Meditiert hier jemand ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3624

BeitragVerfasst am: 14. März 2018 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:
mikel015 hat Folgendes geschrieben:
Auch von mir mit allem Respekt... Rock... eigentlich habe ich gedacht das du den
„Modus Operandi“ dieses indischen Eulenspiegels durchschaut hast,da du ja sonst hier scheinbar der "Wissende" bist!

Diesmal ohne Respekt: Trottel !




Sepp,sehe das mal nicht zu eng, im Grunde können Rock und ich uns echt gut leiden und ich weiß ja wie er das meint... Very Happy
aber dies Spitze oben konnte ich mir eben auch nicht verkneifen... Wink


Rock, mal nen Spruch für dich...

Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat... Wink
Bruce Lee
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2699

BeitragVerfasst am: 14. März 2018 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Menschen die dich runterziehen wollen, beweisen damit nur, daß sie bereits unter dir stehen.
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2699

BeitragVerfasst am: 14. März 2018 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ups falsch. Sollte zu den Zitaten.
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1482

BeitragVerfasst am: 14. März 2018 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mikel,

wahrscheinlich hast Du Recht; ihr kennt Euch besser. Doch ich habe von Osho

' Das Buch der Geheimnisse 1300 S. lang ', ' Sex- das missverstandene Ge-

schenk ' ' Bewusstsein - Beobachte ohne zu urteilen ' last not least ' ' MUT-

lebe wild und gefährlich ' .

Die kleinen Bücher habe ich durch und finde sie durchgehend gut; den Wälzer

lese ich langsam kapitelweise.

Daher kommt auch der Begriff WEISHEIT Embarassed ; wenn man ein Buch kapitel-

Waise Embarassed liest.

Doch Du weisst ja, dass ich im Forum der Harmonietiger bin.

LG Sepp
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3956

BeitragVerfasst am: 14. März 2018 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Meditation ist gut, wenn man sie zu nutzen weiss. Bewusste Atmung und Steuerung des Zwerchfell bringen Befreiung und Kontrolle.
Ansonsten: ich bin mein Guru, ich bin mein Gott, ich bin mein Herr Very Happy

LG N
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2699

BeitragVerfasst am: 15. März 2018 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Was ich auch gut finde ist , Terry Pratchett Scheibenwelt, Chaos Magie und Milton Erickson NLP.

Und in der Konstellation, darueber Meditieren. Im lustigen Sinne.


LG andy
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1559

BeitragVerfasst am: 15. März 2018 04:29    Titel: Antworten mit Zitat

(Huhu Andy ... hast Du noch meine Fest-No? Sonst frage F.! Habe was für Dich, schamanistisch - brauchst Du gerade, glaube ich! Ruf mich an.)

Hütet euch vor falschen Propheten! Wenn jemand auf Geld aus ist, dann ist er kein echter Prophet. Oder wenn er lügt. Die Lüge stinkt, immer. Nicht jeder, der universelle Wahrheiten nachplappert ist ein Erleuchteter. Es steht mir nicht an hier Namen zu nennen ... seid einfach wachsam!

Ich habe einmal eine zeitlang in einem tibetischen Dorf in den Bergen von Nordindien gelebt. Rings herum sah man die 6.000-Tausender, schneebedeckt. Überall in den umliegenden Wäldern lagen Mani-Steine und Buddha-Statuen in Fels gemeißelt herum. Oft kamen Tibeter über die Berge, aus Flucht vor der mandarinisierung ihrer Heimat. In Yak-Felle gekleidet kamen sie über die schneebedeckten Pässe. Viele starben bei der Flucht im Eis des Himalaya.

Einer mit dem ich sprach, sagte 'Wenn du ein Bäumchen einpflanzt, dann gräbst du auch nicht jeden Tag an den Wurzeln um zu schauen ob es wächst'. Ja! Es gibt Samen die erst nach Jahren aufgehen, nach Jahrzehnten.

Einen tibetischen Schamanen sah ich. In Felle gekleidet, lange schwarze Haare. Seinen Blick, wie aus glühenden Kohlen, werde ich nie vergessen!

Letzens las ich irgendwo, daß dort in der Nähe bei Straßenbauarbeiten eine Mumie gefunden wurde. Paar 100 Jahre alt. Bei der Untersuchung stellten Wissenschaftler fest, daß sich dieser Mensch ganz bewußt und mit Methode zu Tode gehungert hat. Er starb im Lotussitz. Er gab sei Leben, um die Menschen in seinem Tal vor einer drohenden Hungersnot zu retten. Er hat nichts genommen ... nur gegeben.

Meine Gedanken zur Nacht. Salam euch allen, Mohandes
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2626

BeitragVerfasst am: 15. März 2018 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Mohandes,

Kundalini und Tantra sind eins - man arbeitet mit dieser Energie Smile Es ist möglich, nach einer Sitzung schon zu tieferen Bewusstseinsschichten vor zu dringen. Klar ist aber auch - das Wissen nutzt nichts, handelt man nicht danach. Meistens, scheitert es daran...Man müsste schließlich Konsequenzen ziehen.
Zudem setzt sie sich bei Frauen ab 40 frei (in schamanisch geprägten Gesellschaften, z.Bsp. waren es auch Frauen, die zu Rate gezogen wurden - NACHDEM die Kunalini Energie dem Geiste die Reife und Weisheit bescherte. In unseren gegenwärtig von Kapitalismus geprägten Gesellschaften, wird sie meist schlicht unterdrückt. (ähnlich, wie man sagt, die Nieren erschöpfen sich, bei unserem Lebensstil, Energieraubend) Ich erleb(t)e, was sie kann, mehrfach. Hab ich aber, glaub ich, ganz zu Anfang hier schon geschrieben. Hellfühligkeit wird auch massiv unterstützt, nach der Freisetzung. Ist schon ein geniales Werzeug. In wissenschaftlicher Hinsicht, hat man erforscht, dass sie zu mehr Kreativtät, Leistungskraft, ect führt. Aber anerkannt, wurde sie deshalb trotzdem nicht, ist uns Westlern zu suspekt, grins. "Kundalini-Yoga", wird ja angeboten, keine Ahnung, ob es das bringt. Aber aus dem Yoga, kommen auch die Siddhis, von daher - ein guter Lehrer, wär ja genail, ist aber meist nicht der Fall. Mich erinnerte das hier angebotene Yoga, oft an Gymnastik, lach. Die Adresse muss halt stimmen. Wink
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 15. März 2018 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Seppel 4 hat Folgendes geschrieben:
Doch es ist und war NIE Dein Stil,

Antworten mit lediglich EINEM Kraftwort zu geben. Ihr konntet doch gut

miteinander diskutieren.

War hat Dich so erzürnt, dass Du Mikel so nennst?

Dafür gibt es eine einfache Erklärung: ich hatte keine Zeit, war bis eben arg beschäftigt.
Zudem ist's so, daß ich auf die Palme gehe, wenn jemand mich so bezeichnet: "sonst hier scheinbar der "Wissende".
Ich melde mich halt nur zu Wort, wenn ich etwas zu sagen habe. Und ich betone immer wieder, daß ich eigentlich nur ein Glückspilz bin, einer mit mehr Glück als Verstand. Das ist meine Einstellung, nicht bloß nach außen gerichtete Projektion. Weit weg vom "Wissenden" also, aber doch jemand, der lange genug mit offenen Augen unterwegs war, um ein paar Kleinigkeiten durchblickt zu haben. Wer meine Posts liest, wird unschwer feststellen können, daß so gut wie immer das ehrliche Bemühen dahinter steckt, Anderen durch die Sichtweise von außen Denkanstöße zu geben und damit vielleicht etwas dazu beizutragen, daß es ihnen besser geht.
mikel hat's schon verstanden, daß das Trottel, so ehrlich das gemeint war, sich ausschließlich auf DIESE Sache bezieht. Wenn ich jemand generell als Trottel sehe, antworte ich gar nicht. Ist hier auch schon passiert.
Ich habe übrigens von Baba Irgendwer über Krishnamurti und Osho bis hin zu Yogananda alles gelesen, was ich in die Finger bekam.
Mohandes hat meine übrigens gut begründete Sichtweise*) wunderbar dargestellt:
"Hütet euch vor falschen Propheten! Wenn jemand auf Geld aus ist, dann ist er kein echter Prophet. Oder wenn er lügt. Die Lüge stinkt, immer. Nicht jeder, der universelle Wahrheiten nachplappert ist ein Erleuchteter."
Ich hab' ja viel mit Kunst zu tun. Auch beruflich. Da hab' ich es mir mit einigen wichtigen Leuten in der Szene völlig verscherzt, weil ich sie als Ekelfiguren bezeichnet habe. Der Grund war folgender:
Es ging um Otto Mühl, einen "Künstler", der eine Art Kommune betrieb, wo er etliche der Kinder der Kommunarden für seine pervers-sexuelle Befriedigung mißbraucht hat. Er bekam etliche Jahre Knast dafür. Und trotzdem gibt es Leute, die meinen, man hätte ihn nicht einsperren dürfen, denn als Künstler hat er halt "besondere" Ansprüche ... Da dürften nach der Meinung dieser Anhänger also Leben zerstört werden, nur um eine Person zu befriedigen. Bestraft dürfte diese Figur nicht werden, weil es sich um einen bekannten Künstler und damit um eine "Person öffentlichen Interesses" handelt.
Viele sehen diesen Osho ähnlich. Er hat ein paar Bücher mit schön klingenden Worten geschrieben, hat Hoffnungen geweckt, die nie Erfüllung fanden und er hat es geschafft, viele Menschen zu blenden.
Daß er dabei gleichsam über Leichen ging, seine Anhänger buchstäblich ausgesaugt hat, um sie dann materiell und mental ins Elend fallen zu lassen, das spielt in den Augen derer, die ihn hochleben lassen, keine Rolle ...
Cheers

*) Nicht nur Bekannte, sondern auch Freunde wurden von falschen Propheten wie Maharaji, Osho etc ausgenützt und zum Teil sogar richtig kaputtgemacht.
Ja, jeder trägt Verantwortung für sich selbst. Wenn aber jemand Orientierung sucht, und ein Anderer nützt diese "Schwäche" ausschließlich dazu aus, um sich selbst aufs Podest zu heben und mit dem Geld der Hilfesuchenden ein Leben in unglaublichem Luxus zu führen, dann steht der für mich auf einer Stufe mit Diktatoren etc.
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1559

BeitragVerfasst am: 15. März 2018 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Rock, gut ausgedrückt! Meine orientalische 'Schwäche' läßt ein so klares Wort oft nicht zu. Dem Gegenüber immer das Gesicht wahren lassen. In den Zwischentönen, den Nuancen, der Intuition liegt die Wahrheit.

Dann also doch germanischer Klartext: Osho war ein Arschloch! Ein Blender mit charismatischer Stimme. Einer der sein Jünger materiell (egal) und mental (!) ausgesaugt hat.

(Und an diejenigen, die seine Bücher lesen: da sind schon einige - universelle - Wahrheiten drin.)

Bhagavad Gita: ich habe eine Ausgabe von 1912. Ist total zerfleddert, haben schon einige drin gelesen. Theosophische Gesellschaft zu Leipzig. Wunderschöne Zeichnungen in Jugendstil darin. Hat mir eine Nachbarin geschenkt, die kurz vor ihrem 100en (!) Geburstag starb. Ich schlage irgendeine Seite auf ... und das reicht dann für den Tag.
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 31. März 2018 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe jetzt von der Samarpan Meditation gehört. Werde ich mal ausprobieren.

LG

Nehell
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1965

BeitragVerfasst am: 31. März 2018 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

upps - hier geht s ja auch weiter...
Also der Thread ist ja all in all hochinteressant,- hab mal "quergelesen"-
Mir ist aufgefallen, dass viele sog. "Gurus / Erleuchtete / Erlöste" - sie sich eben auch soo nennen (2/3) so ungefähr zu den Erkenntnissen kommen, zu denen ein Mix von Drugs bei mir geführt hat: (Opiate, Benzos, viel THC): nämlich:
Es ist eh alles egal. Selbstwirksamkeit ist unwichtig. Sie sitzen da, meist ziemlich fettleibig dazu, total zentriert und milde lächelnd, nur kommt substanziell keine rational vermittelbare soziale "message" über ihre Lippen... quasi nur dieses "es ist doch alles da, es gibt keinen Grund mehr etwas zu Wollen oder zu Tun usw..." ganz schön schwammig, für mich.
Ist wohl Geschmacksache. Also ich mag die Halb-Erleuchteten, die nicht soooo abgehoben sind, dass sie kein soziale Bewußtsein mehr haben. Also ihr Auftrag lautet vielmehr: REDUKTION von LEIDEN auf diesem PLANETEN.
Ihnen reicht es nicht, mit anderen Erlösten in "Licht, Frieden und Liebe" zu baden, sondern sie versuchen, ihre Erkenntnisse noch allgemein verständlich und rational an Seelen zu vermitteln, die "noch nicht soweit" sind,-
ganz grob zusammengefasst- ein Gedankenfetzen von mir! Cool
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1567

BeitragVerfasst am: 1. Apr 2018 04:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lust auf YOGA?

Dann starten sie damit sich
langsam nach vorne zu
beugen und Ihre
Hundescheisse aufzuheben.

Herzlichen Glueckwunsch!

Sie haben die Position
"herabschauender Hund"
gelernt. Very Happy
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 559

BeitragVerfasst am: 9. Apr 2018 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

vorhin habe ich ein paar sehr interessante Meditations-Gifs gefunden:

http://kengarex.com/a-collection-of-24-hypnotizing-meditation-gifs/

Einen prima Start in eine gelungene Woche wünscht

Nooria
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3624

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2018 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mal ein tolles Buch besessen, "Die Flucht des Adlers" von William Horwood.
Handelte von einem jungen Adler, der noch als Nestling aus der Freiheit entnommen und in einen Zoo gebracht wurde. Er war nie geflogen und lernte auch in seinem kleinen Käfig nur gerade mal, von einem Ast aus zum Boden zu gleiten und dort wieder hochzuflattern.
Aber im Nachbarkäfig saß eine alte Adlerin, die von einem Menschen verletzt gefunden worden war und so als erwachsenes Tier aus der Freiheit in den Zoo gekommen war.
Sie lehrte den Jungen, was es hiess, ein Adler zu sein, und erzählte ihm von der Freiheit.
Er musste ihr alles erzählen, woran er sich erinnern konnte, was er vom Horst aus gesehen hatte, Landschaft, Tiere, der Geruch der Luft, einfach alles.
Alle Adler in den Käfigen ringsumher hatten den allergrößten Respekt vor ihr, aber sie hassten sie auch, weil sie sie mit ihren Erinnerungen an die Freheit und ihrer Sehnsucht danach quälte, sie liess sie alle nicht vergessen, dass es eine Freiheit gab und sie sie erlebt hatten.
Sie erinnerte den Jungen auch immer an alles, was er ihr erzählte hatte, bewahrte seine Erinnerung an seine Heimat für ihn.
In der Fantasie des Jungen war die Freiheit das Paradies, er träumte davon, wünschte es sich, frei zu fliegen.
Eines Tages gab es einen Sturm und ein Ast durchschlug die Decke des Käfigs des jungen Adlers, und über ihm spannte sich der freie blaue Himmel - und der Adler war gelähmt vor Angst, er konnte sich nicht rühren, der offene Himmel, von dem ihn nun kein Gitter mehr trennte, schien ihn zu erdrücken, und es kostet ihn alle Anstregung und allen Mut und Unterstützung der anderen Adler, um schliesslich seine Flügel zu öffnen und loszufliegen.

Ich glaube, das ist die gefährlichste Falle auf einem spirituellen Weg - der Wunsch, nicht allein sein zu müssen, die Angst vor der Freiheit, sich auf sich selbst zu verlassen, und daran zu glauben, dass die eigenen Flügel einen tragen werden - dass man seiner eigenen Wahrnehmung vertrauen kann.


so long
Mikel
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin