Tagebuch: Beverly_Marsh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 61, 62, 63  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 14. März 2020 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss mich mal wieder entschuldigen! Als ich das letzte Mal geschrieben habe, dachte ich: Jetzt aber bald wieder. Und dann kam wieder so viel dazwischen.

Großes Danke für alle Antworten! Und ja, bis Juni hatte ich letztes Jahr mit meiner Maschine eine geile Zeit. Und dann nochmals im Oktober. Und ich hoffe sehr, dass ich auch morgen eine erste kleine Ausfahrt machen kann.

Tja...ich bin also nach wie vor clean und weg von allen Drogen, sieht man von Zigaretten (weniger als früher) und Alk (sowieso wenig) ab. Gesundheitlich hätte ich derzeit Verschnaufpause. Durch die blöde Krankheit bin ich jetzt aber wegen dem Corona-Mist Risikopatientin.
Das ist es aber gar nicht so, was mir Sorgen macht. Ich denke, mein Körper packt auch das. Viel schlimmer ist die Hysterie, dass jetzt alles verboten ist...und dieser Zustand...diese Dauer-Aufregung fällt ausgerechnet in die Zeit, in der ich Abi-Prüfungen habe.
Wie die jetzt stattfinden, weiß niemand. Und selbst wenn sie mal stattfinden, wird es auc ewig ein für andere "geschenktes Corona-Fach-Abi" sein. Und das frustriert mich sehr.
Wann immer es mir körperlich mies ging letztes Jahr...als es am heftigsten war..hab ich mir gesagt:
Du kannst nicht aufgeben...nicht abtreten ohne diesen Schulabschluss...also reiss dir gefälligst den Hintern auf!

Und naja...für eine, die aufgewachsen ist wie ich und die mit zwölf von keiner weiter führenden Schule genommen werden wollte...die so tief unten im Dreck war...da ist das Fach-Abi eben ein echt fetter Traum. Der wankt jetzt. Nicht, weil ich zu blöd bin, sondern weil sich die erste Seuche in Europa seit fast 100 Jahren ausgerechnet dieses Timing ausgesucht hat!

Und ja, das ist ein Luxusproblem...weiß ich selbst, aber wenn man sich so sehr etwas erhofft und dafür gekämpft hat, ist es einfach nur Scheiße.


Hm...allerdings bin ich am 2.4., wenn ich 21 werde, meine Vorstrafen los. Also meine Eintragungen. Das ist ja mal auch was.

Tja also erdezti kann man ja nicht viel machen. Ich hoffe, mein nächster Eintrag kommt endlich mal schnell und zeitnah!

Großes Danke an alle, die mich nicht vergessen haben! Passt auf euch auf, gerade jetzt und alles Gute Smile !
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 14. März 2020 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:

Und ich habe nie vergessen, was das Forum mir hier gebracht hat. Gerade am Anfang, als ich in der Einrichtung hockte und alles gehasst habe, mich selbst am allermeisten. Kein anderes Forum hätte mich damals haben wollen.

Das weiß ich und das werde ich nie vergessen. Und jetzt bringe ich auch meinen Hintern hoch und schreibe schneller beim nächsten Mal!
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2941

BeitragVerfasst am: 15. März 2020 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Beverly,

freu..., schön von dir zu lesen .

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Alles gut .
Naja , so ein kurzes piep wäre schon nicht schlecht ,
damit man sich keine Gedanken macht .
Aber als 1. geht es hier um dich und nicht um unsere Befindlichkeiten.

Du hast doch geschrieben, dass nächste mal meldest du dich schneller .
Hat super funktioniert, nur 2 Minuten später 😜

Echt übel , dass du auch als Risikopatientin zählst .
Wir haben auch gerade die Anweisung erhalten , möglichst zu Hause zu bleiben.
Ist schon echt nervig .

Es ist für dich selbstverständlich ein Problem, dass der Mist 💩 Virus jetzt zuschlägt
Schließlich hast du verdammt lange dafür gekämpft.
Ich glaube aber nicht , falls die Prüfung doch stattfinden sollte , ( bestimmt nur verspätet )
dass das Abi abgestempelt wird . Es ändern sich ja nicht die Prüfungsfragen .
Eher wird man sich dran erinnern , wie schwierig die Umstände waren .
Also eher ein Plus für dich .


Für Morgen wünsche ich dir eine schöne Tour.

Liebe Grüße Yez


Ps. 02.04 👍 super , da bist du wie ich ein Widder ( 06.04 .)
somit kein Wunder , woher du deine Stärke nimmst .
Echte Widder sind Stehaufmännchen 😜
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 17. März 2020 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

@Yez

Ein großes Danke für deine Antwort.

Ich muss versuchen, es so zu sehen, aber es ist schwer und da brechen gerade viele Träume auseinander. Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit, eine Pandemie zu erleben, ist sehr gering. Einige Generationen vor uns hatten keine, zumindest nicht in Europa. Wobei es dann natürlich ganz früher Kriege gab.

Mit erzwungenem Daheim-Bleiben tue ich mich auch sehr schwer. Ich brauche Luft und Bewegung und Freiheit. Hört sich hoch gestochen an, hat aber wohl auch was mit meinem Trauma zu tun. Nun entscheiden andere für mich, was zu tun ist. Da spielt dann viel von früher rein und schon knallt es richtig in den Kopf. Ich weiß, dass ich damit klar kommen muss, aber wie das klappen soll, weiß ich noch nicht. Und was mit dem Abi wird, steht auch nach wie vor in den Sternen.

Großes Danke für dein Melden...ich schaue jetzt häufiger rein. Und dir das allerbeste Smile

Bev
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3110

BeitragVerfasst am: 18. März 2020 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Beverly,
sooo lange is das noch gar nicht her! 1968 war das die "Honkong-Grippe" - zwar "nur" ca 40.000 Tote, aber gleichzeitig soviele Kranke, dass die Versorgung zusammenbrach. In den Krankenhäusern standen Betten auf den Fluren...
Auch 1957 ("asiatische Grippe") mussten Notlazarette in Turnhallen eingerichtet werden, so groß war die Zahl gleichzeitig Kranker...
Und das in Zeiten ohne Intensivmedizin, mit großen "Krankensälen" mit bis zu 20 Patienten in einem Raum...
Und CoVid19 ist ungefähr 10x tödlicher als die damaligen Influenza-Viren, würde man die Welle laufen lassen, wäre möglicherweise mit 200.000 oder mehr Todesfällen innerhalb recht kurzer Zeit zu rechnen...

LG

Praxx
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 25. März 2020 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Prax Smile


Danke für deine Nachricht und sorry für die Verzögerung, mit der ich jetzt antworte.

Von diesen Epedemien wusste ich nichts. Man hört jetzt nur immer, dass die Maßnahmen einzigartig sind. Also Ausgangssperren wie jetzt (auch wenn man sie nicht so nennt, sind sie es ja irgendwie) gab es anscheinend dann 1968 und 1957 nicht. Und wer hätte mal gedacht, dass in Deutschland nicht mehr Fußball gespielt wird?
Wenn man derzeit früh morgens raus geht wie ich zum Joggen, komtm man sich vor wie in einem Horrorfilm. Kein Mensch unterwegs. Alles wie ausgestorben. Naja, und man fragt sich natürlich...wie lange halten die Menschen so eine Isolation und Einsamkeit durch? Und was funktioniert danach überhaupt noch und wieder?

Natürlich soll es möglichst wenig Todesfälle geben. Das steht über allem. Aber das Timing istg in meinem Fall schon sensationell beschissen. Ich gelte derzeit selbst noch als Risikopatientin, aber ehrlich gesagt machen mir die Maßnahmen mehr Sorgen als das Virus.
Ich hoffe, man bekommt es bald in den Griff.

Danke nochmals!

Bev
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 27. März 2020 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will mal noch sagen, dass ich euch allen wünsche, dass ihr gut durch diese Scheiss-Corona-Zeit kommt und wir alle bald wieder so etwas wie ein normales Leben haben...oder eben eines wie vorher auch. Ist schon krass, dass wir jetzt plötzlich nicht mehr in einer Demokratie leben und eine Art Ausnahmezustand herrscht.

Von den Prüfungen nichts Neues. Niemand weiß was. Und die Zeit rennt davon.
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2941

BeitragVerfasst am: 4. Apr 2020 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Beverly,

zum Geburtstag alles alles liebe und gute .
Und ganz viele erfüllte Träume

Liebe Grüße Yez

Ps. Habe gehört das die Prüfungen statt finden ( von einer Lehrerin ) 🍀🍀
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2902

BeitragVerfasst am: 4. Apr 2020 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Happy birthday, Bev!

Ich hab meinen Geburtstag auch während dieser Zeit gefeiert, Freunde, trudelten über mehrere Tage ein und es war doch recht schön so, immer nur zu zweit Very Happy Ich hab Kuchen gebacken, was ich sonst nicht tue, da ich Süßes meide, außer aus natürlichen Quellen, hab mir Mehl im Bioladen mahlen lassen, mal was neues Smile Ansonsten hab ich so viele Klamotten, dass mich null störte, dass die Geschäfte zu sind. Hab gestern mal ne Bestandsaufnahme gemacht - Das letzte mal, im Herbst, kam ich auch wieder mit 5 neuen Kleidern aus der Türkei. Die neuen türkischen Designer haben echt was drauf! Ich frag mich, wie ich dem widerstehen kann in Zukunft, jede Saison gibt es neue Ware und wieder schöner, als das Jahr zuvor... Ist das einzige, wo ich noch zugeben muss: ich konsumiere nahezu sinnlos. Ich konnte mich nicht entscheiden, da hab ich alle genommen (wobei "Auslandsbilligpreise" nicht zu seinem Geschäftsmodell gehören, so gesehen, unterstütze ich das gerne). So ähnl. läuft das immer und mein Freund, ist mir da auch keine Hilfe, der kann sich nämlich auch nie entscheiden Rolling Eyes Der Besitzer meiner Lieblingsboutique, wurde zu unserem Freund, wobei er ein Typ ist, der mega Abstand hält zu anderen, außerhalb seiner Familie. Moron hatte ja ausreichend Zeit, mit ihm ins Gespräch zu kommen, während ich entrückt & verzückt die Klamotten anprobiere und wie im Rausch vor den Spiegeln stehe. Da braucht es echt keine drugs mehr Shocked ...Voll das Weibchen halt! Naja, andererseits, alte Arbeitsklamotten und handfestes Anpacken, da vereinen sich zwei Seiten von mir. Man darf auch mal über sich selbst lachen können und nicht alles so ernst nehmen. Du bist ja eher der ernste handfeste Typ, wie ich Dich lese?

Unsere Prüfungen wurden auch verschoben. Ich musste eh schon so lange warten, weil mit mal auffiel, dass Osteopathen ohne Heilerlaubnis arbeiten, man ließ sie hier alle zur Prüfung antanzen, was uns die Plätze weg nahm. Und jetzt kommt das noch hinzu. Kann man nicht ändern.

Was COVID-19 angeht, da warte ich mal auf abschließendes. Ich schaue mir in erster Linie an, was Virologen dazu sammeln (und spare Labermäuler aus, die das Netz durchseuchen). Sie gehen fundiert step by step vor.

Alles Gute für Dich!
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 4. Apr 2020 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Danke euch Smile

Geburtstag hatte ich bereits am Donnerstag, am 02.04. , aber das ist egal. Auch jetzt Danke für die Glückwünsche in einer derb beschissenen Zeit.

@Yez
Mal abwarten. Ich glaube es erst, wenn es so weit ist mit den Prüfungen. Und die Regeln wurden leider schon verändert. Trotzdem großes Danke für die Info und die guten Wunsche Smile .


@dakini
Ich bewundere dich ein bisschen für deine Gelassenheit in solchen Zeiten. Ich hätte ja mit viel gerecht, war immer Pessimistin, aber dass ein Erkältungsvirus mein neues Leben dezent zerbröselt, hätte ich dann auch nicht gedacht.
Ich hatte mich so zurück gekämpft, gerade auch für meinen Traum vom Abi. Und jetzt bestimmen Politiker ein Kontaktverbot...und andere Dinge. Und auf der Strecke bleiben wie immer die Leute, die null Lobby haben. Menschen mit seelischen Problemen, mit Trauma, mit Trigger. Für Virologen ist das Mathematik, alle Maßnahmen ein Spiel, aber das Schicksal der einzelnen sehen sie nicht.

Dass Geschäfte zu sind, ist nervig. Dass Bibliotheken zu sind, dass man keinen Sport machen darf, ist schlimm. Und idiotisch, weil der ja das Immunsystem stärkt. Wenn Leute daheim hocken, wird das immer schlechter.

Naja, ich will nicht meckern, es bringt nichts. Ich freue mich, dass du damit gut klar kommst. Das ist viel wert und zeigt auch ziemlich viel Kraft. Ich wünsche dir, dass du sie dir erhalten kannst.


So...morgen ist Sonntag, aber das merkt man im Moment nicht sonderlich ^^. Nur daran, dass der Höhepunkt des Tages, der Einkauf von Lebensmitteln, für die meisten weg fällt. Verblödung 2.0 läuft Very Happy
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 648

BeitragVerfasst am: 5. Apr 2020 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Hi Beverly,
sooo lange is das noch gar nicht her! 1968 war das die "Honkong-Grippe" - zwar "nur" ca 40.000 Tote, aber gleichzeitig soviele Kranke, dass die Versorgung zusammenbrach. In den Krankenhäusern standen Betten auf den Fluren...
Auch 1957 ("asiatische Grippe") mussten Notlazarette in Turnhallen eingerichtet werden, so groß war die Zahl gleichzeitig Kranker...
Und das in Zeiten ohne Intensivmedizin, mit großen "Krankensälen" mit bis zu 20 Patienten in einem Raum...
Und CoVid19 ist ungefähr 10x tödlicher als die damaligen Influenza-Viren, würde man die Welle laufen lassen, wäre möglicherweise mit 200.000 oder mehr Todesfällen innerhalb recht kurzer Zeit zu rechnen...

LG

Praxx


Interessant finde ich den Umstand, das es damals bei der HongKong Grippe
weltweit über 1 Millionen Tote gab aber keinerlei Quarantäne-Maßnahmen
seitens der Regierungen unternommen wurden. Geschäfte blieben offen,
Schulen und andere Orte an denen sich Menschen aufhielten ebenso.

LG

Nehell
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4221

BeitragVerfasst am: 6. Apr 2020 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hi nehell,

andere Zeiten, andere Sitten... denke ich mal.
Ende der 60er war die Zeit unter der NSDAP erst knapp 20 Jahre her und den Menschen noch gut im Kopf. Sie und die restl. Welt hätten da nicht so ohne weiteres mitgemacht. Auch Politik war da durchaus etwas vorsichtiger. Insbesondere - und das war eigentlich kein Geheimnis - saßen in maßgeblichen Organen der Politik, Legislative, Judikative, Exekutive. .. einige, die auch 30 Jahre zuvor das ein oder andere Fädchen zogen. Frage heute jemanden wer Strauss war, den Namen werden einige kennen, aber seine Rolle in jener Zeit eher wenige(wobei er selber sich als Widerstandskämpfer und gar Mitglied der Aktion 20.Juni erklärte) , den Namen Filbinger?... da wird es für die meisten schon schwieriger...
und Liste deutscher Politiker mit NS Vergangenheit ist lang!

... wie gesagt, andere Zeiten 😉

LG N
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2902

BeitragVerfasst am: 7. Apr 2020 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Nehell,

wir haben da auch schon drüber gesprochen, dass man früher die Toten einfach zusammen karrte und es dann auch vorbei ging. (sind ja dann sehr viele immun, je nach Erreger) OHNE Einschränkungen. Ich glaube, - weiß es aber nicht - als Hintergrund, dass die Gesellschaften sich schlicht änderten und allein schon die Bürger anderes erwarten, zudem, da unterscheidet sich Regierender wohl nicht vom Bürger. Andere Zeiten, andere Sitten, kann man wirklich nur sagen. Heute haben doch viele einen Sauberkeitsfimmel, der weit über Körperpflege hinaus geht - Blätter sind übelster Unrat. Wink
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1600

BeitragVerfasst am: 8. Apr 2020 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

hi Dakini,
hi beverly,

hoffe euch gehts gut.
ich befinde mich in Selbstiso seit 10 Tagen jetzt, wenigstens habe ich kein hohes Fieber, und so hoffe ich, der Kelch geht an mir vorrüber.
Also Mädels, take care
LG
Nach oben
Beverly_Marsh
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 477

BeitragVerfasst am: 8. Apr 2020 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ohja...ich lese bei diesen anderen Pandemien auch nichts von solchen Maßnahmen wie sie heute ablaufen.
Meien Generation braucht eigentlich jetzt nichts mehr zu machen, wir werden dank der Maßnahmen sowieso alle keine Jobs bekommen ^^. Die Wirtschaft ist über Jahre ruiniert und manche Politiker wie Söder gefallen sich in der Diktator-Rolle immer besser.
Und was das alles seelisch für viele bedeutet...mehr häusliche Gewalt, mehr Kindesmisshandlungen, mehr Depressionen, sicher mehr Suizide... und dall das wird hin genommen, weil alternativlos. Mal wieder.

@Quasi

Dir ganz viel gute Besserung und gute Entscheidung zur Selbstiso...die amtliche will keiner haben. Die Kontrollen und Belästigungen sollen der Hammer sein.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 61, 62, 63  Weiter
Seite 62 von 63
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin