Warum lassen gute Freunde einen fallen!!!

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marcos
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.10.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 4. Okt 2008 13:48    Titel: Warum lassen gute Freunde einen fallen!!! Antworten mit Zitat

Also ich nehme seit ungefähr 6 Jahren Heroin,ich habe aber ein Problem mit meinen Freunden drumherum(EX-FREUNDE)!Ich hatte immer einen großen Freundeskreis, wir waren früher nur am feiern ECSTASY,SPEET,LSD und so weiter seit ich aber angefangen habe Heroin zu nehmen möchte keiner mehr was mit mir zutun haben obwohl sie selber chemie ohne ende nehmen,vieleicht geht es einigen Leuten genauso ich verstehe das nämlich nicht richtig !!!! Vieleicht kann mir jemand mal seine Geschichte schreiben danke!
Nach oben
exuser
Anfänger


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2008 00:52    Titel: Moin Antworten mit Zitat

Ganz einfach weil in der szene heroin als asozial ist und wahrscheinlich da man auf heroin anders drauf ist als auf den so genannten party drogen !

Gruß
exuser
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Also , ich hatte auch mal ein guten kumpel der heroin gespritzt hat . , vorher aber mit kiffen angefangen hat , und dann Lsd , pep, pilze , eigentlich alles was der markt so her gab . alles halb so wild ( Er hatte ja alles unter kontrolle ) bis das er vor meinen augen sich die spritze in den arm drückte . zu einem wurde mir bei dem anblick voll schlecht . weil das eben nicht geht . das ist ein No Go , geht garnich . und zum zweiten war ich einfach geschockt . Die ganze welt weiß das man davon nicht so leicht wegzubrinngen is , und warscheinlich is genau das, das Problem . Erst mal der Mensch verändert sich durch heroin , und zweitens , sie dich mal im Spiegel an wenn du dir gerade ein gedrückt has . es ist einfach nich schön mit anzusehen . Vieleicht solltest du aber das gespräch suchen und nach den Grund fragen . und vieleicht auch um unterstützung bitten , wenn du damit aufhören willst .Lg Denise
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Noch mal ich , was ich geschriebe habe hört sich ein wenig klugscheisserich an , weil im Prinzip gehts mir nich besser als dir . habe 2 jahre koks genommen täglich , dann wollte ich aufhören , aber statdessen habe ich gestern das erste mal schore gezogen ( Nur weilich ich so auf die schnelle nicht an koks dran kam ) und ich muss sagen es war gut , aber so was von !!! und da hätte ich auch gleich noch mal ne frage ... ist schore nich das selbe wie Heroin ???? . ......... und ich werde es wieder tun !!
Nach oben
mellowmel
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Dir kann man glaub ich schon gar nicht mehr helfen, liebe Denise. Du hast erst K gezogen, dann wurden Deine Probleme schlimmer und jetzt hast Du es Dir gedrückt. Gibt es kein K, ist es halt H, wenn auch "nur" durch die Nase. Du emfpandest es als so was von gut und nächstes Mal ist es halt der Druck H. Du brauchst immer was härteres, um der realen Welt zu entfliehen. Wenn Du nicht bald das Stopschild siehst, ist es zu spät. Aber erst dann, wenn Du alles verloren hast, und richtig vor den Abgrund stehst, wirst Du feststellen, dass Dein Leben mit Drogen nur halb so schön ist. Vielleicht denkst Du ja noch mal an meine Worte, wenn Dein Körper ganz zerfallen ist...Armes Ding!
Gruß Mellowmel
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber mellowmel, zu nächst einmal wird schore auf alu heisgemacht und dann durch ein rörchen eingeatment, und ja es hat mir gefallen ( soll ich mich selbst belügen und sagen es war scheiße ? ) das kam so aus meiner Not herraus , ich kann leider nicht so ganz beschreiben wie es mir im moment geht . aber gestern war so ein tag wo ich schon 3 mal das fenster aufgemacht habe und überlegt habe . ...Und dann dachte ich ach komm hol dir dein scheiß koks und dir gehts gut . Das gab es aber nicht . was mich noch leerrer machte . dann wurde mir stadt dessen Schore angeboten . habe wirklich drüber nachgedacht es nicht zu tun . aber mich dann doch dafür entschieden . ich habe mich versucht abzulenken . nich daran zu denken . Also ich habe es nicht wegen den kick getan , sondern einfach nur um mich ein wenig besser zufühlen . kannst du das verstehen??
Nach oben
Kayo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schore = Heroin !!

und kann verschieden eingenommen werden. Ob mann Blech raucht, durch die Nase zieht, einen Druck setzt oder anal injiziert, der Mensch ändert sich mit der Wirkung dieser Droge. Ich hab früher öfter gehört: "Ich zieh doch nur durch die Nase!" Ja wo ist da bitte der Unterschied?? Der Turn ist nicht so hart und aprupt, aber das ist das Einzigste.

Denise, ich stimme mellowmel völlig zu. Bei mir war es genauso, es war damals kein Speed da und hab halt Heroin genommen, damit ich wenigstens mit irgendeiner Droge dem Alltag entfliehen kann. Diese Entscheidung hat mir viele Jahre Schmerz und Leid bereitet!!
Daß Du es wieder nehmen wirst steht für Dich fest. Und was machst Du das nächste Mal? Du denkst wieder, Das nehm ich nochmal.
Und wieder und wieder und wieder.
Und dann stehst Du genauso da wie marcos, genau mit dem selben Problem.
Das soll keine Moralpredigt sein^^ wirklich nur eine Warnung Smile

Liebe Grüße
Kay
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja ,vieleicht habt ihr ja recht . und ich sollte wirklich die finger davon lassen , koks und alkohol dürften ja auch reichen . kann auch irgendwie gar nicht sagen was immoment mit mir los ist . bis vor 4wochen ging es mir noch gut . Richtig gut , und wollte einfach aufhören . einfach so . Fühle mich wie in eine einbahnstrasse , immer weiter rein .ich werde noch mal ganz in ruhe darüber nachdenken . LG Denise
Nach oben
Kayo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Denise,

warst Du schonmal bei einem Therapeuten mit Deinem Problem? Sucht ist oft gemischt mit Depressionen die man sich wieder mit Drogen wegmacht. Also ein Kreislauf der eigentlich kein Ende nimmt wenn man sich nicht Hilfe holt falls man es nicht selbst schafft (was bei sehr wenigen der Fall ist).
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry , aber ich brauche kein Therapeut der mir sagt das ich früher von mutter verprügeltworden bin . der mir sagt ....... ( kann nicht sagen was noch alles passiert is ) das weiß ich . und klar komme ich mit all dem auch nich . denke das auch ein therapeut die zeit nicht zurückdrehen kann . Und ja deswegen habe ich angefangen , einfach nur um spass zu haben ., und jetzt ist es einfach nur noch um den tag zu überstehen.....

hab meine sehle am teufel vekauft .........
Nach oben
Kayo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mhh, ich kann gut nachvollziehen, daß Dich Deine Vergangenheit und übele Erfahrungen stark belasten. Es ist schwer mit so einer Vergangeheit zu leben. Aber zu resignieren und sich einzureden daß therapeutische Hilfe nichts bringt hilft Dir leider nicht weiter. Du wirst Dich nie wieder richtig gut fühlen und Dein Leben genießen, da Du Deine Vergangenheit einfach hinnimmst. Bei mir persönlich hat eine Vergangenheitsbewältigung mit therapeutischer Hilfe geholfen. Meine Vergangenheit wurde nicht ausradiert, nein, mir wurde nur geholfen sie zu akzeptieren und mit ihr umzugehen. Daß dieser Weg nicht leicht ist, ist klar, aber die Probleme mit Drogen wegzumachen ist ein viel schwerer Weg.
Nach oben
Denise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir das gar nich vorstellen , mit irgendjemand meinganzes Leben zu diskotieren , mit all den üblen, bestialischen sachen , die so in all den jahren passiert sind , und die ich in eine schublade meines gehirnn gesteckt habe , die ich eigentlich nie wieder öffnen will . ( Sorry , kann irgendwie nicht klar denken , im moment gehts mir voll übel )wenn ich wieder denken kann werde ich mir alles geschriebene noch mal durchden kopf gehen lassen .und
Nach oben
Kayo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2008 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar Denise Smile

Wir hören uns

Lg
Nach oben
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 3. Dez 2008 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

leute die denken sie waeren was besseres weil sie von gesellschaftlich eher akzeptierten drogen (Party) abhaengig sind oder akzeptiertere konsumformen praktizieren (was??kokain spritzen??du bist asozial!!)
sind fuer mich der lacher des Jahrhunderts.

was interessiert es wie und was fuer scheisse du konsumierts...klar ist heroin eine scheissdroge und ein hartes programm-doch ist der konument doch nicht schlechter oder besser als andere.
und sein wann gibt es in der Partyszene oder unter Abhaengigen Freunde?das waere ja mal was neues....die leute die meine freunde sind haben alle nichts mit drogen zu tun.
naja eine persoenliche meinung.
auf jeden fall lass die schore...ist scheisse scheisse scheisse!
alles gute
Nach oben
Kilon
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.11.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2008 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist wirklich so, alles Zweckgemeinschaften... der einzige Unterschied ist, dass bei Heroin bedingt durch den doch vergleichsweise hohen Preis und die Toleranzentwicklung die bei Opiaten halt extrem ist... da gibt es gar nicht diese "lustigen, geselligen" Runden die es bei Partydrogen-Usern noch öfter gibt. Ich mein wie oft passiert es denn schon dass jemand sagt "Na hey, willst du bissl was von meiner Shore??" die meisten würden ihre Shore glaub ich eher wegwerfen als es irgendeinem zu geben.

Bei Speed, MDMA etc. hingegen ist es doch eher normal, dass es einfach rumgereicht wird und so ist ja bei den Preisen auch nicht so dramatisch, abgesehen von heavy Koksusern die werden auch gierig, allerdings auch wieder so eine Sache des Preises, der kurzen Wirkdauer usw, ist klar wenn man selbst seine "Bedürfnise" nicht befriedigen kann teilt man halt nicht, man würde ja auch sein einziges Brötchen nicht teilen wenn man einen Riesenhunger hat und noch nicht weiß wo man das nächste herbekommt...

Dennoch machen sich natürlich auch die Leute die Speed ziehen und E's einwerfen meist was vor... Freundschaften würde ich das aber dennoch nicht nennen, das einzige was meist verbindet ist der Konsum. Klar man redet dann vielleicht viel miteinander, aber naja ist ja bei dem Laberflash auch nicht schwierig.

Dazu kommt eben, dass Opiate einen gewissen Typ von Mensch anlocken mehrheitlich. Das sind oft wirklich Einzelgänger die sich wenn dann eher mit anderen zusammentun aus praktischen Gründen (um besser zu ticken, um gewisse Dinger durchziehen zu können oder damit die Freundin anschaffen geht...) oder eben zusammen zu konsumieren, dann aber eigentlich jeder sein eigenes Material oder man teilt sich die Kosten fürs Zeug.

Ich finde in "Requiem for a dream", sieht man das ganz gut, falls jemand den Film kennt. Es geht dort zwar nicht um Heroin wie viele glauben, dass es nicht um Heroin geht müsste eigentlich jeder H-User sofort erkennen (geweitete Pupillen direkt nachdem Knaller, aufgedrehtheit eher... okay weißes Pulver gibt es ab und an in den USA aber auch nicht soo oft). Jedenfalls gehts dort auch nicht um Kokain, daher wird nie der Name der Droge genannt, es soll um eine Droge gehen die es nicht gibt damit kein Hype ausgelöst wird wie damals bei Trainspotting. Wirklich nützen tut es eh nicht was das zuschreiben angeht, was den Hype angeht vlt. schon da dort eben nicht die tolle Wirkung sondern die Folgen im Vordergrund stehen.

Bei der Mutter hingegen geht es um Benzos und Amphetamine in Medikamentenform. Das finde ich das gute am Film, es wird gezeigt wie auch die Mutter die ja nie was mit bösem Rauschgift zu tun hatte, am Ende absolut kaputt ist und für ihre Freundinnen absolut nicht mehr wieder zu erkennen, am Ende weinen sie um sie, weil sie wissen, ihre alte Freundin ist für immer weg.

Jedenfalls sieht man dort gut wie selbst Leute die sich vorher geliebt haben dann am Ende gegenseitig ablinken wollen und Vorwürfe machen usw... das ist in der Realität auch oft der Fall. Es gab da noch einen australischen Film wo man das auch ganz gut sieht, leider fällt mir der Name nicht ein.. so Google ist dein Freund... "Candy" heißt der Film, fand ich auch ganz gut. Wobei mich eh alle Heroinfilme interessieren.

Das ist eben auch wie schon gesagt durch die "gesellschaftliche Stellung" der Drogen bedingt die uns auch von den Medien usw. dauernd eingeprägt wird. Alkohol/Tabak -> Kiffer -> Medikamentenabhängige -> Konsumenten von anderen illegalen Drogen (außer Heroin/Kokain) -> Kokain -> Heroin. Ich denke so ist mehrheitlich die Sichtreihenfolge von JUNGEN Menschen, bei älteren stehen Kiffer vielleicht noch weiter hinten.

Der normale Alkoholkonsumierende Jugendliche aus einer gutbürgerlichen Gegend in Bayern der noch nie mit anderen illegalen Drogen als THC zu tun hatte wird sich vermutlich auch nicht mit Leuten abgeben wollen die Partydrogen nehmen. Jeder hält sich für was besseres als die andere Gruppe. Selbst in den Gruppen selbst gibt es nochmal unterscheidungen (Ich trink nur Bier - der trinkt Schnaps), (ich zieh nur Koks - der raucht Crack), (Ich ziehe/rauche Shore nur - der ballert!) usw.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin