Arbeitsamt und Substitution

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 15. März 2012 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Caitleen, 6 monate ist ja auch schon mal ein wort. und glaub mir, das mit den knochen und muskeln geht vorbei. hab nach 2 wochen auf null ne woche gearbeitet ( aber nur weil ich danach 2 wochen urlaub hatte) und da hab ich gedacht ich sterbe vor schmerzen in den gelenken. und jetzt merke ich nur noch ab und zu meine beine. hab mir jetzt erst mal von der kasse rehagymnastik für rücken und beine genehmigen lassen. nächsten monat geht´s los.
mit hep und anderen sachen hab ich echt glück gehabt. 19 jahre opiate und immer auf saubere quetsche und son kram geachtet.
denke aber auch das das bei dir an der hep liegt mit deinen beschwerden. gibt´s da jetzt was neues eigentlich...ohne interferon? n kumpel von mir hat nämlich das gleiche prob. wenn du willst...schreib mal was darüber.
und das ich keine benzos genommen hab...na ja, bin früher so derbe auf den oxas abgestürzt, und davon abzuspecken war echt nicht so toll. die dinger tu ich mir echt nicht mehr an.


lg

flippy
Nach oben
Caitleen93
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2012
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 15. März 2012 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, neue Medis kommen jetzt auf den Markt, ohne Interferon, aber läuft derzeit alles noch über Protokolle, da steh ich nun auf der Liste und da meine Leber trotz 14 J. Hep nur leichte Spuren vorweißt, erstaunlich..., kann ich locker auf n Platz da warten, ab Frühling kommen die nächsten dran und dann bekomm ich irgendwann einen Anruf und dann ab nach Frankfurt. In Koblenz machen die das glaube auch. Mehr kann ich Dir gar nicht darüber sagen, denn ist ja noch nicht offiziell auf dem Markt, aber Heilungschancen über 80 % und da ich den 3er hab...wär ja gelacht.
Die Hep verdanke ich dem netten Mann wegen dem ich auch die Benzos verfluche, ich hab die zwar auch mal ne Zeit genommen vor vielen Jahren und musste die auch extra entgiften, aber nur 2 zum schlafen und gut, wenn ich net schlafen konnte fand ich das Gefühl einfach nur übel. Auf jedenfall war beim Koksballern nichts mehr mit denken und da war mir leider auch die Pumpe egal und er hat immer noch den Rest in der Nadel gelassen...Für Koks würde ich auch heute noch nicht meine Hand ins Feuer legen, also nicht das ich es mal kaufen würde, aber wenn es vor mir liegen würde...das könnte übel in die Hose gehen. H und Metha sowieso lässt mich relativ kalt. Als ich 3 Wochen auf null war flog besagte Herr aus Entgiftung und nach 2 Nächten auf der Strasse hab ich ihn dann 2 Wochen bei mir wohnen lassen, weil seine Mama und meine Mama(ja, meine Mama, das ist alles übelst kompliziert hier manchmal) mich angebettelt haben, damit er irgendwo unter ist. Der hat mir dann das volle Programm geliefert, alles ausser Koks, denn so gut kennt er mich Gott lob, er fiel dann wieder mal voll mit H und 100 Benzos durch meine Haustür und dann war wiedermal 2 Tage Spass angesagt. Ist dann Gott lob auf Entgiftung und da haben sie ihn rausgeholt, nun sitzt er wieder mal. Hopfen und Malz verloren...ständig saß er oben im Zimmer und war am ballern, ich musste es auch wieder mal verstecken, denn sonst hätte er sich bei mir zu Hause den Rest gegeben, und da ich wusste das bei mir das übel enden würde konnte ich relativ gut die Finger weg lassen, obwohl alles was man brauchte die Nacht in meinem Schrank lag, klar paar blöde Gedanken die da hoch kamen, aber es war es nicht wert. Hoffe mal das das so für immer anhält Very Happy
Aber wenn Dein Kumpel Interesse hat soll er sich in der Uni mal n Termin holen, lohnt sich auf jeden Fall.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2743

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 16:10    Titel: @ realflippy Antworten mit Zitat

Hi flippy,

schätze wir kommen aus der selben Gegend Wink
Ich habe '99 auch ne Therapie auf Böddiger gemacht (nach 6 Monaten rausgeschmissen): ist wohl eher was für Kiddies und Jugendliche, die noch erzogen werden müssen...
Habe 2003 dann nochmal eine Therapie in der Salus Klinik/ Friedrichsdorf gemacht...war wirklich erstklassig dort und hat mir den Glauben an den Nutzen einer Therapie wiedergegeben.
Jetzt ist die Sache so, daß ich auch Schmerzpatient und seit 2008 wieder auf Fentanyl bin Embarassed ; mittlerweile bei 150 ug/h.
Ich will unbedingt wieder davon weg, die Depressionen und Angstzustände auch nur beim leichten runterdosieren sind allerdings schrecklich, hatte schon Selbstmord- Gedanken.
Kann mir vielleicht jemand eine Entgiftung (kenne Marsberg, Haina und Merxhausen) oder eine gute Schmerzklinik empfehlen, wo ich warm entziehen kann und wie lange dauert der Fentanyl- Entzug eigentlich?
Ich war damals ('99) auf H, teilweise bis 5g/d habe aber das ungute Gefühl, daß das im Vergleich zur jetzigen Fenta- Abhängigkeit nur n Kindergeburtstag war Shocked

ps sorry for thread- jack
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

@ast, wie gesagt, war vor ca 6 wochen in haina, die waren dann erst mit dem dhc saft total überfordert, weil die da nicht mehr mit umzugehen wussten. haben mich dann aber mit subus ganz gut runtergeholt, und der vorteil in haina ist, die lassen dich in ruhe und nehmen schnell auf. marsberg war ich auch schon auf der horizont...müsstest du ja kennen. ist aber schon lange her. auch nicht schlecht, aber halt geschlossen.
merxe...war ich noch nicht, kumpel war jetzt aber da, (waren beide beim gleichen doc und der durfte dat codein nicht mehr verschr ) aber zuviel programm find ich.
würde es echt in haina probieren.
wie das mit fentas abläuft...red mit den docs da. der männlich arzt ist echt ok.
kennste wahrsch. eh wenn du schon da warst.

@Caitleen weißt du zufällig ob die das in marburg auch testen mit den neuen meds, weil ffm oder koblenz ist echt weit von hier.

lg

flippy
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

@ dödel, sorry das wir deinen thread so misshandel. ist halt ziemlich am abschweifen alles hier. nicht böse sein... Very Happy
das mit den 140 zeichen ist echt derbe



lg

flippy
Nach oben
Caitleen93
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2012
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

@ast: nescure oder escape, soll bei allem was man entgiften muss super sein, kann ja nur von Alk mit Metha berichten, hatten aber auch Leute mit Tramal und Subutex da. Da bekommst Elektroden ans Ohr die Dein Eigendopamin auf hochtouren bringen, ich bin von 8ml Sonntags auf null Montags, die Dinger ans Ohr und das wars mit Metha. escape ist der Dr. Stucki in der Schweiz, nescure ist direkt hinter der Belgischen Grenze, deren Sitz ist aber in Deutschland, findest Du alles im Internet, einziger Nachteil sind die Kosten von 2400 €, dafür gehe ich noch 2 Jahre putzen, aber es hat sich absolut gelohnt...viel Glück

@flippy: Marburg weiß ich nicht, sind die so groß das sie solche Studien durch ziehen? Ich würd einfach mal anrufen und nachhören, soviel Möglichkeiten ohne Interferon Hep. zu behandeln gibt es ja nicht, auf den regulären Markt sollen sie so in etwa drei Jahren kommen, könnte aber auch noch etwas länger dauern.
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

@Caitleen, marburg die uni ist schon sehr derbe groß. die haben sich glaube vor 2-3 jahren das sicherste und mit das gröste virenlab in deutschland gebaut...die spielen da mit ebola, dengefieber und hantavieren usw rum. denke da könnte auch so was wg der hep laufen. na ja, werde meinen kollejen mal anrufen am we. soll er sich mal infos besorgen...btw, ist limburg nicht näher an marburg als an ffm?


danke nochmal für die info.


lg

flippy
Nach oben
Caitleen93
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2012
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 16. März 2012 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

@flippy: Komme nicht direkt aus Limburg, nochmal 30 min. entfernt, aber Marburg ist nochmal ne viertel Stunde kürzer, nach FFM fahr ich etwa eine Stunde, es sei denn meine Freundin erklärt wo ich hin fahren muss Surprised) das Strassenwunder, also Frankfurt finden ist kein Problem, an der Uni sind wir schon 2 mal vorbeigerauscht. Mein Arzt hatte mir die Obtion aber gar nicht gesagt, er meinte Frankfurt oder Koblenz, da habe ich Frankfurt vorgezogen und da steh ich ja nun auf der Liste seit 2 Monaten. Aber wenn Marburg so groß ist machen die das ja vielleicht auch wirklich
Nach oben
Dödel
Anfänger


Anmeldungsdatum: 11.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17. März 2012 13:25    Titel: Re: oh ja Antworten mit Zitat

Yunior hat Folgendes geschrieben:
hallo servuz ciao ...
eigentlich völlig egal ob dus sagst oder nicht...
versuch mal einen regulären job(das will dir die arge ja vermittelln, normalerweise!) mit substi zu bewältigen.
Das Problem ist deinen Arbeitsrythmus von der Substi nicht zu stören lassen.
Meiner Erfahrung nach sehr schwierig. Ausser du bist mobil, auto, gleitzeit !
Razz


ich habe "regulär" gearbeitet, jahrelang mit substi. Bin jetzt ein halbes Jahr ALG1.
Werde auf dem Amt bestimmt nichts sagen, mach doch keine Therapie!
Nach oben
gast01
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2011
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 17. März 2012 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

gib es besser nicht an ,hast nur nachteile dürch,wie zb zum amtsarzt usw,wenn du natürlich immomend kein bock auif arbeit hast gib es an...






Mit dem Absenden Deines Beitrags akzeptierst Du automatisch die
Nutzungsbedingungen bzw. Regeln des Forums.
Bitte beachte im eigenen Interesse, dass Dein Beitrag diesen entspricht.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin