halt auch Konsumenten kennen - man hält sich an entsprechenden Orten auf, hat die entsprechenden Interessen (oder eben gar keine, je nachdem).
Halbwegs cleane Menschen machen andere Dinge - geben ihr Geld anders aus, gehen zu anderen Zeiten weg. So ist das nun mal.
Wenn man dann clean werden will, steht man erst Mal dumm da.
Aber das gibt sich mit der Zeit. Man kann sich auch "zurückentwickeln" Wink

Ich geh zum Beispiel nicht mehr nachts um 01:00 auf ne Party, sondern eher so gegen 21:00 Uhr, weil ich um 02.00 schon platt bin Very Happy
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Was erwartest Du, wenn Du im Zug Deinen Stoff verkaufst, oder habe ich da etwas mißverstanden?

Du brauchst ja den Kontakt zu den Abhängigen, weil Du sonst ja keinen "Umsatz" machen kannst.

Werde erste einmal clean und dann entwickelt sich vieles schon von alleine. Wenn man den Hintern hoch bekommt.
Nach oben
graham
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2205

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

gleich und gleich gesellt sich eben gern!
ich hab z.b. auch in jeder neuen stadt sofort und ohne probleme die scene gefunden; wie ferngesteuert...
aber wenn man so lange mit drogen zu tun hat, ist es doch auch iwie normal, dass man größten teils nur noch drogisten kennt?!

graham
Nach oben
endstation
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.03.2016
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:
Was erwartest Du, wenn Du im Zug Deinen Stoff verkaufst, oder habe ich da etwas mißverstanden?

Du brauchst ja den Kontakt zu den Abhängigen, weil Du sonst ja keinen "Umsatz" machen kannst.


ich kenne mich zwar mit lokalen berliner zeitungen nicht so aus, aber ich habe das eher so interpretiert: die "MOTZ" wird wohl so eine zeitung von ex-süchtigen, obdachlosen, etc. sein, die damit etwas dazuverdienen können, eine aufgabe und arbeit haben und somit resozialisiert werden.

so habe ich mir das jetzt vorgestellt, als er von der bahn und anderen händlern sprach... wenn er damit tatsächlich dealer meinen würde, dann wäre er ganz schön verrückt, wenn er sich darüber wundert, warum ihn gefühlt 95% konsumenten grüßen Wink


lieg ich richtig damit? ich habs nur so gedacht, weiß nicht, wer oder was "motz" ist und daher bitte nicht meckern, wenn ich voll daeben lieg und hier totalen nonsens schreibe grad...
Nach oben
WOTAN
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.07.2016
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:
Was erwartest Du, wenn Du im Zug Deinen Stoff verkaufst, oder habe ich da etwas mißverstanden?

Du brauchst ja den Kontakt zu den Abhängigen, weil Du sonst ja keinen "Umsatz" machen kannst.

Werde erste einmal clean und dann entwickelt sich vieles schon von alleine. Wenn man den Hintern hoch bekommt.

Nein! Er macht musik.
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1059

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2017 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Info Bewa. Am Kotti um 5oder 6Uhr morgens?! Warum denn so früh?
Was ist da anders als nachmittags um 5?
Da muss ich ja total früh aufstehen! Wenn du sagst dass lohnt bin ich evtl so verrückt Smile
Aber wer ist denn da? Da hat ja noch alles zu!
Lg Caro
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lilian, ich verkaufe keinen Stoff in der U-Bahn,
ich spiele Gitarre in der S-Bahn,
ich will nicht clean werden, jedenfalls nicht mittelfristig,
ich bin mit meinem Leben soweit im Reinen, wie man es als Konsument
eben sein kann. Ich bin Konsument - und stehe dazu!
Natürlich hat alles Vor - und Nachteile. Und ein Nachteil meines
Lebensstils ist eben - ich kenne fast nur Konsumenten.
Ein anderer Nachteil ist: man muss seinen Arsch jeden Tag
hochbekommen, 365 Tage im Jahr, na gut, ziehen wir ein paar Tage ab
Hartz IV sei Dank,
aber, sorry, ich fand Deinen Kommentar wie
"Geh arbeiten" zu nem Bettler.

Ich hab schon mal in einem anderen Thread geschrieben
zwischen 5:00 und 7:00 wird in den Bahnhöfen rund um den Kotti
(auf der U8!) konsumiert bis halt die Sicherheit kommt,
deswegen mein Tip!. Am Kotti selber ist natürlich nachmittags
bei Sonne am meisten los, aber das ist kein guter Platz,
"Bad Vibrations", dann komm lieber
in die Hasenheide die Wiese hinter dem Turnvater-Jahn Denkmal
(Törnvadder) da gibt's öfter mal gute Musik, aber wenn Dich wirklich
die Scene imteressiert, Mo, Mi, FR steht der Bus von "Fixpunkt" auf'm
Kotti, die haben auch ein Konsummobil und einen Arztbus, die sind klasse!
(Kannst ja mal deren Website besuchen)
DIE MACHEN NÄMLICH AKZEPTIERENDE NIEDERSCHWELLIGE DROGENARBEIT,
liebe Lilian, das gibt es nämlich auch!
Ich werde demnächst für die einen Liedernachmittag veranstalten,
das würde ich für den DND (Drogennotdienst) nie tun!
Die sind zwar auch gut und notwendig, 24 Std erreichbar, machen "Therapie
sofort" und "Entgiftung sofort", haben aber diesen Abstinenzanspruch.

Das Gute an meiner langen Suchtkarriere - und meines Interesses für das
Thema ist natürlich, daß ich mich im Berliner Hilfesumpf total gut auskenne!

Ich habe mir zwar geschworen, daß die Beiträge hier mir am Hintern vorbei
gehen, tun sie aber leider nicht. Deshalb muss ich auf Lilians post
nochmals betonen:
Obwohl ich für die Freigabe sämtlicher Drogen bin
(bzw für die Aufhebung des BtmGs), habe ich bestimmt
noch niemandem hier zum Konsum aufgefordert, ich habe Werbung für
Therapie gemacht und den Leuten immer das geraten, was vermutlich auch
ein professioneller Drogenberater/Sozialarbeiter empfohlen hätte.
Ich bin seit über 25 Jahren drauf, und mir zu sagen
"Werd erstmal clean" finde ich vermessen! Ich weiss, was ich tue!
Ich habe mein Studium nicht abgebrochen, weil ich zu unintelligent bin.
Mein Tip an Dich: Informiere Dich erstmal über die Leute, bevor Du so
einen Vorschlag machst wie clean werden. Zumal:
Ich kenne die Leut dann immer noch. Mein Problem ist ja nicht, daß ich keine
cleanen Leute kennenlerne!
Auf jeden Fall fühle ich mich von Dir halt so Klischeemässig behandelt,
Du hast kein Drogenproblem, oder hast es z Zt im Griff, deshalb meinst Du
mir Tips geben zu dürfen. Aus diesem Grund habe ich die Substitution
abgebrochen, weil fast alle Ärzte genau so drauf sind. Als wäre man
zurückgeblieben, nur weil man ein Drogenproblem hat!
Sorry, aber "Guru" finde ich da ganz schön hochgegriffen!

Lasst Euch von mir nicht den Tag vermiesen -
Grüsse aus Neukölln!
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

P.s. Endstation:
Du liegst völlig richtig, sorry,
min Fehler,
"Motz" und "Strassenfeger" sind berliner Obdachlosenmagazine,
eigentlich dafür, dass Obdachlose sich mit dem Verkauf
ein paar Euro dazuverdienen. Nicht gedacht -eigentlich-
war, sie in den U-Bahnen zu verkaufen. Das ist verboten,
aber man kann gut Geld damit machen. Ich denke, ca 95%
der Leute, die in der Bahn verkaufen sind drauf, aber nur 50%
leben auf der Strasse!
Es gibt diese Zeitungen auch in HH, und bestimmt in anderen Städten
in WHV wird die Hamburger Ausgabe verkauft! Asphalt, meine ich...
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

P.p.s.
ansonsten find ich off-topic gerade bei meinen threads ja voll doof,
aber wenn ihr diesen zu "ich treffe nur Konsumenten - am 25/26/27."
ummodelt - nix dagegen. Der Vorschlag kam von Obelix, haut rein!
Ich hab ihn ja eigentlich eh nur aufgemacht um zu sagen,
ich würde nicht kommen. Obwohl ich, wenn ich hier lese, Euch
immer echt symphatisch finde!
Lonely wolf lässt grüssen!
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

bewa hat Folgendes geschrieben:
Liebe Lilian, ich verkaufe keinen Stoff in der U-Bahn,
ich spiele Gitarre in der S-Bahn,
ich will nicht clean werden, jedenfalls nicht mittelfristig,
ich bin mit meinem Leben soweit im Reinen, wie man es als Konsument
eben sein kann. Ich bin Konsument - und stehe dazu!
Natürlich hat alles Vor - und Nachteile. Und ein Nachteil meines
Lebensstils ist eben - ich kenne fast nur Konsumenten.
Ein anderer Nachteil ist: man muss seinen Arsch jeden Tag
hochbekommen, 365 Tage im Jahr, na gut, ziehen wir ein paar Tage ab
Hartz IV sei Dank,
aber, sorry, ich fand Deinen Kommentar wie
"Geh arbeiten" zu nem Bettler.

Ich hab schon mal in einem anderen Thread geschrieben
zwischen 5:00 und 7:00 wird in den Bahnhöfen rund um den Kotti
(auf der U8!) konsumiert bis halt die Sicherheit kommt,
deswegen mein Tip!. Am Kotti selber ist natürlich nachmittags
bei Sonne am meisten los, aber das ist kein guter Platz,
"Bad Vibrations", dann komm lieber
in die Hasenheide die Wiese hinter dem Turnvater-Jahn Denkmal
(Törnvadder) da gibt's öfter mal gute Musik, aber wenn Dich wirklich
die Scene imteressiert, Mo, Mi, FR steht der Bus von "Fixpunkt" auf'm
Kotti, die haben auch ein Konsummobil und einen Arztbus, die sind klasse!
(Kannst ja mal deren Website besuchen)
DIE MACHEN NÄMLICH AKZEPTIERENDE NIEDERSCHWELLIGE DROGENARBEIT,
liebe Lilian, das gibt es nämlich auch!
Ich werde demnächst für die einen Liedernachmittag veranstalten,
das würde ich für den DND (Drogennotdienst) nie tun!
Die sind zwar auch gut und notwendig, 24 Std erreichbar, machen "Therapie
sofort" und "Entgiftung sofort", haben aber diesen Abstinenzanspruch.

Das Gute an meiner langen Suchtkarriere - und meines Interesses für das
Thema ist natürlich, daß ich mich im Berliner Hilfesumpf total gut auskenne!

Ich habe mir zwar geschworen, daß die Beiträge hier mir am Hintern vorbei
gehen, tun sie aber leider nicht. Deshalb muss ich auf Lilians post
nochmals betonen:
Obwohl ich für die Freigabe sämtlicher Drogen bin
(bzw für die Aufhebung des BtmGs), habe ich bestimmt
noch niemandem hier zum Konsum aufgefordert, ich habe Werbung für
Therapie gemacht und den Leuten immer das geraten, was vermutlich auch
ein professioneller Drogenberater/Sozialarbeiter empfohlen hätte.
Ich bin seit über 25 Jahren drauf, und mir zu sagen
"Werd erstmal clean" finde ich vermessen! Ich weiss, was ich tue!
Ich habe mein Studium nicht abgebrochen, weil ich zu unintelligent bin.
Mein Tip an Dich: Informiere Dich erstmal über die Leute, bevor Du so
einen Vorschlag machst wie clean werden. Zumal:
Ich kenne die Leut dann immer noch. Mein Problem ist ja nicht, daß ich keine
cleanen Leute kennenlerne!
Auf jeden Fall fühle ich mich von Dir halt so Klischeemässig behandelt,
Du hast kein Drogenproblem, oder hast es z Zt im Griff, deshalb meinst Du
mir Tips geben zu dürfen. Aus diesem Grund habe ich die Substitution
abgebrochen, weil fast alle Ärzte genau so drauf sind. Als wäre man
zurückgeblieben, nur weil man ein Drogenproblem hat!
Sorry, aber "Guru" finde ich da ganz schön hochgegriffen!

Lasst Euch von mir nicht den Tag vermiesen -
Grüsse aus Neukölln!


Du hast mich vollkommen mißverstanden. Ich bin sogar ein Jahr länger " drauf" als Du Razz

Ich habe es so verstanden, das Du halt Stoff verkaufst und Dich wunderst, warum Du nur Konsumenten kennst.

Ich find's gut, was Du machst, aber Du sagst ja selber zu den Leuten sie sollen clean werden. Mal unter uns. Soll Dich da jemand ernst nehmen.Selbst voll drauf und dann vom clean sein reden?

Und ich weiß wie schwer das Leben als Junkie ist. Glaub mir. Nicht umsonst haben sich 26 lange Jahre dahin gezogen.

Falls ich Dich wieder einmal falsch verstanden habe, kannst Du mich ruhig wieder korrigieren. Habe ich absolut kein Problemn mit.
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, Lilian,
jetzt hast Du mich wieder falsch verstanden, aber nicht so arg!
Wenn jemand fragt - soll ich Therapie machen, ich habe 3 Jahre
Knast vor mir, sage ich: Ja! Mach Therapie, lass Dich darauf ein, besser
als Knast und eine neue Erfahrung.
Wenn jemand sagt: Nehme seit 6 Monaten Heroin, meine Eltern sagen,
ich soll Therapie machen, ausserdem macht meine Freundin sonst Schluss
dem sage ich: Guck mal, was Du selber nach der Entgiftung sagst,
wenn Du die durchstehst!
Ich denke, für einen 20-jährigen, der noch halbwegs gut im Leben steht
ist eine Therapie nicht unbedingt sinnvoll - warum sollte er Therapie
machen, wenn kein Knast droht und er es finanziell einigermassen
auf die Reihe kriegt. Logisch, das wird sich ändern, aber in der Situation
wird er das nicht einsehen - und damit ist die Therapie sinnlos!

Es kommt halt darauf an!
Und dieses - mein Problem ist ja auch nicht wirklich ein Problem.
Ich habe den Thread ja nur aufgemacht um der lieben Caro
durch die Problemblume zu sagen, daß ich keinen Bock auf ein
Gruppentreffen habe! Auf ne Art ist es ja auch schön, in jedem zweiten
Waggon jemanden zu treffen, der einen grüsst... naja,
wenn es der ist, der total stinkt und alle flüchten, dann grüsse ich
auch ungerne zurück...

Aber das Phänomen ist schon vorhanden, man denkt, alle Menschen
sind süchtig,
eine Bekannte meiner Freundin hatte über den Jahreswechsel
eine Art Psychose bekommen, inzwischen ist ihr ganzer
Freundeskreis -ich sag mal- vorbelastet, vermutlich denkt sie
inzwischen, alle Menschen waren schon mal in der Psychatrie
oder haben es halt noch vor sich...

Auf jeden Fall ist es so, bei jedem Spaziergang treffe ich 1 - 5 Leute
die mich grüssen, oder kurz quatschen, und alle sind drauf/ex/substituiert.
Die paar, die es nicht sind, kann ich an einer Hand pro Woche abzählen!

Und: Man erkennt sich wirklich auf der Strasse, in einer anderen Stadt,
selbst in Spanien, man sieht es am Gang, an der Mimik -
in Madrid hat es keine zwei Stunden gedauert, dabei wusste ich nicht mal,
wie es heisst ("Caballo", Pferd auf deutsch)
und ich hatte, was ich wollte.
Na gut, "Heroina" haben sie natürlich auch verstanden. Es war total cool,
aber davon habe ich in einem anderen Thread schon geschrieben,
was folgte, war auch klar - alle Leute, die ich in Madrid kenne...

Nix für ungut, Lilian!
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1059

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Bewa, danke:-)
Dann steht ja meine Tour am Freitag fest: Morgens 5.30 Uhr rund um den Kotti U Bahnhöfe zum angucken vom Berliner Drogenflair Smile ...( Randfrage: Dürfte ich auch konsumieren oder gibts Anzeigen von der Sicherheit? Ne Anzeige möchte ich nicht riskieren.)

Dann Mittags und Nachmittags Hasenheide, Wiese, Musik sowie Kotti zum Konsumentenwagen Fixpunkt( darf da jeder konsumieren? Ich auch? Also zB nen Joint? Shore möchte ich momentan nicht. Oder muss man da Ausweis zeigen ob man Berliner ist? In Bielefeld war das damals so dass nur Bielefelder rein kamen Oder ist das nur für fixen und Blech rauchen?)

Dann zur Ringbahn oder Stadtbahn um das SBahn Flair zu geniessen, danach ins Bitcoin Cafe und Bitcoins kaufen. Abends dann in einen von den genannten Clubs.
Auf das Sightseeing bin ich gespannt Smile
Zwischendurch poste ich dann mal wo ich bin und wenn ihr Berliner das lest und Lust habt dann treffen wir uns auf ne Kippe.

Klingt doch gut oder? Smile Bewa ist ja nicht dumm, er wird sich das alles überlegt haben das er Konsumenten trifft wenn er drauf ist Smile und das er keine neuen mehr treffen möchte. Schade für mich, würde ihn gern ne Runde begleiten auf seiner Musikerrunde aber natürlich OK.

LG Caro
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2017 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cariote, habt Ihr schon eine Unterkunft gebucht, wenn ja, in welchem Stadtteil? Weisst Du das schon?

Grüße
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin