substifrage bzgl. äquivalenz von pola zu substitol? PRAXX?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2017 12:32    Titel: substifrage bzgl. äquivalenz von pola zu substitol? PRAXX? Antworten mit Zitat

hey..

wie ist die äquivalenz von pola zu substitol?

jeder sagt was anderes. was sagst du?
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3070

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2017 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz einfach: Gibt es nicht... das liegt daran dass einerseits bei Morphin der "First-pass-Effekt" nur zwischen 20% und 40% der eingenommenen Dosis in die Blutbahn läßt, zum anderen daran, dass die Wirkung von Polamidon von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ist. Es muss immer "titriert" werden, also die Dosierung nach Wirkung erfolgen.
Die Faustregel "Polamidon x6-8" ist nur für die Anfangsdosis gedacht, um nicht versehentlich eine Überdosierung auszulösen - oder heftigen Entzug...
Es kann also sein, dass die Dosis deutlich höher sein muss, die du letztlich brauchst.

LG

Praxx
Nach oben
JP
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 1554

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2017 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich Weihnachten vor letztes Jahr kein Take Home hatte,
musste ich es auf dem Schwarzmarkt kaufen,
da nicht genug Substitol zu kaufen war,
musste ich Metha kaufen,
konnte mit 50mg(5ml) meinen Tagesbedarf locker decken,
3 oder 4 ml hätten auch gereicht,
bei 400mg Substitol.

600mg sind ungefähr 5ml Metha oder Pola Wink
Nach oben
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 363

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2017 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanterweise wird man, wenn man vom Metha auf Substitol wechselt höher eingestellt als wenn man wieder zurück wechselt. Das sieht dann circa so aus:

8 ml Metha - 600 mg - 6 ml Metha

Das ist nur ein Beispiel, ich will jetzt keine Diskussion darüber entfachen, wie vielen mg 8 ml Metha entsprechen! Es geht mir nur um diese richtungsabhängige Dosisveränderung bei der Umstellung.

Dass das so ist, liegt wahrscheinlich einfach an den Substanzen selbst. Wenn man Metha gewohnt ist, spürt man ja kaum was vom Morphin. Da braucht's dann circa 5 Tage, bis man sich richtig gesättigt fühlt.

Deswegen glaube ich Dir, JP, sofort, dass Dir die 5 ml Metha gereicht haben.
Nach oben
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2017 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

JP hat Folgendes geschrieben:
Da ich Weihnachten vor letztes Jahr kein Take Home hatte,
musste ich es auf dem Schwarzmarkt kaufen,
da nicht genug Substitol zu kaufen war,
musste ich Metha kaufen,
konnte mit 50mg(5ml) meinen Tagesbedarf locker decken,
3 oder 4 ml hätten auch gereicht,
bei 400mg Substitol.

600mg sind ungefähr 5ml Metha oder Pola Wink


du bekommst 400mg substitol? reichen dir die denn aus? ich hatte ja 600 und bin auf 500 zurück, weil mein kreislauf absolut gar nicht mitgemacht hat, leider Sad

ich wäre froh wenn ich auf 600 hätte bleiben können. das war finde ich, die beste dosis für mich.
Nach oben
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2017 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

außerdem hatte ich bei 600mg bis auf 0.05g H keinen beikonsum und das ist bei mir ein großes wunder !
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin