Was geschieht mit uns allen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2021 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Nooria 24 hat Folgendes geschrieben:
Hömma, wenne Corona impfen geh's, brauchsse keine Angst zu haben.
Ich war heute, weil ich ne Gefährdete bin, und gebe Dir ma genaue Infos wie datt so ablaufen tut:


Nooria Laughing Laughing Laughing

Hahahahaha ... Laughing Laughing Laughing - bist Du sicher, dass Du eine "Gefährdete" bist, oder doch eher eine "Gefährderin" Laughing Laughing

Bekanntermaßen geht ja Corona mehrheitlich auf den Verstand, und wenn Dein Post jetzt nicht der Beweis ist, dass danach mit der Impfung nicht vollendes der Rest weggeschossen wird, dann weiß ich auch nicht mehr.
Aber das schöne daran: Es ist wie mit der Demenz - Du schreibst es selbst, man merkt es wenigstens nicht mehr, wenn nix mehr da ist Twisted Evil

Schönes Neues Jahr
Marle
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 664

BeitragVerfasst am: 4. Jan 2021 04:35    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
wow, hätte nicht gedacht, dass die Impfung so schnell wirkt Shocked

und mit der zweiten Impfung kommen dann noch 5G und bargeldloses Bezahlen hinzu?


Boay, ey! Ast! Datt is ja noch geila! Weissa datt sicha?

Nooria Mr. Green Mr. Green Mr. Green
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 664

BeitragVerfasst am: 4. Jan 2021 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Marle"]
Nooria 24 hat Folgendes geschrieben:


Bekanntermaßen geht ja Corona mehrheitlich auf den Verstand. . .

Schönes Neues Jahr
Marle


Moin Marle,

da sachse watt! Shocked Gezz bin ich mich den Kopp am Zergrübeln. . . und da Du ja nen ganz Schlauen biss, kannze mich da bestimmt bei helfen tun. . . nich mit den Zergrübeln mein ich, sondern datte ma ne schlaue Antwort hass! Confused

Also, wenn ich datt mit die zwei Impfen ma so ekstrapulieren tue, dann heißt datt doch wohl, datt die erste Impfe Dich ma nur halb schützen tut. . . abba watt heißt datt? Schützt die mich vonnen Kopp bis annen Bauchnabel und weiter unten is dann nix mehr? Odda meinen die, datt dann nur die lange Hälfte vonnen Körper datt Corona nich mehr kriegen tut? Und dann is datt welche Hälfte? Weil, wenn datt vonnen Kopp bis annen Bauchnabel is, ja dann issen Drops doch gelutscht, weil, anne Pumpe und anne Lunge kann dann ja nix mehr anbrennen. . . Abba watt is, wenn sich sonne Hälfte infiziert? Auweia. . . datt is doch Kokolores und da krich ich so richtig ein anne Pimpanellen, wenn ich mich da ma gründlich den Kopp drüber am Zergrübeln bin. . .

Nooria Rolling Eyes Shocked Crying or Very sad
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 4. Jan 2021 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Nooria! Bist Du ned die, die von der i eigentlich ned des wisse derft, was ich weiß? *neck*
Aber lassen wir das …
Eine Dialektliebhaberin. Toll!
Da will ich mich nicht lumpen lassen!

Deös Problem isch heutzudag, dass dia Welt Probleme hoat, die koine sen. Oand deös isch deös gröschde Problem, wenn überhaupt …
Also auf jeden Fall: Där Wieler hoat joa gsagd, dass jetzt dia Alte an Corona sterbet, wenn se sterbet. Oand wenn sie gimpft sen oand sterbet, dann sterbet se, weil se sowieso sterba müsset.
Dei Problem isch, dass du glaubschd, du hetsch a Problem, weil du dir was zermartre duasch, was gar nemmer da isch, wenn du Corona hoasch. Also s’Hirn. Weil was ned doa isch, deös koascht au nemmer an Marterpfahl schlaga. Verstascht deös?
So gsäh, hoasch du a Problem, deös kois isch. Oand deös isch dei Problem.

Dass de jetzt glaubsch, du dätsch älles omsaonscht kriega, weil de de impfa lasse hoasch, deös isch dann wieder a ganz anderes Problem. Weil deös isch wie mit de Handies, wo mr dr en Vertrag uffdruckt, oand du a handie omasonscht kriega dätsch. Aber nur dätsch. Weil wie bei alläm: Am End wird abgrechned. Oand dann goahts dr wie oim, der glaubt, wenn er jeden Sonntag en d’Kirch goaht, dann däder em Hemmel a schees Plätzle kriaga. So isch des mit em Impfa. Wenn’d droa glaubsch, dann bisch zwoar ned geschützt, aber wie dr Wieler und sei ErKaIiii joa sagt: Wenn’d dann verreckscht, dann isch deös sowieso egal, weil de sowieso verreckt wärscht.

Wie i dir scho gsagd han: Denk ned drüber noach, weil dafür brauchscht a Hirn, oand wenn de glaubscht, was de ned woischd, aber obedengd glauba willscht, dann duats au nemmer weh, wenn de am End vom Liad dui Arschkart zoaga hoasch.
Älles koi Problem, des ganze Problem! Verstaschd deös?

Grüßle
Marle
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2021 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

lebt euer Leben und giftet euch nicht an
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2021 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

ABM Maßnahmen Rolling Eyes

https://www.bing.com/videos/search?q=polizei+k%c3%a4mpft+gegen+schneem%c3%a4nner&&view=detail&mid=091DC1E5C06E387C0E6C091DC1E5C06E387C0E6C&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Dpolizei%2Bk%25c3%25a4mpft%2Bgegen%2Bschneem%25c3%25a4nner%26FORM%3DHDRSC3

immerhin...der gesicherte Rückzug nach gewonnener Schlacht war aus dem Lehrbuch - Respekt Exclamation
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3088

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2021 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

watch?v=OZZOdBEiEe0

Ist bei y..t...zu finden. Viel Spaß beim Zuhören über unsere schöne neue Welt Very Happy

Ich denke ja schon länger daran, dass es das Beste wäre, mich dieser Geräte zu entledigen, die ich seit wenigen Jahren nutze und mich dabei nicht rundum wohl fühle - eher im Gegenteil. Und da mehr und mehr Mist zu finden ist, habe ich bereits begonnen, meine Nase wieder öfter in Bücher zu stecken.
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2021 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

ich lese nur noch das neue Testament
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3088

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2021 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hilft Dir das? Very Happy
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2021 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Schöne Vorstellung, aber das ist mir dann doch ein wenig einseitige Lektüre.
Dann hätte ich ja Antworten auf die auf die Fragen des Lebens und müsste mich nicht weiter selbstzersören.

Ausserdem brauche ich erstmal ne vernünftige Lesebrille.

Ich hatte es nie so mit der Religion, und meine Aussage bezieht sich eigentlich mehr auf eine Begegnung, die ich im kh hatte.
Das war die Stationshilfe, die sich engagiert in diesen Einrichtungen mit christlichem touch, hauptsächlich um Deutschrussen vom Heroin wegzubekommen, weiss nicht ob du davon schonmal gehört hast.

Sie meinte zu mir nur Gott kann mir helfen , woanders ( Psychiatrie zB ) würde man mir sowieso nicht helfen können, konnten sie auch nicht, weil die Säcke mich nach 3 Wochen Entzug disziplinarisch entlassen haben auf Anordnung vom Chefarzt, mit der Begründung, das, wenn ich nicht am " Therapieprogramm " wie Ergotherapie teilnehme, sie meinen weiteren Aufenthalt nicht vor den Krankenkassen rechtferigen könnten.
1. war das in der Weihnachtszeit, wo es quasi kein Programm gab
2. war ich wirklich so entzügig, dass ich nicht ausser Reichweite des nächsten WC`s irgendwo rumlaufen wollte.

Das haben die nicht geschnallt oder wollten es nicht, keine Ahnung.

Ich hab diese Frau gefragt, ob sie wirklich daran glaubt, dass Gott existiert, und sie sagte es mir so überzeugend, das es schon unheimlich war.
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3088

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2021 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Manchem hilft sein Glaube und dabei kommt es nicht drauf an, welchem man anhängt. - Warum war Dir das unheimlich? Wink
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1662

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2021 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

das habe ich gespürt.
So, als wäre noch etwas im Raum anwesend, was man zwar nicht sehen kann, aber welches eine wahre Authentizität besitzt.
Es durchströmte mich eine warme Energie, leugnen zwecklos.
Was folgte war Demut.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2021 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Schöne Vorstellung, aber das ist mir dann doch ein wenig einseitige Lektüre.
Dann hätte ich ja Antworten auf die auf die Fragen des Lebens und müsste mich nicht weiter selbstzersören.

Nö, dann hättest Du überhaupt keine Antworten, die Du Dir auch ganz ohne Religion oder Glauben nicht selbst geben kannst.
Was Du aber nicht tust.

Ist immer wieder interessant zu beobachten, wie Menschen das, was vor ihnen, in ihnen und auf der Hand liegt, nicht glauben wollen, aber das Heil in etwas suchen, das niemand sehen und wissen kann. Wink

Abgesehen davon: Nein, die Bibel an sich ist überhaupt keine einseitige Lektüre. Schon gar nicht, wenn man Parallelen zur heutigen Gesellschaft und zur Politik, aber auch zu den Religionen zieht.
Mehr Facettenreichtum, wie es sich schon die Alten ausmalten, die dieses Buch geschrieben haben, gibt es eigentlich nicht. Ganz abseits von jedem religiösen Touch.

Sogar zur Sucht an sich gaben diese Alten ihre Erkenntnisse wieder:
(Sprüchen Salomons (Kapitel 23, 29-35) - die Symptomatik der chronischen Krankheitsphasen in einer Sucht):
„Wo ist Weh? Wo ist Leid? Wo ist Zank? Wo ist Klagen? Wo sind Wunden ohne jeden Grund? Wo sind trübe Augen? Wo man lange beim Wein sitzt und kommt auszusaufen, was eingeschenkt ist. Sieh den Wein nicht an, wie er so rot ist und im Glase so schön steht: Er geht glatt ein, aber danach beißt er wie eine Schlange und sticht wie eine Otter. Da werden deine Augen seltsame Dinge sehen, und dein Herz wird Verkehrtes reden, und du wirst sein wie einer, der auf hoher See sich schlafen legt, und wie einer, der oben im Mastkorb liegt. Sie schlugen mich, aber ich fühlte es nicht. Wann werde ich aufwachen? Dann will ich’s wieder so treiben.“

Grüßle
ES Marle
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3088

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2021 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Morgen befand sich manch Interessantes unter dem mir Zugesandten:

zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-aerzte-am-limit---kostendruck-statt-patientenwohl-100.html

Auch ohne eine Pandemie sind die Probleme im medizischen Sektor massiv zu nennen und gehen zu Lasten der Patienten und Mediziner. Nicht genügend Personal, Abrechnungskriterien der Kassen, Mio im Minus,..60-70% der angehenden Ärzte unzureichend ausgebildet, usw.

Bereits wenige Corona Patienten sprengen doch längst den ohnehin schon knappen Rahmen deutscher Krankenäuser, da nutzt die Aussage am Ende des Videos auch nicht, mit Blick auf andere Länder, wir stünden "besser" da, zumal das gar nicht unbedingt zutrifft. (NL, Schweiz,...)

Es wird doch so dargestellt von vielen Medien, als sei die Pandemie, die Erkrankung selbst das Problem. Dabei wäre Covid-19, wie manch (atypische) Pneumonie aufgrund einer Infektion, die ebenfalls komplikationsreich und tödlich verlaufen können, unseren Lehrbüchern schlicht zuzufügen und außerdem zunächst zu erforschen. Obduktionen gehören dazu, gezieltere Erhebungen, "genaue" Anamnesen, um die Krankeit besser verstehen zu lernen - von den ohnehin schon überlasteten Ärzten und Krankenhäusern, ist das jedoch kaum zu erwarten, da sie bereits mit dem "Normalalltag" an vielen Stellen überfordert sind. Und die Regierung keine nenneswerten Gelder zur Verfügung stellte - doch auch dafür würde es erst mal Menschen benötigen, Mediziner, die offensichtlich fehlen.

Im Zuge dessen dachte ich: "Der nächste Streich, die HPs "abzuschaffen", die bei vielen vor allem chronischen Krankheiten Patienten unterstützen und damit die Lage entspannen, wäre unglaublich dumm."

Wenn etwas durch die Medien geistert, dann solche Leute, die heute gar nicht mehr durch die Prüfungen kommen würden und vor 30 Jahren ihre Heilerlaubnis bekamen. Wie auch bei machen Ärzten, kann man froh sein, wenn sie in Rente gehen und besser ausgebildeten Behandlern Platz schaffen.

Längst sind es auch jüngere Menschen, die sich dem Heilenden verschreiben und bereits in anderen Fachdisziplinen ein Studium absolvierten, wissenschaftliches Arbeiten erlernten und durchaus in der Lage sind, zusätzlich zu den Lehrinhalten, sich weiter zu bilden. Weit entfernt von der "Esoterik-Ecke"! Behandlungserfolge bei auch als nicht möglich zu heilendem beschrieben, sind keine Seltenheit unter der Berufsgruppe, ganz im Gegenteil.

Bisher wurde der Bereich nur verunglimpft im öffentlichen medialen Raum, wohin gegen tausende von Patienten davon profitieren, zu einem HP zu gehen oder zu anderen, wie Osteopathen, die ebenfalls eine Heilerlaubnis zu erwerben haben auf diesem Wege. Und gerade auch deren Erfolge können sich ohne Weiteres messen mit jenen, die eine Approbation erwarben. Alles hat seine Grenzen, wenn bspweise Rezeptpflichtiges hinzu kommt, OPs, ect. Doch bis dahin, werden Leiden kurriert. Und tausende Patienten sind wieder arbeitsfähig. Auch in einigen anderen Staaten ist der Beruf anerkannt.

Aus eigener Erfahrung, kam ich dahin, mit solchen Möglichkeiten zu unterstützen und auch zu heilen. Die "reine" Schulmedizin war schlicht unzureichend und ist es in manchen Fällen auch bei zahlreichen anderen, der Faktor "Zeit" spielt neben Lehrinhalten die größte Rolle!

Es ist uns ein Anliegen, dies ins Auge zu fassen und für ein Abbild zu sorgen zukünftig, das dem Großteil gerecht wird. Das sind zumeist gut ausgebildete Behandler, die ihren Bereich sehr wohl beherrschen und ihre Grenzen nicht überschreiten. Zudem mit Ärzten arbeiten und ihre Patienten entsprechend überweisen.

Oftmals Erkrankungen, für die es keineswegs ausreicht, sich 10 min Zeit zu nehmen! Die Erfolge sprechen für sich, nur leider ist dies kein Gegenstand der öffentlichen Wahrnehmung über Medien. Lediglich viele Bürger können berichten und über Mundpropaganda wird weiter empfohlen.

Ich erlebte bereits vor sehr vielen Jahren mit, wie Krankheiten, bei denen der Patient bspweise einen Dermatolgen nach dem anderen aufsuchte und sein Leiden nur verschlimmert wurde - erst die Homöopathie setzte dem ein Ende. Inzwischen gibt es zahlreiche neuere Behandlungsmethoden zusätzlich. Und wir sehen ja mit eigenen Sinnen, wie hilfreich das oftmals für den Patienten ist.

Und umfasst auch die Psychologie. Nach einem Master, muss der angehende Psychologe entweder Jahre erst mal arbeiten oder den HP Psych machen, um überhaupt selbstständig arbeiten zu dürfen. Die Fachinhalte kann man sich anschauen - Bereich "Behandlung"/"Therapieformen" . Auch dort besteht Behandler Mangel. Wartezeiten bis zu einem Jahr, aber mindestens ein halbes, sind die Norm! Auch hier, kann der HP eine Stütze der Gesellschaft sein und des medizinischen Systems.

Eine Ergänzung, die ein riesen weiteres Loch entstehen lassen würde, bei "Abschaffung", nachdem das System Wirtschaftlichkeit verlangt, so dass noch nicht mal mehr die Hygiene - eine Grundlage!, gewährleisten werden kann vielerorts! Patienten mit Infektionen zu kämpfen haben, die sie sich innerhalb der Krankenhäuser holten, wie mein Großvater in jüngster Zeit, kurz vor seinem Tod, der lediglich stürzte und sich IM KRH mit Keimen infizierte und mit einer Blasenentzündung und einer Lungenzündung zu kämpfen hatte!

Die schlimmsten neueren Berichte waren wohl jene, über Menschen, die einsam im KRH starben, weil sie sich dort mit Covid-19 infizierten.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2021 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Für Dakini und andere Umweltbewusste ...
Empfehlenswert, wenn man sich ein eigenes "faktisches Bild", ohne jede Ideologie in die eine oder andere Richtung, machen möchte.

Es sind einige Dinge angesprochen, fundiert dargestellt und belegt, die mich an der derzeitigen, rein ideologischen und irreführenden Maßnahmen extrem stören.
Meine Meinung ist ja, dass eine Umstellung im Umgang mit der Umwelt, Klimaschädlichem, und eine sinnvoller, motivierender Hinwendung zu einem achtungsvollen Umgang mit unserer Erde und ihren Ressourcen notwendig ist.
Derzeit werden auf vielen Ebenen Weichen gestellt. Fatal ist es, wenn diese Weichen dann in genau die Gegenrichtung führen, aber dem unkundigen Volk vorgaukeln, sie würden zur Rettung der Erde beitragen.

Also - mal reinlesen!
Sieben Energiewendemärchen? – Ein Buch für UnzufriedeneSieben Energiewendemärchen? – Ein Buch für Unzufriedene
(André D. Thess, Physiker, Professor für Energiespeicherung an der Universität Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt)

"Viele Menschen in Deutschland sind unzufrieden mit dem Stil öffentlicher Debatten zu Energiepolitik und Klimawandel. Denn zahlreiche Wortführer vermengen Dichtung mit Wahrheit, Gedanken mit Gefühlen und pflegen den Gestus moralischer Überlegenheit. Das vorliegende Buch nimmt sieben kontroverse Energiewendethemen unserer Zeit unter die Lupe. Der Autor legt durch sachliche und zugleich unterhaltsame Analysen den Wahrheitsgehalt der Argumentationsgebäude frei und beschreibt ihre vielgestaltigen politischen Fassaden. Er zeigt insbesondere, dass energie- und klimapolitische Entscheidungen durch Verknüpfung wissenschaftlicher Erkenntnisse mit persönlichen Werturteilen zustande kommen und dass es deshalb in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft keine alternativlose Energie- und Klimapolitik geben kann. Das Buch bildet mit seiner sorgfältig beschriebenen Analysemethode und praxisnahen Kopfrechenaufgaben den Leitfaden für eine sachgerechte, kontroverse und zugleich kurzweilige Energie- und Klimadebatte mit Familie, Freunden, Kollegen und Politikern."
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin