Tramadol mit Codein absetzen bzw. wie mit 1000mg entziehen..

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2699

BeitragVerfasst am: 2. Jan 2018 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die sollen mal lieber THC aus hefepilze und Zucker machen.

LG andy
Nach oben
WhitePony
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 2. Jan 2018 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Loperamid besetzt ja auch die Opioid Rezeptoren (leider nur im Magen) aber mittels Doxepin oder paar anderen Mitteln soll rs ja die Blut/Hirnschranke überwinden und somit auch die Opiat Rezeptoren im Gehirn besetzen = hat bei mir aber trotz einiger Tests so nie funktioniert, also Loperamid + Doxepin = also nix Euphorie, Sedierung/Beruhigung und Co.
ABER im Subutex Entzug war mir Loperamid eine wichtige Stütze, aber da halt nur gegen das für was es auch deklariert ist.
Wäre ja auch echt heftig wenn Loperamid und Doxepin wirkt wie Opioide(obwohl laut Netz es bei einigen zu funktionieren schien) aber nachdem auch die Hustenstiller wirken(und da nicht nur gegen Reizhusten) wäre ja auch dies möglich gewesen, leider oder in meiner jetzigen Lebensphase zum Glück nicht.
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2461

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bassemann ,

da du unter Tablettenmangel stehst , kannst du nur schnell abdosieren .

Vorletzten Sommer habe ich von Oxy abdosiert ,
Bin am Anfang gleich von 240 mg auf 160 mg runter .
Würde heißen, dass du ein Drittel weniger nimmst .
Dann habe ich gewartet, bis es mir bisschen besser ging
und nach 7 Tagen bin ich dann weiter in 10 mg Schritte runter .

Du kannst eigentlich nur ausprobieren, wieviel weniger für dich persönlich noch zu ertragen ist .
Da kann dir eigentlich niemand sagen , wie schnell du runter gehen solltest .
Um so langsamer , um so „ humaner „ wird es verlaufen .

Ich würde an deiner Stelle 50 mg weniger nehmen Pro Einnahme .
Also „ nur „ 450mg täglich
und wenn’s nicht auszuhalten ist , bisschen nachlegen .

Ich habe zusätzlich CBD–Öl 5% genommen.
Morgens und mittags 3–4 Tropfen ( wirken etwas belebend )
Zum Abend 8–10 Tropfen ,dadurch ist der Schlaf erholsamer .
Für 30 ml habe ich 70€ gezahlt .
Das günstigere dunkle schmeckt zwar nicht so gut ,
aber mit Zucker zusammen und viel Wasser anschließend
ist es aushaltbar .

Wieviele Tabletten mit wieviel mg hast du jetzt aktuell noch ?
Wenn ich die Zeit finde , rechne ich dir aus ,
wie du am besten deine Tabletten verteilst .

Ein stärkeres Opiat würde ich persönlich nicht zusätzlich nehmen.
Oder halt dementsprechend extrem wenig davon nehmen .

Ich habe eben mal nachgesehen in der Opiat Umrechnungstabelle
Umgerechnet sind 600 mg – 80 mg Oxycodon .
Das ist zum Glück nicht so viel .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2461

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Bassemann,

zum Beispiel:

1–5 Tag 150mg – 150mg – 150mg sind 22,5 Tabletten

6–10 Tag 150mg – 100mg – 100mg , sind 17,5 Tabletten

11–15 Tag 100mg – 100mg – 100mg , sind 15. Tabletten

16–20 Tag 100mg – 100mg – 50 mg , sind 12,5 Tabletten

21–25 Tag 100mg – 50mg – 50mg , sind 10. Tabletten

25–30 Tag 50mg –. 50mg –. 50mg , sind 7,5 Tabletten

31–35 Tag. 50mg – 25mg – 25mg , sind 5 Tabletten

36–40 Tag 25mg – 25mg – 25mg , sind 3,5 Tabletten

41–45 Tag 25mg – 25mg –. 25mg , sind 3,5 Tabletten

Damit hättest du 105 Tabletten a 100 mg verbraucht .
Also noch irgendwo 5 Tabletten einsparen.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3623

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Good Job Yez...

auch mal hier für alle anderen die es interessiert ...eine Opioide Umrechnungstabelle



http://wwwuser.gwdg.de/~pctgoe/Seiten/Publikation/Opioide%20Umrechnen.pdf)
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Yez hat Folgendes geschrieben:
Damit hättest du 105 Tabletten a 100 mg verbraucht.

Er hat aber anscheinend nur 1000mg (1 Gramm)... Sad
105*100mg=10.500mg = 10,5 Gramm ...
Cheers
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2461

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Rock ,

stimmt , deswegen habe ich ja auch geschrieben,
dass er irgendwo noch 5 Tabletten einsparen muss .

Hatte ehrlich gesagt keine Lust noch eine erneute Rechnung zu machen.

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3956

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 13:58    Titel: Re: Tramadol mit Codein absetzen bzw. wie mit 1000mg entzieh Antworten mit Zitat

Bassemann hat Folgendes geschrieben:
, das ich noch genau eine Packung 100 Tabletten a´100mg Retard habe ...)



äähh, ...100 x 100 ergo 10.000 ergo 10 g , was´n los?

LG N
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1559

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 14:22    Titel: Re: Tramadol mit Codein absetzen bzw. wie mit 1000mg entzieh Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Bassemann hat Folgendes geschrieben:
, das ich noch genau eine Packung 100 Tabletten a´100mg Retard habe ...)



äähh, ...100 x 100 ergo 10.000 ergo 10 g , was´n los?

LG N


Hmm ... ja wiederhole nein Wink scheint heute der Tag der Rechenfehler zu sein. Erst die (analgetische) Potenz von Codein/DHC und dann dies ...

... wenn 1 Tablette 100 mg hat, dann sind 100x100=10.000=10g. Habe gerade extra nochmal Adam Riese gefragt. Yez, good job, Deine Rechnung stimmt (und die paar mg kann man bestimnt irgendwo abzwacken).

Rock, 1.000mg=1g, tatsächlich. (Oder 'wo ist der Fehler?' Wink).
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 15:36    Titel: Re: Tramadol mit Codein absetzen bzw. wie mit 1000mg entzieh Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Rock, 1.000mg=1g, tatsächlich. (Oder 'wo ist der Fehler?' Wink).


Anscheinend in der Überschrift: Tramadol mit Codein absetzen bzw. wie mit 1000mg entziehen..
Das verstehe ich so, daß er 1000mg zur Verfügung hat ... Vielleicht habe ich etwas überlesen, sorry dann, ich habe mich an die Angabe in der Überschrift gehalten.
Cheers
Nach oben
Bassemann
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 17:59    Titel: Mein Fehler, Antworten mit Zitat

Ich habe noch 10000mg 100 Pillen a 100mg

allerdings bin ich nun seit zwei Tagen auf 400mg 2x100mg morgens und 2x100mg abends. Zu meiner Frage mit dem Codein. Wenn ich das statt Tramadol so lange wie ein Entzug ungefähr dauert, also ca. 4-7 Tage nehme, bin ich dann "rezeptormässig" vom Tramadol weg und muss nur noch den körperlichen Affen durchmachen, wenn ich das Codein weglasse? Klingt eventuell etwas naiv Wink
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

hi basse,ich habe jetzt erst bemerkt das du zwei threads hast ich hab dir in dem
anderen was geschrieben.aber eins ist klar wenn ich schon zehn tage für den tramal
entzug brauchte brauchst du bei zehn jahren locker 2-3 wochen.

und von codein rate ich dir ab!und wenn du erst deine tramadoltabs langsam
abdosierst wirt du ab null trotzdem richtigen affen schieben deswegen würde ich tex
nehmen und lyrika.liess dir mal durch was ich im anderen thread geschrieben hab.lg
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2461

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bassemann,

du fragst hier mehrmals nach einem genauen Abdosierplan .
Ich habe mir echt die Mühe gemacht und es ausgerechnet.
Nicht Betroffene schreiben ich hätte einen guten Job gemacht.
Aber du hast es nicht mal nötig einfach nur Danke für deine Mühe zu schreiben.

Ich habe zwar das „ Helfersyndrom „ ,
aber jetzt bin ich raus .

Wünsche dir trotzdem gutes Gelingen.

Yez
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2018 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Geht das überhaupt Retard Tabletten zu Teilen oder Vierteln,wegen Abdosieren?

Ich frag deshalb weil ich auch Tramadol Retard 100mg hier habe wegen meiner Schulter...

In der Packungsbeilage steht klip und klar die Tablette darf nur als ganzes genommen werden...

Ich hab die Tabletten ganz offiziell vom Arzt,und hab dem auch 100% Ehrlich gesagt wieviel Alkohol ich am Tag trinke...

Er meinte Atemdeprssion usw würde eher dann bei Schnapstrinkern auftreten...

Ich hab mich an die Tramadol bis Dato nicht rangetraut...

Er meinte ich solle langsam beginnen mit 50 mg ,um sich ranzutasten,aber in der Packungsbeilage steht die Tablette könne nur als ganzes genommen werden...
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2622

BeitragVerfasst am: 4. Jan 2018 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Dr. Mabuse,

ich kenne keine Pille, die nicht teilbar wäre. Retard sollen im Ganzen geschluckt werden, um eine schnelle Anflutung, verbunden mit hoher Konzentration der Stoffe - und damit auch schnelleren Verbrauch derselben, zu vermeiden. Im Grunde, ist das Zeug doch so konzipiert, dass man sich damit nicht umbringen kann. Wär ja zu easy...Grüße nach Hessen! Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin