einmal Sucht immer Sucht

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
huskey
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2008 13:14    Titel: einmal Sucht immer Sucht Antworten mit Zitat

Also ich muss mich mal auskotzen...
das gibt es doch nicht
also ich war ca 8 jahre lang drogenabhängig und habe mehrere versuche gehabt aufzuhören. letztes jahr dann eine entgiftung gemacht und nun starte ich voll durch.
aber nein muss mir dauernt von anderen anhören , BIST DU NOCH CLEAN? MACH DAS NIE WIEDER! WIR MACHEN UNS NUR SORGEN....!

hallo ihr habt gar keine ahnung wie es ist, also könnt ihr auch nicht mitreden.
sorry aber ich hasse es wenn leute die mit der thematik nichts zu tun haben einen auf wichtig machen. deswegen sage ich auch nur leute die es selber durchgemacht haben meine WAHRE sucht situtation. die anderen würden ausrasten wenn sie erfahren würden das ich am we wieder was nehmen. aber ich finde das ist ein rissen fortschritt und kein rückschritt wie so viele meinen. ich will mein leben nicht ganz ohne drogen meistern und deswegen geht es nur noch darum zu kontrolieren das es nicht auser den rudern läuft..


was sagt ihr dazu kennt ihr ähnliche situationen......?

bis denn
Nach oben
friend
Gast




BeitragVerfasst am: 4. Sep 2008 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

ja kenne das bin seid 7jahren clean habe davor 2jahre heroin genommen !!Und es aus der hölle geschafft rauszukommen aber egal was ich tue ob ich in die disco gehe was trinke oder einfach einen alten freund aus der darmaligen zeit treffe heißt es gleich ohh sei vorsichtig mit dem trinken sonst kommt dein sucht verhalten wider hoch oder warum laberst du mit den falschen leuten dann kommst du nur auf dumme gedanken blablabala und so geht das immer weiter EINMAL JUNKIE IMMER JUNKIE Rolling Eyes so ist das halt aber das kotzt mich so an bin sooo lange clean was soll das, vertrauen sollen die mir und mir nicht ständig sagen wie gefährdet ich bin, sonst passiert wirklich noch wieder was wer weiß Question Rolling Eyes also ich kann verstehen was du meinst aber auch am WEund ja du kannst es kontrollieren du weißt selber das es selbst verarschung ist oder Wink Question aber das mußt du wissen nee also machs gut!!LG FRIEND
Nach oben
huskey
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2008 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

klar weiß ich das man sich immer einreden kann ICH hab es unter kontrolle Wink
aber ich denke mal solange ich nicht so tief abrutsche wie früher ist es alles noch im rahmen. aber schön zu wissen das andere es auch so druchmachen
bis denn
Nach oben
Leni77
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.08.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2008 09:34    Titel: Ich mein's doch nur gut... Antworten mit Zitat

Hi auch,
wer kennt sie denn nicht, diese gut gemeinten Ratschläge und die fürsorglichen Fragen aus der Familie und dem cleanen Bekanntenkreis?!
Ich bin nun 13 Jahre dabei, zwar wieder in Substitution, hatte aber 2,5 "ganz" cleane Jahre im Anschluss an eine 34-Wochen-Therapie. Die Zeit war anstrengend-die komischen Anrufe und Blicke bei Besuchen; die Augen, die vom Hals abwärts über den Körper streifen-na, gibt es neue Einstiche irgendwo am Körper?! Dann die Zweifel bei einer Verletzung, ob echt nur die Katze einen gekratzt hat...Heute noch guckt meine Mutter sehr verunsichert, wenn sie eine leere Bierflasche im Leergutschrank sieht..."Dein Suchtgedächtnis, Du weißt doch, als Süchtige bla bla bla...".

Sowas wird wohl immer bleiben. Sie hat leider viele Höhen und Tiefen miterlebt, der Kontakt wurde so oft abgebrochen und aufgebaut, dann noch sooft um das Leben des eigenen Kindes zu zittern, die kalten Entgiftungsversuche in den ersten 2 Jahren mitanzusehen, wo ich noch bei meinen Eltern lebte...Ich kann Ihre Ängste und Zweifel voll und ganz verstehen, schließlich habe ich sie viele Jahre heraufbeschworen. Heute freue ich mich darüber, dass ich die Bindung nicht verloren habe und dass diese starke Frau noch immer zu mir hält. Meinst DU nicht auch, es wäre schlimmer, wenn sich niemand um Dich sorgen würde?! Wenn es keinen gäbe?

Außerdem möchte ich Dir noch dazu schreiben, dass ich es zwar ziemlich gefährlich finde, was Du gerade machst, aber Du mußt es halt selbst entscheiden, schließlich haben wir anscheinend alle unseren eigenen Rythmus abzustürzen. Bin mir ganz sicher (wie einer meiner Vorredner), dass Du Dich selbst verarschst, wenn Du glaubst, dass Du diesen Wochenendkonsum steuern kannst. Ich für meinen Teil habe mich dazu entschieden, auf einer geringen Dosis Po zu bleiben, da ich damit wesentlich besser klar komme als zuletzt ohne; so habe ich meine Depris im Griff, führe ansonsten (bis auf den einmaligen Arztbesuch pro Woche) ein gewöhnliches Leben, mache ne Umschulung, kümmere mich gewissenhaft um meine Kinder, ermögliche beiden viele Freizeitaktivitäten und halte mich total von der Szene fern.

Früher konnte ich das nicht ertragen, im Programm zu sein, obwohl ich auch da ohne Beikonsum war und ganz gewöhnlich gelebt habe mit Job, Whg etc. Aber damals habe ich mich der Meinung der Allgemeinheit gebeugt, dass man ja unbedingt das Stadium "ganz clean" erreichen muß. WOZU? Ich fühle mich so stabiler, lebe genauso wie die anderen Menschen, bin halt krank und nehme mein Medikament. Vor der Substitution war ich permanent rastlos, hatte Stimmungsschwankungen, immer das Gefühl etwas zu verpassen. Auf Po geht es mir heute viel besser, ich habe keinen Suchtdruck, welcher mich damals tagelang gesteuert hat. Aber das ist halt meine persönliche Entscheidung!

Wünsche Dir viel Erfolg weiterhin!
Nach oben
Verlierer
Gast




BeitragVerfasst am: 6. Sep 2008 00:53    Titel: Teufel Antworten mit Zitat

Twisted Evil Wenn es einen Teufel gibt, steckt er im "HEROIN" !!! Twisted Evil




Die Welt ist schlecht.
Nach oben
SergeKieffer
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 11:37    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

Also um mich mal der Meinung anzuschließen dass die ganzen Penner mal ihre Klappe halten sollten wenn sie nicht wissen wovon sie da überhaupt labern.

Den schlimmsten finde ich wenn ein guter Bekannter sagt: WENN DU DAS NOCHMAL NIMMST DANN VERHAUE ICH DICH. WENN DU DIR DAS VOR AUGEN HÄLLST DANN NIMMST DU VIELLEICHT NICHTS MEHR.

Ja nee iss klar. Hasste noch'n besseren Witz auf Lager?

Zum Thema Kontrolle. Ich bin auch der Meinung dass es sehr schwierig bis unmöglich ist so etwas wie Heroin zu kontrollieren jedoch muss ich dazu sagen : Ich bin nicht zur Therapie gegangen um clean zu werden sondern um wieder froh zu werden. Ich kiffe selbst immer noch und ich finde dass es besser ist manchmal Drogen zu nehmen (völlig egal welche) als clean und unglücklich zu sein. Die Therapeuten erzählen zwar immer gern dass man nur als Abstinenzler glücklich werden kann aber das halte ich für eine dreiste Lüge.
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

huskey hat Folgendes geschrieben:


nun starte ich voll durch.


die anderen würden ausrasten wenn sie erfahren würden das ich am we wieder was nehmen. aber ich finde das ist ein rissen fortschritt und kein rückschritt


*in die Hände klatsch und mir an Kopf fass

Du mein lieber Huskey bist noch lange nicht clean. Hällst die Leute die sich Sorgen um dich machen zum Narren.
Du ziehst über sie ab als hätten sie alle Unrecht.
Anstatt dich zu freuen das es Leute gibt denen du nicht scheissegal bist ärgerst du dich das sie sich in dein Leben einmischen und dir Vorschriften machen wollen? Denkst du das wirklich? Dann tust du mir sehr leid.

Allein deine Überschrift "einmal Sucht immer Sucht" is ja lachhaft.
Da fehlen mir glatt die worte.
Bei Dir mag das zutreffen. Da zweifle ich nicht dran.

huskey hat Folgendes geschrieben:
ich will mein leben nicht ganz ohne drogen meistern und deswegen geht es nur noch darum zu kontrolieren das es nicht auser den rudern läuft..



was soll man denn dazu eigendlich noch sagen? Das du dir selber die Taschen voll lügst?
Fang erstmal bei dir an und dann sehen wir weiter.


friend hat Folgendes geschrieben:
vertrauen sollen die mir und mir nicht ständig sagen wie gefährdet ich bin, sonst passiert wirklich noch wieder was wer weiß


einen Grund findet man ja immer wenn man einen braucht


@all
Jetzt mal ehrlich. Findet ihr das denn wirklich so schlimm das es Leute gibt die euch lieben und angst um euch haben? Sind die euch denn so egal?
Auch wenn sie euch nich direkt verstehen können und nachvollziehen könnt was IHR durchmacht sind sie da.
Habt ihr euch denn schonmal Gedanken gemacht was DIE denn so durchmachen bzw durchgemacht haben wegen EURER Sucht?
Ist das nicht ein Stück nachzuvollziehen das das nicht so spurlos an den Labertaschen und ich zitiere: "Penner" vorbeigeht?
Habt ihr DIE denn überhaupt verdient?

Ich merke das mir grad der Kragen Platzt wenn ich diese Sätze lese

grrrrrrrrrrrrrrrrr
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

spitze, eben grad bemerke ich das der Thread Jahre alt ist und schon schimmel angesetzt hat.
(in stiller Hoffnung das der Threadstarter das noch liest)
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 966

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

ach Trini, das ist mir auch schon mal passiert.
aber wirklich, wieso ist der beitrag unter clean leben ?
und vielen dank, das du für mich beschrieben hast.
joe
nur für heute nehm ich nix
Nach oben
per aspera ad astra
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.02.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2011 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich ist eher, dass er nach seinem "kontrollierten" Wochenendkonsum doch wieder die Kontrolle verloren hat. Denn an dem Punkt sind wir uns doch wohl alle einig: man KANN es NICHT kontrollieren! Man hat es auch gar nicht selbst in der Hand. Es ist das Gehirn, dass uns in der Hand hält. Und die Jahre der Sucht haben sich nun mal so tief eingeprägt, da können noch so viele Jahre vergehen; es wird immer irgendwas bleiben, das triggert. Das uns erinnert. Und das schreit: "Mehr! Ich will mehr!"

Ich würde fast drauf wetten, dass er inzwischen wieder hochgradig unterwegs ist und deshalb andere Probleme hat, als hier im Forum aufzutauchen...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin