Pfingsten Kiel

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2017 18:00    Titel: Pfingsten Kiel Antworten mit Zitat

hallo leute,
Pfingsten findet das deutschsprachige Ländertreffen von NA in Kiel statt.
wer also das verlangen hat,keine Drogen zu nehmen, ist herzlich willkommen.
bis jetzt ... Quasi und ich ...
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2017 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Bin da leider raus. Wollte es ja mit nem berlinbesuch verbinden, aber über Pfingsten sind die bahntickets zu teuer, sodass ich erst Ende Juli hochfahre.
Schade!
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2017 10:56    Titel: Re: Pfingsten Kiel Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
hallo leute,
Pfingsten findet das deutschsprachige Ländertreffen von NA in Kiel statt.
wer also das verlangen hat,keine Drogen zu nehmen, ist herzlich willkommen.
bis jetzt ... Quasi und ich ...

Nach Kiel um mich mit Langweilern gemeinsam zu lanweilen? Neee ... Laughing Laughing
Bitte nicht boese sein, aber genau as kam mir in den Sinn, nix anderes ...

Kennengelernt habe ich die NAs Ende der 80er. Damals in Koeln "Alte Feuerwache/Melchiorstrasse". Geile Location, das wars dann aber auch. Die eine Haelfte voll auf Jesus, die andere voll auf ueberkorrekt. Keine Kompromisse, nicht meine Welt. Hab das 2 mal "ausgehalten", dachte nur "bevor ich so werde, lieber drupp wie Jupp" ...

Kleine Story am Rande, wir waren mal mit unserer Kiffer-Hippie-Punki Gang aufm kath. (Jugend) Kirchentag in Dortmund? oder so, anfang der 80er. Voll auf Pappen, das war der Hammer, aufm Zeltplatz unter Muttis Lieblingen ... Laughing Laughing Laughing Da sassen abends die Suessen Blockfloete- / Gitarrespielend und sprudeltrinkend vorm Zelt, bei uns droehnte der Sound von der Auto Pionier, bei Bier, Schnaps und Drogen ... Cool Laughing Cool
Nach oben
Ambivalenzia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2017 16:45    Titel: Re: Pfingsten Kiel Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
hallo leute,
Pfingsten findet das deutschsprachige Ländertreffen von NA in Kiel statt.
wer also das verlangen hat,keine Drogen zu nehmen, ist herzlich willkommen.
bis jetzt ... Quasi und ich ...



Ich wollte zumindest mal für einen Tag hin. Muss mal schauen, ob es passt.
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 1. Mai 2017 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ambivalenzia,
ja, an dich hatte ich dabei auch gedacht. wäre schön, wenn wir uns treffen.
hinterlege unter Joe meine mobile nummer an der einschreibe.
liebe gruesse
Nach oben
Ambivalenzia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2017 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Joe,

ich würde mich auch freuen, dich kennenzulernen. So wie es aussieht, werde ich es einen Tag schaffen. Stecke "nebenbei" noch in Umzugsvorbereitungen. Ich denke, ich werde am Samstag da sein.

Liebe Grüße, Ambivalenzia
Nach oben
Heinzi
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich als alter Kieler Junkie würde gern kommen, geht aber aus privaten Gründen nicht. Die älteren Kieler werden mich eventuell kennen, war auch oft im Skelter in der Lerchenstrasse. Leben eigentlich noch welche von den "Alten" ? Alfons ist tot. Und der Rest ?

Würde mich über PN freuen !
Nach oben
Ambivalenzia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2017 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Moin,

ich werde leider doch nicht kommen können. Habe ne OP und werde es nicht schaffen. Schade, hatte mich echt gefreut.

@Heinzi: Es gibt hier im Forum keine PN-Funktion. Ich kenne auch keine Kieler Süchtels.
Nach oben
Heinzi
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2017 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ambivalenzia hat Folgendes geschrieben:
Moin Moin,

ich werde leider doch nicht kommen können. Habe ne OP und werde es nicht schaffen. Schade, hatte mich echt gefreut.

@Heinzi: Es gibt hier im Forum keine PN-Funktion. Ich kenne auch keine Kieler Süchtels.


Von den alten Fixern, so nannte man damals Junkies, wird wohl eh keiner mehr leben, ich bin da anscheinend der Einzige. Damals gabs noch kein H, man mußte sich den Stoff durch Apothekeneinbrüche beschaffen, das habe ich mit 4 Jahren Knast bezahlt. Habe dann meine Lehre als Feinmechaniker zu Ende gebracht u. bin 1980 nach Berlin gezogen.

Ich war dann noch bis in die 90er bei Dr. Grimm mit Remedacen substituiert und habe dann damit auch aufgehört. Wegen eines Bandscheibenvorfalls bekam ich vor 6 Jahren Fentanyl-Pflaster verschrieben. Habe die Pflaster dann immer in kleine Gläser mit Wodka gelegt, dass Zeug hat so dermaßen geknallt, dass ich dann einen Entzug machen mußte.

War dann 3 Monate clean, dann kamen die Rückenschmerzen wieder u. ich bekam dann 2 mal täglich 24 mg Hydromorphon, damit komme ich gut klar. Arbeiten brauche ich eh nicht mehr, bin Rentner.

Kennt denn noch jemand Leute aus Manfred Lehrs Therapiegruppen ?

Da war ich nicht mehr dabei, da ich ja meine Lehre gemacht u. gearbeitet habe. Jahrelang täglich Remedacen, so 10-15 Stück täglich, das geht, auch wenn man schwierige Werkstücke auf CNC-Fräsmaschinen fräsen muß, inklusive Programmierung der Maschinen.

Wäre die Substituierung nicht gewesen, wäre ich wohl wieder im Knast gelandet. Ich bin dem Dr. Grimm noch heute dankbar.

So. Jetzt wißt Ihr in etwa, wer ich bin.
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3085

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2017 03:03    Titel: Antworten mit Zitat

hi heinzi aus welcher region kommst du in etwa wenn ich fragen darf?
ich komm aus dem westerwald aus rheinland pfalz nur so am rande.
wie alt bist du denn wenn du schreibst du bist rentner?
ich bin erst 35 jahre davon insgesamt aber schon gute 22 jahre auf drogen.hat mit kiffen angefangen und mit shore und substi aufgehört bin jetzt über 10 jahre in substi(insgesamt gute 15 jahre auf opis) habe metha,pola und tex durch ist irgendwie alles nichts für mich am liebsten subtitol aber meine ärztin ist immer noch net so begeistert davon dabei ist es schon 2 jahre legal in deutschland zur substi!fucking AOK!lg Vittorio
Nach oben
Heinzi
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2017 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Domenico hat Folgendes geschrieben:
hi heinzi aus welcher region kommst du in etwa wenn ich fragen darf?
ich komm aus dem westerwald aus rheinland pfalz nur so am rande.
wie alt bist du denn wenn du schreibst du bist rentner?
ich bin erst 35 jahre davon insgesamt aber schon gute 22 jahre auf drogen.hat mit kiffen angefangen und mit shore und substi aufgehört bin jetzt über 10 jahre in substi(insgesamt gute 15 jahre auf opis) habe metha,pola und tex durch ist irgendwie alles nichts für mich am liebsten subtitol aber meine ärztin ist immer noch net so begeistert davon dabei ist es schon 2 jahre legal in deutschland zur substi!fucking AOK!lg Vittorio


Ich bin gebürtiger Kieler und 1980 nach Westberlin "ausgewandert", weil mir die Kieler Drogenszene auf den Geist ging. Dauernd kamen die Junkies an, wollten bei mir Pennen und haben genervt, soffen mir die letzte Dose Bier weg und assen das letzte Stück Brot. Ich habe damals gearbeitet und mußte um halb 6 aufstehen, da mußten die dann aus meiner Wohnung verschwinden.

Ich bin dann zum Arbeitsamt in Kiel u. da ich als Feinmechaniker eine gesuchte Fachkraft war, haben die den ganzen Umzug, 1000 DM Einrichtungsbeihilfe und 3 Rückflüge nach Hause pro Monat bezahlt.

Damals war ich noch auf Remis substituiert, habe aber die ganzen Jahrzehnte gearbeitet. Was NA erzählt, kontrollierter Drogenkonsum geht nicht, stimmt nicht, jedenfalls nicht für mich.

1993 habe ich dann einen kalten Entzug von den Remis gemacht und war dann bis zu meinem Bandscheibenvorfall komplett clean. Von Valium, Mandrax oder noch schlimmer Rohypnol habe ich nie was gehalten und hab das Zeug auch so gut wie nie angerührt.

Wegen der Bandscheibe kriege ich Hydromorphon verschrieben, von meiner Drogenvorgeschichte wissen die nichts. Ich hole alle 3 Monate mein Rezept ab und gut ist.

Dieses Jahr werde ich 66; ich hatte eigentlich gehofft, hier Leute zu finden, die mir sagen können, wie es in Kiel weiter ging auf der Szene. Aber so wie es aussieht hat da wohl keiner überlebt. Ich war damals in den 70ern und 80ern bekannt wie ein bunter Hund auf der Drogenszene.

Jemand, Graham hieß er, schrieb mal was von Manfred Lehr, der Graham müßte eventuell Leute aus Kiel kennen, aber es gibt ja leider keine PN hier.

Ich bin seit knapp 3 Jahren in Rente und fliege im Winter immer für 3 Monate nach Ko Samui/Thailand.

Nach meiner Erfahrung kann man sein ganzes Leben Opiate nehmen, das schadet nicht weiter, ausser dass man süchtig wird.

Von Benzos sollte man die Finger lassen, damit kriegt man den Affen nicht weg, meine Erfahrung. Wird durch das Zeug nur noch schlimmer, man fühlt sich dumpf u. schlapp. Als ich vor 3 Jahren den Fentanyl-Entzug in einer Klinik gemacht habe, hab ich Doxepin bekommen, davon verschwinden die Entzugserscheinungen fast völlig. Die Rückenschmerzen kamen wieder u. so kriege ich jetzt halt Hydromorphon, damit komme ich sehr gut zurecht.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3682

BeitragVerfasst am: 5. Jun 2017 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Heinzi hat Folgendes geschrieben:




[Von den alten Fixern, so nannte man damals Junkies, wird wohl eh keiner mehr leben, ich bin da anscheinend der Einzige. Damals gabs noch kein H,.



dann müsstest du eigentlich noch "Berliner Tinke" kennen...damit habe ich angefangen...
ach nee das war in den 70'zigern... lange ist es her...
H gab es auch damals auch schon nur war es verdammt teuer...für ca. 10mg bezahle man dann locker 100 DM...dafür war aber die Quali mit dem heutigen H nicht vergleichbar und von 10mg waren dann 2 Mann breit...



greets
Mikel
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 9. Jun 2017 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
tja, convention ist geschichte. hatte einige magische Momente und habe mal wieder das eine und andere tränchen vergossen.
wenn so harte vollgepikerte biker auf der bühne vor Rührung ihre sprache verlieren, dann hat das schon was.
erstaunlich, mein Gefühlsleben.
früher habe ich mich immer eher für ein weichei gehalten. dann habe ich im laufe der jahre diese härte in mir gespürt, und das weicht jetzt so langsam wieder auf.
alle waren wieder da, die Oldtimer mit 35 cleanjahren und die Newcomer mit einem tag, oder ein paar tage. und natürlich auch die mit dem wunsch aufzuhören.
leider hat mich niemand angerufen. ('Smile')
liebe grüsse
joe
Nach oben
Ambivalenzia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 9. Jun 2017 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:

leider hat mich niemand angerufen. ('Smile')


Hallo joe,

schön, dass dir die Convention gefallen hat. Sie haben oft etwas magisches. Was habe ich den Clean-Time-Countdown immer gefeiert. Ja, die Leute die ich noch von damals kenne, haben inzwischen auch so ihre 20-30 Jahre Erfahrung im Cleansein. Das ist schon klasse. Manchmal höre ich mire alte Sprechermeetings an und erinnere mich an die Zeit. Grinsen muss ich immer, wenn ich höre... "meine Eltern hatten eine Kneipe" Laughing

Ich weiß nicht, auf wie viele Anrufe du gehofft hattest. Ich konnte wie ich ja schon geschrieben habe, leider nicht kommen, da ich am Freitag eine OP hatte. Bin schon froh, dass ich nicht stationär behandelt werden musste. Aber frisch operiert und mit Schmerzmitteln abgefüllt auf ner Convention aufzutauchen macht absolut keinen Sinn. Sprechen hätte ich eh nicht können, war ne Kiefer OP.

Ich finde es selbst auch sehr schade, allerdings war es auch nicht möglich, die OP auch nach Pfingsten zu schieben. Weitere Einzelheiten dazu erspare ich mir lieber^^.

In diesem Sinne, sei gegrüßt!

Ambivalenzia
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 9. Jun 2017 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
...dafür war aber die Quali mit dem heutigen H nicht vergleichbar und von 10mg waren dann 2 Mann breit...

Das war Zeug von der French Connection, das oft genug zuerst aus Marseille in die Staaten gebracht wurde. Von dort nach Vietnam und von Vietnam nach Augsburg zB. Dort in einer Ami-Kaserne gab's dann gelegentlich was Gutes Wink
Sonst gab's Rohopium, Tinke, Beute aus nächtlichen Apothekenbesuchen. Codein nicht zu vergessen, das manche geschossen haben (Unmengen Lösung und das dann laaaaangsam abdrücken, sonst wird's sehr, sehr unangenehm).
Kennt noch jemand "Ipserl", also Ipesandrine ? Hustentropfen mit (recht viel) M. Eine Köstlichkeit, die bis in die späten 1960er in keinem Haushalt fehlen durfte. Wirklich, es war sehr weit verbreitet.
Gute alte Zeiten ?
Cheers
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin