Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 614, 615, 616, 617, 618  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2021 06:53    Titel: Antworten mit Zitat

Und für die Weihnachtsmänner, die es bist jetzt geschafft haben, noch Männer zu bleiben, gibt es bei Amazon was zum Reinbeissen:


/Ausstecher-Ausstechform-Keksausstecher-Arsch-Arschkeks/dp/B00RDEC3FG
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1885

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2021 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Regenzeit und es kam was kommen musste. Hochwasser. Wir sind eingeschlossen. Zum Glueck ist der Kuehlschrank randvoll. Gerade erst frische Wurst bekommen. Hoffentlich gibts kein Stromausfall. Ansonsten wollte ich heute ins Impfzentrum zum informieren, ging dann nicht. Fuer Kleinigkeiten gibts nen Tante Emma Laden 1 km von uns. Ansonsten geniesse ich das relativ kuehle Wetter von 25*.
Gruesse an alle. Wie gehts denn so im Lockdown? Meine Mutter sagte am Telefon in Koeln hats sogar ein paar Weihnachtsmaerkte! Cool
Nach oben
ast
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2021 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

aha...haben sie Dich auch langsam weichgekocht, Druck funktioniert wirklich super im Gegensatz zu Überzeugung Wink

also hier ist noch alles offen, ich bin vor ein paar Tagen noch ohne Test ins Krankenhaus gekommen, Weihnachtsmarkt ist auch offen für alle, es wird allerdings um das Tragen einer Maske gebeten.

nun ja, das wird sich wohl spätestens mit den morgigen Beschlüssen ändern, aber scheiß drauf.
noch bekomme ich alles, was ich brauche und für Weihnachten habe ich mich auch schon beschenkt Razz

wobei ich gut verstehen kann, dass die Prepper-Mentalität weltweit zunimmt...alles versucht Sachwerte und (Über)Lebensmittel zu horten angesichts der drohenden Apokalypse Cool

aber für mich wäre das nix - wenn es soweit ist, ist es eben soweit.
ob man da noch sechs Wochen oder sechs Monate länger überlebt, macht den Kohl auch nicht mehr fett Rolling Eyes
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1885

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
aha...haben sie Dich auch langsam weichgekocht, Druck funktioniert wirklich super im Gegensatz zu Überzeugung Wink

Deine Ironie sei Dir gegoennt. Allerdings weiss ich nicht so Recht was meine "Ueberzeugung" ist, aber gut dass Du sie kennst. Ich bin ungeimpft, aber kein Impfgegner. Jeder wie er will.
Bisher habe ich das Impfangebot dankend abgelehnt. Jetzt informiere ich mich einmal mehr zu den Impfmoeglichkeiten, nicht weil ich denke es wuerde mein Leben retten, sondern weil ich mich dazu genoetigt fuehle. Als gesunder Mensch mit gutem Imunsystem sollte ich mir in einem Rechtsstaat alle Zeit der Welt fuer meine Entscheidung nehmen duerfen,
Waere mir meine Familie Scheissegal, waere es mir die Impfentscheidung egal. Muss jeder fuer sich entscheiden. Ich fuehle mich auch nicht unsozial oder dergleichen. Wer sich mit der Impfung schuetzt, wird durch mich sicher nicht gefaehrdet. Ich vermisse meine Familie und habe Angst bald nicht mehr ungeimpft fliegen zu duerfen und es macht mich traurig in D so dermassen eingeschraenkt leben zu muessen. Ungetestete geimpfte Virenschleudern muessen sich im uebrigen nicht einschraenken. Shocked
Was nuetzt mir meine "Ueberzeugung" wenn mich die Staatsgewalt mit Repressalien zuscheisst bis vergewaltigt? Die Zeiten haben sich veraendert. Evil or Very Mad
Nach oben
ast
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

sei gegrüßt Schlaui,

da hast Du mich wohl falsch verstanden...es geht mir nicht um persönliche 'Überzeugungen' - das würde in eine ideologische Richtung gehen und ich lehne prinzipiell jegliche Ideologie ab (was allerdings nicht heißt, dass man keine Ideale haben sollte Wink )

meine Ironie war lediglich auf die 'Überzeugungskraft' des Staates bezogen, mit der es augenscheinlich ja nicht allzu weit her ist, da er zu solch drastischen Mitteln wie Versklavung greifen muss.

und in diesem Zusammenhang sei Dir mein vollstes Mitgefühl versichert - es ist eine Riesensauerei und ein Verbrechen an der Menschheit, sie gegen ihren Willen etwas zu zwingen.
und ich denke weiterhin sogar, dass dies für den Großteil der Geimpften gilt...die wenigsten werden sich aus dem Gefühl heraus haben impfen lassen, dass sie sich damit etwas Gutes tun Confused

also wie gesagt, sollte kein Vorwurf sein, sondern ist durchaus verständlich - das ist ja das Perfide bei der Sache Twisted Evil

und last but not least ist sowieso alles im Leben Abwägungssache sowie eine Frage der Prioritäten.
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Ungetestete geimpfte Virenschleudern muessen sich im uebrigen nicht einschraenken. Shocked

Stimmt so nicht: Unter dem grünen Kretschmann-Regime gilt für viele Einrichtungen und Restaurants 2G+, heißt: Auch Geimpfte kommen nur mit - von qualifiziertem Personal mit Lizenz zum Testen - Testnachweis rein.

Dasselbe gilt seit Heute, Samstag 04.12. auch im privaten Bereich: Sobald 1 (!sic) Ungeimpfter mit anwesend ist, gelten für alle die Zwangs-Regeln, egal ob ge- oder ungeimpft oder genesen.

Aber Du hast vollkommen recht: Verrückte Zeiten im absolut negativen Sinn.

Wünsch Dir viel Erfolg bei der Suche nach einer Impfmöglichkeit, und dann - je nach Impfstoff - nach der Wartezeit bis es gilt (!) gute Reise zu Deiner Familie!

Grüßle
Marle
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
- das würde in eine ideologische Richtung gehen und ich lehne prinzipiell jegliche Ideologie ab (was allerdings nicht heißt, dass man keine Ideale haben sollte Wink )

Was'n das für ein Blödsinn? Shocked
Ideale haben doch überhaupt nichts mit "Ideologie" zu tun Wink

https://www.bing.com/videos/search?q=ich+mach+mein+ding+udo+lindenberg&&view=detail&mid=AD1B40DCAF3106E0EA4FAD1B40DCAF3106E0EA4F&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Dich%2Bmach%2Bmein%2Bding%2Budo%2Blindenberg%26qs%3DHS%26pq%3Dich%2Bma%26sc%3D8-6%26cvid%3DF595AE97B52E464F96E4ACF935FFA20E%26FORM%3DQBLH%26sp%3D1
Nach oben
ast
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
ast hat Folgendes geschrieben:
- das würde in eine ideologische Richtung gehen und ich lehne prinzipiell jegliche Ideologie ab (was allerdings nicht heißt, dass man keine Ideale haben sollte Wink )

Was'n das für ein Blödsinn? Shocked
Ideale haben doch überhaupt nichts mit "Ideologie" zu tun Wink

https://www.bing.com/videos/search?q=ich+mach+mein+ding+udo+lindenberg&&view=detail&mid=AD1B40DCAF3106E0EA4FAD1B40DCAF3106E0EA4F&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Dich%2Bmach%2Bmein%2Bding%2Budo%2Blindenberg%26qs%3DHS%26pq%3Dich%2Bma%26sc%3D8-6%26cvid%3DF595AE97B52E464F96E4ACF935FFA20E%26FORM%3DQBLH%26sp%3D1

hä?

beide Wörter haben zwar den gleichen Wortstamm, sind in ihrer Bedeutung aber doch recht unterschiedlich.

während bei Idealen die Annäherung an einen (subjektiv) erstrebenswerten Zustand im Vordergrund steht, verkörpert eine Ideologie meines Erachtens nach eher eine gewissermaßen engstirnige Weltanschauung.

mag aber letztlich auch - wie so vieles heutzutage - Definitionssache sein...
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ah! Sorry. Hab's auf'm Smartphone gelesen und das "was aber nicht heißt..." nicht wahrgenommen.
Seufz - man wird halt alt.

Nun ja, die heutigen Ideologien sind m. E. noch einen Tick raffinierte und subtiler.
Sie kommen im Gewand des Guten daher, wollen tatsächlich aber jede Individualität mit ihren Idealen ausmerzen.
Nicht umsonst heißt es: Der heute Antifaschismus ist der neue Faschismus.

Für mich sehr auffällig: Vor allem Ideologen, die vorgeben für die Menschen (oder für die ganze Welt und das Klima) zu kämpfen, bekämpfen in erster Linie ihre Mitmenschen. Rolling Eyes

Grüßle
Marle
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 5. Dez 2021 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ihn mal - vor langer, langer Zeit, in einem anderen Land - ganz gut gefunden.
Jetzt schwadroniert er mindestens so gemainstreamed, wie Karl-Wilhelm, die Dauersirene vom Dienst.

Die stumme Welle - Hirschhausens neuester Hit im ÖR, wo er vor lauter Grinsen über die fetten Gagen gar nicht mehr aufhören kann, das Lied zu singen, das sie ihm in sein Notenscript geschrieben haben.

Die wirkliche "stumme Welle", der brutale, noch nie dagewesene Anstieg von Armut, die unglaubliche Ausgrenzung und soziale Isolierung von Randgruppen - wie z. B. Suchtkranke - die sieht der feine Pinkel nicht.

Zum Kotzen solche Leute. Hochstilisiert zu Helden unserer Zeit.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1885

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2021 02:14    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. 6.12. Volkstrauertag um den "Koenig von Koeln". 3 Jahre RIP meines Vaters
Nationalfeiertag hier, Koenigsgeburtstag.
Ich habe dann mal wieder im KKH nachgefragt wie es um die Impfung steht. Man bestellte mich fuer den 7.12 8am.
Im Angebot AZ und Pfizer - fuer Kinder und ue60. War dann gestern da und es sollte AZ fuer mich geben. Als mein Name aufgerufen wurdem wollte ich canceln, mit der Begruendung "Weiss nicht ob AZ in 2 Monaten noch akzepiert wird in D". Dann lief zufaellig ein Oberarzt vorbei und meine Nurse huepfte zu Ihm und fragte nach Pfizer fuer den Reisenden Er bewilligte dann Pfizer fuer den "umtriebigen Reisenden".
Gestern also um 9am Pfizer, erster Schuss, bekommen. Termin fuer den zweiten am 1.3.
So werde ich ab dem 15.3. als Geimpfter reisen duerfen, mich vor allem aber in Koeln "einigermassen frei" bewegen koennen nd das fliegen wird auch unkomplizierter. Habe schon angefangen nach Tickets zu schauen. Air France - one way fuer 304 Eus, allerdings nur mit Handgepaeck aber mit freier Umbuchung/Stornierung. Das wirds wohl. Bkk - Dus. Surprised
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2021 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
"Weiss nicht ob AZ in 2 Monaten noch akzepiert wird in D".
Gestern also um 9am Pfizer, erster Schuss, bekommen. Termin fuer den zweiten am 1.3.
So werde ich ab dem 15.3. als Geimpfter reisen duerfen, mich vor allem aber in Koeln "einigermassen frei" bewegen koennen nd das fliegen wird auch unkomplizierter. Habe schon angefangen nach Tickets zu schauen.

Eigentlich ist alles gesagt und geschrieben zum Irrenhaus. Laughing
Ich stelle also nur ein Prognose.
Bis 15.03.2022, sagt mir mein Corona-Kalender, wird das Wetter so sein, oder anders. Zumindest halt in Deutschland, von dem die GRÜNEN überzeugt sind, dass die ganze Welt daran genesen könnte.
Nach aktuellem Stand der Dinge - Omikron ist nicht das Ende sondern der Anfang Wink - wird die Charge BionTech, die Du jetzt verabreicht bekommen hast, eine Halbwertzeit von unter ... sagen wir mal März 2022 haben.
Soll heißen: Wenn Du die zweite Impfung erhältst, und wenn die Wartezeit bis zur angeblich vollständigen Wirkung (Immunität gibt es ja wider allen MainStream-Schwurbeln niemals) vorbei ist, wirst Du sehr wahrscheinlich nach D. einreisen - und als ungeimpft gelten. Twisted Evil
Dann kannst Du Dir noch schnell eine Astrazenca-Impfung verabreichen lassen, ... wenn, ja wenn Karl-Wilhelm, der neue Master of Desaster, nicht in der Nacht zugekokst eine Studie gelesen hat, die bei 33,3 Probanden festgestellte, dass die Wirkung aller im Schnellverfahren zugelassenen Vakzine binnen Tagen um 84,2% und ein paar Zerquetschte nachgelassen hat.
Das Einzige, was dann noch gegen Corona hilft: Entweder ein GRÜNES oder ein ROTES Parteibuch. Rolling Eyes

Egal wie, Du kannst nix falsch und auch nix richtig machen, also mach mal ...

Der Kaiser ist tot, hoch lebe der Kaiser!
Grüßle
Marle
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 4010

BeitragVerfasst am: 9. Dez 2021 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Nacht...

Und Träumt was schönes...

Gruß vom Sandmännchen
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2021 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

... und wieder ein Märchen geschrottet ...

Die wahre Geschichte hinter Dornröschen ...

Sonne, Mond und Talia
(Giambattista Basile)
Dort lebte einst ein großer Herr, der mit der Geburt einer Tochter gesegnet war, die er Talia nannte. Er sandte nach den Weisen und Astrologen in sein Land, um ihre Zukunft vorherzusagen. Sie trafen sich, berieten sich gemeinsam und warfen ihr Horoskop aus, und schließlich kamen sie zu dem Schluss, dass sie durch einen Flachssplitter große Gefahr eingehen würde. Ihr Vater verbot daher, dass flachs, hanf oder irgendein anderes Material dieser Art in sein Haus gebracht werden sollte, damit sie der vorherbestimmten Gefahr entkommen konnte.

Eines Tages, als Talia zu einer jungen und schönen Dame herangewachsen war, schaute sie aus einem Fenster, als sie eine alte Frau vorbeigehen sah, die sich drehte. Talia, die noch nie einen Distaff oder eine Spindel gesehen hatte, freute sich, die wirbelnde Spindel zu sehen, und sie war so neugierig, was es war, dass sie die alte Frau bat, zu ihr zu kommen. Sie nahm den Distaff aus ihrer Hand und begann, den Flachs zu strecken. Unglücklicherweise ließ Talia einen Flachssplitter unter ihren Nagel laufen und sie fiel tot auf den Boden. Als die alte Frau das sah, bekam sie Angst und rannte die Treppe hinunter und rennt still.

Sobald der elende Vater von der Katastrophe hörte, die sich ereignet hatte, ließ er sie, nachdem er diese Wanne mit saurem Wein mit Tränenfässern bezahlt hatte, in einem seiner Landhäuser auslegen. Dort setzten sie sie auf einen Samtthron unter einem Baldachin aus Brokat. Um alles zu vergessen und sein großes Unglück aus seiner Erinnerung zu vertreiben, schloss er die Türen und verließ für immer das Haus, in dem er diesen großen Verlust erlitten hatte.

Nach einiger Zeit geschah es zufällig, dass ein König auf der Jagd war und diesen Weg ging. Einer seiner Falken entkam ihm aus der Hand und flog durch eines der Fenster ins Haus. Es kam nicht, als es gerufen wurde, also ließ der König einen seiner Gruppe an die Tür klopfen, weil er glaubte, dass der Palast bewohnt sei. Obwohl er eine Weile klopfte, antwortete niemand, also ließ der König sie eine Winzerleiter bringen, denn er selbst kletterte hinauf und durchsuchte das Haus, um herauszufinden, was sich darin befand. So kletterte er hinauf und trat ein und schaute in alle Räume, Ecken und Ecken und war erstaunt, dort keine lebende Person zu finden. Schließlich kam er in den Salon, und als der König Talia sah, die verzaubert zu sein schien, glaubte er, dass sie schlief, und er rief sie an, aber sie blieb bewusstlos. Laut weinend sah er ihre Reize und fühlte, wie sein Blut heiß durch seine Adern floss. Er hob sie in seine Arme und trug sie zu einem Bett, wo er die ersten Früchte der Liebe sammelte. Er ließ sie auf dem Bett liegen und kehrte in sein eigenes Königreich zurück, wo er in den dringenden Angelegenheiten seines Reiches eine Zeit lang nicht mehr über diesen Vorfall nachdachte.

Jetzt, nach neun Monaten, brachte Talia zwei wunderschöne Kinder zur Welt, eines einen Jungen und das andere ein Mädchen. In ihnen waren zwei seltene Juwelen zu sehen, und sie wurden von zwei Feen besucht, die in diesen Palast kamen und sie an die Brüste ihrer Mutter legten. Einmal jedoch suchten sie die Brustwarze und fanden sie nicht, begannen an Talias Fingern zu saugen, und sie saugten so sehr, dass der Flachssplitter herauskam. Talia erwachte wie aus einem langen Schlaf, und als sie neben ihren beiden unbezahlbaren Edelsteinen sah, hielt sie sie an ihre Brust und gab ihnen die Brustwarze zum Saugen, und die Babys waren ihr teurer als ihr eigenes Leben. Als sie sich allein in diesem Palast mit zwei Kindern an ihrer Seite wiederfand, wusste sie nicht, was mit ihr geschehen war; aber sie bemerkte, dass der Tisch gedeckt war und Essen und Trinken zu ihr gebracht wurden, obwohl sie keine Begleiter sah.

In der Zwischenzeit erinnerte sich der König an Talia, und als er sagte, dass er auf die Jagd gehen wolle, kehrte er in den Palast zurück und fand sie wach und mit zwei Amoren von Schönheit. Er war überglücklich und erzählte Talia, wer er war und wie er sie gesehen hatte und was passiert war. Als sie das hörte, war ihre Freundschaft mit engeren Bindungen verbunden, und er blieb für ein paar Tage bei ihr. Nach dieser Zeit verabschiedete er sich von ihr und versprach, bald zurückzukehren und sie mit in sein Königreich zu nehmen. Und er ging in sein Reich, aber er konnte keine Ruhe finden, und zu jeder Zeit hatte er die Namen von Talia und von Sonne und Mond in seinem Mund (das waren die Namen der beiden Kinder), und als er sich ausruhte, rief er entweder den einen oder den anderen von ihnen.

Jetzt begann die Frau des Königs zu vermuten, dass etwas nicht stimmte, weil ihr Mann während der Jagd zögerte, und als sie ihn ständig Talia, Sonne und Mond nannte, wurde sie heiß mit einer anderen Art von Hitze als der Sonne. Sie schickte nach der Sekretärin und sagte zu ihm: "Hör mir zu, mein Sohn, du wohnst zwischen zwei Felsen, zwischen dem Pfosten und der Tür, zwischen dem Poker und dem Rost. Wenn du mir sagst, in wen der König, dein Meister, und mein Mann verliebt ist, werde ich dir unerzählte Schätze geben. und wenn du die Wahrheit vor mir verbirgst, wirst du nie wieder gefunden werden, tot oder lebendig." Der Mann war furchtbar verängstigt. Gier und Angst machten seine Augen blind für alle Ehre und für jeden Gerechtigkeitssinn, und er bezog sich auf sie alle Dinge, nannte Brot Brot und Wein Wein.

Die Königin, die hörte, wie die Dinge standen, schickte die Sekretärin im Namen des Königs zu Talia und bat sie, die Kinder zu schicken, denn er wollte sie sehen. Talia tat mit großer Freude, was ihr befohlen wurde. Dann befahl die Königin, mit einem Herzen von Medea, dem Koch, sie zu töten und sie zu mehreren geschmackvollen Gerichten für ihren erbärmlichen Ehemann zu machen. Aber der Koch war zärtlich und als er diese beiden schönen goldenen Äpfel sah, empfand er Mitleid und Mitgefühl für sie, und er trug sie nach Hause zu seiner Frau und ließ sie sie verstecken. An ihrer Stelle bereitete er zwei Lämmer zu hundert verschiedenen Gerichten zu. Als der König kam, ließ sich die Königin mit großer Freude das Essen servieren.

Der König aß mit Freude und sagte: "Durch das Leben von Lanfusa, wie geschmackvoll ist das"; oder: "Durch die Seele meiner Vorfahren ist das gut."

Jedes Mal antwortete sie: "Iss, esse, du isst selbst."

Zwei- oder dreimal schenkte der König dieser Wiederholung keine Beachtung, aber schließlich, als er sah, dass die Musik weiterging, antwortete er: "Ich weiß ganz genau, dass ich selbst esse, weil du nichts in dieses Haus gebracht hast"; und als er wütend wurde, stand er auf und ging in eine Villa in einiger Entfernung von seinem Palast, um seine Seele zu trösten und seinen Zorn zu lindern.

In der Zwischenzeit schickte die Königin, die sich nicht mit dem bereits getanen Bösen zufrieden gab, nach dem Sekretär und sagte ihm, er solle zum Palast gehen und Talia zurückbringen, und sagte, dass der König sich nach ihrer Anwesenheit sehnte und sie erwartete. Talia ging, sobald sie diese Worte hörte, in dem Glauben, dass sie den Befehlen ihres Herrn folgte, denn sie sehnte sich sehr danach, ihr Licht und ihre Freude zu sehen, da sie nicht wusste, was sich auf sie vorbereitete. Sie wurde von der Königin empfangen, deren Gesicht von dem heftigen Feuer, das in ihr brannte, leuchtete und wie das Gesicht von Nero aussah.

Sie wandte sich so an sie: "Willkommen, Madam Busybody! Du bist ein feines Stück Ware, du krankes Gras, das du meinen Mann genießt. Du bist also der Klumpen Dreck, die grausame Schlampe, die meinen Kopf verdreht hat? Ändert eure Wege, denn ihr seid willkommen im Fegefeuer, wo ich euch für all den Schaden entschädigen werde, den ihr mir zugefügt habt."

Talia, die diese Worte hörte, begann sich zu entschuldigen und sagte, dass es nicht ihre Schuld sei, weil der König, ihr Mann, ihr Territorium in Besitz genommen hatte, als sie im Schlaf ertrank; aber die Königin wollte nicht auf ihre Ausreden hören und ließ ein großes Feuer im Hof des Palastes entzünden und befahl, dass Talia hineingeworfen werden sollte.

Die Dame, die erkannte, dass die Dinge eine schlechte Wendung genommen hatten, kniete vor der Königin nieder und flehte sie an, ihr zumindest zu erlauben, die Kleider auszuziehen, die sie trug. Die Königin, nicht aus Mitleid mit der unglücklichen Dame, sondern um auch jene Gewänder zu gewinnen, die mit Gold und Perlen bestickt waren, sagte ihr, sie solle sich ausziehen und sagte: "Du kannst deine Kleider ausziehen. Dem stimme ich zu." Talia fing an, sie auszuziehen, und mit jedem Gegenstand, den sie entfernte, stieß sie einen lauten Schrei aus. Nachdem sie ihr Gewand, ihren Rock, das Mieder und ihre Schicht ausgezogen hatte, war sie kurz davor, ihr letztes Kleidungsstück auszuziehen, als sie einen letzten Schrei lauter ausstieß als der Rest. Sie zerrten sie zum Haufen, um sie zu Laugenasche zu reduzieren, die zum Waschen von Charons Hosen verwendet werden sollte.

Der König erschien plötzlich, und als er dieses Spektakel fand, wollte er wissen, was geschah. Er fragte nach seinen Kindern, und seine Frau - die ihm seinen Verrat vorwarf - sagte ihm, dass sie sie geschlachtet und ihm als Fleisch serviert hatte. Als der elende König dies hörte, gab er sich der Verzweiflung hin und sagte: "Ach! Dann bin ich selbst der Wolf meiner eigenen süßen Lämmer. Leider! Und warum kannten diese meine Adern die Quellen ihres eigenen Blutes nicht? Du abtrünnige Schlampe, was ist das für eine böse Tat, die du getan hast? Begone, du wirst deine Wüste wie die Stümpfe bekommen, und ich werde nicht so einen Tyrannengesicht ins Kolosseum schicken, um ihre Buße zu tun!"

Also befahl er, dass die Königin in das Feuer geworfen werden sollte, das sie für Talia vorbereitet hatte, und die Sekretärin mit ihr, weil er der Griff für dieses bittere Stück und Weber dieser bösen Verschwörung gewesen war. Er wollte dasselbe mit dem Koch tun, den er für den Schlachter seiner Kinder hielt, als der Mann sich zu seinen Füßen warf und sagte: "In Wahrheit, Gnädigster Herr, für eine solche Tat sollte es nichts anderes geben als einen Haufen lebendiges Feuer und keine andere Hilfe als einen Speer von hinten, und keine andere Unterhaltung als das Drehen und Wenden im lodernden Feuer, und ich sollte keine andere Ehre suchen, als meine Asche, die Asche eines Kochs, mit der der Königin vermischt zu haben. Aber das ist nicht die Belohnung, die ich erwarte, wenn ich die Kinder gerettet habe, trotz der Galle dieser Hündin, die sie töten und deinem Körper das zurückgeben wollte, was von deinem eigenen Körper war."

Als der König diese Worte hörte, war er außer sich. Er dachte, er träume, und er konnte nicht glauben, was seine eigenen Ohren gehört hatten. Deshalb wandte er sich an den Koch und sagte: "Wenn es wahr ist, dass du meine Kinder gerettet hast, sei sicher, dass ich dich davon abhalten werde, den Spieß zu drehen, und ich werde dich in die Küche dieser Brust stecken, um dich zu drehen und zu drehen, wie du all meine Wünsche magst, und dir eine solche Belohnung zu geben, die es dir ermöglicht, dich einen glücklichen Mann in dieser Welt zu nennen."

Während der König diese Worte sprach, brachte die Frau des Kochs, die die Not ihres Mannes sah, die beiden Kinder, Sonne und Mond, vor ihrem Vater hervor. Und er wurde nie müde, mit seiner Frau und seinen Kindern das Dreierspiel zu spielen, ein Mühlrad aus Küssen zu machen, jetzt mit dem einen und dann mit dem anderen. Er gab dem Koch eine großzügige Belohnung, er machte ihn zum Kammerherrn. Er verheiratete Talia mit einer Frau; und sie genoss ein langes Leben mit ihrem Mann und ihren Kindern und erlebte so die Wahrheit des Sprichworts:

Wer das Glück
begünstigt, findet glück auch im Schlaf.
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3124

BeitragVerfasst am: 15. Dez 2021 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, man muss wahrlich nicht alles mitmachen, und kein Fan sein von denen, die vor Schotter kaum noch laufen können, und schon gar nicht mehr wissen, was Anstand ist.

Ein weiterer Großer ist für mich gestorben.
Ich werde seine CDs ganz legal öffentlich in die Schrottpresse werfen.
Fazit: Musik gut - Künstler ganz, ganz mies, was das Menschliche anbetrifft.

Wegen 9,95 Euro CD Prozesskosten von 2.000 Euro und angedrohtes Ordnungsgeld von 250.000 Euro

Das Schlimmste und traurigste daran: Deutsche Richter machen mit, wenn es darum geht so einen Irrsinn von Super-Reichen gerichtlich durchzusetzen.

Gute Nacht Deutschland
Marle
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 614, 615, 616, 617, 618  Weiter
Seite 615 von 618
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin