angst um meine tochter es geht weiter!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fentanyl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 1. Okt 2010 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau Holle,
ich habe mal ein bißchen mitgelesen und möchte mich nun kurz mit einer Frage einmischen:
Du schreibst, Du hast selbst Drogen genommen und das nicht wenig.
Da solltest Du doch eigentlich wissen wie man mit Süchtigen umgeht,oder?
Auch wenn es das eigene Kind ist, ist es genau wie bei jedem anderen Süchtigen:
Kontolle=kontraproduktiv
Niemand läßt sich gerne kontrollieren,nicht mal dann wenn er überhaupt nichts zu verbergen hat und ein lupenreines Leben führt, wie mag sich da wohl ein(potentieller) Süchtiger fühlen?
Hast Du das wirklich vergessen?
Nichts für ungut, das waren nur mal so meine Gedanken dazu.
LG
Fenta
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 1. Okt 2010 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

hallo fenta
aber genau das ist ja die schwierigkeit das es sich um das eigene kind handelt und man da sich nicht so hintraut wie bei jedem anderen süchtigen. Man traut sich nicht so wirklich dran denn man will denjenigen ja nicht kränken oda so. Ich hoff du weißt was ich damit meine. Aber danke für deine meinung. lg
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2010 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es traurig selbst die Sucht vorgelebt zu haben und nun das eigene Kind auf Drogen zu haben.
Sry der harten Worte, aber diese Kinder haben ein großes Problem. Die einen kommen selbst drauf und die anderen sind abgeschreckt.
Fenta hat genau den Punkt getroffen.
Und ja man sieht sich selber wieder, welch fehler man gemacht hat.
Es ist ok Fehler zu machen solang man aus ihnen lernt und was positives daraus ziehen kann.
Ist das Kind in den Brunnen gefallen?

So wie ich das lese hängt deine kleine sehr an dir und ihr ist es wichtig das du da bist.
Sie braucht dich sonst hätte sie dieses wochenende wohl nicht zugestimmt.
Solang du daran glaubst wird es geschehen. Lass nicht locker.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2010 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo trini
auf keinen fall werde ich locker lassen. Mein kind ist das wichtigste das ich im leben geschenkt bekommen habe. Niemals würde ich sie bei irgenetwas fallen lassen. Das weiß sie und sie schätzt dieses sehr. Nur das ich plötzlich mit den drogen anfing darauf war sie nicht vorbereitet. Damit konnte sie nicht umgehen das auf einmal ich so auf streng gemacht habe. Inzwischen hat sie es kapiert das ich sie nur beschützen will. Hoffe sehr das ich mich in dieser hinsicht getäuscht habe. Aber trotzdem habe ich meine augen auf geb acht stellung.
Sollte irgendetwas aufregendes passieren melde ich mich sofort wieder. Aber jetzt beobachte ich all das mal weiter. So kann ich mich mal um ander leute probleme beschäftigen. Also wenn was sein sollte bitte bei mir anklopfen okay!
liebe grüße Confused
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2010 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle!
Heute kam meine tochter heim und schimpfte über ihren freund. Da er ja seit montag in der supstitution ist (ich denke er ging da nur hin weil er es cool findet) und kauft sich trotzdem weiter heroin. Alle, die ihn deswegen darauf ansprachen, weil sie weder seinen entschluß zur supsti zu gehen gut finden (der hat noch nie einen entzug gemacht) noch das er den sinn nicht versteht was supstitution überhaupt bedeutet, macht er weiter ohne zu wissen ws er eigentlich tut.
Meine tochter versteht es auch nicht und ist schon ziemlich angenervt wie dämlich sich ihr freund verhält. Vielleicht habe ich glück und sie beendet die gefährliche beziehung bald von selber. Denn soweit kenn ich sie, was sie nicht für gut befindet wird rausradiert aus dem leben. So langsam glaub ich auch daran das sie doch nichts mit heroin zu tun hat, denn sonst würde sie doch nicht so über ihren freund bei mir herziehen. Oder kann des eine taktik sein um mich ruhig zu stellen Question
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2010 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Frau Holle

Deine Alarm Glocken stehen auf Phase Rot Very Happy
Kann ja beides bedeuten , ja oder nein.
Versuch einfach das positive herauszuziehen das es einfach so ist wie du zuerst geschrieben hast.
Die Zeit wird es zeigen und so lang deine kleine deine Nähe sucht ist das ein gutes Zeichen.
Denk ich jetzt mal.
Deine kleine weiß genau was H bedeutet nehm ich jetzt mal stark an. Und vielleicht hat sie auch schon mal Drogen ausprobiert.
Je schlimmer sie über ihren Freund denkt umso besser Laughing

Ich hoffe das es wahr ist. Und drück weiterhin die Daumen
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 5. Okt 2010 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hi trini,
ja das hoffe ich auch, das es die wahrheit ist. Seit gestern ist sie wieder da, jetzt trifft sie sich kurz mit ihrem freund, sagte aber da sie wieder kommt. Hoffe es! Denn sie ist das wichtigste was ich im leben habe. Klar darf ich jetzt nicht das klammern anfangen. Aber leider habe ich dauernd ein schlechtes gefühl wenn sie alleine unterwegs ist. Da hatte ich vor ein paar monaten noch nicht. Aber da muß ich jetzt durch, nützt alles nichts. Ich hoffe nur eins das sie weiß das ich jederzeit für sie da bin, egal welches problem sie hat. lieben gruß
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 5. Okt 2010 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mir vorstelle das meine Tochter die jetzt 13 is und voll in der Pupertät steckt, irgendwann nach Hause kommt und mir eröffnet das sie sich in einen H süchtigen verliebt hat würde ich durchdrehen und einen Nervenzusammenbruch bekommen.
Das mit dem Klammern kann ich gut nachvollziehen. Ist ja auch nicht leicht sie dann gehen zu lassen.
Es ist immer leicht Ratschläge zu geben wenn man selbst nicht betroffen ist, aber genug Klarheit hat wenn man nicht im Gefühlschaos steckt.
Ich glaube am besten ist es wirklich in deiner jetzigen Situation die ja entspannt gerade ist cool zu bleiben und abwarten. Und vertrauen.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2010 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

HALLO!
Also meine tochter ist gestern wirklich nach hause gekommen. Ich war total froh, wir haben uns wieder einen schönen abend gemacht mit viel obst und schokolade. Es war fast so wie früher! Nur weiß ich nicht so recht ob sie mir auf einmal ne heile welt vorspielt oder ob dies erlich gemeint ist. Natürlich möcht ich ihr glauben. Auch ist sie jetzt psychisch auch wieder besser drauf.
Ich hab ihr den tip gegeben das sie sich nicht immer einreden soll das es ihr schlecht geht, sonder lieber sich sagen soll, heut wird es ein schöner tag. Hab keinen plan ob dies richtig ist oder nicht.
Was meint ihr dazu?
Irgendwie glaub ich auch das ihr das verhalten von ihrem freund sie immer mehr aufregt und sie keinen bock mehr auf das rumgeeiere wegen H. , suptitution und immer wieder beikonsum hat.
Hoffe sehr das sie selber zur vernunft kommt. Mehr würde ich mir nicht wünschen. Obwohl dies schon ein sehr großer wunsch ist, oder?
So jetzt seid ihr auf dem neusten stand, würde mich sehr über eure meinung freuen liebe grüße und nen schönen tag
Nach oben
traurig
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.11.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 7. Okt 2010 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Djack hat Folgendes geschrieben:
Hallo Frau H.!
Denk doch mal nach, wenn der Freund Heroin nimmt wird deine Tochter auch welches nehmen.Ich weis aus eigener Erfahrung wenn der Freund H. nimmt, nimmt Sie allein aus Neugier auch H..
LG Djack


das halte ich für falsch den ich bin drogenfrei und rauche nichtmal zigaretten im gegenteil habe hohen respeckt und angst mir selber so etwas anzutun.lebe mit meinem freund seid 6 jahren zusammen und habe vieles durchgemacht.druck zu machen hilft kaum
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 8. Okt 2010 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich mein auch das man nicht alle in einen topf werfen kann.
Klar ist es schwierig wenn einer in der beziehung mit drogen zu tun hat und der andere nicht. Aber ich habe hier in diesem forum schon von einigen gehört das das schon möglich ist.
Mir bleibt zur zeit eh nur beobachten, fragen stellen und den glauben an meine tochter das sie vernünftig genug ist dieses nicht anzufangen.
Bin aber trotzdem über weitere ratschläge von euch sehr dankbar
liebe grüße frau holle Wink
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2010 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle!
Gestern ist etwas seltsames passiert. Ich war zusammen mit meiner tochter draussen.
Dann ist sie gegen mittag zusammen mit einem kumpel von ihrem freund zu ihm nach hause gegangen. Als sie wieder zurückkam war ihre stimmung gekippt und sie mußte sich mehrmals übergeben. Naja ihre pupillen waren zwar klein, aber es hat auch die sonne gescheint, so das sie bei jedem klein waren.
Natürlich sprach ich sie gleich vorsichtig darauf an, da ich nicht schon wieder als angreifer dastehn wollte und sie mit dem konfrontiere was mir sorgen bereitet.
Sie stritt natürlich alles ab und erinnerte mich daran, das sie öfters gespuckt hat, auch als sie jetzt die ganze woche zu hause war.
Sie weiß auch nicht warum ihr plötzlich schlecht wird und sie wird dies am montag mit ihrem arzt besprechen. Denn sie will auch wissen woran das liegt. Auf jeden fall hat es nichts mit heroin zu tun.
Naja ich will ihr mal glauben, was anderes bleibt mir eh nicht übrig. Obwohl dieses mir gestern nicht alleine aufgefallen ist, das sie so verändert zurückkam.
Meine güte ich weiß einfach nicht mehr was ich glauben soll!
Diese ungewissheit frisst mich auf. Nicht zu wissen was nun lüge und was wahrheit ist.
Was soll ich nur tun?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2010 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, wenn sie sich dauernd übergibt und an Stimmungsschwankungen leidet, könnte sie womöglich auch schwanger sein...? Wenn sie wirklich zum Arzt geht, um nachforschen zu lassen, könnte es stimmen, was sie erzählt und sie hat vielleicht nichts genommen. Schlussendlich hast Du aber keine Kontrolle mehr darüber, was sie tut. Du hast mit Deiner Erziehung eine hoffentlich gesunde Basis geschaffen - den "Rest" muss Deine Tochter jetzt für sich alleine herausfinden. Damit meine ich nicht, dass Du Dich komplett heraushalten und die Augen verschließen sollst, ... hach, es ist wirlich schwierig.

Sie in die Eigenverantwortung zu entlassen muss unglaublich schwer sein, aber Du kannst sie nicht ewig kontollieren. Vertraue darauf, dass sie einen gesunden, vernünftigen Kern hat, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Ich bin froh, dass ich nicht in Deiner Situation stecke - ich habe keine Kinder - denn ich weiß nicht, ob ich meine eigenen guten Ratschläge befolgen könnte. Gerade weil ich weiß, wie´s läuft. Ich wäre vermutlich eine rasende Furie, ein Terrier. Rolling Eyes
Grüße.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2010 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Veilchenfee

Danke für deine antwort. Also schwanger ist sie nicht, das hab ich sie schon gefragt. Sie sagte mir auch das sie schon länger keinen sex mehr mit ihrem freund hat, den grund dafür kennen wir ja!
Eigentlich mein ich mir nun schon sicher zu sein das sie kein heroin nimmt. Irgendwie glaub ich das. Denn sie ist klug genug zu wissen was das bedeutet. Und sie hat nun auch schon öfters meinungsverschiedenheiten mit ihrem freund, wegen programm und beikonsum und so. Sie hat ihm gesagt das er sich entscheiden soll was ihm wichtiger ist.
Ich glaub das hat er nun auch für sich entschieden, das ihm vor dem konsum alles besser getaugt hat, auch das zusammen sein mit meiner tochter. Er hat sich ein hobby gesucht, nun ist er täglich damit beschäftigt. Er holt nur sein pola und fährt dann sofort zu seinen eltern wo er seinem hobby nachgeht und um auch abstand von den leuten zu kriegen.
Meine tochter ist jetzt zum glück wieder täglich zu hause.
Weil ich nun auch, wie du schon beschrieben hast, wie ein terrier zu sein, damit aufgehört habe sie nur anzugreifen, wo vielleicht was ist, aber nicht sein muß. Bin nun wieder etwas relexter nicht mehr so angespannt und das tut nicht nur mir, sondern auch meiner tochter gut.
Und sind wir mal ehrlich, wie regiert ein mensch darauf wenn er andauernd für etwas angegriffen wird, wo er nichts damit zu tun hat. So ein theater wenn wirklich was dran wäre, würde meine tochter niemals an den tag legen, dazu kenn ich sie zu gut. Ich glaube schon das ich sie durchschauen könnte wenn sie mir was vormacht oder was meint ihr?
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2010 21:22    Titel: An Frau Holle Antworten mit Zitat

wie alt ist denn deine Tochter?
Es ist ziemlich schwierig Sad ...ich war früher auch so schräg drauf und mittlerweile bin ich "brav" und selbst mama deshalb versteh ich deine Sorge
Also wenn sie in der pubertät ist dann hilft es nicht viel sie zuhause zu lassen und auch das 48 std zuhause bleiben ...wenn sie drauf ist dann hatte sie stoff für diese zeit und du würdest erst sehen ob ein entzug kommt wenn sie länger zuhause bleiben müßte vielleicht mal 4-5 tage auf der anderen Seite ist doch schön das sie noch nachhause kommt und dir sagt das sie diese tablette genommen hat - schlimmer wäre es wenn sie abhauen würde und richtig süchtig wäre -das ist kein trost aber ich will dir damit nur sagen das vieles auch mit ihren Freunden zu tun hat und mit wem sie sich abgibt soalng sie noch heim kommt zeig verständniss auch wenns schwer fällt vielleicht vertraut sie sich dir an
alles gute und viel kraft für euch. versuch einfach ihr das gefühl zu geben das du wie eine löwin für sie kämpfst das hat mein vater damals für mich gemacht und ich bin so dankbar ohne ihn wäre ich nicht so stabil heute
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin