Was machen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2018 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

moins,

gut, dass ich beim kiffen nichts empfinde was das Geld wert wäre, ich hab mMn zu früh /mit 16 angefangen, und das hat sich eindeutig auf meine Leistungen in der Schule niedergeschlagen, 1mal 11.Klasse wiederholt.
Wenn man so will war kiffen für mich Einstiegsdroge, 4 Jahre exzessiv, dann Depris vom Feinsten. Persönlichkeit nicht ausgereift etcpp und dann lag ne Prise H mit aufm Kopf, wo eigentlich nur Cannabis sein sollte. Die lag in meiner damaligen Situation goldrichtig, denn die miesen feelings waren wie weggeblasen
Drecksau , sag ich mir heute, aber ich wusste, das ich in Kreisen verkehrt habe, wo sowas mal passieren konnte.

Bei den Preisen heute lohnt sich für mich eh nur Selbstanbau bzw Cannabis auf Rezept als Geldquelle.
Ich selbst rauche heute nicht mehr.
Ich kenne einige , die hats von sog Badesalzen/Research chemicals tagelang ins Nirwana gerissen, ich find das fürn/e 16jährige/n Schüler nicht ohne das Zeug.

Aber was solls , keine Predigten, ich habs ja damals selber nicht besser gewusst und gewollt.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2018 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
h hab mMn zu früh /mit 16 angefangen, und das hat sich eindeutig auf meine Leistungen in der Schule niedergeschlagen, 1mal 11.Klasse wiederholt.
Wenn man so will war kiffen für mich Einstiegsdroge, 4 Jahre exzessiv, dann Depris vom Feinsten. Persönlichkeit nicht ausgereift etcpp und dann lag ne Prise H mit aufm Kopf, wo eigentlich nur Cannabis sein sollte. Die lag in meiner damaligen Situation goldrichtig, denn die miesen feelings waren wie weggeblasen
@Quasi, wahrscheinlich warst du einer von denen, die die Bong schon neben Bett stehen haben, und dann den ganzen Tag kaum aus dem Bett gekommen sind, warst du " so Einer " ? Ja, oder ?

Ich glaube, deine ganze misere liegt im Elternhaus, irgendwas
ist da falschgelaufen, bei der Erziehung.

Kann sein ?

Doch, wenn du mit 50 nicht aus dem Quark kommst, oder spätestens
mit 60 Jahren, kannst dich als sabbernden Opa in irgendeinem
Scheiss - Altersheim sehen,

Na ja,

doch,

Ich finde es gut, dass du das Immer wieder versuchst, rauszukommen.

Hast ja auch schon viel geschafft, die letzten 4 Jahre zumindest,
seit wir uns schreiben...

evtl. ist das bei dir auch so, wie bei mir...

Gummi - Band, das ich so oft mit so viel Kraft hinter mir her gezogen habe,
Immer wieder zurückgeschnellt, wenn " am Anschlag",
und wieder und wieder und wieder...

hoffe Immer noch, dass es mürbe wird, und reisst...

und frage neuerdings :

"an was ist das andere Ende des Bandes festgemacht " ?

Was ist die Wurzel ?


grüsse, K.


PS : Ich finde es gut, dass du, obwohl du dir offensichtich einen

" Wohlfühlcocktail " gemixt hast, dich hier mitteilst...
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2018 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Hütte brennt , dann 3 Wochen Entgiftung.
Aber so langsam ist das auch nicht mehr das Wahre.
Was sind 3 Wochen ?
Und dann?
Ich geh erst wieder auf Entgiftung , wenn ich danach iwo bleiben kann mit cleanen Rahmen usw.
Wenn du nach 3 Wochen rausgehst in dein altes Umfeld , werde ich zu 99% rückfällig, zuwenig Abstand, damit die Birne mal durchgefönt wird, da reichen 3 Wochen nicht aus.
Immer dasselbe Spiel.
Von Benzos runterdosiert, dann haste 3 Nulltage und gehst.
Das Gleiche bei Metha/Pola.Die Nulltage zählen, weil jeden tag clean , da kriegst du soviel Input, auf Substitut never ever.
Und so stark sein , nach Hause kommen und nichts nehmen, also wirklich nix, das geht nur mit Tagesklinik oder Gruppen/NA, auch wenn der Laden strange ist, aber da sind welche die clean sind.
Hingehen,Hinsetzen, zuhören.
Ich bin jetzt 50, aber einen Versuch weg vom Substitut der steht für mich fest , 100pro.
Der Zeitpunkt muss stimmen, ca so, dass du rauskommst wenns nachm Winter wieder warm wird.
Mir graut es schon vor Weihnachtsmann & Co, Scheisswetter und alles.
Da beneide ich Schlaumi.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3681

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2018 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus,

tja, gerade das Begreifen der eigenen Lage und das aktive Gegensteuern sind nun mal gerade bei Süchtels wie wir es sind, typische Dinge, die uns sehr schwer fallen Selbstüberwindung und Selbstreflexion sind Aspekte, die sogar gesunden Menschen oftmals schwerfallen.
Die Erkenntnis, nämlich die Einsicht, kommt dann, wenn man sich bewusst ist, sein Leben ein Albtraum ist.. und es viel schlimmer als zuvor ist, es SO keinen Sinn macht.
Du muss ja einen Sinn erkennen, einen Sinn, der dich motiviert dein Leben zu leben! . Nämlich..was wird denn sein ohne Sucht ? Wo liegt da der Sinn ? Was mache ich eigentlich dann..wenn ich nicht junke... ?
Und genau das ist.. nämlich die große Angst .. dass einen blockiert umzudenken und somit einen Sinn zu sehen und einen Willen zu entwickeln.
Man kann die Leere füllen.
Aber nur, indem man aktiv wird.
Das allerschlimmste,was du machen kannst,ist nichts tun...dann gehst du kaputt !

so long
Mikel
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2018 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wer ein Szene - Leben führt, steht unter Dauerdruck, mMn. Kenn ich ja auch noch von meinen Anfängen. Wie kann man sowas eigentlich 30 Jahre durchhalten? Du hast Kräfte, die Dir gar nicht mehr bewusst sind! Würde all diese Energie ins Clean sein gelenkt, kann man sich vorstellen, dass es doch möglich ist.

Der Stress führt auch dazu, dass sich das Gehirn verändert, nicht nur die Substanzen sorgen für Rezeptor-/Synapsen und biochemischen Veränderungen. Tatsächlich wird durch Stress eine Achse angeschoben, über die die Nebenniere verschiedene Botenstoffe ausschüttet. Cortisol,( Nor-)Adrenalin ist jedem bekannt, aber auch die Glukokortikoide werden dann exsessiv frei gesetzt - zerstören Neuronen des Hippocampus, so weit einige Studien in Richtung Demenzforschung...Wer "dauerleidet", oder im Hamsterrad sitzt, darf sich dessen mal bewusst werden. Das heißt, dass Entscheidungen, Überlegungen...erst mal recht eingeschränkt sein können.

Praxx erklärt das über die verrutschte Hirnchemie, was suchtmed bezogen ist, da passiert aber wohl einiges mehr - besonders über Jahrzehnte, bezieht man den Stressfaktor eines solchen Lebens ein. Da das Gehirn plastisch ist, bis ins hohe Alter, kann man dagegen steuern. Rezept: Laufen, Lieben, Lernen (kommt nicht von mit, passt aber zu meinen Erfahrungen, was "Hirngesundheit" betrifft)

Konzept: 3 Mo Abkicken, min 1 Jahr weg von allem. Danach, kann man l a n g s a m anfangen, sich zu orientieren. Anders funzt das doch gar nicht nach so langer Zeit.

Nach lächerlichen 3 Wo Entgifte ist noch gar nicht viel pasiert - da fehlt noch ü 1 Jahr, das man in Sicherheit ein sollte. Eben, bringt wenig, außer, dass man konsequent abdosiert wird, was man meist auch selbst hinkriegt - DANACH muss Schutz her. In welcher Form auch immer.

Mir ist klar, dass ein Flug nach Thailand doch ne recht große Aktion ist. Sogar ich fühle mich dazu bislang nicht im Stande, mag absolut keine langen Flüge und Asien zieht mich leider so gar nicht an, dabei weiß ich, neue Erfahrungen in die Richtung, wären sicher toll, auch aufgrund des doch sehr schönen Landes. In erster Linie interessiert mich Schlaumeier selbst (aber er kommt ja wohl zu Weihnachten, wie ich hoffe Smile) und mal was Neues, ist mir so ne Aktion wert, wenn ich es zeitlich einbauen kann, denn so weit fliegen, da lohnen 4 Wochen nicht. Aber Du kannst doch weg, wenn Du Rente bekommst - ist die durch?

Vor ein paar Wochen noch, ging es mir so mies, dass ich schon die Seite von Fleckenbühl anklickte...Ich würde alles tun, um aus dieser Situation raus zu kommen. Es ging nun auch anders...aber wäre ich da stehen geblieben, ich wäre dort eingequeckt, mit fest vorgenommenem Zeitplan. Denn da kann man auch noch leicht affig hin und man kann lange genug blieben, bis sich das Oberstübchen wieder erholt hat. Kein Zeitlimit und alles da, was der Mensch braucht, um wieder seine Fähigkeiten, samt Resilienz aufzubauen. Da siind mir die Regeln doch wahrlich latte, wenn es um mein Leben geht!

Wird ja wohl möglich sein, für die Katze jemanden zu finden. Deshalb, selbst vor die Hunde zu gehen, das nutzt dem Tier auch wenig und Dir noch weniger...haste ja selbst geschrieben. Sollte also kein Grund sein...der liegt wohl eher am ewigen Kreislauf, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint.

Manchmal, sind es viele kleine Dinge, die einen vorwärts bringen, step by step - aber Deine Situation, mit der Platte als erweitertes WZ - das wird wohl nix dort, da braucht es eine definitive Veränderung. Es hieß früher immer: raus aus dem alten Umfeld! Heute, gibt es synthetische drugs aller Art über Rezept. Auch das, hält einen wie festgeklebt.

Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit - was ist das denn noch wert in solch einem Leben? Freundschaft, ist wohl nichts, was man da benennen könnte, da muss man Schiss haben, dass einem noch was geklaut wird, wenn der Stoff zur Neige geht. Mal ein offenes Wort sozusagen. So ein Leben ist doch Stress pur!

Karin hatte Dir angeboten, zu kommen, ohne Zeitlimit sogar erstmal. - dazu sage ich nur: Menchen sollte man vorher mal gesehen haben, bevor man so was ausspricht. Das hab ich absolut verinnerlicht, diese digitalen Medien verzerren die Bilder eines Menschen so, wie man ihn sich "zusammen denkt". Caro hätte sogar bei ihrer Schwiergermutter Platz gemacht, für eine Entgiftungszeit. Ich wollte Dir ne super schöne und günstige Hütte hier anbieten,...Schlaumeier hat sich ins Zeug gelegt...

Find ich ganz schön großzügig von ihm! Auch in Thailand, sind 800 Tacken schnell weg, wenn man nicht mit Geld umgehen kann. Du hast noch nen weiten Weg vor Dir, Deine Hirnchemie wieder ins Lot zu bringen, dann zu Dir selbst zu finden und Dich im Leben zu behaupten. Egal wo.

Bin ja selbst auf dem Weg, der Aufwand ist eindeutig groß, der gegenwärtig allzu deutlich ist. Es gibt ne Menge Gefühle, mit denen man erst mal wieder konfrontiert wird. Usw. haste ja auch gemerkt, im vorletzten Sommer, als ne Cleanzeit da war.

All das, weißte selbst, denk ich mir. Und das mag es auch sein, was Dich so festhält. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, irgendwie richtet man sich ein. Das los zu lassen, wie auch die Substanzen, ist schwer. Und neue Wege zu beschreiten...

Ein Kumpel von mir, ist mit 51 nach Ibiza, hat vorher nen Kurs besucht, Spanisch gelernt und ist einfach mal los zur Saison, hat sich nen Job gesucht und ist durch alle klammen Zeiten, ohne Kohle, ohne sicheren Wohnsitz irgendwann zu festerer Arbeit, ner festen Wohnung gelangt. Er sagt, das hätte er schon früher machen sollen, raus aus dem gruseligen D. Wenn er hier ist, hat er nach 3 Wochen voll den Stresskopf - auf Ibiza geht es ihm gut. Er hat allerdings keine großen Suchtprobs, trinkt wohl öfter mal mehr, als ihm gut tut. Sonst kann er arbeiten, hart und lange. Hat was drauf, was Autos und Motorräder angeht, kann sich helfen. Da hab ich auch wieder mal gesehen, die helfende Hand sitzt ZUALLERERST am eigenen Arm!

Also erst mal klar kommen! Und wie Du schreibst, gut planen. Manchmal sind auch die schnellen Aktionen gut, aber von denen, bin ich weg und überlege sehr gut, was und wie ich es mache.

Ich würd es Dir wünschen, dass es funzt. Ein besseres Angebot kann nur hier was "solides" sein, das Du selbst angehst - aber ich wüsste nicht, was Du zu verlieren hast, außer den sicheren Untergang, wenn Du bleibst, wo Du bist. Idea
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2031

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2018 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

guter Beitrag von dakini... Idea - authentisch auf jeden Fall.

yep, - ich dachte auch, als ich hier reinzappte- das ist etwas "befremdlich" für mich- und ich muß einfach davon ausgehen, dass Quasimodus absolut in Not ist (verrutschte Gehirnchemie als Stichwort)- denn er bittet Schaumi um Hilfe, - und dieser antwortet auch (in anderen Threads ausführlich, macht es dir sogar noch "schmackhaft"- *Daumen hoch für Schlaumeier*! - denn er weiß ja, was er tut, - so jedenfalls meine Wahrnehmung-) und du gehst überhaupt nicht mehr darauf ein! sondern redest weiter über zig andere Themen...
*wunder, wunder* - du könntest auch nur schreiben, dass du die Vorstellung nochmal innerlich durchkauen mußt, oder irgendwas... aber das entzieht sich so allem, was mein Hirn noch nachvollziehen kann, sorry. War auch null fies gemeint, aber ich muß halt auch sagen, was ich denke.
Ich hoffe arg, dass du das Angebot annimmst, - ich jedenfalls find es total nobel von unserem Aussteiger in Thailand, dass er dir die Hand reicht. Ich würde an deiner Stelle schnell handeln, bevor es zu spät ist.
Meine 5 cent dazu!
LOVE & PEACE Cool
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2018 04:53    Titel: Antworten mit Zitat

Dakini und Schatti, wat soll isch noch schreiben?
Es ist traurig das sich die Anfragen des Quasi anscheinend als hohles Gefasel entpuppen und mein Angebot als vertane Lebenszeit. Um so trauriger weil so ein Angebot in der Form sooo spontan nicht mehr geben werde. Bin zwar gerne Hilfsbereit, aber irgendwie ist mir meine Zeit zu kostbar als sie an Luftnummern zu verschwenden.
Wie sagt man so schoen "keine Reaktion ist auch eine Reaktion" Wink Von mir aus "Danke fuer nichts, Quasi"

Allgemeininfo, ein Bekannter (4Cool von mir, Fruehrentner mit 900 Eus Rente, durchgeknallt, lebt hier (immernoch durchgeknallt) gut und zufrieden. In D kommt er gar nicht klar. Das unterscheidet Ihn von einem Quasimodus. Er macht und heult nicht auf doof rum.
Schoenes WE
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2018 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier,

kann Dich voll verstehen, aber haste natürlich nicht gewusst, wen Du da vor Dir hast. Die virtuelle Welt ist - milde ausgedrückt, sehr unübersichtlich.. Im Gegensatz zu Neb, wusste ich, dass Du was tun würdest, von dem Du keine Ahnung hast, weil ich im Gegensatz die Stimme schon an der Strippe hatte - das ist alles. (keine Sorge, ich hätte mich schon noch gemeldet, wenn das hier ernster geworden wäre, ich erkenne Quasis Rückzugstendenzen inzwischen) Ich hatte ihn 1x an der Strippe, er wusste überhaupt nicht, wer ich bin - ich hab in der ersten Sekunde gedacht, aufgrund der Stimme: niemals in meine Nachbarschaft. Ein echter Vorteil für einige, das rein virtuelle...Ich hatte schon meine Gründe, warum ich denke, Fleckenbühl ist das, was helfen könnte. Erst mal wieder klar in der Birne werden...

Sorry, Quasi,

gehör nun schon ne Weile zu den Leuten, die keinen cent auf Dich geben. Unzuverlässig ist milde. Hier, im Forum, weit weg von mir, ist das super ok Smile Da kann man nette Sachen von sich geben, das liegt mir.

Schlaumeier, er ist schon zurück geschnallst, als Karin ihr Angebot machte - das war doch im Schwierigkeitsgrad vergleichbar easy, sich in nen Zug nach Bayern zu setzen...wie kommst Du denn auf die Idee, dass er es auf nen 13 Std Flug schafft, mit umsteigen, usw...Von der Kohle ganz zu schweigen! Die geht erst mal für Stoff drauf. Bist schon lange weg davon, da geht hardcore Platte - und in Thailand in der Kiste zu landen..wer will das schon! Das ist hier WESENTLICH einfacher. Drauf sein, im Ausland ist OBERSCHEIßE, hab ich alles hinter mich gebracht, schon in sehr jungen Jahren. Ich würd das in so nem Zustand auch nicht packen - einzig, die VÖLLIGE Unzuverlässigkeit, die ist vllt eben doch Charaktersache inzwischen. Nach 30 Jahren, lol. Hut ab, das so lange "überlebt zu haben" Mein ich ernst. Da muss Hilfe her, die Du gar nicht leisten kannst! Das ist meine ehrliche Meinung.

Wir hätten uns schon längst persönlich kennen gelernt, wenn ich die lange Reise locker wuppen könnte.(hab Dir bisher nicht gesagt, dass ich unter Platzangst leide, hab schon bei 3,5 Std Flügen starke Probs, zuweilen)...Aber erst mal, hoffe ich, Dich hier zu sehen, Weihnachten, würd mich echt riesig freuen! - mich haste ja schon gesehen - und ich Dich und so sollte man das auch handhaben: sich erst mal ein Bild verschaffen!...auf nem öffentlichen Drogenforum,ohne sich je gehört, geschweige denn, sich gesehen zu haben -> meine Güte, kann passieren - so seh ich das. Schwamm drüber! Wink
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2018 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Weihnachten funzt nicht. Checke gerade Fluege fuer mitte Jan - mitte Feb. Wuerde dann gerne mal in den Pott kommen auf ein Kaeffchen, Bierchen, was auch immer oder einfach nur so. Wink
Weiss nicht, auf jeden Fall im ersten Halbjahr '18.

Hatte ja schon mal Besuch hier und hat ueberraschend gut gefunzt. Voraussetzung mit Quasi war eh erstmal eMailkontakt und evtl. Skype, Line oder facetime. Aber allein was alles nicht kam, und zwar eben alles, also einmal nix, ... was solls ... Rolling Eyes
Vieleicht kommt ja dat Karin. Und Du? Der Flug ist anstrengend, aber man wird bei Laune gehalten. Ich hau mir vorher immer nen Flachmann mit ein paar Benzos rein. Die tuns, bin ja keine Pillen gewohnt. Komme dann total entspannt an. Also keine Panik, einfach buchen und gut is ... Wink Laughing
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2018 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sorry, Quasi,

gehör nun schon ne Weile zu den Leuten, die keinen cent auf Dich geben. Unzuverlässig ist milde. Hier, im Forum, weit weg von mir, ist das super ok Smile Da kann man nette Sachen von sich geben, das liegt mir.
@dakini, ich finde es gut, deine Meinung zu sagen, finde jedoch, man sollte einem Menschen erst gegenüberstehen...

und, @Schlami, dat Karin sollte auf jeden Fall ihren neuen Reisepass nutzen, die

nächsten 10 Jahre, war sauteuer, und, ja extra für Thailand gemacht...

Mr. Thailand wohnt übrigens jetzt bei mir...bis jetzt iss okay, für mich.

krieg Miete von ihm, und kann sparen, für Ticket...




grüsse,


drück`dich, dakini,

bis dann, muss weg...

Karin
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2018 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, schade...sah uns schon um den Weihnachtsbaum tanzen Smile Nee, Im Ernst, hätte gern mal ein Weihnachten mit Freunden gefeieret dieses Jahr. Dann wär ich halt später zur family gefahren. Doch Du bist Anfang des Jahres - wie auch zu jeder anderen Zeit, herzlich eingeladen - und wenn die Zeit auf ein Käffchen reicht, vllt für nen netten Abend, freu ich mich auch arg - kann mir vorstellen, dass die Zeit kaum reicht, wenn man ins Erzählen kommt! Very Happy Bist schon ein Pfunds Typ!

Ziemlich unmöglich, dass ich darauf verzichte, Dich zu besuchen! Dieses Jahr, wird das wohl nicht mehr funzen. (schreib Dir aber noch ne mail) Vllt schenke ich mir diese Reise, wenn ich den Schein in der Tasche habe. Das wär ne Motovation zusätzlich, grins. Alles andere, ist ja eh immer zweckgebunden gewesen, Arbeit, Plätzchen suchen für später, Dosisreduktion...Wir sehen uns wohl erst mal hier, so Stand derzeit. Schick Dir nochmal meine aktuellen Daten, damit bleiben wir connectet. Cool

Oh Schreck, schon so spät...hier isses leider so, dass die Uhren straff laufen Rolling Eyes Und wie immer, bin ich auf den letzten Drücker gepoolt. k.A. wie meine Mutter so ihr Arbeitsleben hinbrachte - sie ist auch immer "etwas" zu spät dran...verflixte Epigentik - das kann doch unmöglich an mir liegen...Very Happy
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2018 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Karin,

natürlich - da stimme ich Dir voll zu. Aber zum Glück entscheiden wir das ja jeweils selbst Very Happy Du kannst ihm ja das Plätzchen freihalten. Ich höre auf mein Gefühl, in dem Fall auch auf meinen Verstand, grins.

Dieses Jahr hattet Ihr ja voll Pech mit dem Sommer. War das auf "Deiner Seite von München" genauso? Würd mich mal interessieren...naja, da kann man sich auch die Wetteraufzeichnungen anschauen, denk ich mir grad, keine schlechte Idee, mal sehen, ob es da Unterschiede gibt, mir hat Deine Seite zig mal besser gefallen, ich glaub, die ist sogar günstiger, aber vllt vertu ich mich da auch. Die Ärzte da sind einfach nur genial, da könnten sich die Knapser hier mal einen abschneiden! Aber hier herrscht ja schon Endzeit Stimmung...hat auch seinen Reiz.

Drück Dich doll!
Nach oben
Kamikaze1970
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2014
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 7. Sep 2018 12:11    Titel: kurzer Zwischenbericht: Antworten mit Zitat

Nach Gesprächen mit meiner Ärztin und Drogenberaterin bin ich zu dem Schluß
gekommen, dass ich wirklich schnellstmöglich etwas machen muss.
Nächste Woche Montag habe ich Aufnahmegespräch in LVR-Klinik Bonn.
Und mir wurde schon gesagt, dass z.Zt. nur eine kurze Warteliste besteht.
So schnell wird das mit der Therapie zwar nicht klappen, aber Hauptsache ich bekomme mal zwei Wochen Auszeit, wo ich nichts konsumieren kann.
In dieser Zeit möchte ich mich von aktuell 40mg Methadon auf Buprenorphin umstellen lassen, da damit der entgültige Ausstieg ja doch leichter fällt als mit Metha.
Ihr glaubt gar nicht, wie sehr mir die Hände gezittert haben, als ich vorhin meine Firma angerufen habe um denen mitzuteilen, dass ich erstmal ausfalle.
Weiß ja das wir ständig unterbesetzt sind, und das jetzt meine Kollegen meine Arbeit mitübernehmen müssen tut mir sehr leid, aber jetzt muss ich an mich denken(das waren die Worte meiner Ärztin).
Und so konnte es ja auch wirklich nicht mehr weitergehen.
Wenn ich einen Unfall bauen würde bei dem jemand zu Schaden kommt...DAS könnte ich mir NIEMALS verzeihen- und mein Leben wäre zu Ende.
Da ich mich dann nur noch abdichten würde.
Diese ständige Ambivalenz macht mich echt fertig...
Einerseits bin ich seit Jahren total unglücklich, aber das Methadon/ vorher Oxys und davor Heroin lassen einen halt Sachen aushalten, die ein gesunder Mensch schon lange geändert hätte.
Aber mit einer ausreichenden Dosis Opioide lässt sich ganz offensichtlich fast jeder Zustand lange aushalten.
Aber ich denke wir leben ja nicht um dieses irgendwie auszuhalten, sondern um eine entsprechende Lebensqualität zu haben- und uns (zumindest meistens) glücklich zu fühlen.
Aber dies ist schon lange nicht mehr der Fall- also das glücklich sein! Confused
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1585

BeitragVerfasst am: 7. Sep 2018 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kamikaze, finde ich klasse Deine Entscheidung!

Subu war nicht meins, aber für andere ist es genau das richtige. Auf jeden Fall ist damit der komplette Ausstieg einfacher.

Nur: ZEIT! Laß Dir Zeit. Vom H (und dann Metha, Oxy oder was auch) ist die Gehirnchemie dermaßen verbogen, das daß sehr lange Zeit braucht um sich zu regenerieren. Schnelle Dosisreduzierungen gehen fast immer in die Hose. Dann folgen Rückfälle oder körperliche Zipperlein oder psycho-Upfuck mit Depressionen oder anderen latenten psychischen Zipperlein.

Alles Gute Dir! LG Mohandes
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 7. Sep 2018 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

@ Schlaumi,

ich komm hier so easy nicht weg.
Ich kann es mir eh nur clean vorstellen, sone Aktion.
Und nicht auf den ganzen Substanzen, auf denen ich gerade bin.
Was soll ich denn bei dir machen, abturnen oder was ?
Nee, mein Lieber, entweder clean oder garnicht, sonst lande ich da , wo ich garantiert innerhalb kürzester Zeit voll den Bach runter gehe.
Gut Ding will Weile haben.
Meinen Polaentzug wegsaufen, haben zwar schon einige gemacht, ich werde nicht als Kiffertouri kommen, sondern wenn, dann , das ich auf jeden Stress mit Thaicops kriege, da brauch ich mir nix vormachen.
Ich gehe Anfang 2019 stationär, vorher muss ich hier den Ball flach halten und von dem Pola runter, dann sieht die Sache schon anders aus.
Ich sag dir, ich bin kein einfacher Kunde, und für weite Reisen wie zu dir, das geht nur clean und nicht halb clean und auch nicht 1/4 clean. Ich bin kein Kiffer, wenn dann saufe ich Alk, in diesem Zustand willste mich sicher nicht ertragen.
Ich brauch Zeit mann, schliesslich will ich nicht im Knast landen wegen irgendeinem illegalem Konsumscheiss.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin