ADHS und Sucht

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mia30
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.02.2012
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2018 10:46    Titel: ADHS und Sucht Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,

Mich würde mal interessieren wie viele von euch ADHS haben.
Es ist ja bekannt das Adhsler ein hohes Suchtpotenzial haben und auch ich hab da meine Geschichte.

Ich war schon Jahrelang nicht mehr da, aber das Thema interessiert mich einfach

Liebe Grüße...
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3070

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2018 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mia,
dürfte schon so sein - allerdings wissen die meisten bis zu einem Test nicht, dass sie überhaupt ADHS haben.
Es gibt allerdings ganz gut funktionierende Selbsttests, Hinweise sind:
Föderschulbesuch, disziplinarische Prrobleme in der Schule, fehlende Schul- ud Berufsabschlüsse, früher Konsumbeginn

LG

Praxx
Nach oben
Mia30
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.02.2012
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 09:48    Titel: Danke für die Antwort Praxx Antworten mit Zitat

Ich bin fast etwas verwundert über so wenig feedback.

Jaaa... meine eigene Diagnose bekam ich auch erst mit 34 und hauptsächlich weil ich einen Sohn mit der Problematik habe.

Ich bin seit dem auf Methylphenidat eingestellt und habe mein Leben viel besser im Griff. Ich kiffe zwar hin und wieder mal aber lebe weitestgehend Drogenfrei.

Ich bin jetzt schon ein paar Jahre in einer Adhs Gruppe und sehe dort immer wieder wie viele eine Drogengeschichte mitbringen.

Und hier gibts niemanden mit der Thematik der was zu sagen hat in Bezug auf verbesserung der Situation durch Medikamente ? Auswirkungen der Impulskontrolle... usw ?

Oder ist hier schlicht einfach mehr der Konsum gefragt als die möglichen Ursachen ?

Liebe Grüße
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 10:51    Titel: Re: Danke für die Antwort Praxx Antworten mit Zitat

Mia30 hat Folgendes geschrieben:

Oder ist hier schlicht einfach mehr der Konsum gefragt als die möglichen Ursachen ?

Auch mit provokanten Ansagen wie der wirst Du kaum mehr Echo bekommen. Wenn Du mitliest, dann wirst Du feststellen, daß der Konsum hier weniger Rolle spielt, als man für ein Drogenforum annehmen sollte.
Ich vermute mal stark, daß jene von hier, die vielleicht ADS/ADHS haben, es gar nicht wissen. Hätte jemand Erfahrungen, er/sie hätte sich bestimmt gemeldet.
Cheers
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
daß der Konsum hier weniger Rolle spielt, als man für ein Drogenforum annehmen sollte.


Very Happy Very Happy you make my day! Very Happy Very Happy
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 624

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Mia,
wollte Dir letztens antworten, ist mir dann aber irgendwie... ADS-mäßig 🙄 ... durchgeflutscht... 😳😳😳
Meine Tochter und ich sind beide betroffen - vor der Disgnose meiner Tochter hatte ich mich für ein mega-unkonzentriertes Schusselchen XXL mit einem Gedächtnis wie ein Sieb, chaotischer Tagesstruktur und der Aufmerksamkeitsspanne von Toastbrot gehalten. Nun bin ich all das und weiß eben, dass das typisch für ADS ist. Die H-Komponente fehlt meiner Tochter und mir Gott sei Dank! Ist auch ohne schön anstrengend genug.
Schreibe später mehr dazu.

Nooria
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

wir hatten hier in der Vergangenheit schon einige Threads über ADS/ADHS.Ich glaube vor ein paar Monaten war der letzte von Schattengewächs ,die ja auch selber betroffen ist !

Was ich gehört habe ist das sehr viele Kinder die ADS oder ADHS haben, die Eltern Drugs/Alk konsumierten vor der Schwangerschaft und in der Schwangerschaft...

Naja,ich glaube nicht, das ADS/ADHS mit Ritalin heilbar ist, dafür ist die Gefahr des Rebounds zu stark und das ist dann nur noch schlimmer...

so Long
Mikel
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3070

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

ADHS ist auch mit Methylphenidat oder Dexedrin nicht heilbar - aber die Symptome lassen sich dadurch kontrollieren!
ADHS ist halt mit unserer modernen Welt inkompatibel, und nicht jede Familie kann aufs Land ziehen, wo die Kinder sich draußen "ausagieren" können und sich für jeden mehr oder weniger gestörten Menschen eine Nische findet.
Es ist andererseits aber auch toll, wenn eine 50-Jährige, die in ihrem Leben noch nie was auf die Kette gekriegt hat, kein Abschluss, kein Beruf, kein Job länger als 3 Monate, mit ein bißchen Medikinet die Ausbildung zur Berufskraftfahrerin packt - alle Prüfungen im ersten Anlauf und "beste Frau" seit Jahren!
Sicher ist auch, dass die ganze Ergotherapie und Verhaltenstherapie bei ADHS absolut nutzlos ist.
Auch kein Wunder, dass Eltern von ADHS-Kindern oft Substanzmissbraucher sind - ADHS ist genetisch bedingt und ein enormer Risikofaktor für Drogen- und Alkoholmissbrauch. ADHS-Kinder werden Konsumenten, und auch ihre Kinder bekommen ADHS und konsumieren Drogen (irgendwann)...

LG

Praxx
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
ADHS ist auch mit Methylphenidat oder Dexedrin nicht heilbar - aber die Symptome lassen sich dadurch kontrollieren!

Wenn du die Krankheit nicht heilen kannst, dann stürze dich auf die Symptome.
Praxx hat Folgendes geschrieben:
ADHS ist halt mit unserer modernen Welt inkompatibel ...

Was war eigentlich früher? ADHS als Begriff gab es noch nicht. Eine Ärztin, die ich kenne, selber alkoholabhängig - das nur am Rande, wird immer wütend wenn das zum Thema wird: "ADHS ist eine moderne Erfindung der Gesellschaft. Früher haben die Kinder draußen gespielt, heute sitzen sie vor TV, Handy & Tablet". Das Syndrom muß es ja schon früher gegeben haben - ist es damals, in der langsameren Welt nicht wahrgenommen worden? Sollte eigentlich besser in die heutige, schnelle Welt passen.
Praxx hat Folgendes geschrieben:
Auch kein Wunder, dass Eltern von ADHS-Kindern oft Substanzmissbraucher sind - ADHS ist genetisch bedingt und ein enormer Risikofaktor für Drogen- und Alkoholmissbrauch. ADHS-Kinder werden Konsumenten, und auch ihre Kinder bekommen ADHS und konsumieren Drogen (irgendwann)...

Da sind wir wieder - anderer Thread - bei der genetischen Vererbung von 'Sucht'?! Praxx, so wie Du das schreibst, scheint es ja geradezu unausweichlich, daß AD(H)S-ler und ihre Kinder eines Tages Drogen konsumieren, oder?!

Meine Ex hatte auch ADHS, meinte aber im Laufe der Zeit damit umgehen gelernt zu haben. Sie war nicht süchtig, aber ihr Ex-Mann war totaler Tabletten-Junkie und dann ich, polytox.

Auf Therapie war ein Portugiese. Er erzählte, daß er eines Tages Speed nahm und auf einmal das Gefühl hatte, 'ich bin zu Hause angekommen'! Als ich ihn fragte, ob er ADHS hätte, meinte er, es würde demnächst getestet. Speed und Methylphenidat wirken ja vergleichbar.

Gibt es eigentlich ein Gegenstück zu Speed <==> AD(H)S hinsichtlich Opiate <==> {Grunderkrankung XYZ}?!
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
daß der Konsum hier weniger Rolle spielt, als man für ein Drogenforum annehmen sollte.


Very Happy Very Happy you make my day! Very Happy Very Happy

Haha ... you made my day as well! Tja Marle, wer mit den Zündhölzchen spielt darf sich nicht wundern ... Very Happy Razz Very Happy
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Tja Marle, wer mit den Zündhölzchen spielt darf sich nicht wundern ...


Wie soll ich das im Kontext verstehen, Herr Brandmeister? Cool

Zitat:
Was war eigentlich früher? ADHS als Begriff gab es noch nicht.


Im schlimmsten Fall Zappelphilipp - oder auch "eine Person, die immer im Mittelpunkt stehen muss".
Im günstigsten Fall: Jemand, der Zuwendung und Aufmerksamkeit ganz für sich allein benötigt.

Bei Letzterem war man nicht so zimperlich - s'war nee harte Zeit Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3171

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Als ich noch jung war,als Kind/Jugendlicher hab ich oft Stunden im Feld an der Bach gespielt...

Staudämme gebaut,das Wasser wie es im Sonnenlicht glitzert..

Stichlinge beobachtet...und wenn sich ein Frosch ohne Stress ganz zahm auf die Hand nehmen liess hab ich das auch gemacht...paar Minuten beobachtet auf freier Handfläsche (konnte also jederzeit weghüpfen)...und dann wieder ins Wasser gesetzt...

Die heutigen Kids hängen doch nur noch auf Youtube rum,oder sehen sich Gewaltvideos auf dem Smartphone an...

Mich würds ja mal brennend Interessieren obs ADHS auch in Afrika,Indien oder Thailand gibt...
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2018 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Tja Marle, wer mit den Zündhölzchen spielt muß sich nicht wundern ...


Wie soll ich das im Kontext verstehen, Herr Brandmeister? Cool

Kannst Du (miß)verstehen wie Du möchtest, Marle. Im Kontext? Weißt Du selber - zumindest schätze ich Dich so ein.

Ich fresse nicht jeden Knochen, den man mir hinwirft. Manchmal probiere ich ... es gab mal jemanden, der dem Doktor so en passant einen Knochen hingeworfen hat. Schon gut gemacht - jedenfalls stürzte sich der gute Doktor ganz professionell auf den Knochen. Schadenfreude! Der Doktor hat nicht mehr reagiert darauf, vielleicht ist er auch schon beruflich Stoiker.

Der Brandmeister trifft mich übrigens nicht, ich bin auch Stoiker. Und mache gerade eine Eigen-Therapie im Sinne von ist-mir-doch-egal-was-andere-über-mich--sagen. A propos Stoiker, von allen Philosophen ist mir Sokrates der liebste. War zwar kein Stoiker, aber sehr klug. Und wurde dann hingerichtet - wegen Gotteslästerung und Verführung der Jugend (zum 'falschen' Glauben). Sokrates hätte nicht gezündelt, seine Methode war ganz anders.

P.S. Zappelphilipp - stimmt!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2018 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Kannst Du (miß)verstehen wie Du möchtest, Marle. Im Kontext? Weißt Du selber - zumindest schätze ich Dich so ein.


Ähm, also Du verwirrst mich Embarassed
Kam mir jetzt eher so vor, als würdest DU nicht verstehen. so schätze ich Dich zumindest ein Wink

Zitat:
Der Brandmeister trifft mich übrigens nicht, ich bin auch Stoiker.


Aha. Was soll uns das jetzt sagen?
Dass Du auch hingerichtet wirst?
Dass Du ein schweres Los zu tragen hast, weil Du meinst, Du wärst der Nachfolger von Sokrates?
Fragen über Fragen ...

Ich bin - hier - eher der Skeptiker. Cool
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2018 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

WAS?! Mit so'nem billigen Knochen? Damit kannst Du Mohandes nicht hinterm Ofen hervorlocken.

Und überhaupt. Immer auf andere zeigen, selber aber nix von sich verraten. Paar billige Plattitüden bei Bedarf oder paar Nebelkerzen schmeißen.

Was treibt Dich denn ins Forum, Marle? Dein Suchtproblem? Problem mit der Sucht? Oder Probleme mit Süchtigen? Oder was?!


Hier, für alle Gelegenheitsleser und für 'die Brüder im Geiste':

Aus: 'Beim Kugel kaufen erwischt ...' hat Folgendes geschrieben:
Marle hat Folgendes geschrieben:
Hallo Brüder im Geiste,
Ich hätt' da mal nee Frage: Mich haben die Blauen besoffen erwischt. Ich hab' denen gesagt, es könnte schon so gewesen sein, dass da irgendwo ein Bier rumgestanden hätte. Ich hab denen aber nicht gesagt, dass ich's gesoffen hab!
Sie ham mich auch nicht in flagranti erwischt, also keiner von denen hat gesehen, wie ich's getrunken hab.
Jetzt mal die Frage: Können die mich anzeigen?Können die mir den Schein wegnehmen?

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Tja, Marle
wie immer ... kommt drauf an! Bist du angetrunken am Steuer erwischt worden? Dann hängt es von den Promille ab - und ob du "nur" gefahren bist oder oder auch was angestellt hast dabei (Unfall, Tempo, Schlangenlinien, Stoppschild oder Rotlicht überfahren...)
0-5-0.8 ist"ordnungswidrig", gibt Bußgeld + evt Fahrverbot (bei Verkehrsverstößen ab 0.3!)
Ab 0.8 ist es eine "Straftat", gibt Geldstrafe + befristeten FS-Entzug ...

 
Marle hat Folgendes geschrieben:
... offenbar wirklich vorhandene Dummheit, die entweder von den Drogen gefördert wurde, oder aber durch sie erst entstanden ist.
Weil mal ehrlich: So blöd kann eigentlich kein normaler Mensch sein. Very Happy
Die Frage ist dann nur: Wird diese Dumm- und Dreistheit hier gefördert?
Cool ...

Boah, jetzt mal gaanz ehrlich - so blöd kann ein einzelner Mensch doch eigentlich nicht sein! Kein normaler jedenfalls. Was das alles mit ADHS zu tun? Nix!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin