Die grundlegenden Fragen des Lebens und der Welt

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 09:58    Titel: Die grundlegenden Fragen des Lebens und der Welt Antworten mit Zitat

Ich denke, es ist an der Zeit, dass in diesem Forum auch die Fragen diskutiert werden, die das Fundament unseres Leben, der Gesellschaft und der Welt als Ganzer betreffen. Die wirklich wichtigen Fragen also. Da ein anderer Thread, in dem eine solche Frage aufgekommen ist, zu anstößig war, um hier gedulded werden zu können, habe ich diesen hier nun aufgemacht und stelle auch gleich nochmal die Frage, die dort diskutiert wurde:

Mir ist aufgefallen, dass Männer, wenn sie die Beine überschlagen, dabei das oben liegende Bein eher auf das Knie das anderen legen, während Frauen es in der Regel auf dem Oberschenkel platzieren, weshalb das obere Bein beim Mann etwas nach vorne zeigt und das der Frau vielmehr nach unten hängt (die männliche Variante bekommt somit eine phallische Bedeutung). Meine Frage ist nun, ob dies allein dem Zwecke dient, sich von der Sitzposition des jeweils anderen Geschlechts abzugrenzen, oder ob es dafür auch physiologische Gründe gibt.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 1753

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

bzgl. Manspreading wäre wohl Atze Schröder Dein Ansprechpartner erster Wahl Laughing
bzgl. der übergeschagenen Beine ist die primäre Erklärung tatsächlich eine physiologische. Frauen 'schaffen' es, das obenliegende Bein auf dem Oberschenkel zu plazieren, da die Vagina doch leichter zusammenpressbar ist.
Männer 'schaffen' es aufgrund ihres Gehänges meistens nur bis zu Knie, ab dann wird´s schmerzhaft (außer evtl., wenn Mann dringend auf die Toilette muss).
darüberhinaus haben die ganzen unterschiedlichen Sitzpositionen eben auch soziale/ sexuelle Konnotationen, wie z.B. um Selbstsicherheit oder auch sexuelle Verfügbarkeit zu demonstrieren.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 1496

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

...wenn eine Frau die Beine übereinanderschlägt,

und sie die Fussspitzen in deine Richtung positioniert, hat sie Interesse an dir...

mal wo gesehen...

doch - ob das in ein Sucht - und Drogenforum gehört ?

grüsse, Karin
Nach oben
Schlaumeier
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 10:54    Titel: Re: Die grundlegenden Fragen des Lebens und der Welt Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:

Mir ist aufgefallen, dass Männer, wenn sie die Beine überschlagen, dabei das oben liegende Bein eher auf das Knie das anderen legen, während Frauen es in der Regel auf dem Oberschenkel platzieren, weshalb das obere Bein beim Mann etwas nach vorne zeigt und das der Frau vielmehr nach unten hängt (die männliche Variante bekommt somit eine phallische Bedeutung). Meine Frage ist nun, ob dies allein dem Zwecke dient, sich von der Sitzposition des jeweils anderen Geschlechts abzugrenzen, oder ob es dafür auch physiologische Gründe gibt.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!

Ehrlich jetzt, zu sowas machst Du Dir Gedanken? Confused
Wenn das ne grundlegende Frage des Lebens und der Welt fuer Dich ist, meine Gratulation. Dann hast Du eigentlich kein wirkliches Problem.
Mich beschaeftigen Fragen wie "Sitzt mein Haar?" oder ziehe ich heute das T Shirt mit dem Konterfei von Kim Kardashian oder doch das mit dem Spruch "Wolle ficken?" an wenn ich auf die Piste gehe. 'Sarkasmus aus'
Aber nachdem der Penis Fred so gut angekommen ist, denke ich dieser wird Rekordverdaechtig ... Rolling Eyes :lol

Ich werde jetzt ins stille Kaemmerlein verschwinden und mich selbst undercover beobachten wie ich meine Beine platziere ... Wink Laughing
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 1496

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:05    Titel: Re: Die grundlegenden Fragen des Lebens und der Welt Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
surreal hat Folgendes geschrieben:

Mir ist aufgefallen, dass Männer, wenn sie die Beine überschlagen, dabei das oben liegende Bein eher auf das Knie das anderen legen, während Frauen es in der Regel auf dem Oberschenkel platzieren, weshalb das obere Bein beim Mann etwas nach vorne zeigt und das der Frau vielmehr nach unten hängt (die männliche Variante bekommt somit eine phallische Bedeutung). Meine Frage ist nun, ob dies allein dem Zwecke dient, sich von der Sitzposition des jeweils anderen Geschlechts abzugrenzen, oder ob es dafür auch physiologische Gründe gibt.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!

Ehrlich jetzt, zu sowas machst Du Dir Gedanken? Confused
Wenn das ne grundlegende Frage des Lebens und der Welt fuer Dich ist, meine Gratulation. Dann hast Du eigentlich kein wirkliches Problem.
Mich beschaeftigen Fragen wie "Sitzt mein Haar?" oder ziehe ich heute das T Shirt mit dem Konterfei von Kim Kardashian oder doch das mit dem Spruch "Wolle ficken?" an wenn ich auf die Piste gehe. 'Sarkasmus aus'
Aber nachdem der Penis Fred so gut angekommen ist, denke ich dieser wird Rekordverdaechtig ... Rolling Eyes :lol

Ich werde jetzt ins stille Kaemmerlein verschwinden und mich selbst undercover beobachten wie ich meine Beine platziere ... Wink Laughing
Zitat:




Ja, und genauso unwichtig wie die Frage : "was stell ich heute abend mit meinem Mann an " ?

finds auch schade, mit dem "Penis" - Thread...wenn das nicht mal die wahren existentiellen Fragen des Geheimnisses des Lebens sind !

grüsse, Karin
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1476

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Frauen sieht es nach meinem Geschmack feminin aus, wenn sie ihre Beine überschlagen, so wie eine schüchterne Zurückhaltung.
Bei Männern die die Beine über den Oberschenkel schlagen sieht es schwuchtelhaft aus Laughing
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3082

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist durchaus ein wichtiges Thema, Körperhaltung, die Beherrschung, deren Einsatz und Interpretation sind gute Mittel im Leben Situationen beeinflussen.
Sitze gerade in der Tram und am Smartphone schreibe ich nicht gern, so später mehr...

LG N
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 1496

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

...und bei Queens und Prinzessinen müssen es die "beieneneinander"

stehenden Füsse sein...

auch, wie steige ich aus einem Auto,

um so wenig wie möglich "Bein" zu zeigen...

*habsch doch gewusst*...die Beine einer Frau...

übereinandergeschlagen, und vor allem, wie kurz ist ihr Rock,

und gaanz wichtig : wie schlägt sie die Frau übereinander ?

Denk`jetzt Nicht an sharon stone...

Und , dieser Schlager" : ich hab`dein Knie gesehn...

hab`nie verstanden, wass das heissen soll...
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
Männer 'schaffen' es aufgrund ihres Gehänges meistens nur bis zu Knie, ab dann wird´s schmerzhaft (außer evtl., wenn Mann dringend auf die Toilette muss).


Da es mir nicht so geht (überhaupt nicht), wundert mich das. Und ich denke nicht, dass ich ein besonders kleines Gehänge habe. Wobei ich es natürlich nie verglichen habe.
Geht es euch (den Männern hier) tatsächlich so, dass es sich eingequetscht anfühlt? Ich persönlich finde die Variante mit richtig überschlagenen Beinen sogar am bequemsten. Ganz ohne Überschlag zu sitzen, führt bei mir immer dazu, dass ich hin- und herrutsche, ich sitze da irgendwie nicht stabil. Und mit dem Bein auf dem Knie drückt es, d.h. ich finde sogar das unbequem im Gegensatz zu der anderen Variante.

Dass damit auch eine Abgrenzung vom anderen Geschlecht vorgenommen wird, ist mir aber (mittlerweile) klar. Gerade dadurch bin ich überhaupt auf die Frage gekommen. Also, weil ich eben schon gesagt bekommen habe, ich würde "wie eine Frau" sitzen. Auch, wenn ich ursprünglich nicht darüber nachgedacht habe, finde ich die meisten "weiblichen" Körperhaltungen aber auch ästhetischer als die "typisch männlichen". Bzw. dieses Prinzip, möglichst viel Raum einzunehmen, ist mir unsympathisch. Von daher wollte ich mich auch gar nicht so hinsetzen.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Soltau hat Folgendes geschrieben:
Bei Männern die die Beine über den Oberschenkel schlagen sieht es schwuchtelhaft aus Laughing


Ja, mich halten auch viele für schwul. Zuletzt hat mich mal jemand gefragt, ob ich denn einen Freund hätte. Der hat also geradezu vorausgesetzt, dass ich homosexuell bin. Ich finde das wirklich interessant, weil ich mir ja nicht vorgenommen habe, mich möglichst "feminin" zu geben. Keine Ahnung, warum sich das so ergeben hat. Bei anderen fällt mir das übrigens gar nicht auf.
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1476

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:

Auch, wenn ich ursprünglich nicht darüber nachgedacht habe, finde ich die meisten "weiblichen" Körperhaltungen aber auch ästhetischer als die "typisch männlichen". Bzw. dieses Prinzip, möglichst viel Raum einzunehmen, ist mir unsympathisch. Von daher wollte ich mich auch gar nicht so hinsetzen.


Ich denke das ist die grundlegende Frage des Threads "Wieso wehre ich mich gegen meine Männlichkeit"

Soltau
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 11:59    Titel: Re: Die grundlegenden Fragen des Lebens und der Welt Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Wenn das ne grundlegende Frage des Lebens und der Welt fuer Dich ist, meine Gratulation. Dann hast Du eigentlich kein wirkliches Problem.


Der Thread ist durchaus etwas ironisch gemeint Wink
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Soltau hat Folgendes geschrieben:
Ich denke das ist die grundlegende Frage des Threads "Wieso wehre ich mich gegen meine Männlichkeit"


Ich möchte dich bitte, damit aufzuhören, mir irgendwelche Gefühle, Motivationen usw. zu unterstellen.

Ansonsten denke ich halt im Moment wieder etwas über solche Themen nach, weil wir in der letzten Zeit ja doch öfter mal darauf zu sprechen gekommen sind. Natürlich sind das keine wirklich wichtigen Themen für mich. Interessant finde es allerdings schon.
Nach oben
DieDächsin
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ach soltau... lass Surreal doch in ruhe wenn du nichts zum Thema zu sagen hast...
er wehrt sich nicht gegen sein Geschlecht, im sind geschlechterrollen EGAL!
Und er ist asexuell!

Surreal, mein fetten Respekt wie ruhig, höflich und gechillt du immer noch bist. So wie soltau dich penetriert, ich wär längst ausgerastet.
Aber das bestärkt mich in meiner Annahme das du genau so gut bist, wie du eben bist.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Das ist durchaus ein wichtiges Thema, Körperhaltung, die Beherrschung, deren Einsatz und Interpretation sind gute Mittel im Leben Situationen beeinflussen.


Ja, darüber gibt es auch einige Literatur. Sowohl wissenschaftliche als auch solche, die einem helfen soll, die Körpersprache gezielt einzusetzen, um seine Erfolgschancen damit zu verbessern. Da mir das lange Zeit völlig entgangen ist, finde ich das Thema auch wirklich interessant. Ich konnte auch die Probleme, die ich so im Umgang mit den Menschen habe, damit schon deutlich reduzieren, habe ich den Eindruck.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin