R.I.P. StampFee

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Miu
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.11.2013
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2014 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe StampfFee,

auch von mir die allerliebsten Wünsche an dich, liebes Mädchen, du hast soviel Gutes getan und soviel Böses erfahren Sad Ich wünsche ihr auch aus tiefstem Herzen, dass es ihr dort wo sie jetzt ist gut geht und sie ihre Familie wieder sieht.

Ich finde sie war sehr tapfer und hat lange durchgehalten. Sie hat sich immer damit zurückgehalten, zu erzählen, wie schmerzhaft es gewesen sein muss, was ihr widerfahren ist. Es gehört viel Mut dazu, den Tod zu wählen... Ich wünsche dir, Anne, und allen die StampfFee nahe standen viel Kraft und Zuversicht, dass es StampfFee wo auch immer sie jetzt sein mag, besser geht.

StampfFee, ich habe dich oft dafür bewundert wie du so lange das alles ausgehalten hast und dich trotz allem nicht der Sucht hingeben wolltest.

Alles Gute den Hinterbliebenen Sad
Miu
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 9. Mai 2014 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Anne,

mein herzliches Beileid. Ich danke Dir, dass Du uns informiert hast.

Liebe Fee,

mögest Du Erlösung gefunden haben, die Du suchtest. Mögest Du mit Deinen Lieben vereint sein, dort, in dieser anderen Welt.

Ich bin traurig, dass Du nicht die Kraft hattest; aber ich kann es verstehen.

R.I.P liebes Feelein

Leviathan
Nach oben
silenthigh
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 2949

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2014 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

ich wollte auch mein Beileid aussprechen...oh man...seit gestern denke ich an sie...an StampFee...immer und immer wieder lese ich mir ihren thread durch. was mich am meisten trifft ist, das sie den Freitod wählte. mich belastet das so sehr, weil sie so jung war. wie verzweifelt muss man sein? war das eine Kurzschlusshandlung oder schon lange geplant? das macht mich verrückt. dennoch gehört eine ganze menge mut dazu, so etwas zu machen. ich glaube, sie hat ihre Familie so sehr vermisst und kam auch so nicht mehr klar. dieser Tod macht mich fertiger, als der von Gillesfly. das ist nicht böse gemeint. Gillesfly rannte ja total breit vor einen LKW. das ist nochmal was anderes, als Suizid zu begehen. ja, und ich gebe auch zu, das ich heute kaum aus dem bett konnte. immerzu denke ich an StampFees Tod. wie hat sie es gemacht? war es eine Kurzschlusshandlung oder schon lange geplant? das sind fragen die automatisch aufkommen. mir geht's wirklich schlecht. sie war noch so jung. ich habe seit gestern tränen in den augen. und diese Gedanken machen mich wahnsinnig. ihr Tod hat mir soweit die augen geöffnet, das ich gut mit meiner Familie umgehe. das ich mich nicht nochmal in die Drogensucht reite. so, jetzt lese ich wieder ihren thread durch... Crying or Very sad
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2014 05:02    Titel: Antworten mit Zitat

Herzliches Beileid auch von mir!
es ist so traurig und einfach tragisch wie viele von uns
ob freiwillig oder unfreiwillig aus dem leben scheiden!es
ist wirklich eine schande!
ich kannte sie nicht wirklich gut aber habe mal den einen oder
anderen beitrag von ihr gelesen.
ich frage mich wann der verdammte staat endlich umdenkt und
unsereins nicht mehr an schlechtem zeug,overdosen,metha ballern,
oder durch einen durch die lebensumstände herbeigeführten suizid
aus dem leben gehen muss?!

viva eterno piu`avanti.speriamo che hai trovato tuo silenzio all cielo!
Riposa in pace!Amen
Nach oben
MaHo86
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2013
Beiträge: 126

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2014 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Fee Sad sie hat nur für ihre mum weitergemacht. Die Sehnsucht so groß. Ich wünsche ihr, dass sie ihre Familie dort oben trifft.

Meine damalige beste Freundin folgte auch mit 15 ihrem Bruder in den Tod. In ihrem Tagebuch stand "heut ist der beste Tag meines Lebens. Heute sehe ich Dennis und Marco wieder".

Fee, ich wünsche dir alles liebe!

Du lebtest im vertrauten Raum Deiner inneren Wände,
bewegungslos und einsam,
triebst so haltlos durch Dein Dasein,
schlafend, verwirrt, hinüber ….

Heute fällt der Regen noch trüber,
was kümmert dich nun der Sonnenschein...
Nach oben
faun
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 682

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gestern an einem durchwachsenen wolkig- sonnigen Sonntag aufgewacht. Sehr früh. Hatte schlecht geschlafen. Und bin in aller Herrgottsfrühe meine Runde gegangen. Und als ich in den Himmel schaute, blickte ich in einen Fetzten blau. Und statt mich zu freuen, kamen mir die Tränen.

StampFee geht mir nicht aus dem Kopf. Geht es euch auch so?
Nach oben
tusem67
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.12.2013
Beiträge: 367

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

faun hat Folgendes geschrieben:
Bin gestern an einem durchwachsenen wolkig- sonnigen Sonntag aufgewacht. Sehr früh. Hatte schlecht geschlafen. Und bin in aller Herrgottsfrühe meine Runde gegangen. Und als ich in den Himmel schaute, blickte ich in einen Fetzten blau. Und statt mich zu freuen, kamen mir die Tränen.

StampFee geht mir nicht aus dem Kopf. Geht es euch auch so?


Ehrlich gesagt nicht, solange ich den nicht persönlich kenne, geht's an mir vorbei.

Ich hätte andere Sachen zum trauern, es gibt viel schlimmeres auf dieser Welt. aber nicht jemand ausm Netz und ich hab auch nicht viel von ihr gelesen. Weiß nur dass sie früh alles verloren hatte.

Und nun hat es sie selber erwischt, wer weiß wofür das gut war. Vielleicht geht's ihr jetzt wirklich besser.

Grüßchen
Nach oben
lämmchen
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 09.02.2012
Beiträge: 3749

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Faun, geht mir ebenso.

Aber: ich kann sie verstehen, das ist vllt. der Unterschied.
Was hatte Fee denn noch? Nur elende Trauer, keinen ihr nahestehenden verstehenden Menschen, ihre Eltern und der geliebte Bruder gestorben. Manchmal ist das einfach zuviel für ein junges Mädchen mit einer ausgeprägten Sucht.

Scheisse!
Nach oben
faun
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 682

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm...

Nur zugut kann ich sie verstehen. Das ist es nicht.

Es hat mir gezeigt wie nah und wie realistisch mir das Forum ist. Die Autoren. Ich war selber überrascht. Und: ich kann sie nur zu gut verstehen.

Ich denke wenn es einen Gott gibt, würde nicht mal er ihr einen Vorwurf machen oder? Wenn er denn selber Menschen hinweg genommen hat, damit sie nicht weiter in der schlechten Welt leben müssen, und die Schlechtigkeit erdulden müssen. Um mal der ethnischen theologischen Seite einen anderen Gedanken zu geben.

Was mich betroffen macht ist, das sie von Entgiftung sprach. Ganz dicht vor Augen. Mensch ich habe gehofft. Sie sagte sie melde sich wieder, erst nach der Entgiftung. Hab nix mehr geschrieben, dachte, okay, wenn man sich selbst gern lesen will... das muss nicht sein. Hab mich gefragt, ob sie sich nach paar Wochen, oder Monaten melden wird. Ob ich solange durchhalten würde? Und als dann eine weitere Nachricht kam... war es wie ein Schlag ins Gesicht.

Mir ging durch den Kopf, schon vorher: das ist ungerecht. Was sie erleiden muss. sicher, ein Fall von vielen in der Welt, doch der ist in meinem Umfeld. Und wie Dicht der in meinem Umfeld war...

Wie dicht... davon war ich selber überrascht. Ich stimme sogar zu dass es jetzt nicht schlimm für sie ist. Weder gut, noch schlecht. Einfach weg. So, wie vor Ihrer Geburt.

Schlimm ist es für alle die die noch da sind. Ihre Patentante Anne. Alle die sie hier in ihr Herz schließen konnten. und sonst noch wer.

Schlimm, eine Möglichkeit, einen Hoffnungsschimmer zu erkennen. Die dann in ein nichts verpufft.
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Faun,

Mir geht's ebenso wir Dir. Nicht in jeder Sekunde, denn der Büroalltag lenkt ja ab. Aber wenn die Ablenkung mal Pause macht Crying or Very sad

LG, Leviathan
Nach oben
StampfFee
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Schönen abend,

erstmal, ich wollte eigentlich nicht nochmal unter diesem Namen etwas schreiben. Kann mich aber leider nicht registrieren. Vllt. Klappt es ein anderes mal.


Ich bedanke mich herzlich bei all denen die hier ihr mitgefühl geäußert haben und vor allem bei denen, die der Fee hier virtuell zur Seite standen.
Sie war viel hier unterwegs aber erzählt hat sie niemals etwas.

Ich habe gerade ihr Handy in der Hand.
Ständig ruft ein und dieselbe nummer an wenn ich abnehme legt der Anrufer wieder auf. Das geht schon seit gestern so. Ich würde gerne wissen was dahinter steckt.

Unter ihrem Namen möchte ich gar nicht soviel schreiben. Wenns mit der registration klappt werde ich mich nochmal zu Wort melden. Vllt. Finde ich hier ja auch noch einige Antworten.

Danke euch vielmals
Anne
Nach oben
Kawasaki
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 03.05.2013
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anne,
ich kann mir nicht vorstellen das es jemand hier aus dem Forum ist.
Nummern werden hier eigentlich nicht ausgetauscht. Und vor allem wissen die meisten Bescheid hier, warum sollten wir dann anrufen.
Siehst Du nicht die Anrufer Nummer,
wenn ja schreib doch eine SMS zurück.
Gruß
Kawa
PS: Mein herzlichstes Beileid zu diesem nicht in Worte zu fassenden Verlust.
Nach oben
StampfFee
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

An das Forum dachte ich auch nicht. Eher an diesen Dealer zu dem sie ständig geht. Ich vermute auch dass sie dort Schulden hat.

Auf Kontaktaufnahme meinerseits wird nicht reagiert.

Meint ihr vllt. der näher rückende Termin in der Klinik hat sie in die Enge getrieben?
Warum gibt sie aufeinmal auf, während sie doch so gekämpft hat...? Nächste Woche hätte sie in die Entgiftung gekonnt. Nach eigenen Angaben reduzierte sie sogar ihre Tägliche Dosis.
Ich dachte wirklich es würde jetzt Aufwärts gehen...

Anne
Nach oben
lämmchen
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 09.02.2012
Beiträge: 3749

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Anne,

kann schon möglich sein, das es ihr Dealer ist. Reagier doch einfach gar nicht.

Weisst Du, Menschen die Suizid begehen, können wunderbar vortäuschen, das es aufwärts geht...Kennst Du Robert Enke? Ehemaliger Nationaltorhüter...kannst ja, wenn Du Muße hast, nachlesen...bei ihm war es ähnlich.

Ich denke, das Du akzeptieren musst, das es ihr Wille war. Keiner konnte in Feeleins Herz schauen, das sooo traurig war. Kraft ist begrenzt, nicht wahr?
Ihre Seele wird hoffentlich Frieden finden...vereint mit den Menschen, die sie so liebte.

Anne, alles Gute wünsch ich Dir und das Du irgendwann in Liebe an Fee zurückdenken kannst und ihr nicht böse bist.

Lieben Gruss von D.
Nach oben
Kawasaki
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 03.05.2013
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2014 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anne,
ich dachte eher an einen Freund oder Freundin oder jemand bekanntes.
Zu Deiner Frage, wir können nicht einschätzen was in dem Mädel vorging.
Der Termin hat Ihr wahrscheinlich schon Angst gemacht, das was Ihr geholfen hat sich in eine andere Welt zu flüchten wäre dann weg gewesen.
Ihre Erinnerung an eine Phase Ihres Lebens wie es ohne Drogen war ist wahrscheinlich sehr weit weg.
Sie hat mit den Drogen ja auch die Verbindung zu Ihrem Bruder gehabt,
und das waren sehr schöne Erinnerungen die damit einhergehen.
Ich kann es mir auch nicht anders vorstellen als das die Drogen Ihr nicht mehr das gegeben haben um den Schmerz des Verlustes ins Abseits zu schieben.
Vielleicht noch ein wenig, und wenn das jetzt auch noch weg wäre, es hat die Angst vor der Zukunft ohne Ihre Lieben gesiegt.
Vielleicht auch die Hoffnung durch den Freitod Ihre Lieben wieder zu sehen,
ich denke da spielen sehr viele Einflüsse mit rein, der Sie zu dem Entschluss geführt hat.
Gruß
Kawa
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin