Alkoholiker, 68 Jahre, Kreislaufprobleme bei Infektion

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 31. März 2011 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchen

klar verstehe ich ...dann lass dich ma nicht zu sehr stressen und vor allem hör auf deine warntöne falls dir mal die energie aus geht...
dein vater kann froh sein dass du dich so kümmerst...wie gesagt ich kenne das ja von meiner mom...und gerade dann wenn du alle aufagebn übernimmst ...mit geld,einkaufen,usw...irgendwann zerrt es an deinen kräften...guck einfach das du auch phasen hast zum erholen und zum entspannen...

viel glück & kraft grüße krebs
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2011 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

So, liebe Leute, es tut sich was. NÄMLICH: Es geht meinem Daddy besser! Der Schwindel scheint sich so ziemlich gelegt zu haben und die Lebensgeister sind wiedergekehrt. Auf eine Gebirgswanderung würde ich ihn zwar noch nicht schicken, aber er ist voller Tatendrang und räumt bei mir hier in seiner neuen Wohnung alles mögliche ein, aus und um. Dazu muss er auf Leitern steigen - ! Vor einigen Tagen wäre das noch undenkbar gewesen und mir wurde im Nachhinein ganz mulmig, als ich sah, wo er überall herumgekraxelt ist.

Interessant wird es dann, wenn es nichts mehr um- und auszuräumen gibt. Wenn die große Langeweile kommt. Wird er vernünftig bleiben? Wird er es schaffen, sich Aufgaben zu stellen oder wird er wieder trinken? Ich schätze ihn so ein, dass er auf mittlere oder lange Sicht vielleicht schon mal ein kleines Bier oder ein Glas Wein trinken möchte. Wenn´s ihm zu wohl wird, vergisst er womöglich schnell, wie dreckig es ihm jetzt 3 Wochen lang ging. Aber so weit ist es noch nicht.

Grüße!
Nach oben
wild
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 324

BeitragVerfasst am: 3. Apr 2011 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Veilche, hört sich doch toll an.

Kenn deinen Vater ja nicht, würd ihn aber erst mal machen lassen.
Und wenn dann alles getan ist.
Vielleicht fällt dir ja noch ein, was du schon läääängst machen wolltest, aber nieeee zeit hattest Laughing
Papas freuen sich da tlws. und du weisst wo er ist

Oder noch besser: vermiet ihn mir. Könnte so wen gerade gebrauchen Laughing .

Nee, echt. Schön, dass er so drauf ist.

wild
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 4. Apr 2011 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

huhu Veilchen

super,ich freu mich für dich Smile
Ja kann ja sein das sich sein körper jetzt so nach und nach erholt und es ihm wieder besser geht umso mehr Zeit vergeht...

Wie läufts denn bei euch?
versteht ihr euch?
geht er raus?oder hockt er nur daheim?

grüße krebs
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Apr 2011 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

@ wild: Hihi Laughing , das mit dem Vermieten wäre sicher lustig! Er ist wirklich gut im Aus- Ein- und Umräumen und bewegt - selbst jetzt noch - unglaubliche Mengen an Zeugs.

@ krebs: Wir verstehen uns gut ... in unserer Familie herrscht(e) immer Frieden. Das ist manchmal gar nicht so gesund, da Konflikte immer unter den Teppich gekehrt werden. Wenn man ein Problem hat, muss man es auch kommunizieren, sonst wird der andere nie erfahren, dass es überhaupt ein Problem gibt. Und wenn man seine Probleme benennen kann, muss man vielleicht auch nicht so viel saufen. Aber das tut er ja jetzt (und hoffentlich auch künftig) nicht mehr.

Rausgehen - o je! Schon als ich klein war, erklärte mit mein Vater, dass er von Sonne und frischer Luft Kopfschmerzen bekommt. So sagt er das zwar heute nicht mehr, aber er war und ist ein Schattenmensch. Immerhin haben wir am Sonntag im Freien gefrühstückt. Ich habe ihm nämlich erklärt, dass ein Minimum an Sonne und Tageslicht zum Überleben und Gesundwerden absolut notwendig ist. Früher oder später wird er auch wieder alleine einkaufen gehen, das hat er schon angekündigt. Außerdem gibt es in seiner alten Wohnung noch seeehr viel zu tun, aber um da alleine hinzukönnen muss er noch etwas fitter werden.

Mal sehen, was die Zukunft bringt!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin