Tageszitat

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55 ... 60, 61, 62  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1560

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2018 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Ich komme auch gut ohne einen Gott zurecht... aber lasst alle anderen bitte damit in Ruhe.

Ist doch ok Praxx! Gibt immer noch die scroll-Taste Wink

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Welchen "Gott" meinst du denn?

Ich rede nicht vom 'lieben Gott' noch vom 'wütenden Gott', oder von Gott im Himmel oder in der Kirche. Oder Allah, Jahwe … nur Worte.
Gott ist der Ursprung. Gott ist absolut! Gott ist in uns allen (und verbindet uns). Gibt keine Worte dafür.

Ich habe (mit Diplom) Physik studiert. Und lerne weiter, Quantenmechanik und Relativitätstheorie sind eines meiner Steckenpferde. Kann mir also keiner vorwerfen, daß ich dumm bin, etwas naiv vielleicht.

Aber: Nach gängiger Meinung fand vor 13,8 Mrd. Jahren der Urknall statt. Der Beginn aller Materie, Energie, Raum und Zeit aus einer Singularität. Kann mir einer erklären, wie daraus, aus glühenden Feuerbällen, dieses Leben, Bewußtsein, usw. entstehen konnte?!

LG Mohandes

P.S. Und ich bin kein religiöser Eiferer, noch habe ich irgendeinen Bekehrungswahn. Gelegentlich schreibe ich von Gott weil das für mich gelebter Alltag ist.

P.P.S. Schlaumi: 'Gott sorgt auch morgen für mich!' - magst Du als Plattitüde bezeichnen. Ich bezeichne es als Erfahrung. Und denk mal: ich sehe auch all das Unheil in dieser Welt, das Leiden, die Ungerechtigkeit Ich habe selber in einem Land gelebt, wo die Menschen auf den Straßen starben.

ICH mache mein Leben!
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1560

BeitragVerfasst am: 22. Dez 2018 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Heute mal was unreligiöses ... alle so schön satt und 'friedlich' in Merkel-Country. Oder in der gemütlichen Drogi-Ecke. Ist ja bald Weihnachten - PEACE (während im Jemen oder in Syrien die nächtlichen Bombenteppiche über Kinder fallen) ...

In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum.

Karl Marx
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1504

BeitragVerfasst am: 22. Dez 2018 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

nee, nix von Beiden.
Gemütlich bzw entschleunigend krieg ich nicht gebacken , das geht nur mit downern. Heute bin ich mitm Rad mit einer Frau zusammengecrasht, weil ich immer fahre , als würde die Stadt mir gehören.
Zum Glück hat sie sich nicht verletzt.
Manche rufen auf wegen sowas gleich die cops, und das hätte mir den Rest gegeben.
In der Drogiecke fühle ich mich auch nicht wohl, alles nur abgefuckte Scheisse, seitdem Bremen auch in der Öffentlichkeit eine crackpfeife nach der anderen durchzieht.
Das gabs hier nicht, zumindest nicht in der Öffentlichkeit, aber seit diesem Sommer ist alles anders.
Ich bin zu Hause, dem einzigen sicheren Ort weit und breit, zum Glück hab ich es vermieden, das Leute wissen, wo ich wohne, nur 2-3 Eingeweihte , wo ich weiss, dass die auch das Maul halten können.
Echt kein Nerv ( bin im Sommer umgezogen), dass iwelche Breitschädel nachts um 3.00h vor meiner Tür stehen und Alarm machen.

so long
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1220

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2018 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Stille Nacht, heilige Nacht,
die Dunkelheit gewinnt an Macht,
das letzte Kerzlein flackert noch,
bald ist erloschen auch der letzte Docht.

Die schöne Harmonie,
macht sich nackig, wie noch nie,
Vor lauter Empathie und Mitgefühl,
herrscht Leere, statt Gewühl.

Dreizehntausendachthundertfünfundachzig an Leuten,
Zweihundertsiebenundsiebzigdreihundertzwölf an Seiten,
Geblieben sind, man glaubt es kaum,
keine 10 in diesem Raum.

Stille Nach, oh heilige Nacht,
der Letzte dann das Licht aus macht …
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1560

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2018 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Kommunismus.

... Eingangssatz des Kommunistischen Manifests, Jahreswende 1847/48.

Marx: Kommunismus ist kein Gespenst, sondern eine reale Macht.

(Zur Stillen Nacht: War 'euer' lieber Jesus Issa Christi nicht auch ein Kommunmist? LOL) ...

P.S. Würde mal wieder Zeit - HABEN oder SEIN?! fragt (ernsthaft) Mohandes
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2947

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2018 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

im grunde genommen...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2947

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2018 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

gehört er in den Mund genommen...
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1560

BeitragVerfasst am: 29. Dez 2018 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

Die Intelligenz hat einen älteren Bruder, auch Klugheit genannt.

Der Verstand hat eine ältere Schwester, auch Intuition genannt.


Mohandes مهندس
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 29. Dez 2018 03:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Physische oder auch Psychische Schmerzen zu
unerträglich werden,sucht sich der Verstand eine neue
Form der Realität,um diesen Dämonen zu entkommen!
Denn dann wird die Persöhnlichkeit um den Schmerz
erträglich zu machen,nein sogar ihn zu vergessen
in dem man ihn verdrängt,
von der Ursprünglichkeit deines Seins abgespalten!
Und so werden,nein würden eine oder mehrere neue
Persöhnlichkeiten in einem Selbst existieren,die fähig sind
diese Schmerzen zu ertragen!
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 29. Dez 2018 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das Einzige was wir zu fuerchten haben,
ist die Furcht selbst.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1965

BeitragVerfasst am: 6. Jan 2019 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

"Der Mensch kann zwar tun, was er will. Er kann aber nicht wollen, was er will."

Arthur Schopenhauer

(wird Schlaumeier und einigen anderen evtl nicht gefallen, egal...) Wink
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1482

BeitragVerfasst am: 7. Jan 2019 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Praxx,

ich glaubte, ich les nicht richtig: Du kommst ohne einen Gott aus. Gut.

Schon mal gefragt, ob Gott OHNE Dich auskommt? Nee? Gut.

Du gönnst jedem seinen Gott und möchtest, dass die Gottgläubigen


' alle anderen in Ruhe lassen ` ?


Warum ist Deine Bitte ok, während die Gottgläubigen auch NUR wollen, dass

die Ungläubigen sich mal auf Gott einlassen ?

Deine Bitte ist OK und die der Gläubigen, die aus Freude und Überzeugung die

anderen von dem grossen Glück des Glaubens überzeugen wollen nicht.

Du darfst um was bitten und die anderen nicht?


Überdenk doch diese Forderung ( Bitte ) noch mal. Halbe Toleranz ist KEINE

Toleranz! Oder habe ich etwas nicht verstanden ?

By the way: Ich habe sehr skeptisch und sehr kritisch angefangen, mich mit

dem Thema Gott oder auch ' eine höhere Macht ' o.ä. zu befassen.

Ich sage: Es gibt Gott, wobei er als Synonym für eben `Höhere Macht, denen

alle Menschen und die Erde unterworfen sind ' steht.

Wenn glückliche Gläubige für IHN werben ist das genauso, als wenn für

Aspirin oder Milupa geworben wird.

Ich könnte sehr viel überzeugender ( und leider privater ) argumentieren, doch

so funktioniert das nicht.

Deine Aussage ist arrogant und intolerant. Wovor hast Du Angst? Wir Gläubigen

sind in der Regel friedvoll.

Liebe Grüsse und ein frohes neues Jahr, wünscht Dir

Seppel Wink
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2019 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Seppel, da straeuben sich mir die Nackenhaare. Selten solchen Unfug gelesen. Aber was will man zu diesem Thema schon von Menschen erwarten die Ihre Existenz, vieleicht sogar Ihre moralische Instanz respektive Ihre Werteorientierung mit einem hoeheren, einem Gotteswesen erklaeren.
Religioese Indoktrination faengt schon im Kindesalter an. Das muss ich Dir kaum erklaeren. Du waechst ja nicht in einem glaubensfreien Raum auf und es gilt spaeter selbst rauszufinden OB und an WEN Du glauben moechtest. Auch im Erwachsenenalter muessen wir sie taeglich ertragen, Prediger, religioese Indoktrination ...Sich dagegen zu verwehren bezeichnest Du als Intolerant. Laughing Gehts noch?

Eine kleine Geschichte fuer Dich:
Unterhält man sich mit tiefreligiösen Menschen, so sind viele der Meinung, dass es vor allem der Glaube ist, der uns zu moralischen Wesen macht. Demnach würde durch den Wegfall jeglicher Religion unter den Menschen das reinste Chaos ausbrechen.

Die Wissenschaft ist da ganz anderer Ansicht. Vor einigen Jahren haben Verhaltensbiologen beobachtet, dass Vampirfledermäuse ihre Nahrung – das Blut von Rindern – mit ihren hungrigen Artgenossen teilen, indem sie es wieder hervorwürgen. Interessanterweise teilen sie aber nur mit denen, die ihnen vorher ebenfalls etwas abgegeben haben. Diejenigen Tiere, die fair teilen, verhungern nicht. Die unfairen dagegen bleiben blutleer auf der Strecke. Da man nicht davon ausgehen kann, dass die kleinen Blutsauger irgendeiner Art von Religion angehören, bleibt nur eine einzige Schlussfolgerung: Fairness und Moral sind eindeutig biologisch und ganz und gar nicht religiös angelegt.
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1482

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2019 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Schlaumeier!

Danke für Deine Rückmeldung. Dass sich nur Deine Nackenhaare sträuben;

damit kann ich leben. Doch schrieb ich in anderen Threads:

Ich war ein absoluter Gottesgegner. Für mich waren alle Kirchgänger feige

Spiesser. Dass ich leider nicht so klar rüberkomme, wie ich es wollte, liegt wohl

daran, dass diese mir selbst teils noch neue Einstellung zum Glauben noch

nicht gut vermitteln kann.

Doch wenn Du mich verstehen willst, dann könnte ich Dir es auf Deine

Mailadresse schicken. Meine letzten Mails wurden von Dir nicht beantwortet.

Kamen sie wenigstens an ?

By the way: Ich bin kein Pfaffe. Ich habe 'nur ' in meinem Leben in ärgster

Bedrängnis und Hilflosigkeit, kurz vorm Apnippeln so schnell Linderung bis

Heilung erfahren, dass ich das nur mit Gottes Gnade beschreiben kann.

Zufall? Wunder? Oder was?

Liebe Grüsse von

Seppel
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1220

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2019 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt Momente, da glaube ich, diese heutige Welt ist deshalb so verrückt und durchdrehend, weil viele Menschen in ihren Einstellungen, Wahrnehmungen und mit dem Bild, das sie selbst von sich haben (möchten), völlig ab-gedreht sind.

Fragt also einer, der an Gott glaubt, einen anderen, der an keinen Gott glaubt: „Hast Du Dich schon mal gefragt, was Gott OHNE Dich macht?“
Wüsste ich es nicht besser, ich würde davon ausgehen, dass sich hier gerade einer um den Comedypreis 2019 bewirbt.

Aber der Gag geht ja noch weiter:
„Du (und alle Atheisten, Agnostiker, und friedlich in ihren eigenen Religionen lebenden Gläubigen ohne religiösen Fanatismus, andere von ihrer – und nur von ihrer – Religion und ihrem Gott überzeugen zu müssen) lässt uns also in Ruhe und gönnst uns unseren Gott. Aber Du möchtest, dass ich Dich nicht von meinem Gott überzeuge (mit meinem Gott religiös und geistig vergewaltige)?“
„Ist das okay? Hast Du ein Recht darauf, in Ruhe gelassen zu werden, während ich Dich doch nur von meinem Gott überzeugen will? Habe ich nicht das Recht, Dir permanent mit meiner göttlichen Überzeugung auf den Sack zu gehen, während Du Dir das Recht heraus nimmst, mich mit Deinem Unglauben in Ruhe zu lassen?“
Jetzt sind wir bei … beim Bambi!

„Überdenk doch diese Forderung ( Bitte ) noch mal.“
Überdenk nochmal, ob Du (Praxx) ein Recht darauf hast, Dich nicht von meinem Glauben überzeugen zu lassen, schließlich sind wir in einem demokratischen Land, und wenn ich Dir sage, dass es für mich einen Gott gibt, dann hat es den auch für Dich zu geben!"

"Denn „halbe Toleranz ist KEINE Toleranz!“. Denn, wenn ich Dich mit meinem Glauben vergewaltige, dann hast Du bitteschön still zu halten, Du intoleranter Atheist! Wo kommen wir hin, wenn jetzt jeder, der an Gott nicht glaubt, Gott dazu gar nicht fragt und mich nicht machen lässt, was ich mit Dir machen möchte?"

„Denn ich sage: Allah, Gott und Jehova ist groß! (Boooaaammm!) Und alle Menschen sind ihm untertan! (Booooammm!)“
…. Wir befinden uns jetzt schon bei der Nominierung der grammy awards 2019!

„Wenn glückliche Gläubige für IHN werben ist das genauso, als wenn für Aspirin oder Milupa geworben wird.“
Ich habe bislang nichts von in die Luft gesprengten oder niedergemeuchelten Opfern von Aspirin oder Milupa gelesen oder gehört.
Wenn ich Aspirin und Milupa nicht haben möchte, dann möchte ich sie nicht haben, habe sie nicht, belästigt sie mich nicht, ist sie nicht in mir, wird sie mich … nun ja, überhaupt nicht tangieren, belästigen, vergewaltigen, überzeugen wollen.
Werbung ...kann man glauben, was die verspricht, oder auch nicht.
Doch halt – glaubt man sie nicht, dann ist man ein intoleranter Idiot, weil man nicht tut, was die Macher (überzeugte Fanatiker) der Werbung zwingend und unabdingbar aufzwingen wollen!

„Ich könnte sehr viel überzeugender ( und leider privater ) argumentieren, doch so funktioniert das nicht.“

Nun ist es Oscar reif!

Noch überzeugender? Sogar „privater“?
Geht das jetzt nicht schon in Richtung religiös motivierter Terrorabsichten?

„Deine Aussage ist arrogant und intolerant. Wovor hast Du Angst? Wir Gläubigen sind in der Regel friedvoll. „

Ich weiß nicht, wie es anderen beim Lesen dieses Pamphlets ergeht: Aber mir machen solche Menschen Angst. Erst recht im Kontext zu den aktuellen Ereignissen, bei denen friedliche, unschuldige, einfach an Nix, auch an keinen Fanatismus glaubende Menschen von diesen friedlichen Gotteskriegern in die Luft gesprengt oder enthauptet werden.
Da nützt dann auch „die Regel“ den Opfern nix mehr.

Zugute halten will ich, dass dies hier ein Drogenforum ist, und schon mancher mit seinem durch Drogen schwer geschädigten Gehirn den letzten Müll abgesondert hat. Ich frage mich aber auch, angesichts der vielen „Gläubigen“, die jede Regel des menschlichen Zusammenlebens außer Acht lassen, ob es nicht besser wäre, sie erst mal für eine Zeit wegzusperren, bis sie wieder klar sehen können und keine Gefahr mehr für die Menschheit sind.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55 ... 60, 61, 62  Weiter
Seite 54 von 62
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin