Was geschieht mit uns allen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2020 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:


Die Regierung sieht das kritisch und ich ebenfalls..

Alle Querdenker und Kritiker der Maßnahmen sind xxxx
hast geschrieben.

Bedenke: alle Hartz4ler sind Taugenichtse, Sozialschmarotzer und Faulenzer, die nicht arbeiten wollen. Die Regierung sieht das auch so. Deine Regierung!

Ich schätze, Praax hat schon richtig interpretiert und "wahr" gemeint - und geschrieben Wink
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3087

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2020 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ast, Du weißt doch, dass Alk und all damit einhergehendes, nicht das ist, was einen Menschen zeigt. Im Grunde seines Herzens, da bin ich mir sicher, ist Doc anders, als derartig verfasstes, annehmen lässt. Substanzen aller Art, verändern uns - das ist doch nix neues, - gerade bei ihm mit all den Veränderungen (beruflich ect), die sein Leben prägten, im Kern der Alk. Und auch zu lesen ist, dass er "klarer", anders rüber kommt. Im Zuge der Zeit, wird es jedoch immer "schlimmer"... Wie schade, unglaublich vergeudete Lebenszeit!

Gerade gegenwärtig, sind wir alle sehr "angespannt", wenn wir nicht dagegen steuern, mit dem, was uns noch zur Verfügung steht... gestern mal wieder, lernte ich neue Menschen kennen, es ist ja nicht gar so einfach mehr, (neue) Leute zu finden, die zu einem passen. Aber es gibt sie noch - das ist auch was, was uns unterstützt und unseren Blick wieder ein bischen mehr weitet, wie manches andere...

Wir haben wir gelacht! Die beste Medizin Smile

Man sagt, andere Länder/Kulturen weiten den eigenen Horizont, das empfand ich bei vielen Reisen so, wenn wir unterwegs waren, nun sehr eingeschänkt noch möglich - mein Verständnis dafür, ist nahe null im Übrigen. "Schutz" könnte durchaus gewährleistet sein, wenn die Menschen nicht "zwangserzogen würden", sondern man mehr für Aufklärung/Prävention (auch medizinisch, anstelle von Panikmache) in Betracht ziehen würde - es kommt mir ein bischen ähnlich vor, wie bei einem Kind, dem man Regeln aufbürdet, ohne zu erklären, warum.

Und Nehell, durchaus eine Anmerkung Deinerseits -> man kann seit Änderung zugunsten einer vorrangigen Medikamentierung, auch solches verstärkt erleben, sehe ich im Kern, dass mancher Arzt wirklich nicht mehr selbstständig denkt (früher hörte man doch nicht ständig: "ich weiß es nicht") und behandelt und Angst hat obendrein - begründet, dass man ihm große Probleme macht von Seiten der Kassen...Aber Praxx gehört nicht dazu, er ist einer jener, die immer offen blieben, auch im eigenen Fachbereich, nicht aufhörten zu "lernen" , so wie es sein dürfte/müsste, würde man sich weiter bilden, neues einbeziehen...und ich bin durchaus dankbar, wenn er hier aufklärt etwa!

Was haben wir da (wieder) erlebt in letzter Zeit! - wenn im Onkologischen Bereich bspweise keine Ahnung von Schmerzthera besteht, weil tatsächlich nicht gelehrt, hingegen wusste der Junge Arzt weit mehr, doch er hatte nix zu melden, weil der alte Oberarzt sagte, die paar mg wären eine Elefantendosis, null Ahnung von Substi, etc, der junge Mediziner, hat sich kurz eingelesen, wie er sagte (in der ersten Klinik zu Beginn der Diagnose) und wollte das anpassen, doch ihm wurde kurzerhand der Mund/die Behandlung verboten, abgekanzelt von dem alten Idioten: es gibt keine Entschuldigung, für derartige Unterlassungssünden des Nichtwissens, die zu massiven Lasten der Patienten führen... Ein Mensch, der so krank ist, wie bei Krebs, muss sich auch noch mit zu verhindernden Unsicherheiten rumschlagen, dass noch nicht mal das, gewährleistet gewesen ist. - warum? Weil in der folgenden Klinik die Station gewechselt wurde, wieder jemand anders drauf los medikamentierte...anders, als jener Behandler, mit dem ich kommunizierte zuvor! Wir waren uns nicht nur einig, es wirkte auch, eine wichtige Säule!

Konkret: im Entlassungsbrief: von einer Tante aus der Palliativ verfasst, nicht von den beiden Ärzten, die eigentlich zuständig waren und mit jenen das bereits geklärt war: 2 mal 24 mg Hydro Shocked Wo die Äquivalenz Dosis bei 80 mg liegen würde und zusätzlich, man einiges mehr für die Schmerzreduktion benötigt...Ok, Hanna hat da wieder mal nicht aufgepasst. Aber es ist Sache der Behandler!

Der gegenwärtige Arzt nennt die Dosis, die sie benötigte, als "keineswegs allzu hoch" -> 5 Ärzte, 5 unterschiedliche Meinungen.

Zu den "Corona Regeln":

Mein Großvater starb gestern im AltenPflegeheim allein, aufgrund dessen, dass meine Mutter nur 3 mal/Wo zu Besuch kommen durfte, nicht zu ihm "durfte"...Sie macht sich Vorwürfe, weint verzweifelt! Ist am Ende ihrer kräfte. So habe ich weder sie, noch meinen Stiefvater je erlebt. Sie sind beide völlig durcheinander.

Dabei konnte sie doch nichts dafür, dass man ihr den Zutritt verwehrte. DAS macht es mit den Menschen, dieser Horror der Kontrolle, Verweigerung von Menschlichkeit! Ich schrieb zuvor, dass sich eine Frau wegen einer relativ harmlosen Geschichte, einer OP unterziehen wollte, sich IM Krankenhaus mit Covid-19 ansteckte und laut verzweifelt weinend nach ihrem Mann, ihren Lieben rief und ALLEIN VERRECKTE Exclamation

Welche Armseligkeit in Person, stimmt solchen Entwicklungen/Darbietungen unserer ENTMENSCHLICHUNG zu aus dem Volk Question Exclamation

P.S. mein Opa war im Reinen mit sich selbst, als er starb. Ich selbst auch, ihn betreffend, er wurde fast 100. Ich denke erst, wenn ich dort bin, werde ich mich emotional verbinden können, mich verabschieden, Rückblicke, das wenig Schöne mit ihm in den Vordergrund holen können.

Zudem viel zu viel andres, das mich einnimmt...ich war ihm auch nicht so nah, wie den andren Großeltern, ließ meiner Mutter ihren Willen, dass sie mich "fern hielt", um mir ein freies Leben zu schenken, ich bot ja an, ihn zu versorgen.

Doch für sie, war es viel wichtiger, mit ihm die letzten Jahre näher zu kommen - da zuvor eher "innerlicher Abstand" von seiner Seite aus. Er war ein harter Knochen, wenig liebend, eher hart, schlug die Hunde, ließ die Jagdhunde zum "scharf machen", auf kleine Katzen los, im Keller eingesperrt...hat meinem Stiefonkel, meiner Mutter und mir, doch recht großes Leid zugefügt...Im Alter nun erblindet, die mir sehr liebe Oma vor ihm gestorben, als er von meiner Mutter abh. wurde, wurde er zugänglicher...Ich würde lügen, wenn ich schreiben würde, sein Tod ist ein (großer) Verlust für mich.

So viel zur "Richtigkeit" der Vorgaben, die umbarmherzig sind. Was werden wir für Menschen, die all dem zustimmen, was ich beschrieb! Ja, was macht das mit uns allen Question Sowas geht weniger durch die Presse, oh Wunder Rolling Eyes
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2020 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
ich denke mal, der Hass kommt von beiden Seiten...


Denke ich auch. Viele Menschen sind hierzulande sehr gereizt und kommen
ans Limit, weil die Corona-Krise finanziell gesehen viele in
existentielle Krisen stürzt.
Will nicht wissen, wie viele Jobs seit Februar diesen Jahres
über den Jordan gegangen sind.
So was löst bei nicht wenigen grosse Wut und Hass aus.

LG

Nehell
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2020 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Nehell hat Folgendes geschrieben:
ast hat Folgendes geschrieben:
ich denke mal, der Hass kommt von beiden Seiten...


Denke ich auch. Viele Menschen sind hierzulande sehr gereizt und kommen
ans Limit, weil die Corona-Krise finanziell gesehen viele in
existentielle Krisen stürzt.
Will nicht wissen, wie viele Jobs seit Februar diesen Jahres
über den Jordan gegangen sind.
So was löst bei nicht wenigen grosse Wut und Hass aus.

LG

Nehell

Schnick Schnack - die wollen alle nur Sodom und Gomorrha Twisted Evil
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3853

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2020 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Marle schrieb:
Zitat:
Bedenke: alle Hartz4ler sind Taugenichtse, Sozialschmarotzer und Faulenzer, die nicht arbeiten wollen. Die Regierung sieht das auch so. Deine Regierung!


Nicht nur die Regierung,die Bevölkerung ebenso,und ich meine mich dunkel erinnern zu können,als ich noch Arbeiten war,ebenso gedacht zu haben...
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2020 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Um noch mal zum Anfangsthema zu kommen: Ich denke nicht, das die großen
Konzerne bestimmen wie wir leben, das tun meines Erachtens
die internationalen Bankenkartelle, die durch ihre Macht Kredite
zu vergeben und Zinsen zu nehmen ohne weiteres die größten
Konzerne und Börsen kontrollieren.
Das wird aber heute kaum wahr genommen.

LG

Nehell
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2020 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bisschen sehr einfach gedacht, oder?
Denk mal ein bisschen um die Ecke.
Was oder Wer sind "die Konzerne"?
Wer oder Was finanziert die Banken und ermöglicht es ihnen, Kredite zu vergeben?

Es ist ja nicht so, dass es das viele Geld vom Himmel regnet.
Wenn Du mehr darüber wissen willst, schau Dir am besten die Anteilseigner der Banken und Konzerne an. Wird aber eine Mammutarbeit, weil die Spuren dabei tunlichst versteckt und verwischt werden.

Gemessen an der Weltbevölkerung haben ein paar (sehr) wenige Milliardäre und Billionäre ihre Finger in allem mit drin, bekommen (immer noch) nicht genug.

In einer Welt, in der es für die Masse der Bevölkerung rund läuft, in der alle zufrieden und glücklich sind, gibt es keine Geld-Expansion. Erst die Krisen, Kriege, Scharmützel usw. schaffen eine echte Geldvermehrung.
(Gibts ein schlaues Buch darüber, glaube, irgendetwas mit "erst Veränderung schafft Wachstum" oder so ... - musst Du suchen ...)

Grüßle
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2020 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Verschwörungstheorien und Aluhüte:
Im Verlauf einer Podiumsdiskussion des World Economic Forum (WEF) von Klaus Schwab, die am 17. November stattfand, wurde deutlich, dass EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die von Bundeskanzlerin Angela Merkel als solche eingesetzt wurde, eine Unterstützerin der WEF-Agenda „The Great Reset“ ist. Von der Leyen und Ex-US-Vizepräsident John Kerry äußerten sich positiv über den „Great Reset“: „Meine Damen und Herren, die Notwendigkeit einer globalen Zusammenarbeit und diese Beschleunigung des Wandels werden Treiber des „Great Reset“ sein. Und ich sehe dies als eine beispiellose Gelegenheit“, so von der Leyen.
COVID-19 sei dabei ein “great accelerator of change” (was natürlich im Endeffekt auch der Fall ist).

Corona führt zum radikalen Umbau der Gesellschaft. Wie diese aussehen soll, beschreibt der „Great Reset“ von Klaus Schwab. Demnach werden Bürger bald nichts mehr besitzen und „glücklich“ darüber sein. Jeder, der Schulden habe, könne sich diese vom „Staat“ bezahlen lassen, müsse aber im Gegenzug bestimmte Rechte abgeben. Die derzeit in Deutschland und Europa praktizierte Politik wird uns als „alternativlos“ verkauft.

Das alternativlose Europa Twisted Evil
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2020 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

http://davosclass.tni.org/
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3087

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

watch?v=dyg8TJaMwvw
-> der link ging nicht raus, wie bislang, auf y...tupe

Ein Video (derer gibt es einige), das man gut schauen kann - fiel mir zufällig in die Hände und beleuchtet einen Teilbereich meiner Zeilen, die ich auch hier einfügte. (altes Material, ein kl Teil der anfänglichen Kritik), die Ausmaße sind weit umfangreich, alles betreffend. "Ganzheitlich" ist für mich keine Med Richtung Laughing

"Was macht das alles mit uns?" - hat einen Vorlauf über Jahrzehnte. Man darf niemals isoliert betrachten - Marktmacht "einer Handvoll" geht mit massiven Auswirkungen einher, die die ganze Welt verändern. Und uns bescheren, wo wir heute stehen. Die Themen bauen aufeinander auf, wie die Auswirkungen. Bsp: Krebs erregende Stoffe führen zu steigenden Zahlen im med Bereich, Substanzen nehmen auf Gehirne Einfluss. "Plaques", lediglich ein Teil der Wahrheit. (Postmortum fanden sich Ablagerungen von Pestiziden, Metaboliten, ect. - für solche Studien fehlt das Geld, es kommt nicht an)

Umweltschäden in unglaublichem Ausmaß, Vergiftungen des menschlichen Organismus, ...sowie die alltäglichen Lügen der Konzerne (Glyphosat, um nur eines, das bekannteste, zu nennen, ist sehr wohl giftig - für alle Organismen), die von Seiten auch besonders der deutschen Politik geschützt werden. - es wird auch kurz aufgegriffen, dass Deutschland keine unabhängigen Kontrollen macht, sondern Studien von Herstellern nutzt, zur Zulassung. Wie geschrieben, das ist nur ein SEHR sehr kleiner Ausschnitt zum reinschnuppern.

Ich benötige keine Recherchen dazu, arbeitete mit Datengrundlagen von der Pike auf, Agrarwissenschaften & Umweltmanagement (inkl Schadstoffe in der Umwelt...). Menschliche Gesundheit, die Konsequenz.

Auch Umweltmedizinisches muss schließlich finanziert werden. Nur Konzerne haben die Gelder i.d.R. Jahre las ich Bücher noch und was zu finden war, an Quellen im Bereich Lebensmittel bspweise.

Hab mich also lange damit befasst und der Film ist wirklich nur ein winzig kl Ausschnitt. ...digitale Auswirkungen (auch auf das Gehirn) und vieles mehr. Das würde geschätzt etwa 50 J Arbeit benötigen, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen, sich verschiedenen Fachrichtungen zu widmen. Würde man Psychologisches, Wirtschaftspolitisches einfügen wollen,... käme man auf etliche Jahre mehr. Ein Menschenleben würde nicht ausreichen.

Das Video mutet sehr harmlos an, entgegen den tatsächlich umfangreichen Entwicklungen und Auswirkungen auf Umwelt und Mensch. Die Pharma - nun Thema bez Impfung hat ebenso wenig Ahnung, wie sich neue Technologien auswirken, wie damals Agrar Wissenschaftler.

Ich stehe dem ebenso hilflos gegenüber, wie alle Menschen, ungeachtet von (begrenztem) Wissen, ich kann nichts tun, außer im Kleinen zu unterstützen. Menschen aufmerksam zu machen, hat noch nie zu etwas geführt, so mein Resümee. Das war schon im Bereich Tierschutz so...damit fing ich an, ohne zu wissen, wo ich "landen würde", noch nicht mal Abi.

Ich sagte zu meiner Mutter, als ich es in der Tasche hatte, die Ausbildung als LTA gerade fertig, während dessen ich bspweise lernte, wie man Versuchsfelder anlegt, um Züchtungen, Pestizide, ...zu untersuchen und einiges mehr :" Ich werde ab nun für den Rest meines Lebens lernen." Das ist nun viele Jahre her.

Im Ergebnis wurde ich zu einer Kritikerin, die an nichts mehr glaubt, als an das Gute im Einzelnen (entgegen trockener Wissenschaft)

Doch sind Gesellschaften an einem kritischen Punkt angekommen und das ist für jeden von Belang. Ich habe wirklich keinen Dunst, was noch auf uns zukommen mag. Ob es was ändert, dass sich mehr und mehr Menschen "auflehnen"? Ich bezweifle es. Sogar renomierte Wissenschaftler werden in Verruf gebracht. Und wir haben Sorge, dass das Mittel, das nicht patentierbar ist und Hanna hilft, endgültig den Weg geht, gänzlich verboten zu werden und Ärzte, die damit arbeiten, ihre Approbation verlieren, wobei sie nachweislich vielen halfen.

Das Netz ist ein Werkzeug geworden und die Menschen selbst sind es, die es missbrauchen und jenen in die Hände spielen, die weit höhere Interessen verfolgen, als in Verruf zu bringen/zu hypen. Ein kleiner Baustein von mehreren. Ich wüsste wahrlich nicht, was daran zu "komplex" sein soll, zu erfassen, wie hier mancher meinte. Es ist ganz einfach und bedarf lediglich aller Sinne, denn das Ergebnis ist das gleiche. Jeder kann sehen, wie sich unsere Umwelt veränderte. Bis hin, am Tropf der Pharma zu hängen. Von mehrfach Medikation, ...zur Massenimpfung. Ne wahre Erfolgsgeschichte.

Ich begleitete eine ehemalige Kommilitonin zu einem Seminar (Reiki), da ich gerade zu Besuch war, es hat mich nicht wirklich interessiert...es wurde eine Stelle aus der Bibel zitiert: "..und hütet euch, die Kaufleute werden kommen.." In der griechischen Übersetzung: "..und hütet euch, die Pharmazie wird kommen..." soll geschrieben stehen. Ich notierte mir leider nicht die Stelle...Gibt es Bibelkenner hier?

Wir werden erleben, wie die Impfungen wirken. Sie sollen leichte Nebenwirkungen zuweilen haben, jedoch zu 95% "schützen" - na denn, los geht´s ab Januar. Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
...es wurde eine Stelle aus der Bibel zitiert: "..und hütet euch, die Kaufleute werden kommen.." In der griechischen Übersetzung: "..und hütet euch, die Pharmazie wird kommen..." soll geschrieben stehen. Ich notierte mir leider nicht die Stelle...Gibt es Bibelkenner hier?

So was steht nicht in der Bibel - Kaufleute waren immer und überall da.

Aber es steht was anderes in Bezug auf "Kaufleute" in der Bibel:
Offenbarung - Kapitel 18 Wink
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 734

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenn das auch nicht, wohl aber das viele von dem Zeichen des Tieres sprechen, eigentlich an Stirn oder Hand, und das alle es tragen müssen aber davor gewarnt wird.
Aber fraglich ob man das auf die Impfung anwenden kann, aber ist halt ne Frage der Interpretation.

Hier n link:
http://ariejehuda.de/hat-bill-gates-das-malzeichen-des-tieres-erschaffen/

Ist glaub ich auch Offenbarung, vielleicht sogar das was Marle meinte...

Kannste ja mal schauen
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 734

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nur zur Info, hab den ersten Beitrag genommen der auf Google zu dem Thema war.
Hab's grade gelesen und sie interpretiert es so, das Bill Gates ja n Tatoo oder sowas implantieren lassen möchte damit man darüber seh'n kann ob die Menschen geimpft sind oder nicht.

Ich persönlich sehe da keinen Zusammenhang, auch das möchte ich hier erwähnen.

Viel mir nur ein zu dem Thema von dakini und Bibel im Zusammenhang mit Corona
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Einen "Zusammenhang" - wenn man das so nennen möchte - zwischen dem, was derzeit geschieht, und der Bibel (Religion) sehe ich darin ...

Bei beidem wird mit Angst "gearbeitet".
Angst ist eines der mächtigsten Instrumente derer, die ihr Volk (Politik/Religion) dazu zwingen möchten, das zu tun, was sie ihnen vorschreiben.

Am perfidesten ist, die Angst vor dem Tod zu erzeugen/betreiben.
Gleich danach kommt - wenn die Angst vor dem Tod beim Einzelnen nicht wirkt - die Angst, daran schuld zu sein, dass andere sterben (müssen).

Die Politik (aktuell): Wenn Ihr Euch nicht an die Maßnahmen/Regeln haltet, seid Ihr schuld daran, wenn andere sterben müssen.
Die Religion: Wenn Ihr nicht glaubt, was wir Euch predigen, dann kommt das Ende, und Ihr seid schuld daran, wenn die Engel (der Vernichtung) losgelassen werden.

Dass dabei "Nebenprodukte" abfallen, wie die Reichen, die durch Angst und Panik immer reicher werden, oder die Politiker, die sich durch die "scheinbaren" Rettungs- und Fürsorgemaßnahmen zu den Rettern der Welt aufschwingen, war schon immer so.
Das Volk war schon immer ein Spielball von Macht- und Geldgierigen.

Sind alles Verschwörungstheorien!
Hätte man seinerzeit (wahrscheinlich) genauso gesagt, wenn man die Fugger oder andere Gelddynastien zu entlarven versucht hätte. Twisted Evil
Bei aktuelleren, noch existierenden Gelddynastien sagt man es auf jeden Fall: Rothschild, Krupp, usw. ...
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2020 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:

Bei beidem wird mit Angst "gearbeitet".
Angst ist eines der mächtigsten Instrumente derer, die ihr Volk (Politik/Religion) dazu zwingen möchten, das zu tun, was sie ihnen vorschreiben.

Am perfidesten ist, die Angst vor dem Tod zu erzeugen/betreiben.
Gleich danach kommt - wenn die Angst vor dem Tod beim Einzelnen nicht wirkt - die Angst, daran schuld zu sein, dass andere sterben (müssen).


genau, insofern ist Religion ein gewichtiges Instrument, wobei das auch nur eine Seite der Medaille ist.

man darf nicht vergessen, dass einerseits das ganze Corona- Dingens von Anfang an auf die Glaubensschiene verfrachtet wurde und dementsprechend reagieren halt auch die Leute.
ein Rückfall ins dunkle Mittelalter...gepaart mit high tech (wie ich vor langer Zeit schon mal schrieb).
und andererseits sind viele Leute einfach wirklich am Ende...sie sind völlig überfordert ob der Komplexität dessen, was sich da abspielt (außer dakini vielleicht Wink ) und können sich das alles rational nicht mehr erklären.
es bleibt die Flucht ins Irrationale bzw. das Hoffen auf einen gerechten Gott, der sich der Sache annimmt.

whatever, Marx hatte das ja auch schon frühzeitig erkannt:
Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

...davon ab hätte Jesus schön längst mal ne Tempelreinigung vorgenommen, wenn der jetzt noch hier zugange wäre Mr. Green Twisted Evil
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 5 von 9
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin