weil es um Spritzen-infektion geht

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3104

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2017 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Tage aus einer Fachzeitschrift:

Sichere Sterilisation von Einmalspritzen und Filtern ist in der Mikrowelle möglich.
Hepatitis- und HI-Viren werden bei 360+ W und 2 Minuten in der MW zuverlässig inaktiviert, für Filter werden 3 Minuten empfohlen.

Getauschte oder wiederverwendete Filter scheinen dabei die übelste Infektionsquelle zu sein.

Nadeln dürfen dummerweise nicht in die Mikrowelle - da bleibt nur Durchspülen und Einlegen in Alkohol, mindestens 70% (zB Isopropanol) oder sonstige Desinfektionslösung als nicht sehr sicherem Notbehelf

LG

Praxx
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1597

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

wenn mich einer 1990 nach Spritzendesinfektion gefragt hätte, ok.
Aber wir leben im jahr 2017 Leute.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3104

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 02:36    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich WISSEN alle, dass für jeden Fix eine neue Pumpe und neue Kanüle am besten ist... aber manchmal ist der Sprtzenautomat leer, kein Geld für die Apotheke da oder einfach nur mehr die Spritze von gestern da...
Trotzdem passiert es immer noch, dass eine Pumpe mehrfach verwendet wird, die alten Filter nochmal ausgekocht werden und ähnliche Dinge, die hygienisch betrachtete ekelhaft sind.
E gibt außer Hepatitis und HIV auch noch ein paar andere Sachen, die "parenterl" alles andere als gesund sind... Streptokokken, Staphylokokken, Clostridien, haut- und darmbewohnende Bakterien...

LG

Praxx
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
wenn mich einer 1990 nach Spritzendesinfektion gefragt hätte, ok.
Aber wir leben im jahr 2017 Leute.


Schon 1969 war ein deutscher Arzt (selbst Morphinist) in Istanbuler Junkiehotels unterwegs um den Leuten dort beizubringen, daß sie ihre Spritzen und Nadeln desinfizieren sollen. Beides gab es damals noch nicht zum Einmalgebrauch, da wurden auch im KH die Spritzen und Nadeln viele Male verwendet.
Der hatte sogar so eine Art Autoklav mit und hat damit das Werkzeug der Leute desinfiziert.
Für einen Doc müssen die Verhältnisse geradezu irre gewesen sein. Es wurde Rohopium geknallt, bestenfalls O-Tinke aus der Apo ...
Er selbst, der Doc hatte seine Ampullen fein säuberlich in einem Reisenecessaire, neben (sauberem) Werkzeug.
Cheers
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4183

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das haettest du auch mal eher sagen können praxx, so vor 30 Jahren. Wir haben die Pumpe immer minutenlang ausgekocht und daneben stand die Mikrowelle Evil or Very Mad ...obwohl, das war ja auch schon damals bekannt, man hätte nur mal nachdenken müssen, aber mit nachdenken hatten wird wohl damals nicht so Rolling Eyes

LG N
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3851

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

es ist doch heutzutage noch so das es in Knästen Mangelware an Pumpen gibt...habe mir damals auch dort meine Hep-C durch einen alte Pumpe eingefangen...
die Anstaltsleitungen weigern sich einfach in Knästen Spritzenautomaten aufzustellen(war mal im Gespräch) weil es ja angeblich kein Drogenproblem in den JVA's gibt...haha... Laughing

so long
Mikel
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3851

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2017 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:
wenn mich einer 1990 nach Rohopium geknallt, bestenfalls O-Tinke aus der Apo ...
Cheers





Ich habe mir mal durch O-Tinke einen ganz übelen Shake eingefangen...nicht genug gefiltert...das Resultat war dann ein "Pfeiffersche Drüsenfieber"...
wenn man schwer auf Affe ist denkt man meist nicht über Hygiene nach...is so...dann ist man froh mit zittrigen Fingern seinen Druck schnell in die Vene zu bekommen...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin