Mein Mann ist in die Tablettensucht gerutscht

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Catinka0472
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2011
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

oje, das ist wirklich bitter.
Kann Dir auch leider keinen guten Rat geben.
Außer, wenn er tatsächlich droht, sich umzubringen, wird MUSS er stationär in einer geschlossenen Station aufgenommen werden, dazu sind die psychiatrischen Kliniken verpflichtet.

Vielleicht hilft das...

Hoffe, dass er heute noch untergebracht wird!

Drücke Euch die Daumen!

LG
Nach oben
Teilnehmer
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 11:45    Titel: loslassen Antworten mit Zitat

...er ist die ganze Nacht weg gewesen und ich habe keine Ahnung wo er jetzt steckt. Ab und zu hat er eine SMS geschickt. Ich muss ihn ziehen lassen. Ich muss für mich eine Grenze ziehen, sonst zerbreche ich dran. Ich habe wahnsinnig viel abgenommen und bin nur noch ein Schatten meiner selbst. Ich habe Schmerzen im ganzen Körper.

Zumal ich ihm nicht helfe, wenn ich ihm versuche zu helfen.
Nach oben
Catinka0472
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2011
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch, das tut mir wirklich leid für Dich!
Hast Recht, spätestens jetzt ist es Zeit, an Dich zu denken. Du brauchst jetzt alle Kraft für Dich und die Kinder. Anscheinend kann er Deine Hilfe grad auch nicht annehmen, so schlimm wie das ist!
Ist sicher schwer zu akzeptieren!

Wie gehts denn den Kindern? Meine Güte, da ist ein ganz schöner Berg über Dir zusammengebrochen.
Fühle aufrichtig mit Dir!

Ganz liebe Grüße
Catinka
Nach oben
Sorgenkind
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 593

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

(Guten) Morgen Teilnehmerin,

So ein Mist !
Es tut mir sooo leid das du das jetzt durchmachen musst Crying or Very sad
ich schätze mal das dein Mann jetzt wieder richtig Rückfällig ist. Denn wenn er tatsächlich wegen einem Rückfall aus der Klinik geflogen ist, wird er jetzt kaum zu stoppen sein Evil or Very Mad

Ich weiß grad garnicht was ich dir Raten soll. Ich verstehe deine Sorge gut. Sicherlich ist sie auch berechtigt.

Ich tippe und lösche... tippe und lösche Rolling Eyes alles was ich schreibe kommt mir doof vor. Es ist schwer dir zu raten dich um DICH zu kümmern. Denn die Sorge frisst alle eigenen Reserven auf. Und ich weiß das ...grrrr
Ich möchte nicht in deiner Haut stecken.

Ich denke das beste was DU jetzt tun kannst ist dich sofort um ein Gespräch mit zb dem Psychologischen Beratungsdienst oder einer Drogenberatung zu kümmern. Du brauchst jetzt Unterstützung um nicht selber noch mehr abzubauen.
Dein Kind braucht dich. GESUND. Hol dir ganz schnell hilfe .

Ich drücke dir die Daumen das er schnell wieder auftaucht.

Fühl dich gedrückt
Nach oben
Catinka0472
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2011
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Yep, das wollte ich eben auch noch schreiben.
Hol Dir dringend Hilfe bei einer Beratungsstelle. Das hat mir auch schon manches Mal gut geholfen.

Wirklich eine unglaublich schwere Situation!
Wünsche Dir ganz viel Kraft, das alles durchzustehen!

Hoffe auch, dass er sich bald meldet und Du dann klarer siehst!
Nach oben
Teilnehmer
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 13:53    Titel: Psychologe Antworten mit Zitat

Was habe ich nur furchtbares getan, dass das Schicksal mir nun alles erdenklich schlechte will und mein ganzes Leben zusammen fällt? Ich hatte heute morgen entsetzliche Schmerzen im Unterleib. Ich hab die Kinder geschnappt und bin zum Arzt - Verdacht auf Blinddarmentzündung. Ich muss nachher ins Krankenhaus und jetzt organisieren, dass jemand in meiner Familie auf die Kinder aufpasst. Morgen werde ich 32 Jahre und muss dann zusammen fassen:

Mein Mann ist schwer drogenabhängig
an meinem Geburtstag liegen ich im OP-Saal
Ich muss fast alles aufgeben was wir uns aufgebaut hatten
Ich habe 2 Kinder, die wahrscheinlich ohne Vater aufwachsen werden
Ich muss damit rechnen, dass das Jugendamt auf mich zukommt und sehen will, ob es den Kindern gut geht, da mein Mann ein Junkie ist

und meine große Tochter sagt zu mir "Mama du siehst ganz doll traurig aus".


Ich bin ein warmherziger Mensch und habe nie in meinem Leben jemandem was getan. Ich habe immer geholfen - gemacht und getan. Jeder konnte sich auf mich stützen. Und warum kommt jetzt jeden Tag was neues schlimmes und nimmt mir wieder ein bisschen mehr Kraft. Warum führe ich kein normales Leben? Ich beneide Frauen auf der Straße, die gerade mit ihrem Mann vertraut, Hand in Hand spazieren. Frauen, die mit ihrer Familie einkaufen gehen.

Ich habe das Gefühl, dass ich alles in meinem Leben falsch gemacht habe und ich schäme mich. Alle Anrufe für meinen Mann waren so demütigend. "Mein Mann ist rückfällig geworden - er nimmt wieder Drogen (...). Ja, ich bin seine Frau (...). Ja, wir haben 2 Kinder - nein, die bekommen nichts weiter mit. Nur, dass der Papa krank ist. Nein, er sitzt gerade auf der Straße".
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2012 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder der damit droht, sich umzubringen, wird sofort stationär aufgenommen, wenn er das in einer Klinik beispielsweise tut oder bei dir und du im KH anrufst.

Ach du meine Güte, alles, was du schreibst, scheint sich ja immer mehr zuzuspitzen. Es klingt wirklich übel und genauso Gedanken, wie du sie beschreibst, hatte ich im Frühjahr auch. Aber ganz ehrlich, es wird eine Zeit vergehen und du wirst daraus etwas positives ziehen. So ist es ja am Ende immer. Warum jedoch hast du Angst, dass das Jugendamt kommt, weil dein Mann süchtig ist? Er hat vermutlich das Sorgerecht? Nun, du könntest es ihm entziehen lassen solange er so unterwegs ist. Es gab hier mal einen Teilnehmer, namens Jörn, der hat das alleinige Sorgerecht bewirkt, weil seine Frau schwerstabhängig war und vermutlich noch ist.

Ich hoffe, sehr dass es nicht der Blinddarm ist. Denn das wäre grad wirklich blöd...für die Kinder. Obwohl es für dich vielleicht ganz gut ist, so eine wirklich Auszeit...
...und so ne Narkose, was gibt es Entspannenderes Smile? Dein Mann wäre sicher neidisch.
LG
Nach oben
Felidaea
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2011
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2012 07:54    Titel: Re: Psychologe Antworten mit Zitat

Teilnehmer hat Folgendes geschrieben:
Und warum kommt jetzt jeden Tag was neues schlimmes und nimmt mir wieder ein bisschen mehr Kraft. Warum führe ich kein normales Leben? Ich beneide Frauen auf der Straße, die gerade mit ihrem Mann vertraut, Hand in Hand spazieren. Frauen, die mit ihrer Familie einkaufen gehen.


genau dieses habe ich mich so oft auch gefragt,
ich würde Dir nun gerne ausführlich und mehr schreiben, aber bei mir hat das Leben leider auch wieder zugeschlagen...
ich hatte einen Freund, nach ganz langer Zeit endlich einen Menschen dem ich wieder vertrauen konnte und der meine Probleme annehmen konnte, da er selber ein überstandenes Suchtproblem hatte... und am Donnerstag, da teilt er mir mit, dass sich sich seine Gefühle für mich geändert hätten...

fühle mich gerade selber wie in einem luftleeren Raum.

Bin am überlegen am Montag zum Hausarzt zu gehen und mich zu einem Psychologen überweisen zu lassen, um endlich Hilfe für mein krankes und trauriges Seelenleben zu bekommen... denn vieles was ich heute mit mir rumtrage kommt aus der Drogenzeit meines EX-Mannes.

Du wolltest wissen wie es bei mir weiterging...

er hat es geschafft von dem Zeug weg zu kommen, aber nur weil ich ihm keine Chance und kein Geld gelassen habe um sich neuen Koks zu besorgen.
Ich hatte sein Handy, alle Schlüssel, das ganze Geld... er hat es trotzdem immer wieder geschafft sich Geld irgendwie abzuzweigen, aber es war nie so viel, dass er sich neuen Stoff kaufen konnte.

Alles schien wieder gut zu werden... und dann kam der übermäßige Alkoholgenuß.
Das Zeug bekommst Du an jeder Tanke für kleines Geld...

und wenn der Süchtige nicht selber bereit ist dann nützt alles nichts.


Ich bin von Zuhause ausgezogen, weit weg in eine andere Stadt, habe mir einen neuen Job gesucht und versucht zu vergessen...

mir war am Anfang alles egal, ich wollte nur ein Dach über dem Kopf und wieder einmal eine Nacht in Ruhe durch schlafen.

Auch mein Ex-Mann hatte gedroht sich umzubringen,
und es war hart für mich ich, ich habe geweint und ich wusste nicht was ich machen sollte...

heute... mit viel Abstand und den monatlichen Zahlungen die ich dank ihm habe,
da kommt mir oft der Gedanke... hätte er es doch mal getan, dann wäre heute mein Leben sicher um einiges leichter...

Irgendjemand schrieb, dass Du Dir Hilfe suchen sollst in Form einen Psychologen oder Psychiaters.. mein Rat.. mach es, auch wenn Du im Moment denkst, dass Du andere Sorgen hast und Du vielleicht auch immer noch genug Kraft hast. Diese Zeit wird Dich immer wieder einholen, ich kann bis heute niemand mehr wirklich vertrauen, die alten Bilder und Situationen kommen immer wieder hoch.
Heute denke ich oft, dass ich auch Hilfe gebraucht hätte, vielleicht noch mehr als mein EX-Mann.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2012 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Frau Teilnehmer,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEINEM GEBURTSTAG! Hoffentlich hast Du die OP (falls erfolgt) gut überstanden und wir lesen uns bald wieder! Viel Mut und Kraft und alles Liebe von der

veilchenfee
Nach oben
Karsi
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2012 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

jo,von mir auch :

Alles liebe und gute zu Deinem 32 jährigen Geburtstag.


im übrigen glaub ich mal,brechen im mom überall die Welten zusammen - erst Teilnehmer,dann Felidaea und ich leb ja auch auch Probe von meiner Frau getrennt.Wir wollten eigentlich jedes Wochenende zusammen verbringen und auch über die Woche netten Kontakt halten...so ein halbes Jahr auf Probe ,denn sie wollte sehen ob sich mein zustand wieder verschlechtert oder ob ich stabil bleibe...was mach ich Depp?nebenbei,meine Frau ist hochgradig eifersüchtig und flirten ist bei ihr schon fremdgehen.ich hab über facebook ne Frau kennengelernt...hab mit ihr des öfteren nen chat geführt und auch mal mich mit nem "bussi" verabschiedet.ich konnte auch aus den zeilen lesen das sie mehr wollte,was sie mir auch am telefon bestätigte,obwohl wir uns nur per telefon,chat,oder webcam kennen.gestern war meine frau da...ich war noch kurz was einkaufen und sie alleine bei mir.plötzlich machte mein icq:yea men...hast ne message von ner scharfen tante .meine frau natürlich nicht das sie neugierig wäre,aber sofort an den lappi und öffnet die nachricht...konnte dann natürlich die ganzen chats der letzten tage lesen.
als ich kam gabs megastress und vorhaltungen zum thema vertrauen und liebe...ich sollte mir das wiederzusammenziehen abschminken usw.
naja...muss ich wohl mit leben,wenn man zu dumm ist nachrichten zu löschen,obwohl ich meinens erachtens nix verbrochen hab,aber nach vielen monaten dauerstress mit meiner frau taten mal ein paar liebe und nette worte einfach gut.
verstehs wers will,aber so ist das leben...es hält immer ne überraschung für einen bereit.


so long
karsi
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2012 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Karsi, ganz schön blöd von Dir Smile. Da hast du eine mal wirklich coole Frau und dann machste so ein Scheiß. Natürlich kann ich deine Gründe dafür nachvollziehen und du scheinst deine Frau ja auch wirklich gern zu haben, aber so was tut man einfach nicht bzw. sorgt man dafür, dass es deine Frau nicht sieht. Auf der anderen Seite könntest du natürlich auch so argumentieren, dass du dir nichts dabei gedacht hast, ansonsten hättest du ja gelöscht. Trotzdem, als Frau muss ich dir sagen: typisch Mann, funktioniert die eine nicht, ist es eben ne andere. Das ist echt Gift für jede Frau!
Nenn es den Geschlechterunterschied, aber da hätte keine Frau Juhu gerufen.

Felidae, warum zahlt der Ex seine Schulden nicht selbst ab? Was macht er heute?

@Teilnehmer: Alles, alles Gute zu deinem Geburtstag, ganz viel Gesundheit und Kraft, viel Liebe und Zuversicht! Wir denken hier an dich!

LG
Nach oben
Felidaea
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2011
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2012 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

... hallo Yolande,

weil ich als Ehefrau, die natürlich an die Zukunft geglaubt habe,
in den schlechten Zeiten seine Firma auf meinem Namen genommen habe, er war dann bei mir angestellt...

Er war mein Mann, ich habe ihm vertraut und dann hat er angefangen auf meinen Namen die Schulden zu machen und noch schlimmer die Mahnungen abzufangen und zu verstecken... da wir immer Bargeld aus den Kassierungen hatten und ich den ganzen Tag selber an der Arbeit war, habe ich die Besuche vom Gerichtsvollzieher nicht mitbekommen.

Habe mir nur irgendwann gewundert, warum ich bei BonPrix nichts auf Rechnung bestellen konnte... ich dachte damals noch," Gott sind die blöde... was soll denn das?"

Heute weiss ich, dass es die Schufa Einträge waren.

Das Darlehen für unser Haus läuft auf uns beide, nur wenn der eine nicht mehr zahlt dann geht die Bank an den anderen.
Eine ganz logische Sache.
Und da ich die bin, die arbeitet kommen sie zu mir.
Der Verkauf des Hauses würde aber auch nichts bringen, da wir es komplett falsch renoviert habe, ich würde den Betrag nicht tilgen können.
So lasse ich meinen Mann darin wohnen und zahle und hoffe nun inständig, dass mir diese Zahlungen angerechnet werden, wenn das Amt meine Unterlagen überprüft hat, ob ich für meinen Mann aufkommen muss.

Er hat in der Zwischenzeit Hartz4 beantragt.

Das Haus hat einen Garten und ich habe ja immer noch gehofft, dass er durch meinen Weggang anfangen würde zu denken ...

darum blieb auch der Hund dort,
den ich dann, fast über Nacht auch holen musste, weil er zusammgebrochen war und ins Krankenhaus kam.
Er hat mit seinen Sauffreunden das Tier vor mir versteckt. Wollte es lieber von Hand zu Hand reichen lassen, statt es mir einfach mitzugeben.
Erst auf meine massive Drohung die Polizei einzuschalten, weil der Hund lt. Unterlagen mir gehörte führte zur Einsicht seiner Bekannten.

Es gab in meinen Leben aber viele Menschen die mir geholfen habe, so durfte ich den Hund mit an die Arbeit nehmen und in den Pausen (die ich selber wählen konnte) mit ihr rausgehen.
Eine ganz alte Katzendame hatte ich ebenfalls mit ihm Gepäck, zusammen mit der Katze, die ich mitgenommen habe, haben wir dann zu viert auf 30qm gelebt.

Und es ging,
ich habe zwar alte Möbel, keinen Schrank, nur ein offenes Regal, ein Bett... aber wir konnten leben.
Die Kosten für den Tierarzt habe ich geschafft, und das ist bei 2 alten Tieren nicht wenig.

Im Sommer musste ich dann die Katzendame einschläfern lassen und im Herbst meinen Hund... nach 2 Jahren in denen sie bei mir waren.


Ich breche nun aber mal ab, denn ich wollte ja eigentlich nur Dir kurz antworten, liebe Yolande... und Teilnehmer den Mut machen, dass es immer weiter geht und dass sich das Leben doch immer wieder einen Weg sucht. Auch wenn es in vielen Momenten ganz dunkel erscheint und man keinen Ausweg mehr zu sehen scheint...


Und Karsi...

wenn ich so zurück denke, mir wäre es oft lieber gewesen, mein Ex Mann hätte eine Geliebte gehabt.
Die Abwägung Geliebte gegen Drogen .. da er schien mir der Kampf um meinen Mann gegen eine andere Frau fast noch fairer.
Das wäre greifbar gewesen, aber die Drogen, die kann man nicht greifen, die sind da und nehmen sich immer mehr von dem Menschen den man mal geliebt hat.

Soll nun für Dich natürlich nicht den Freibrief bedeuten weiter mit fremden Frauen zu flirten.

Und nur so als Tipp... Menschen die man im Net kennen lernt, die machen selten glücklich.
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2012 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Teilnehmer ist bestimmt immer noch im KH, was? Ansonsten hätte sie sich sicher gemeldet.

Och Felidae, das klingt echt übel. Wie lange bist du nun schon weg von ihm? Habt ihr Kinder?

...noch ein Grund mehr, nie zu heiraten, wenn ich deine Geschichte so lese. Man könnte natürlich denken, selbst schuld, es ist wirklich wie im schlechten Film, aber ja die LIebe macht so blind und das mit dem Vertrauen ist halt so ne Sache. Ich vertraue so gut wie nie und das ist auch schlecht. Zwar schützt es mich vor solchen Dingen wie du sie erlebt hast, aber immer die Welt im Zweifel zu sehen, ist halt auch nicht so toll.

Bist du denn wenigstens geschieden? Solche Leute wie Burner oder Tante_Metha sollen uns mal so eine Leben auf der andere Seite vormachen. Da können sie dann noch mal von vorne anfangen mit jammern.

LG
Nach oben
Felidaea
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2011
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2012 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Teilnehmer?... liest Du noch mit?...

wie geht es Dir?

Ich hoffe, dass alles geregelt war mit Deinen Kindern, als Du im Krankenhaus warst... oder noch bist?...

Aus meiner Erfahrung weiss ich, dass die Menschen um einen herum keinen Bogen machen, wenn man das Problem des Partners anspricht... aber sie können die Not auch nicht wirklich erfassen.

Sie sind einfach nur hilflos.

Mir ging es damals so schlecht, dass ich oft weinend und dem absoluten Zusammenbruch nahe bei meinen Eltern angerufen habe und bei den Schwestern meines EX-Mannes... alles was ich gebraucht hätte, wäre jemand gewesen, der nachts neben mir schläft, der mich in den Arm nimmt und tröstet und der die Kraft zum Handeln hat... mich an die Hand nimmt und mir hilft einen Weg zu finden.

Es gab kleine Hilfen und viele tolle Tipps, ... aber niemand der das ganze Elend und meine Not wirklich verstanden hat.
Würde Dir gerne anbieten, mit Dir zu telefonieren... nur sehe ich keine Möglichkeit die Nummer auszutauschen Sad
Nach oben
Teilnehmer
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2012 15:15    Titel: Bin noch da Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

in den letzten Tagen war enorm viel los. Ich schreibe Euch nachhher mal. Bis später. Ich wollte mich immer hinsetzen und Euch das alles schildern aber irgendwie war es dann immer so spät, dass ich komatös ins Bett gefallen bin.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin