SHG, der deibel und die katholische kirche ... erfahrungen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3987

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2016 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi oxy,

natürlich bist du mir nicht gleichgültig, um nicht zu sagen das, äh, der beste oxymoron, den ich kenne.
Aber man liest doch immer, dass die Leute unter Opis keine feelings mehr wahrnehmen und was meinst du, was nach über 20 J und Hektolitern Methadon mit einem passiert, wenn das dann clean alles hochkommt? Shocked Confused

nee, nee, bin toleranter Monogamist! Wink Cool

LG N
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2016 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Forum,


eins nach dem Anderen, und das Wichtigste zuerst -

das sind alles nur Symptome, doch du bist nicht das Symptom - ( von perl aufgeschnappt - finde ich gut.


Fallen Euch noch irgendwelche Weisheiten ein,

wie man sich gedanklich stützen kann ?

grüsse, und drückt Lillian die Daumen, wer will.

Karin
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2016 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

noch was,

hab ich heute gelesen, bei der Neurologin.

:
aus den Steinen, diemir in den Weg gelegt werden, kann

ich mir eine Treppe bauen...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1317

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2016 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt nichts Gutes - außer man tut es.

Marle
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2016 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Gott gebe mir die Gelassenheit,

Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut und die Kraft, Dinge zu ändern, die ich

ändern kann, und die Weisheit,

das Eine vom Andern zu unterscheiden.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1317

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2016 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist das Problem am Trinken, dachte ich mir, während ich mir einen Drink einschüttete. Wenn etwas schlechtes passiert, trinkt man um zu vergessen; wenn etwas gutes passiert, trinkt man um zu feiern; und wenn gar nichts passiert, trinkt man, damit etwas passiert.

Charles Bukowski
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2017 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

hey joe,

ich geh ja nun auch seit einiger zeit unverbindlich zu NA.
leider kann ich mich nur mit sehr wenigen, die sich dort mitteilen identifizieren.
ich krieg es aber auch konzentrationsmässig nicht hin die NA literatur zu lesen.
wenn ich auf seite 1 oben anfange zu lesen, vergesse ich am ende der seite was am anfang stand, und so komme ich nicht über seite 1 hinweg.

und täglich grüsst das murmeltier.

was einige da so von sich geben, das erinnert mich immer an Edward Norton und Helena Bonham Carter in " Fight Club", süchtig nach SHG`s quasi und SHG hopping und dann kann ich nicht ernst bleiben.

ich frage mich dann auch immer, wer hat denn jetzt die gestörte selbstwahrnehmung?

ich oder die ?

und das schlimme ist.
ich muss das maul halten und darf keine/n zur schnecke machen.
und wenn ich mich mitteilen will, hab ich immer das gefühl ich sitze vorm staatsanwalt auf der anklagebank und fühl mich scheisse damit.

ist das normal oder was?

ich hab auch immer das gefühl die leute die die gruppe/n am meisten brauchen müsste man eigentlich mitm bus einsammeln und direkt dahin karren.
die schaffen den weg bis dahin garnicht mehr aus eigenem antrieb. Crying or Very sad

hast du antworten ?

lg
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2017 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Quasi,

zitat :
Zitat:
ist das normal oder was?


Nein, dass nicht normal.

such`dir eine andere Gruppe, mit

der du dich "verbunden" fühlst.

dass das "Geheimnis", behaupte ich.


PS : die NA - gruppe, die ich gefunden habe,

...kann es nicht beschreiben, doch,

ich habe sie gefunden, endlich, nach 30 Jahren Suche.


grüsse, Karin
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2055

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2017 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:


und wenn ich mich mitteilen will, hab ich immer das gefühl ich sitze vorm staatsanwalt auf der anklagebank und fühl mich scheisse damit.


ye, das ging mir auch immer so; bei mir lag´s daran, dass ich ja immer noch am Kiffen war und gar nicht wirklich clean werden wollte...und den Anspruch haben die NA´s glaube ich schon, auch, wenn man nicht zwingend clean sein muss.
aber ich denke mal, da werden Dich die 4mg Tex schon etwas 'blockieren', von wegen Anklagebank und so...
davon ab habe ich aber auch nur seltenst etwas geteilt, mir hat es schon gereicht, mitzukriegen, dass es anderen Leuten noch viel schlechter geht als mir, Fight Club halt Twisted Evil
und das gesellige Beisammensein im Anschluss (wir sind dann meistens noch was Essen gegangen) hat mir auch sehr gut getan, war eigentlich besser als das vorausgehende Meeting, lol.
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2017 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Quasi,
danke für deine frage. klar gibts antworten und lösungen. wäre schlimm, wenn nicht.
erst mal würde ich dich fragen, mit was du dich denn identifizieren kannst. also nicht hinschauen was dich trennt, sondern was dich verbindet.
als süchtiger ist es für mich nämlich normal, mich erstmal zu trennen. mein "ich bin anders gefühl" zu pflegen. das hat in meinem fall was mit arroganz zu tun. dahinter steckt eigentlich angst,die ich natürlich nicht haben will.
ich weiss nicht, ob du damit was anfangen kannst.

es ist völlig normal, das du so emfindest,wie du fühlst. wenn wir clean werden, sind wir nach langer aktiver sucht oft verwirrt,ängstlich,voller scham,wut und minderwert.

wenn du erst mal nix lesen kannst, lass es einfach.

ich bin in manchen zeiten jeden tag aufs meeting gegangen. das ist auf jeden fall besser als jeden tag drogen zu nehmen oder tot zu sein.
SHG hopping in verschiedenen 12 schritte gruppen finde ich okay, habe ich aber nie gemacht. für mich ich alles okay, was meiner genesung dient.

glücklicherweise haben wir die monologform. ich darf nämlich zuhören.
"nimm die watte aus den ohren und stopf sie dir in den mund". natürlich konnte ich das früher auch nicht. schliesslich wusste ich bescheid.

am anfang habe ich auf meetings gesessen und die leute eingeteilt. der schaffts,die nicht, die auch nicht,der sowieso nicht.
da hatten leute probleme, von denen ich noch nie gehört hatte.
da hatten leute aber auch gefühle, die ich nicht kannte.
auch heute mag ich den witz, diese kunst über sich zu lachen.

wahrscheinlich hörst du halt auch das, was du hören willst.

und als letztes ... es gibt sicherlich auch süchtige, für die NA nix ist. das musst du aber selbst entscheiden.
jeder ist mitglied, wenn er es von sich sagt.
für mich war es eine der besten entscheidungen, die ich in meinem leben treffen konnte.

noch fragen? gerne.
cleane 24 h
joe
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

moins,

Zitat:
und den Anspruch haben die NA´s glaube ich schon, auch, wenn man nicht zwingend clean sein muss.
aber ich denke mal, da werden Dich die 4mg Tex schon etwas 'blockieren', von wegen Anklagebank und so...


yo, den anspruch haben sie wohl.
immer diese frage jedesmal " wer ist nur für heute clean ? ".
kann ich leider nicht mitreden, subu is nicht clean.
is ja logo, dass ich mich dann kacke fühle, wenn da jede/r die hand hebt, bloss ich nicht.
da könnte ich mich auch vorn spiegel stellen und mich selber geisseln mit der peitsche.

und als nächstes denke ich dann immer :
von was sind die denn clean die da sitzen, vom kiffen oder was ?

und wenn die dann so wien poliitiker schön strukturiert herunterbeten, dass ihre waschmaschine gerade nur noch auf 60 grad schleudert dann könnte ich kotzen mann und sag mir leise, am besten, der/die das gesagt hat, lässt sich gleich mitschleudern im vollwaschprogramm.

for ever weichgespült.



Zitat:
"nimm die watte aus den ohren und stopf sie dir in den mund"


das fällt mir oft sowas von schwer nur dazusitzen und zuzuhören, ich gucke dann schon auf den fussboden.
ich vermeide augenkontakt, weil ich angst habe man sieht mir meine schwäche an, ohne das ich viel sagen muss.
ist ja auch so.

da 75min aufm stuhl zu sitzen, zuhören und nicht bei jedem der teilt schreiend rausrennen ist ja auch schon ein erfolg.
ich sollte wohl mal mehr in dem blauen buch lesen, joe.
ich werde das nochmal versuchen.

ich bin wie ein hybrid.
die drogenscene verabscheue ich, aber clean bin ich auch nicht.

lg
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

moin Quasi,
ja,jetzt verstehe ich das.
neuankömmlinge sind die wichigsten personen aufm meeting. es zeugt von gewaltig arsch in der hose nicht clean auf ein meeting zu gehen.
für mich ist es keine kunst hinzugehen, für dich schon.
und jeder, jeder der da sitzt wird das so sehen. alle von uns kennen den schweren weg aus der aktiven sucht heraus.

das kaputte waschmaschinenproblem('Laughing')
ich habe gerade das gewaltige luxusproblem, das ich "nur" 50,60 km die woche trainieren kann. als ich clean wurde, war ich froh, wenn ich in den 4. stock der entgiftung kam.
aber es wäre ja auch deprimierend, wenn leute die lange clean sind, noch immer die gleichen probleme wie früher hätten.
wenn sie immer noch im täglichen kampf um nüchternheit wären, oder um andere schadensbegrenzung. das könnte doch auch hoffnung machen, oder?

andererseits ist das aber auch nur ein kleiner teil der beiträge. normalerweise wird auch immer viel über lösungen geteilt. und die lösungen sind ja klar und einfach, wenn ich in der lage bin, mich darauf einzulassen.

wir sind clean von bewusstseins und stimmungsverändernen drogen.

vielleicht noch ein vorschlag. wenn du irgentjemand in dem meeting nett findest, wenn der ne aussage macht,mit der du was anfangen kannst und wenn der eine weile clean ist, frag ihn nach seiner telefonnummer.
gibts mehrere meetings in deiner stadt?
persönlicher kontakt ist enorm wichtig. das baut dein misstrauen ab, schafft vertrauen.

wenn du deine vermeintlichen schwächen zeigst, äusserst du deine stärke, deinen mut. und das ist dann wie ein schneeball, wird immer grösser.

scheiss auf 4 teile subu, die wirste schon los. vielleicht schneller als du denkst.
es zählt nicht woher wir kommen, sondern wohin wir gehen.
liebe grüsse
joe, clean 24

ich bin ja auch so weichgespült, manchmal, obwohl ich mir alle mühe gebe eher so ein harter knochen zu sein. fühlt sich immer noch komisch an, dieses liebevoller gefühl für alles, so ...
aber ... da gehts wohl lang. härte haben wir ja genug in der welt.
Nach oben
perl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 1100

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joe und Quasi,

es sind so viele für mich wichtige Stellen in Deinen Antworten an Quasi, Joe, dass ich gar nicht zitieren kann...

Quasi ist praktisch, wenn man das so sagen kann, einen gewaltigen Schritt weiter als ich.

Ich war einmal in meiner "alten" Stadt in einem NA-Meeting, auch noch substanzgeschwängert und plötzlich "die wichtigste Person" im Meeting.
Darauf kam ich gar nicht klar.

Fakt ist bei mir, dass ich Gruppen scheue wie der Teufel das Weihwasser.
Ich habe definitiv Schiss.
Ich traue mich nicht hin.
Zum einen, weil ich nicht "clean" bin, zum anderen, weil ich mir zwar vorstellen kann, zuzuhören, never ever jedoch vor anderen VON MIR zu reden.
Hab doch keine Ahnung und kann mir schwerlich vorstellen, dass es irgendjemanden interessiert, was mit mir ist!

Und doch scharwenzel ich immer wieder rum.
Habe zwar gerade erfolgreich verhindert, dass ich die Gruppentherapie in der geplanten Reha mitmachen muss, bin aber informiert über die zwei NA-Treffen, die in meiner Stadt stattfinden.

Quasi, Du traust Dich wenigstens HIN, das ist doch schon mal der wichtigste Schritt, um ggf. warm zu werden (Du verstehst, was ich meine Rolling Eyes ?), ich wage selbst diesen Schritt ja nicht.

Warum?
Weil ich (noch?!) zu sehr an Substanzen gebunden bin und überhaupt nicht weiß, welche Person ich ohne diese wäre.
Weil ich mir eben auch vorstelle, dass alle oder die meisten auf diesen Treffen eben clean sind.
Weil ich nicht weiß, ob ich das schaffe.

Dieses Forum hier ist die allererste Gruppe in meinem Leben, in die ich mich überhaupt traue.
Virtuell und anonym.

Was für einen Sinn haben Gruppen im Gegensatz (zum erfolgreichen?!) Weg alleine?

Grüße perl
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, du kannst das ja ausprobieren.
ich habe das erlebt, das leute monatelang immer 15 minuten später kamen, und auch 15 minuten früher gegangen sind. kein kontakt.
das ist okay.
irgentwann sind sie dann geblieben, haben was gesagt. und dann gabs so veränderungen, die waren erstaunlich.

reden konnte ich von anfang an. kein problem.
aber ich habe einen kram erzählt, ohjeh, der ist mir heute manchmal richtig peinlich. egal.
probiers halt aus.
wir haben nix zu verlieren, ausser die fesseln unserer sucht.

das habe ich jetzt geklaut aus meiner politphase.('Laughing')
liebe grüsse
joe, nur für heute clean und kalte füsse
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2055

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

perl hat Folgendes geschrieben:

Was für einen Sinn haben Gruppen im Gegensatz (zum erfolgreichen?!) Weg alleine?


sie können den Weg einfacher machen, insofern man sich darauf einlässt - man kann sich allerdings auch von solchen Gruppen abhängig machen Idea
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 12 von 14
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin