Speed/Pep Erfahrungen?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sugilith
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20. Dez 2008 00:40    Titel: Speed/Pep Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mich vor einiger Zeit in einen Mann verliebt, der seit mehr als 6 Jahren Speed konsumiert (u.a. weil er das sonst alles nicht mehr schaffen/aushalten würde, seinen Job). Seit er offen mit mir darüber geredet hat, macht er total dicht, weil es ihm wohl blöd ist, dass ich das nun weiß. Er bereut es, mit mir darüber geredet zu haben und streitet inzwischen auch alles ab, meint das wäre Vergangenheit.

Ich liebe diesen Mann! Bin aber inzwischen total verunsichert, weiß nicht mehr was ich machen soll... Ich hab noch nie irgendwelche Drogen genommen/probiert, bin auch nicht mal neugierig oder irgendwas! Als er mir das gebeichtet hat war das wie ein Schlag ins Gesicht, da ist für mich eine Welt zusammengebrochen!

Stimmungsschwankungen, Vergesslichkeit, Pickel/Akne, egoistisches Verhalten, Depression, laufend Fieber, Kopfschmerzen, Alpträume - das sind doch so typische Merkmale/Symptome, oder? Und, manchmal isst er den ganzen Tag nichts, dann hat er wieder totalen Heißhunger.

Wenn jemand über mehrere Jahre Speed konsumiert, schafft dieser Mensch das dann von allein, wieder von wegzukommen? Oder ist das eher unwahrscheinlich?

Was kostet sowas überhaupt, in etwa, wenn man es täglich konsumiert? Ich geh mal von aus, dass er es täglich konsumiert, oder fast täglich. Das geht doch sicher ganz schön ins Geld?!

Ich hab Angst, dass er das nicht mehr lange aushält alles, dass er daran zerbricht! Immerhin hat er schon mal mit mir darüber geredet (ein Hilferuf?), aber mittlerweile streitet er ja nu auch alles ab...

Würde mich sehr über ein paar Antworten/Erfahrungen freuen! Vielen Dank bereits im Voraus.

LG Sugilith
Nach oben
Angel without Wings
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 20. Dez 2008 02:20    Titel: Antworten mit Zitat

Pepp zehrt deinen Körper völlig aus.
Würde mich überhaupt nicht wundern, wenn der Typ, von dem du sprichst, schon diverse Langzeitschäden erlitten hat, wenn er schon seit sechs (?) Jahren drauf ist. Ausserdem verändert es deinen ganzen Character und deine Psyche. Die meisten Leute, die ich kenne die regelmäßig Speed ziehen
sind oft aggessiv/depressiv und leiden an extremen Stimmungsschwankungen.
Ansonsten können auch andere Erscheinungen auftreten, wie besipielsweise diese, welche du genannat hast. Ich z.B. litt vor allem an Schlaflosigkleit und dieses "kein Hunger" -><- "Fressattacke" -Symptom kenne ich auch nur zu gut Rolling Eyes.
Dieses Abstreiten einer Sucht ist übrigens auch typisch für Süchtige.
Nein, nach so einer langen Zeit kann man in der Regel nicht "einfach so aufhören".
Wie viel das so monatlich kostet kann man pauschal gar nicht so sagen. Das kommt wirklich darauf an wieviel er am Tag zieht und wo er wohnt, da die Marktpreise überall unterschiedlich hoch sind.
Nach oben
anja
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 20. Dez 2008 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Also ich kenne einige die von Speed richtig schon einen an der Klatsche haben.Bringen gar keinen vernünftigen Satz mehr zustande.Pep macht Dich mit der Zeit richtig balla, balla,erst recht wenn man täglich konsumiert und keine Pausen einlegt.Bei uns kostet 1g zwischen 8- 15€,bei größeren Mengen etwas weniger.Geht also auch ziemlich ins Geld.Dein Freund hat Dir das gebeichtet ,gut vielleicht ein Hilferuf, aber vielleicht bereut er das, Dir es erzählt zu haben,weil Du warscheinlich nicht so drauf reagiert hast,wie er sich das Vorgestellt hat.Wenn man selbst keine Erfahrungen mit Drogen hat ,ist es auch schwer nachzuvollziehen, dass jemand sowas konsumiert. Von heute auf morgen wird er wohl nicht einfach so aufhören können. Biete ihm an ihm zu helfen mit dem Aufhören,wenn er es denn will. Ansonsten wird es mit Sicherheit nicht leicht für Dich ,das alles mitzuerleben. Sage ihm, dass Du Dir schon eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstellen könntest, Du aber Angst hast,dass seine Sucht alles zerstört.Mache einen Rückzieher ,wenn er so weiter macht, vielleicht merkt er dann was er an Dir hat und wie wichtig Du ihm bist.So werdet ihr kaum auf einen gemeinsamen Nenner kommen, dazu unterscheidet sich Euer Leben zu sehr.Das bringt nur Kummer, Sorgen, Angst und ihr werdet auch immer Krach deswegen bekommen.Ich weiß nicht ob so einen Beziehung überhaupt Sinn macht.Lieber ein Ende ohne Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende denke ich.
Alles Gute
Anja
Nach oben
TeKKer
Gast




BeitragVerfasst am: 4. Jan 2009 04:35    Titel: Antworten mit Zitat

6 jahre der muss doch voll paranoit sein und wenn er es regelmäsig nimt müsste er ganz schön abgenommen haben weil wenn de drauf bist haste kein hunger mehr und kein durst am meisten aber finde ich f***t pepp dein kopf also para eben
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin