speed,pep,amphetamin entzug ?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phil
Anfänger


Anmeldungsdatum: 09.12.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 04:08    Titel: speed,pep,amphetamin entzug ? Antworten mit Zitat

Hallo leute ich heise philipp bin 16 und bin seid 8-9 monaten abhänging von speed Sad

Und nein ich will keine bemitleidung weil ich erst 16 bin oder irgent welche predichen

Ich habe scheise gebaut also ist es auch meine schuld

Gut kommen wir zur meiner eing frage

ich habe es jetzt seid kurzem eingesehn das ich halt abhängig bin und wollte fragen wie es ist davon runterzukommen und wie das in der entgifdung ableuft

Bin zwahr hoch motiviert das ich es schaffe aber mulmich ist mir ja schonn

Habe von freunden gehört das die zeit wärend ich in der entkifung bin die hölle auf erde für mich sein wierd fandet hier das auch so schlimm oder übertreiben die?

Und mir wurde auch gesagt das ich monate nach der enkiftung immer noch mit entzugs ercheinungen leben muss stimmt das ?

Naja kurz und knapp würde ich mich über parr berichte freuen
Wie hier es in der entgiftung fandet
Wie es da abläuft
Wie lange eure entzugs ercheinungen noch da waren wo hier daraus ward
Womit hier euch motoviertt habt weiter zu machen und nicht aufzugeben oder rückfälig zu werden
Wie hier damit umgegangen seid
Ob hier rückfällig geworden seit und wen ja warum
Und was halt noch alles dazu gehört!
Deso mehr dadrin steht deso besser such sachen die ich nicht aufgezählt habe aber wärend des entzugs dabei wahren werden gern gellesen

Also so gesehn berichte von eurem amphetamin entzug bitte so dedaliert wie möglich
Very Happy

Freue mich auf jeden bericht den ich lesen kann

Lg phil Smile
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!
Also mein speedentzug war begleitet von leichter müsigkeit oder auch mal Gereiztheit. Im Gegensatz zu anderen entzügen ist das echt ein kindergeburtstsg.
Das nervigste im Entzug sind wohl die anderen Menschen dort.
Generell gibt's da aber auch große Unterschiede. Manche Stationen sind offen und man darf raus und Leute treffen, manche sind geschlossen und man kriegt das Handy abgenommen.
Hast du schon ne Einweisung geholt?
Bist du schon auf einer Station angemeldet?
Da gibt's oft Wartezeiten.
Der Entzug ist schon nach wenigen Tagen vorbei, nach ca 10 Tagen wird man entlassen. Du hast danach keine entzugserscheinungen mehr.
Was passieren kann, ist das du noch lange danach das Verlangen spüren wirst was zu nehmen. Aber das hat mit dem Entzug nichts zu tun.
Du solltest in Erwägung ziehen eine entwöhnungstherapie im Anschluss zu machen.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 09:10    Titel: Re: speed,pep,amphetamin entzug ? Antworten mit Zitat

Phil hat Folgendes geschrieben:
[...] entgifdung [...] wierd [...] enkiftung [...] motoviertt [...] dedaliert


Ernsthaft? Shocked
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Muss das jetzt sein surreal?
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, es muss natürlich nicht sein. Aber so viele derart skurrile Fehler machen mich schon misstrauisch, ob der Beitrag überhaupt ernst gemeint ist.
Wenn er z.B. "detaliert" statt "detailliert" geschrieben hätte, könnte man annehmen, er hat halt geschrieben, wie es gesprochen wird. Aber mit "d"?
Und "motoviertt"? Das hat weder mit der richtigen Schreibweise, noch mit der Aussprache viel zu tun.
Mag sein, dass ich mich irre, dann tut es mir leid, aber ich bin da skeptisch.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ist nicht sein erster beitrag in die Richtung.
Kann man ruhig ernst nehmen.
Gibt halt Menschen mit ner rechtschreibeschwäche.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm hat Folgendes geschrieben:
Gibt halt Menschen mit ner rechtschreibeschwäche.


Wie gesagt, bei "normalen" Fehlern ("das"/"dass", "t" statt "d" am Ende eines Wortes) wäre ich auch davon ausgegangen, aber das hier wirkt auf mich gewollt. Aber ich will jetzt auch nicht darauf herumreiten.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3059

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr seid wohl alle schon länger raus aus der Schule?
Heute lernen die Kiddies "nach Gehör schreiben", und Lehrer und Eltern sollen das nicht korrigieren...
Das führt dann zu den bekannten Pisa-Ergebnissen - und Posts wie dem oben...
Der TE kann da nix für, der hat das so gelernt

LG

Praxx
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Praxi vllt könntest du ja auch noch was zum Entzug sagen.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Ihr seid wohl alle schon länger raus aus der Schule?
Heute lernen die Kiddies "nach Gehör schreiben", und Lehrer und Eltern sollen das nicht korrigieren...
Das führt dann zu den bekannten Pisa-Ergebnissen - und Posts wie dem oben...
Der TE kann da nix für, der hat das so gelernt

LG

Praxx


Ernsthaft? Bin schockiert! Shocked Wie soll das denn dann später mal mit der Kommunikation funktionieren?

LG N
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte auch gerade fragen, ob das eine Übertreibung war oder ob das jetzt wirklich so gehandhabt wird. Zutrauen würde ich es diese "modernen Pädagogen"... Auf jeder Fall wäre das dann aber unter "Dekadenzphänomene" einzuordnen...
Nach oben
James09
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2015
Beiträge: 762

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,also ganz ernst konnte ich es auch nicht nehmen, bist Du Legastheniker oder erlaubst Dir nen Spaß?
Wozu willst nen Entzug von Speed inner Klinik machen?
Habe es zB. über 2 Jahre nahezu täglich genommen und von 0 auf 100 aufgehört ohne irgendwelche Probleme. Da gabs komplett keine Entzugserscheinungen.
Vielleicht gehts etw. auf die Psyche aber physisch ist da nix, vielleicht solltest
Du Dich unabhängig vom "Entzug" mal damit beschäftigen.
Ne PT in Erwägung ziehen?! Mit 16 Jahren 8-9 Monate zu ziehen wird ja seinen Grund haben, aber ist noch relativ locker zu ändern.
Noch hast Du die Möglichkeit!
Viel Erfolg, James
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3059

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Medizinisch gesehen, verursacht Pep keine körperliche Entzugskrankheit. Das bezieht sich aber ausschließlich auf Symptome wie Exzitation, Herz-Kreislauf-Symptome, epileptische Anfälle, unwillkürliche Muskelaktivität, Magen-Darm-Symptome...

Auch das, was als "psychischer Entzug" bezeichnet wird, hat auf der neuro-biochemischen Rezeptorebene ein "physisches" Korrelat.
Das Resultat dieser "Anpassung" des inneren Gleichgewichts des Gehirns präsentiert sich dann als "Craving", ein willentlich nicht (oder kaum) kontrollierbares Verlangen nach der Substanz.

Langdauernder Amphetamingebrauch führt zu einer Anpassung des Gehirns, das ja sein inneres Gleichgewicht erhalten muss. Also wird die Zahl der Rezeptoren für Adrenalin, Noradrenalin, Glutamat und andere so stark reduziert, dass die "normale" Menge dieser Stoffe, die von den Nervenzellen ohne Dauerstimulation durch AMP freigesetzt werden kann, für eine "normale" Funktion nicht mehr ausreicht.

Bis diese Rezeptoren wieder ausreichend funktionieren, entsteht also eine suboptimale neurophysiologische Situation - fühlbar als Depression, Anriebsschwäche, Konzentrationsstörung, bleierne Müdigkeit und Verlangen nach der Substanz

Da ist eine stationäre Entgiftung zunächst durchaus sinnvoll, um schon mal zwei Wochen lang zu verhindern, dass eine erneute Substanzzufuhr stattfindet, und um durch geeignete Arzneimittel die Stimmung soweit zu stabilisieren, dass es leichter wird, die Abstinenz aufrecht zu erhalten.

Der Suchtdruck nach AMP (Craving) lässt sich mit Baclofen sehr gut unterdrücken - aber halt nur dann, wenn tatsächlich ein Verzicht auf die Droge angestrebt wird.

LG

Praxx
Nach oben
Phil
Anfänger


Anmeldungsdatum: 09.12.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11. Dez 2016 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:
Nein, es muss natürlich nicht sein. Aber so viele derart skurrile Fehler machen mich schon misstrauisch, ob der Beitrag überhaupt ernst gemeint ist.
Wenn er z.B. "detaliert" statt "detailliert" geschrieben hätte, könnte man annehmen, er hat halt geschrieben, wie es gesprochen wird. Aber mit "d"?
Und "motoviertt"? Das hat weder mit der richtigen Schreibweise, noch mit der Aussprache viel zu tun.
Mag sein, dass ich mich irre, dann tut es mir leid, aber ich bin da skeptisch.


Ich leider unter einer deutschchwäsch und und dazu noch 5 Tage schlaff Entzug aber ja dieser Beitrag ist mein ernst
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin