alles hat ein ende...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
onesubux
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2017 19:50    Titel: Nach 2,5 Jahren... Antworten mit Zitat

Lieber Nebukadnezar,

Das vergeht auch alles, hallte durch und das wichtigste - werde nicht schwach wenn du denkst du hast es hinter dir.
Es wird noch lange dauern bis dein Kopf frei wird von Suchdruck der sicher hin und da kommen wird.

Bei mir sind es nun 2,5 Jahre seit dem Entzug den ich hier ein wenig "doukemntiert" habe. Ca. 5 Monate nach dem Entzug machte ich eine sehr Sportlastige Kurzterapie als ich im Herbet merkte dass ich labiler werde.

Insgesammt war das erste Jahr eine Kopfsache aber ich hatte ein gutes Ventil: den Sport. Mit der Zeit waren 10km Joggen kein Problem mehr, 2 Stunden Boxtraining genau so wenig, 5x Sport die Woche. Immer wenn die Gedanken bzw. die Errinerungen auftauchten fand ich den Ventil im Training.

Jetz nach 2,5 Jahre sind die Gedanken, die Gefühle und der Körper wieder komplett in Lot.

Warum ich jetzt doch wieder hier bin und schreibe?

Die Errinerungen sind immer noch da, klar, gehörte ja lange zum Leben dazu, es war das leben.

Ist es nicht aber mehr. Nur Vergangenheit. Gedanken ohne Suchtdruck !

Neuer Job, neue Wohnung, neue Hobys, neues Umfeld = neues Lebensgefühl.

Dauert aber seine Zeit.

Daswegen ist die einzige Devise - Durchhalten.

Wie man das schafft? Ist individuell und bei jeden anders.

Aber es ist zu schaffen !

Ich wünsche dir alles Gute und einen langen Atem !
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2017 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließ mich Neb an, was die Entzugsdauer, etc, angeht.
Bin selbst auch schnell raus, nach 6 J Metha...hab es aber durchgezogen und war lange sauber.

Wenn Du es nicht durchziehst, fängt alles von vorne an. Und i.D R. bereut man es recht schnell.

Du hast schon so viel geschafft, es ist halt mal so, dass es lange dauert. Aber eines Tages ist es vorbei, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Mit 8-9 Mo, muss man rechnen.

NICHTS, darf so wichtig sein, wie DEINE Nüchternheit. NICHTS! Daran, kann man sich entlang hangeln. Oh, ich fühle mit Dir! Mehr, als mir lieb ist!

Alles Gute!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin