Benzo Rückfall

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dellemelle
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.09.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 12:23    Titel: Benzo Rückfall Antworten mit Zitat

HALLO

Kurz zu meiner Geschichte ich war ca. 5 Jahre Benzos abhängig. Hab dieses Jahr im Mai komplett davon entgiftet. Keim Rückfall, alles gut gelaufen bis auf natürlich die Psyche die is bis heute noch nicht richtig beieinander.
Würde sagen sogar noch psychischen Entzug.

Jetzt hat ich einen Rückfall nach gut 6 Monaten hab drei Tage wieder benzos konsumiert.

Erwartet mich jetzt wieder eine Art Affe oder kurzer Entzug? Da mein Körper den Stoff noch kennt? Oder ich mich ja quasi noch im psychischen Entzug befinde?

Dringend um Rat

Danke
Nach oben
QyX
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.07.2013
Beiträge: 1230

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Konsumiere einfach nicht weiter.

Körperliche Entzugserscheinungen wirst du wahrscheinlich keine haben.

Machst du eine Psychotherapie?
Nach oben
Fjara
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.05.2016
Beiträge: 327

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Wenn du jetzt , genau jetzt wieder aufhörst, wird nichts schlimmes passieren. Nur dein Kopf ist wieder darauf angesprungen. Aber wenn du weiter machst, es reicht 1-2 mal dann wird er auch wieder reagieren. Tue dir das nicht nochmal an, hast doch schon soviel erreicht.
Lass es du hast es in der Hand.
Liebe Grüße
Nach oben
perl
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 920

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dellemelle,

ich würde mal behaupten, Du hast extremes Kopfkino, was auch nicht zu unterschätzen ist.
Ich denke nicht, dass Du nach drei Tagen einen körperlichen Entzug hast!

Meinen Glückwunsch zum überstandenen Benzo-Entzug, ich bin gerade dabei...

Wenn Du sagst, dass Du es psychisch noch nicht durch hast, dann denke ich, Dein jetziger "Film" gehört in die Kategorie.

Entsorge das Zeug, lenk Dich gut ab und geh Deinen Weg weiter...

Gruß perl
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3217

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu 6 Monaten Cleanzeit. Schafft nicht jede/r.

Du wirst nach 3 Tagen Konsum noch keinen Entzug haben, machst Du aber immer wieder mal weiter,wird es wieder sehr grausig werden. Behalte einfach diesen Hororrentzug im Kopf und sage Dir, Du willst das nicht mehr Smile
Nach oben
Dellemelle
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.09.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die schnelle Antworten. Hat mir schon sehr weiter geholfen.

Nein ich mach keine PT bin derzeit noch im Substitutionsprogramm auf 10mg Subutex. Aber ein Antrag für eine langzeittherapie is abgeschickt. Werde in ca. 2 Monaten die langzeittherapie antreten.

Will endlich von dieser Fußfessel befreit sein. Auf niemand angewiesen sein. Und wieder frei Leben.

Jetzt noch etwas so etwas ähnliches is einem guten Freund passiert. Er hatte letztes Jahr im Mai entgiftet auch nach sehr langer Abhängig. Hatte aber gleich ein Monat nach der Entgiftung nen Rückfall von zehn Tagen und dann halt wieder ne gute Woche nen Affen usw.

Deshalb kahm meine Frage auf und habs auf mich bezogen.

MFG
Nach oben
Dellemelle
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.09.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2017 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

perl hat Folgendes geschrieben:


Wenn Du sagst, dass Du es psychisch noch nicht durch hast, dann denke ich, Dein jetziger "Film" gehört in die Kategorie.

Gruß perl


Wie meinst du das? In welche Kategorie?
Nach oben
perl
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 920

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2017 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dellemelle,

ich meine in die Kategorie der "psychischen Abhängigkeit", denn die ist ja offensichtlich da, wenn Du nach drei Tagen schon solche Sorgen hast (das ist nicht wertend gemeint!).
Ich selber unterschätze die psychische Komponente von Substanzkonsum wohl; da scheint noch einiges, was ich lernen sollte.

Und bei anderen kann man es ja oft leichter sehen als bei sich selbst Rolling Eyes .

Gruß perl
Nach oben
Dellemelle
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.09.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2017 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Okay ich verstehe was du meinst. Ja das stimmt.
Ich kann auf jeden Fall soviel sagen nach 6 Monaten clean Phase, und jetzt wieder den 3/4 Tage Rückfall.
Das es mir irgendwie richtig seltsam und scheiße geht.

Sowohl Körperlich als auch psychisch. Mein Kopf will nichts anderes im Moment außer wieder benzos benzos und benzos.

Ob jetzt meine körperlichen Beschwerden von psychischer Natur sind kann ich nicht genau sagen.

Auf jeden Fall wenn man einmal weg ist von dem zeug is meine Erfahrung und somit meine Empfehlung komplett dieses zeug auf ewig zu meiden!

Statt benzos nehm ich jetzt Baclofen 100mg/Tag und muss sagen es hilft definitiv etwas.
Wirkt anfänglich ähnlich wie Leichte Benzo Und Lyrica ähnlich.

Überall recherchiert soll angeblich nicht abhängig machen.
Dennoch beim ausschleichen mit absetzerscheinungen zu rechnen is.

Gruß
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin